Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Marissa Nadler - Little hells

User Beitrag
Piepi
05.08.2008 - 10:12 Uhr
Kommt im Oktober laut ihrer Homepage, auf cokemachineglow.com gibt es die "Clauridents"-Cover Version zum kostenlosen Download.
Piepi
01.09.2008 - 13:42 Uhr
Leider immer noch nichts neues...
Two-Headed Boy
01.09.2008 - 17:57 Uhr
Die soll sich mal beeilen, das letzte Album fand ich großartig...
Piepi
08.09.2008 - 16:10 Uhr
Marissa Nadler's new full length is all done and will be out in early 2009 on Kemado Records, this time teaming up with New York based Chris Coady (who has worked with Blonde Redhead, Grizzly Bear, Gang Gang Dance, T.V. on the Radio). The record features several guest musicians, such as Myles Baer (Black Hole Infinity, work on Ballads of Living and Dying), Simone Pace (Blonde Redhead), and Farmer Dave Scher (Beachwood Sparks, All Night Radio, Interpol, Elvis Costello, etc etc.). With the same intimacy as earlier records, this record has a lot of exciting new developments.
Pascal
09.09.2008 - 11:14 Uhr
Feine Sache, hoffentlich erscheint die Platte dann noch in der eher dunklen Jahreszeit.
Piepi
09.09.2008 - 12:08 Uhr
Ich hoffe, dass die exciting new developments mal wirklich stimmen.
Pascal
09.09.2008 - 12:32 Uhr
Irgendwas müssen die ja schreiben, denn wer sollte schon ein Anliegen haben, ne Platte zu kaufen, die klingt wie dir vorherige?;)
Piepi
09.09.2008 - 13:57 Uhr
Von mir aus kann sie auch ein Album raushauen wo nur "Rachel"s und "Silvia"s drauf sind und ich bin mehr als glücklich ;)
LostInACity
09.09.2008 - 22:08 Uhr
Ich freu mich drauf. wie sind eigentlich "saga of mayflower may" und "ballads of living and dying"? Lohnen die sich, wenn man "Songs III" vergöttert?
Piepi
07.12.2008 - 16:36 Uhr
Antwort brauchte lange aber: ja klar! :)
Sind noch etwas reduzierter und brauchten bei mir etwas länger zum zünden, sind aber trotzdem beide super.

Übrigens hat das Album nun einen Namen:

some news: My new full length record, Little Hells, is all done and will be out in early 2009 on Kemado Records. For this album, I worked with New York based producer Chris Coady (Blonde Redhead, Grizzly Bear, Gang Gang Dance, and T.V. on the Radio). The record features several guest musicians, such as Myles Baer (Black Hole Infinity, work on Ballads of Living and Dying), Simone Pace (Blonde Redhead), and Farmer Dave Scher (Beachwood Sparks, All Night Radio, Interpol, Jenny Lewis, Elvis Costello, etc.).

Leider kein genauer Termin

hermit
07.12.2008 - 19:36 Uhr
Laut Pitchfork hat das Album sehr wohl schon einen Termin, soll in den USA am 03. März erscheinen. :)
Piepi
07.12.2008 - 19:39 Uhr
Pitchfork, Pitchfork... Schaue ich da nach? ;)
hermit
07.12.2008 - 19:50 Uhr
Ausreden, Ausreden... wo schaust du also in Zukunft nach? ;)
Piepi
07.12.2008 - 20:21 Uhr
Ich gelobe Besserung
Leatherface
14.02.2009 - 18:56 Uhr
Das Album wird Little Hells heißen und ist scheinbar schon geleakt.
Leatherface
17.02.2009 - 13:11 Uhr
Und von SpOn rezensiert:

Marissa Nadler - "Little Hells"
(Kemado Records/Rough Trade, 27. Februar)

An harmloser Hintergrundbeschallung für den nächsten Friseurbesuch fehlt es nicht: Norah Jones, Katie Melua und Dido machen ihren Job und werden auch in absehbarer Zukunft so nebensächlich und egal bleiben, dass niemand sie daran hindern wird, bis zum Jahr 2020 jeweils an der Zehn-Alben-Grenze zu kratzen. Der bittere Geister-Folk auf Marissa Nadlers vierter LP "Little Hells" ist die Antithese zum "Wohlfühl-Pop" ("TV Today") der Gegenwart: Immer verfinstert, niemals folgenlos und so unergründlich wie ein großer, blauer Saphir. Was einmal nackt und reduziert war, wird von der schwermütigen Songschreiberin aus Boston in schwarze Tinte getaucht, was früher einmal Hoffnung brachte, ist heute nur noch ein Schatten der Vergangenheit: "You are a jester and I am an elf/ And I'm sad to the bones that are stocked upon my shelf/ Take me back to the river of dirt."

Songs wie "The Whole Is Wide" oder "Brittle, Crushed & Torn" wird man nur schwer vergessen können, wie ja auch Marissa Nadlers Cover-Versionen von Cohens "Famous Blue Raincoat" (auf "Songs III: Bird On The Water") und Springsteens "I'm On Fire" unvergesslich waren, weil sie sich eine ganz eigene Sprache suchten, statt nur zu den großen Vorbildern aufzuschauen. Es ist, wie das "Spin"-Magazin einmal schrieb: "She will break your diamond heart." (8) Jan Wigger
Kameni
18.02.2009 - 08:07 Uhr
Auch von "the gap" gibt es ein paar schöne Zeilen, die Lust auf das Album machen:


"Manche kommen bei Marissa Nadler etwas vorschnell mit dem Vergleich zu Joanna Newsom. Der Wert von Nadlers musikalischen Pretiosen mag ähnlich hoch sein, die träumerische Leichtigkeit der Arrangements vielleicht eine Gemeinsamkeit. Doch Nadler handelt mit einer eigenen Währung: Dem Schmerz. Einem Schmerz, der in filigraner Instrumentierung und mit Nadlers ätherischem Gesang eine Erhabenheit erfährt, die Parallelen zu Leonard Cohen nahelegen, den die 28-jährige Amerikanerin zu Beginn ihrer Karriere mit etlichen Cover-Versionen gewürdigt hat. Auch wenn die Texte meist die Ich-Form verwenden, diese kleinen Höllen sind keine Nabelschau. Sie vergolden die Verlorenheit einer großen Künstler-Seele.

(9/10)"
Two-Headed Boy
04.03.2009 - 23:07 Uhr
Ist wieder ein sehr schönes Album geworden...
Leatherface
10.08.2010 - 15:41 Uhr
TwentyFourBit points out that witchy folksinger Marissa Nadler has a new covers album for sale, and you can buy it directly from her via the crafting website Etsy. On her Etsy page, Nadler writes that the handmade Covers CD includes home recordings of "my favorite 17 covers I have done over the years." Nadler doesn't tell us what song she covers, but she does tell us that she'll burn all the CDs and make all the linocuts herself.

According to TwentyFourBit, Nadler hopes to use her earnings from the covers CD to help fund the recording of another new album. The site also points out that Nadler has posted home-recorded demos of her 2009 album Little Hells, as well as two new songs, on Reverb Nation.


Quelle: pitchfork

Da müssen wir der Dame wohl mal helfen.
Leatherface
10.08.2010 - 15:49 Uhr
Hier kann man zuschlagen, wenn man möchte.
Hanno (unangemeldet)
28.01.2014 - 20:16 Uhr
http://www.npr.org/2014/01/26/264907890/first-listen-marissa-nadler-july
DanieI
28.01.2014 - 21:02 Uhr
Die Naddel!

Clown_im_OP

Postings: 400

Registriert seit 13.06.2013

07.02.2014 - 19:59 Uhr
July ist tatsächlich abseits des Beitrages auf diesem Radiohead-Coveralbum mein erster Kontakt mit Marissa Nadler. Finde ich gerade ziemlich toll.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

21.05.2016 - 13:44 Uhr
Ich habe diesen Thread mal umbenannt nach dem alten Album und einen

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4525

Registriert seit 14.05.2013

21.05.2016 - 13:55 Uhr
...und ich die beiden Postings zum neuen Album verschoben.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: