Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Staind - The illusion of progress

User Beitrag
Sorrki
05.07.2008 - 16:14 Uhr
"The Illusion of Progress is the upcoming sixth studio album from Staind. It is slated for release on August 19, 2008. The Illusion of Progress was produced by Johnny K and recorded in the home studio of STAIND vocalist Aaron Lewis, with the original band line-up, including Mike Mushok (guitar), Jon Wysocki (drums, percussion) and Johnny April (bass, vocals)."

http://www.myspace.com/staind

Hier kann man sich die 1. Single "Believe" anhören. (Öde)

"Comments Lewis: “We went into the studio with the mindset of making our heaviest record yet, but the record that came out has flavors of Pink Floyd and straight-up blues. We didn’t use the same rigs that we use onstage; we used all vintage guitars and amps, and I’m pretty psyched about it! The songs are pretty timeless in their texture.” The band calls the new project the “most musical CD” they’ve recorded to date."

Und dabei hatte ich schon Hoffnung auf ein 2. Dysfunction (oder wenigstens nen guter Mix wie bei Break the Circle).

Nicht das ich die Band jetzt besonders gut finde, aber vor ca. 7 Jahren war das schon eine wichtige Band für mich und ich würd mich freuen wenn sie mal wieder etwas härter in die Gitarren greifen würden. Naja, aber so ist das wenn Rocker Väter werden...
Dan
05.07.2008 - 17:16 Uhr

die "Chapter V" war doch stellenweise recht heftig wie lange nicht mehr...

live sind die Jungs immer noch dufte!
Sorrki
06.07.2008 - 10:14 Uhr
Chapter V ist stellenweise sogar richtig gut. Schizphrenic Conversations ist wie ich finde einer ihrer stärksten Songs, aber manche wirken einfach ein bisschen aufgesetzt und unauthentisch, so nach dem Motto "Oh, wir MÜSSEN mal wieder ein hartes Album machen". Ich versteh auch nicht warum sie ein paar ihrer wirklich besseren Songs als B-Sides verkaufen. (Novocaine, Beetlejuice Song) Die älteren Lieder berühren mich irgendwo einfach mehr. Die ruhigen Songs klingen eig. auch sehr gut, nur klingt es auf Dauer einfach immer sehr gleich.
Dan
06.07.2008 - 19:24 Uhr

was nervt, sind die Radiosongs, die immer auf ihren Alben zu finden sind...
diese Zugeständnisse, aber nun gut, so ist es eben...

ein schön sepiaferbenes Cover haben sie dem neuen Album spendiert!
Sorrki
18.08.2008 - 19:39 Uhr
Hier kann man sich das neue Album:

http://www.vh1.com/artists/az/staind/2310307/album.jhtml?popThis=playIt()

(Is übrigens auch schon geleaked)

Was ich bis jetzt gehört habe klingt nicht gerade vielversprechend...
Dan
05.09.2008 - 13:00 Uhr

Rezi ist daneben, über das neue Album steht nicht wirklich was drin...
viel Gelaber, nix dahinter?
scheint so... ;)
m.caliban
05.09.2008 - 13:22 Uhr
doch, steht doch drin, dass es schlecht sei, und wenn sie tatsächlich(habs nicht gehört, also kann ich das nicht berurteilen) wieder nur ihre Standartformel runterleiern, muss man sich auch nicht explizit mit jedem Song auseinandersetzen.
Dan
05.09.2008 - 13:33 Uhr

ja, oder überhaupt keinen Song beim Namen nennen...
damit ist es natürlich auch gegessen...
Leatherface
05.09.2008 - 13:42 Uhr
ja, oder überhaupt keinen Song beim Namen nennen...

Warum auch, wenn alles der gleiche abgestandene Scheiss ist?
m.caliban
05.09.2008 - 14:13 Uhr
Wenn ich ne Rezension schreibe, suche ich immer nach den Stellen, die besonders sind, die irgendwie die Phantasie anregen, besonders gelungen ist ein Album dann, wenn man solche Stellen gar nicht suchen muss, und einem das einfach zugeflogen kommt. Ich habe aber auch den Vorteil, dass ich Alben, wo ich persönlich solche Songs oder Stellen nich vorfinde, ich sie ergo langweilig finde, nicht rezensieren muss. Das war hier vielleicht anders. Auf der anderen Seite: Wie sähe die rezension von dem neuen Staind-Album, vom selben Autor verfasst, denn aus, so Song für Song.
Song1: melancholische Gitarren, dazu melancholischer Gesang, dann der Refrain mit aufbrausenden Gitarrenwänden, dann wieder eine Strophe.
Song2: Melancholische Gitarren, dazu melancholischer Gesang, dann der Refrain mit...
Besser so? ich weiß nicht.
Ich brings mal auf den Punkt.
05.09.2008 - 14:43 Uhr
Hätten sich nach den ersten 2 Alben auflösen sollen, danach waren nur noch wenige richtig gute Songs vertreten und die Nachfolgealben versinken insgesamt im Einheitsbrei.
sKid
05.09.2008 - 14:45 Uhr
mag ja alles stimmen was einige hier sagen, aber wie kann man sich dieser heiligen Stimme Aarons nur entziehen, unmöglich!!!!
m.caliban
05.09.2008 - 14:48 Uhr
Problem ist, und da Kann der Aaron nix für, dass nach dem Staind durch die decke gegangen sind, unheimlich viele den Gesangsstil kopiert haben, und nicht immer zwingend schlechter, soll heißen, so einzigartig ist die Stimme inzwischen nicht mehr.
Coby
05.09.2008 - 14:51 Uhr
Naja ihren Wiedererkennungswert hat die Stimme schon noch. Also ich würde sie noch bei hunderten Sängern heraushören aber das muss auch nicht unbedingt was gutes sein, siehe Nickelback.
sKid
05.09.2008 - 14:52 Uhr
@m.caliban

und deswegen bin ich unbedingt dafür, Patent auf seine Stimme zu bringen und somit Kopien zu verhindern. Aber manche stimmen gleichen sich einfach, is halt so! Aber eine Ausnahmefigur ist Scooter Ward von Partnerband COLD!
m.caliban
05.09.2008 - 14:54 Uhr
das kenn ich jetzt nicht, also glaub ich dir jetzt erst mal bis ich gegenteiliges höre.
sKid
05.09.2008 - 14:56 Uhr
Also hab ich jetzt dein Vertrauen gewonnen!
Coby
05.09.2008 - 14:56 Uhr
Cold waren grossartig und konsequent. Haben sich nach ihrem letzten eher mäßigen Album getrennt. Aber die ersten beiden Alben waren so extrem depressiv, das fand ich schon beeindruckend.
m.caliban
05.09.2008 - 14:57 Uhr
zumindest bis i9ch mir das mal selbst angehört habe, mach ich gleich mal
m.caliban
05.09.2008 - 14:59 Uhr
Also, die Stimme ist schon gut, aber einzigartig, ich weiß nicht(Kurt Cobain?)
sKid
05.09.2008 - 15:02 Uhr
Kurts Stimme ist nahezu die Stimme vom Frontmann Wes von Puddle of Mudd, nenn mir einen Interpreten mit einer ähnlichen Stimme von Cold und ICH hör mir das dann an!
Coby
05.09.2008 - 15:09 Uhr
Die Stimme von Scooter Ward ist einzigartig und Cold waren die besseren Staind.
sKid
05.09.2008 - 15:13 Uhr
@ Coby

Hätt von mir sein können! ;-)
geschmackspolizei
05.09.2008 - 15:14 Uhr
leute reißt euch zusammen. das ist alles breiige schranzmusik die ihr da diskutiert. wertloser müll!
m.caliban
05.09.2008 - 15:14 Uhr
war jetzt nur mein erster Eindruck, relativ flüchtig.
ü-gong
05.09.2008 - 15:55 Uhr
geschmackspolizei (05.09.2008 - 15:14 Uhr):
leute reißt euch zusammen. das ist alles breiige schranzmusik die ihr da diskutiert. wertloser müll!


...herrlich!! ;-)

jetzt fehlt nur noch ne neue Creed & Nickelback! *kotzwürg*
Dan
05.09.2008 - 15:55 Uhr

wie gesagt: Für mich kommt die Kritik seltsam inhaltslos daher ;)
kann auch nur meine Meinung sein, aber so ist es eben
Dan
04.11.2008 - 17:03 Uhr

mir gefällt das Album mittlerweile, es ist schon in sich geschlossen und homogen

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: