Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Moritz Krämer - Wir können nix dafür

User Beitrag
Mr. Rail
18.06.2008 - 19:02 Uhr
Meine Neuentdeckung der Woche:

http://www.myspace.com/moritzkraemer

... hört mal rein!!!

Meine Lieblinge sind \\\"Klaus\\\" & \\\"Mitbewohnerin\\\"

... aber der Rest ist auch sehr schön!

bier am Freitag
18.06.2008 - 19:50 Uhr
??? Der war mal in meines parallel-klasse!
Mr. Rail
18.06.2008 - 20:48 Uhr

Ihr sollt euch das doch mal anhören :D!

Los jetzt!!!
Mr. Rail
28.06.2008 - 10:55 Uhr

Ihr Ignoranten !!!
Pablo Diablo
05.04.2009 - 18:09 Uhr
Man hätte ja zumindest den Namen richtig schreiben können. :-P

Lieblingslied: Mitbewohnerin

Und "bald" spielt er in Kiel. :-)
Mr. Rail
26.12.2009 - 11:24 Uhr

Wow ... "Hinterher" ist mein Song des Jahres.
Unbedingt anhören. ... & dieser geniale Text erst! *sprachlosbin*

http://www.youtube.com/watch?v=siF2X_ATxFI

Hinterher

Jetzt denke ich, dass es vielleicht zu früh war
und dass das Beste eigentlich noch kommt
und dass ich mich vielleicht in was verrannt hab
und niemand … hinterher kommt

Da ist Franz, Freddy und die schmale Judith
Ich mochte euch schon damals nicht
Was macht ihr hier?
Karl, Urs, Britta – meine Langzeitliebe
In der Hölle sollt ihr schmorr’n
Verdammt wo seid ihr?

Und dieser Friedhof ist ein Krematorium
ich wollte doch ins Grüne unter ein bemoostes Kreuz
und Putin ist nicht da und Rachel Weisz ist nicht gekommen
mein letzter Wille für den Arsch
was für ein beschiss’ner Tag

Und da ist Franz, Freddy und die schmale Judith
Ich mochte euch schon damals nicht
Was macht ihr hier?
Karl, Urs, Britta – meine Langzeitliebe
In der Hölle sollt ihr schmorr’n
Verdammt wo seid ihr?

Auf meinem Boden auf der Diele
da ist ein Wasserfleck
bitte lasst den da
Ich bin jetzt dann mal weg
an der Stelle wo ich stand
da hätt‘ ich so gerne
wenn es geht
bitte ein Loch, ein Loch in der Wand
Mir fehlen jetzt schon all die Sorgen,
dass man ständig ficken muss
vielleicht war es der beste Zeitpunkt
weil das alles irgendwann
aufhören muss
aufhören muss
aufhören muss

Jetzt denke ich, dass es vielleicht zu früh war
und dass das Beste eigentlich noch kommt
und dass ich mich vielleicht in was verrannt hab
und dass niemand hinterher kommt
und dass niemand hinterher kommt
und dass niemand hinterher kommt
und dass niemand hinterher angeschlichen kommt
und fragt, was du gemacht hast
und wo du nur warst
in der Zwischenzeit
und ob du alles erledigt hast
und ob das was dir früher so wichtig war
heute noch zählt
ob das heute noch zählt

noplace
05.01.2010 - 15:24 Uhr
@mr. rail:

steck mir mal deine email-adresse.
Mr. Rail
05.01.2010 - 15:39 Uhr

Bitteschön:

mseidel@VR-web.de

*gespanntbin* :-)
simmerl
25.01.2010 - 18:22 Uhr
bischen wie gisbert.
simmerl
25.01.2010 - 18:22 Uhr
http://www.myspace.com/moritzkraemer
Pablo Diablo
25.01.2010 - 18:25 Uhr
Überhaupt nicht wie Gisbert, weil gut. :/
Nur zur Info
25.01.2010 - 18:30 Uhr
Eigennamen, sowohl Vor- als auch Nachnamen, werden grundsätzlich groß geschrieben.
noplace
25.01.2010 - 22:14 Uhr
gibt schon nen fred, wenn man nach kraemer sucht.
Mr. Rail
19.03.2010 - 21:10 Uhr

Im Mai als Support vom Gisbert zu Knyphausen unterwegs :-)

Termine hier:

http://www.myspace.com/moritzkraemer
Paul
18.02.2011 - 00:06 Uhr
Richtige Schreibweisen haben etwas...

Falls es wen interessiert (und das sollte es!): Das Debüt-Album "Wir können nix dafür" kommt am 04.03.2011 bei tapete records raus.

Und nein, ich mache keine Werbung für das Label. Der Kerl macht einfach gute Musik mit großartigen Texten.
Tanztheater
18.02.2011 - 00:11 Uhr
Hab das Album schon gehört, sehr schöne Musik. Gisbert-Fans können sich drauf freuen.
Paul
18.02.2011 - 00:43 Uhr
Ich noch nicht. Aber wenn man den Typ schon 'ne Weile verfolgt, kennt man eben fast alle Lieder. Den meisten Leuten dürfte das aber anders gehen. Und genau für die ist das Album super. :)

Nur schade, das es einer meiner Lieblingssongs des Herrn nicht aufs Album geschafft hat."Keiner von denen" mag ich auch sehr.
hellworm
02.03.2011 - 10:03 Uhr
@Tanztheater
Nee, ich hab mich nicht drauf gefreut.
Hab MK im Vorprogramm von GzK gesehen.
Da wars mit der Freude recht schnell vorbei.
MK ist für mich der Antipode zu GzK.
Dan The Man
02.03.2011 - 10:27 Uhr
Netter Songwriter für 20-jährige Sozialpädagogikstudentinnen: (2/10)
Paul
02.03.2011 - 12:14 Uhr
@hellworm: Seit wann covern + empfehlen sich Antipoden gegenseitig und spielen bei diversen Anlässen zusammen? Ich finde die Einordnung in die Gisbert-Ecke schon sehr passend. Tolles Album. Ach ja, ich bin genauso weit von 20 Lebensjahren wie von 'nem Sozialpädagogikstudium entfernt.
lool
02.03.2011 - 12:34 Uhr
Naja, der Moritz ist halt auch Sozialpädagoge. Deshalb ist es ja auch ok, wenn er solche Musik macht. Als ich den Live gesehen hab, haben sich tatsächlich einige Leute im Publikum die Schuhe ausgezogen und auf Socken getanzt. Das war mir irgendwie doch zuviel. Platte ist aber sehr nett zum hören.
hellworm
02.03.2011 - 16:28 Uhr
@Paul
Na und? Ist das ein Qualitätsmerkmal?
Ich hab auch kein Problem damit, wenn dem Gisbert Moritzens Musik gefällt.
Meine Meinung ist, GzK wirkt auf mich authentisch, MK aufgesetzt, auch wenn er das vlt gar nicht ist.
Das kam mir live viel zu konstruiert vor, Prototyp Student mit Strickmütze, Gitarre unterm Arm, und einem Potpourri niedlicher Lieder irgendwo zwischen Volker Rosin, 'Sesamstrasse' und 'Hallo Spencer'.
Vermutlich ist der Moritz auch ein netter Kerl, aber mit seiner Musik werd ich nicht warm, sorry.
petr
02.03.2011 - 16:33 Uhr
herrje, ist das schlecht. da kommt man mit der wertung von Dan The Man leider nicht mehr hin.
Sick
02.03.2011 - 17:58 Uhr
Hey, den kannte ich noch gar nicht. Ist nicht schlecht. Brauch eine genauere Untersuchung...
Bremer
07.03.2011 - 12:04 Uhr
Schöne Scheibe, wird beim mehrmaligen hören noch besser !
Bonanza
07.03.2011 - 16:26 Uhr
Find ich jetzt als erklärter Knyphausen-Fan eher unspektakulär...wenn nicht langweilig.
Petr
14.03.2011 - 09:21 Uhr
mir gefällt das ausgezeichnet, auch wenn ein Namensvetter oben das Gegenteil behauptete. "Nichts getan", "hinterher" und auch "Mitbewohnerin" sind sehr berührende Kleinode.
Klar, schon sehr frappant, die Ähnlichkeit mit Gisbert und vielleicht trifft es das mit "Musik für Sozialpädagogikstudentinnen schon recht gut, aber who cares.

Guter Mann, der Moritz!
Hans
17.03.2011 - 19:16 Uhr
Wirklich großartige Platte. Komisch, dass das hier kaum jemanden interessiert.
Martin Armbrecher
17.03.2011 - 19:18 Uhr
Wundert mich auch. Den Gisbert kulten alle ab und der Moritz bekommt kaum was ab vom Fame, obwohl er sich so ins Fahrwasser hängt.
Armin
21.03.2011 - 23:44 Uhr
Das Album wächst und wächst und wächst. Nur auf den Spatzensong kann ich weiterhin gar nicht ...
Petr
21.03.2011 - 23:50 Uhr
ja, mag die Scheibe auch jeden Tag noch ein Stück lieber...traumhaft schön!

ich find die Spatzen-Story herrlich, mal was anderes und sprachlich wohl das ausgefeilteste Stück von allen, aber wenn man die Story mal kennt, bietet einem der Song wirklich weniger, denke, ist das Stück mit der geringsten Halbwertszeit auf der CD.

ich wage jetzt schon die Behauptung aufzustellen, dass "Hinterher" in meinen Top3-Songs des Jahres stehen wird
Tanztheater
21.03.2011 - 23:52 Uhr
Der Spatzensong ist doch der heimliche Hit des Albums, kann mir vorstellen dass der bei Konzerten besonders bejubelt wird. Mit dem Text hab ich aber auch so meine Probleme.

Wahnsinnig gutes Album, aber das beste (aber nur halb) deutschsprachige Album des Jahres kommt noch ;-)
Michael
22.03.2011 - 03:06 Uhr
Wenn es auf diesem Album einen heimlichen Hit geben sollte, ist es wohl eher "Hinterher" als der Spatzensong. "Hinterher" mochte ich in der ersten Roh-Version, die schon seit einiger Zeit durch´s Netz schwirrt, aber wesentlich lieber als die neuaufgnommene Album-Version.
Jennifer
22.03.2011 - 13:38 Uhr
Ich finde das Album auch nach wie vor richtig toll, und besonders "Nichts getan" und "Mitbewohnerin" haben noch einen richtigen Aufschwung bei mir bekommen. Und den Spatzensong halte ich persönlich ja auch für einen Spitzensong. ;)
Absolute Favoriten bleiben aber "Für die Kinder" und natürlich "Hinterher".
SvK
22.03.2011 - 18:03 Uhr
ja, sehr gutes album. was den spatzensong angeht, kann ich mich armin anschließen...
Pablo Diablo
22.03.2011 - 18:08 Uhr
Seine ersten Songs mochte ich damals. Aber mit dem Album kann ich mich nicht anfreunden. In Zahlen vllt. 5,5/10, also immerhin noch besser als Gisbert.
@jennifer
22.03.2011 - 19:37 Uhr
Interessant, gerade Mitbewohnerin finde ich auf dem Album unglücklich produziert. Aber vielleicht will jemand, der Lieder schon so oft gespielt hat, ihnen dann auf dem Album nochmal was neues mitgeben. Hier hat das nicht so gut funktioniert...
Jennifer
22.03.2011 - 19:57 Uhr
Interessant, gerade Mitbewohnerin finde ich auf dem Album unglücklich produziert. Aber vielleicht will jemand, der Lieder schon so oft gespielt hat, ihnen dann auf dem Album nochmal was neues mitgeben. Hier hat das nicht so gut funktioniert...

Um ehrlich zu sein, kenne ich nur die Version vom Album. Demnach kann ich also auch gar vergleichen. Aber die, die ich kenne, mag ich eben sehr gerne. :)
Jennifer
22.03.2011 - 20:01 Uhr
"nicht vergleichen" soll das natürlich heißen...
Paul
22.03.2011 - 20:53 Uhr
Mir gefallen die reduzierten Pre-Albumversionen auch besser, vor allem bei "Hinterher" und "Mitbewohnerin". Das ändert allerdings nix daran, daß ich das Album als Ganzes sehr schätze. Und ich gönne es dem Moritz sehr, daß er es nach fast 2 Jahren Hängepartie hinbekommen hat. So sind sicher ein paar mehr Leute auf seinen Konzerten.
Mia
23.03.2011 - 09:37 Uhr
meine güte, die pt-redakteure legen sich aber richtig ins zeug, das album anzupreisen.
Ernst Haft
23.03.2011 - 10:01 Uhr
Musik für nachdenkliche Soziologiestudentinnen.
Obrac
23.03.2011 - 15:54 Uhr
Was hat der denn für ne komische Art zu singen? Scheint total auf Kriegsfuß mit Konsonanten zu stehen. "Ann Ill ich nich Schuld seijen. Neije! Neije!"
Nee, das ist wohl nichts für mich. Werde jetzt mal in die neue "Frauen mit dicken Titten gehört die Welt" reinhören.
petr
23.03.2011 - 16:01 Uhr
Scheint total auf Kriegsfuß mit Konsonanten zu stehen.

meine rede.
Tanztheater
23.03.2011 - 16:07 Uhr
Der kommt halt aus Berlin. Ich mags, Rio Reiser hat das auch nicht anders gemacht.
Jennifer
24.03.2011 - 11:46 Uhr
meine güte, die pt-redakteure legen sich aber richtig ins zeug, das album anzupreisen.

Vielleicht finden wir's aber auch einfach nur ziemlich gut. Passiert ja ab und zu.

Scheint total auf Kriegsfuß mit Konsonanten zu stehen.

Der kommt halt aus Berlin. Ich mags, Rio Reiser hat das auch nicht anders gemacht.

Ist mir auch noch nicht negativ aufgefallen. Andere Dialekte fände ich vielleicht unangenehmer, aber hier passt es zu den Songs, wie ich finde.
Schwengelmann und Schwestern
24.03.2011 - 12:12 Uhr
Bitte? Rio Reiser hat keinen Kitsch verzapft, weder textlich noch musikalisch. Zumindest musikalisch ist Moritz aber stark auf der Kitschseite!
Obrac
24.03.2011 - 12:18 Uhr
Der kommt halt aus Berlin. Ich mags, Rio Reiser hat das auch nicht anders gemacht.

Einen Dialekt höre ich hier nicht raus, nur eine äußerst unangenehme Art zu singen.
Tanztheater
24.03.2011 - 12:32 Uhr
Du magst Tomte auch nicht, stimmt's? ;-)
Obrac
24.03.2011 - 12:45 Uhr
Doch, wobei ich Thees' Gesangstil auch ganz furchtbar finde. Auf der tollen "Hinter all.." hatte ich mich aber dran gewöhnt. Dennoch wäre Tomtes Musik auch hörbarer, wenn Thees nicht "Für immjuaaa die Mönschjöön" singen würde..

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: