Banner, 120 x 600, mit Claim

U2 - The unforgettable fire

User Beitrag
Forumspozilei
12.10.2012 - 12:37 Uhr
So, bisschen rumgestänkert, jetzt gehts mir gleich viel besser! Mein Provozieren, mein langweiliges Leben!!!!111älf
Forumspozilei
12.10.2012 - 12:39 Uhr
Ach, jetzt gilt es schon als Provokation, wenn man euch Nerds freundlich darauf hinweist, dass ihr hier einen Thread vollspamt? Gut zu wissen.
Blauwal inner Referenzellipsoid
12.10.2012 - 12:45 Uhr
Wenn du U2 magst, solltest du eigentlich ganz froh sein, dass hier mal ein wenig über die gesprochen wird und das bisher auch noch ganz vernünftig. Es ging jedenfalls immer um U2, was ja schon mal für PT Verhältnisse in Threads nicht gerade die Norm ist. Und dann kamst du...
Kinderkot
12.10.2012 - 12:47 Uhr
U2-Fans sind keine Nerds.
Ahab
12.10.2012 - 12:51 Uhr
Da hat er ja nu recht, der olle Meeressäuger.
The MACHINA of God
12.10.2012 - 15:58 Uhr
Eigentlich schon, aber ich kann die ersten drei Songs wirklich nicht mehr hören.

Weil du dir die Songs überhört hast, sind sie nicht weniger schlecht.
The MACHINA of God
12.10.2012 - 15:59 Uhr
Haha, "gut" meine ich natürlich.
Also "The Joshua tree" ist schon nah an perfekt. Nur "Achtung Baby" war besser.
MeiNung
13.10.2012 - 02:51 Uhr
"Weil du dir die Songs überhört hast, sind sie nicht weniger schlecht (=gut)."

Egal, hier geht es ja um persönliche Geschmäcker und Meinungen.
Es sind keine schlechten Songs, nur das Album finde ich aus heutiger Sicht allgemein leicht überbewertet. 10/10? Nicht wirklich. TJT und AB waren beides großartige Alben zu ihrer Zeit, da tut sich nicht viel.
Egal, es geht in jeder Kritik um persönliche Geschmäcker und Meinungen. Relax.

Daher finde ich auch die Liste von "Blauwal inner Referenzellipsoid" einen sinnvollen Beitrag, auch wenn ich mit den meisten Bewertung absolut nicht konform gehen kann.
Er/Sie/Es mag die frühen Sachen nicht? Scheiß-egal. Muss man nicht mögen.
Er/Sie/Es verteilt 8ten für die Stadion-Pop-Phase? Scheiß-egal, es gibt wesentlich schlechtere Musik. Relax.

"Wenn du U2 magst, solltest du eigentlich ganz froh sein, dass hier mal ein wenig über die gesprochen wird und das bisher auch noch ganz vernünftig. Es ging jedenfalls immer um U2, was ja schon mal für PT Verhältnisse in Threads nicht gerade die Norm ist...."
Ganz genau - alles ist besser als sinnloses Getrolle. Wobei die Polizei im Kern schon recht hat. Relax.
Blauwal inner Referenzellipsoid
13.10.2012 - 12:25 Uhr
Er/Sie/Es mag die frühen Sachen nicht? Scheiß-egal. Muss man nicht mögen.

Naja, ist ja nicht so, dass er nicht sehr viele Male versucht hat, sich auch die alten Sachen interessantzuhören - klappte halt nicht. Ich weiß auch nicht, ich denke, ich kann mich in erster Linie mit dem Sound einfach nicht anfreunden. Ist mir zu unausgereift und unfertig und roh. Das trifft aber nicht nur auf das Frühwerk von U2 zu sondern auch auf einige andere Bands in meinem engen Favoritenkreis (Snow Patrol, The Killers, The Verve, Springsteen, Pink Floyd etc.).
7/10
16.04.2014 - 15:52 Uhr
Die zweite Hälfte hat in der Tat ein paar Durchhänger. Schade, hätte ein großes Album werden können.
B R E N O
28.04.2014 - 11:00 Uhr
B R E N O
preit
10.07.2017 - 03:48 Uhr
9/10

carpi

Postings: 842

Registriert seit 26.06.2013

17.08.2017 - 21:36 Uhr
Gerade seit Ewigkeiten mal wieder gehört, besser, als ich es in Erinnerung hatte. "The Unforgettable Fire" und das in dem Thread hier schwach bewertete "Indian Summer Sky" gefallen mir am besten. Die zweite Seite hat mit "Bad" und "Elvis Presley and America", welches zu lange vor sich hindümpelt, aber auch Schwachpunkte.
Promenade ist schön
17.08.2017 - 21:49 Uhr
Bad soll ein Schwachpunkt sein???
Silve
17.08.2017 - 21:59 Uhr
A sort of homec.oming 9/10
Pride (in the name of love) 8/10
Wire 7/10
The unforgettable fire 10/10
Prome.nade 8/10
4th of J.uly 7/10
Bad 9/10
Ind.ian su.mmer sky 6/10
Elv.is Pre.sley and Am.erica 4/10
MLK 6/10
whos bad
17.08.2017 - 21:59 Uhr
der groove von "bad" ist unschlagbar! klingt wie die flotte version von "hold me thrill me kiss me kill me" (1995 veröffentlicht).
Sivle
17.08.2017 - 22:00 Uhr
Nach hinten raus lässt dieses '84er Album schon sehr nach.

carpi

Postings: 842

Registriert seit 26.06.2013

17.08.2017 - 22:56 Uhr
"Promenade" ist wirklich schön, "Bad" hat mir früher schon nicht besonders gefallen und leider hat sich daran heute nichts geändert.
Peppermint Patty
04.10.2018 - 23:27 Uhr
Definitiv das "Opus magnum" dieser einstmals
grossen Band.
Songs wie "Bad" oder "Unforgettable fire"vermö-
gen es selbst nach über 30 Jahren immer noch
mich zu Tränen zu rühren.
Instinktiv fing ich dann schon nach der "Joshua
Tree"an,die Jungs weitgehend zu ignorieren.
Schützt mich heute davor,allzu wütend auf Bono,
The Edge und co.zu sein.
Koalorknot
05.10.2018 - 13:46 Uhr
"Indian Summer Sky" finde ich furchtbar langweilig. Da können Bass, Percussion und Schlagzeug sich noch so sehr anstrengen - irgendwie fehlt da was.

Über "Elvis..." kann man nur den Mantel des Schweigens legen. Grauenvoller 6:22-min-Track, der auch nach 34 Jahren nicht besser wird.

Der Rest des Albums ist aber sehr gut.

7/10
So isset
06.10.2018 - 10:22 Uhr
Fürchterliche Pathos Platte von einer ekelhaften Band.
non
06.10.2018 - 14:41 Uhr
@So isset
Nicht!
Chuck
06.10.2018 - 16:35 Uhr
"Elvis Presley and America"finde ich musikalisch
angenehm zurückgenommen,allerdings klingt
Bono hier besonders wehleidig.

"Promenade" hat gegenüber früher sogar noch
gewonnen.Hatte ich nie so auf dem Schirm.

"Indian summer sky"ist immerhin noch der zweit-
beste song nach "Bad"auf der B-Seite,was aber
auch nicht so schwer ist,weil der Rest für U2-Verhältnisse fast schon Ambient ist.
Da spürt man sehr den Einfluss des Produzenten
goil
06.10.2018 - 17:44 Uhr
eno ist sonst geschmackssicher, aber mit U2 hat er in klo gegriffen...das gab er später auch des öfteren zu.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 24005

Registriert seit 07.06.2013

06.10.2018 - 18:29 Uhr
Was natürlich Quatsch ist.

Ich hör mir das Album gleich mal wieder an.

Autotomate

Postings: 2724

Registriert seit 25.10.2014

06.10.2018 - 19:05 Uhr
Das gilt natürlich nur für meine bescheidene Privatwirklichkeit, aber "Pride" ist sicherlich einer der scheußlichsten und unerträglichsten Songs, die mir jemals zu Gehör gekommen sind.
schiffgurke
06.10.2018 - 19:21 Uhr
bestes album neben the joshua tree von u2, dann ging es steil bergab.
Die Perücke von Robert Plant
06.10.2018 - 20:27 Uhr
Was an "Pride" so schlimm sein soll, kann ich nicht so nachvollziehen. Der Text, der Pathos? Weil musikalisch sehe ich daran kaum etwas auszusetzen. So unbeschwert drauflos gerockt haben sie später nicht mehr.

Huhn vom Hof

Postings: 3067

Registriert seit 14.06.2013

06.10.2018 - 20:57 Uhr
MMn hat Bono nie besser geklungen als auf diesem Album. Gerade auf "Pride" und "A Sort Of Homecoming" zeigt er sein ganzes Können.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 24005

Registriert seit 07.06.2013

06.10.2018 - 21:49 Uhr
Defintiv mal ein Album, dem das Remaster gut getan hat. War sonst zu verhuscht.
ey
10.10.2018 - 02:18 Uhr
die melodie/das riff von the edge bei "pride" ist ja wohl mal göttlich und zeitlos!!!
Die Perücke von Robert Plant
10.10.2018 - 02:44 Uhr
Mit so einem Riff hast du songwritingtechnisch eigentlich schon gewonnen. So wie bei Smoke On The Water oder Satisfaction. Muss man dann nur noch den Rest des Songs darum aufbauen.

bullabü

Postings: 36

Registriert seit 02.01.2021

10.01.2021 - 20:20 Uhr
Elvis Presley and America ist echt furchtbar

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: