Kettcar - Du und wieviel von Deinen Freunden

User Beitrag
die rechnung
13.11.2002 - 16:58 Uhr
kenn ich nicht. noch nie gehört.

kettcar wird hier ja in den höchsten tönen gelobt und da frage ich mich natürlich, ob die redaktion hier einen kommerz-hype unterstützt? oder gar auf die plattenindustrie reingefallen ist?

am besten, ihr schickt mir mal eine promo-platte und dann schauen wir mal, ob kettcar was kann oder nicht.

p.s.: was ist eigentlich der unterschied zwischen kettcar und go-kart? bei uns hiess das immer go-kart.
...
13.11.2002 - 17:07 Uhr
ich schreib ja nicht gerne was unter diesen selten dämlichen eintrag oben, aber nen neuen thread aufmachen wollte ich auch nicht...

@armin
wirklich eine grandiose rezension hast du da abgeliefert. so und nicht anders würde ich es sagen.

für alle die die platte noch nicht haben: unbedingt reinhören.
Oliver Ding
13.11.2002 - 17:24 Uhr
da frage ich mich natürlich, ob die redaktion hier einen kommerz-hype unterstützt? oder gar auf die plattenindustrie reingefallen ist?

Wenn eine Platte von einem winzigen Indie-Label gelobt wird, ist das natürlich absolut die Schuld der Plattenindustrie. Und Kommerz. Und sowas von Hype. Nee, ist klar. Was ein Blödsinn!

p.s.: was ist eigentlich der unterschied zwischen kettcar und go-kart? bei uns hiess das immer go-kart.

Kettcar dürfte eine eingetragene Marke der Firma Kettler sein. Gemeint ist eigentlich das gleiche. Aber nicht jeder tragbare Casettenrecorder ist ein Walkman.
ditsch
13.11.2002 - 17:31 Uhr
Zuerst Feeder als Platte der Woche, trotz einer Veröffentlichung der Foo Fighters. Dann Badly Drawn Boy, trotz Sigur Rós und jetzt Kettcar, trotz GY!BE, Pearl Jam und den Ärzten.

Mutige Entscheidungen! Und die richtigen dazu (ausser bei Sigur Rós ;))!
die rechnung
13.11.2002 - 17:43 Uhr
oha. beleidigt? locker bleiben.

ich habe ja nur gesagt, dass ich kettcar nicht kenne, oder? und das ist auch kein wunder, denn schliesslich fand sich auch in der suche-funktion dieser seite kein eintrag darüber.

ausserdem habe ich ja mal nur in den raum gestellt und ganz am rande angedeutet, ob es nicht wegen der völlig aus dem nichts auftauchenden wahnsinnsrezension von 9/10 hier mit rechten dingen zu geht.

sollte ich redakteure in ihren gefühlen verletzt haben, bitte ich vielmals um nachsicht.

also ihr heissdüsen, stellt mal wieder auf tiefenatmung um. ich hör mir jetzt mal kettcar an und dann is alles gut, ja?

schönamdnoch.
stefan
13.11.2002 - 17:58 Uhr
kettcar ist so'n ding zum drinne sitzen und trampeln, im volksmund auch tretauto genannt. go-kart sind doch diese kleinen dinger mit motor, mit denen man in hallen rumrasen kann, oder?

kettcar sind weiß gott nicht aus dem nichts aufgetaucht, wer ein bißchen was in einschlägigen magazinen oder auf gewissen webseiten was liest, weiß das auch. und wer nicht, sollte nicht gleich mit solchen vorwürfen kommen.

trotz allem finde ich, dass kettcar ziemlich vom hype leben. oder ich werde einfach zu alt. "aha"-momente wie bei tocotronic oder den sternen erlebe ich zumindest keine bei kettcar...
Noader
13.11.2002 - 18:40 Uhr
Wa für eine Richtung sind die, bzw. vergleichbare Bands?

Bitte um Hilfe,will sie mir auf alle fälle mal anhören.....
the dark one
13.11.2002 - 21:56 Uhr
So ne Mischung zwschen Stoppok, Pankow und an irgendwen erinnert es mich noch. Aber wirklich wunderschön und danke an Armin, daß er mich auf dieses Album aufmerksam gemacht hat!
Andreas
13.11.2002 - 22:05 Uhr
Die letzte ...but alive "Hallo Endorphin" ist ein ganz guter Anhaltspunkt, obwohl Kettcar noch deutlich poppiger sind. Ansonsten finde ich die meisten Deutschpunk-Referenzen (z.B. Boxhamsters, Muff Potter, EA80)nicht allzu passend, da Kettcar deutlich ausgereifter und souveränder daherkommen.

Am ehesten passt vielleicht sowas wie "Weakerthans auf deutsch" oder "...but alive meets Elliott Smith" ... obwohl, so richtig kommt das auch nicht hin.
Ich glaub ich geb's auf.
Del Oderin
13.11.2002 - 22:14 Uhr
Ich habe die CD seit der Veröffentlichung und bin durch die Visions auf sie aufmerksam geworden. Sie hat sich mir nicht gleich erschlossen (war mir aber sympathisch) und wächst mit jedem Hören. Sehr schöne Platte mit sehr guten Texten, in denen man sich teilweise gut wieder finden kann.
9/10 ist mittlerweile gerechtfertigt.
Palablo
13.11.2002 - 22:32 Uhr
Die Band ist klasse, bin letztes Jahr durch ihre EP "So lang die dicke Frau noch singt ist die Oper nicht zuende" auf sie aufmerksam geworden. Konnte den Release der LP kaum abwarten, meine Erwartungen wurden keineswegs enttäuscht...noch größere Melodien, noch mehr Taschentuch, noch mehr Lieb-hab-faktor!
Schön auch, dass sie ein Herz für Vinyl-Käufer haben, auf der LP ist noch der Bonustrack "mein skateboard kriegt mein zahnarzt, den rest kriegt mein friseur" drauf.

Eines meiner Top 5 Alben des Jahres...
Oliver Ding
13.11.2002 - 23:13 Uhr
ausserdem habe ich ja mal nur in den raum gestellt und ganz am rande angedeutet, ob es nicht wegen der völlig aus dem nichts auftauchenden wahnsinnsrezension von 9/10 hier mit rechten dingen zu geht.

Vor allem, wenn Du vorher noch nichts von der Band gehört hast, ist es ziemlicher Unsinn, von einem "Hype" zu reden. Mit "Hype" ist normalerweise die (ggf. unberechtigte) massive Hochjubelung quer durch die gängigen Medien gemeint. Wie soll das der Fall sein, wenn Dir die Band noch nichts sagt?

Wenn es sich dann auch noch, wie gesagt, um eine Veröffentlichung bei einem winzigen Indie-Label handelt, kann man sich über die Unterstellung, wir seien auf die Plattenindustrie (gemeinhin also die bösen, bösen Majors) reingefallen, nur wundern.

Übrigens: Bei den Bewertungen hier geht es *immer* mit rechten Dingen zu. Wer allerdings lieber seinen Verschwörungstheorien fröhnen will, möge einfach auf das Hören dieser wirklich grandiosen Platte verzichten. "Du und wieviel von Deinen Freunden" ist das beste deutschsprachige Album seit Kantes "Zweilicht". Mindestens.
TagohneSchatten
14.11.2002 - 01:22 Uhr
Ich habe dir Jungs am Freitag live gesehen udn muss sagen. Laaangweilig! Belanglos!!!! Und irgendwie alles schon mal da gewesen.
Da versuchen sich ein paar Anfang 30er im Junge Leute Pop Musik machen.
Ich kann mir einfach nich vorstellen, was an denen so besonder sein soll!? Aber ich kenne ja auch die "grandiose" Platte noch nicht...
hegisin
14.11.2002 - 10:48 Uhr
Ich bin auch ziemlich ueberrascht, dass Kettcar zur Platte der Woche gekuert wurde.

Bis jetzt hiess es immer, dass diese Auszeichnung an diejenige Veroeffentlichung geht, die auf das groesste Interesse bei dem Plattentests.de Publikum stossen wird. Also nicht zwangslaeufig an die Platte mit der besten Bewertung.

Na ja, bei deutschen Gruppen kann man ja mal eine Ausnahme machen.



Armin
14.11.2002 - 11:53 Uhr
Ich bin auch ziemlich ueberrascht, dass Kettcar zur Platte der Woche gekuert wurde.

Bis jetzt hiess es immer, dass diese Auszeichnung an diejenige Veroeffentlichung geht, die auf das groesste Interesse bei dem Plattentests.de Publikum stossen wird. Also nicht zwangslaeufig an die Platte mit der besten Bewertung.


Wenn's nur darum gegangen wäre, hätten wir die Ärzte nehmen müssen. Und es war wirklich keine leichte Entscheidung, unseren alten Helden Pearl Jam für deren gelungene Scheibe das Album der Woche zu verweigern.

"Weakerthans auf Deutsch" trifft den Sound schon ziemlich exakt. Und wem die ganzen Bands in den Referenzen nichts sagen, der stelle sich die Sportfreunde Stiller minus Spaß plus Melancholie vor.

Schön auch, dass sie ein Herz für Vinyl-Käufer haben, auf der LP ist noch der Bonustrack "mein skateboard kriegt mein zahnarzt, den rest kriegt mein friseur" drauf.

Der Song ist auch auf der CD drauf, allerdings nur im Multimedia-Teil.

Für die 9/10 jedenfalls haben wir keinen Cent gesehen. Dafür Sterne vor den Augen von der Platte...
Oliver Ding
14.11.2002 - 16:30 Uhr
Bis jetzt hiess es immer, dass diese Auszeichnung an diejenige Veroeffentlichung geht, die auf das groesste Interesse bei dem Plattentests.de Publikum stossen wird. Also nicht zwangslaeufig an die Platte mit der besten Bewertung.

Das ist so pauschal nicht richtig. Es ist eine Kombination aus beidem.
Palablo
14.11.2002 - 16:35 Uhr
mensch, mensch...macht da doch nicht so'n trara von, dass Kettcar zur Platte der Woche gekührt worden ist. Sie haben's verdient, dass Album ist groß, sehr sehr groß...und wenn ihr sie nicht hören wollt, kauft sie euch halt nicht und kührt für euch persönlich eure eigene platte der woche...*atme ein, atme aus, Du hast immer die Wahl*

ich jedenfalls gehe sie jetzt nochmal liebhaben :-)
Börn
14.11.2002 - 20:23 Uhr
Ein Kettcar muss man wie ein Fahrrad durch Pedale und die damit verbundenen Physikalischen Gesetze in Bewegung bringen,während ein Go-Kart mit Motor betrieben wird und durch die Verbrennung von Benzin die Reifen zum Rotieren bringt!
jj76
14.11.2002 - 21:03 Uhr
Meiner Meinung nach ein ganz großes Ding - und die "logische" Weiterentwicklung von ...But Alives "Hallo Endorphin".

Meiner Meinung nach, mit Ausnahme von Tocotronic die einzige deutschsprachige Band derzeit, die es schafft, ohne Peinlichkeiten und ohne Prätention große Emotionen produziert.

Karina
14.11.2002 - 21:44 Uhr
Hallo!

Ich kenne Kettcar schon seit Anfang des Jahres und habe mich auf die CD gefreut. Und jetzt bin ich zufällig hier reingestolpert und sehe die Platte als Platte der Woche. Das freut mich natürlich sehr :-). Kettcar sind super und die Platte ist genial. Jeder der sich fragt wer vedammt noch mal Kettcar sind sollten sich mal ein paar Lieder von ihnen runterladen (ohoh, fordere ich zu etwas illegalem auf? ;-)). Es lohnt sich
Palablo
14.11.2002 - 21:50 Uhr
@karina nein, tust du nicht, auf ihrer homepage http://www.kettcar.net kann man das höchst legal tun :-)
Koze
14.11.2002 - 23:33 Uhr
@jj76
Deiner Aufzählung würde ich aber noch Muff Potter hinzufügen, zumindest die "bordsteinkantengeschichten". Großartige Texte und viel mehr als der "übliche Deutschpunk".
Aber Kettcar ist grandios.
Andreas
15.11.2002 - 01:37 Uhr
... und ihr vergesst schon wieder fink ;-)
Palablo
16.11.2002 - 14:50 Uhr
und die großartigen Jansen!
el_STORM
16.11.2002 - 15:57 Uhr
So, hab' mir grad mal die paar Liedchen von deren HP geladen und...najoo, irgendwie ist's nicht so mein Fall, obwohl ich gegen die Weakerthans oder die Sportis normalerweise nichts einzuwenden hab'.

Ich glaub' s'gefällt mir nicht so, weil die Stimme für mich so klingt wie der Typ von den Prinzen...und wer mag schon den Typ von den Prinzen...;)
Armin
16.11.2002 - 16:22 Uhr
Klar, und Dredg klingen wie A-Ha und Fury In The Slaughterhouse. :-)
Coheed
17.11.2002 - 12:04 Uhr
Naja, dass es immer unterschiedliche Stimmen zu den Alben der Woche gibt ist ja wohl klar. Ich persönlich finde den Titel "Album der Woche", in Anbetracht der Alternativen, gerechtfertig. Vielleicht ist die Wertung ein wenig hoch gegriffen - 8/10 hätten's auch getan; die Texte sind unbestritten das Beste was es dieses (, letztes und vorletztes?) Jahr aus dem deutschsprachigen Raum gab, aber Texte sind nicht alles.
Aber wer will sich schon um einen Punkt streiten.
Luke
17.11.2002 - 16:13 Uhr
kennt jemand von euch diese großartige band? hier hört man ja gar nichts darüber
Rich
17.11.2002 - 16:23 Uhr
Langsam habe ich den Eindruck, die Platte hat einen verdummenden, zumindest Blindheit erzeugenden Nebeneffekt ;-)

Überdies täte all denen, die Kettcar in so eine sentimenatle Emo-Schublade zu stecken versuchen mal eine 24h ..but alive Intensivkur nicht schlecht. O.K., ich mag Kettcar auch, aber die emotionsduseligen Phrasen, in denen Kettcar allenthalben weggefeiert werden ... ich weiß ja nicht.
shaidie
17.11.2002 - 17:25 Uhr
*verteilt schonmal großzügig und vorsorglich gelbe armbinden mit drei punkten drauf an alle kettcar-sympathisanten* :)
lilychen
17.11.2002 - 17:34 Uhr
Was für musik machen die eigentlich? ahb noch nie was von denen gehört
Solero
17.11.2002 - 17:40 Uhr
löl
sephijan
17.11.2002 - 18:12 Uhr
Endlich mal ein Kettcar Thread! Ich dachte schon die würden hier die ganze Zeit ignoriert.


*g*
shaidie
17.11.2002 - 18:37 Uhr
/ignore kettcar

da dachtest du richtig, sephijan

;o)
Armin
17.11.2002 - 18:50 Uhr
Kettcar liegen langsam, was die Threadanzahl angeht, dicht hinter HIM und Oasis. Wenn Ihr Euch anstrengt, packt Ihr vielleicht eines Tages gar noch Slipknot. :-)
Cambria
17.11.2002 - 18:55 Uhr
Eben. Ab 8/10 hört wohl endgültig die Objektivität auf. Ob 8/10 oder ob 10/10 ist dann nur noch eine persönliche Frage.
uwe
17.11.2002 - 20:41 Uhr
hab den Song gerade erst auf der visions cd entdeckt.Da können Tocotronic und der Junge mit der Gitarre aber einpacken.
Lukas
17.11.2002 - 21:15 Uhr
Dass Kettcar wirklich gut sind, müsste inzwischen jedem geneigten Zuhörer aufgefallen sein.
Dass dafür noch ein neuer Thread notwendig gewesen wäre, halte ich hingegen für ein Gerücht.
Solero
17.11.2002 - 22:03 Uhr
AAAAAAAAAAAAhhhhhhhhhh ....
ich werd langsam irre ...
die rechnung
18.11.2002 - 15:19 Uhr
@Oliver: weil ich mir natürlich eure kritik zu herzen nehme, habe ich mir die platte dann auch angehört. erster gedanke: ok, nett, aber kein knaller. vor allem die hier schon so oft gelobten texte hauen mich nicht vom hocker. es wurde in diesem thread schon gesagt: kein vergleich zu sterne oder tocotronic. oder element of crime. ehrlich gesagt könnte heinz-harald-kunze (hiess der so?) auch so ne lieder geschrieben haben. für mich ist da etwas zu viel lebensweisheit trifft moral dabei. freue mich aber schon auf die reaktion dazu.

es scheint, kettcar versuchen so ein bisschen auf der sportfreunde-welle mitzuschwimmen. schöne retro-homepage im sportfreunde-style, nur halt keine puma-klamotten.

das mit dem hype: ich finde, es gibt nicht nur major-hype. auch spex oder visions können hypen. und ihr könnt das auch. hype ist für mich einfach das nach vorne schreiben von bands, die das rein leistungsmässig nicht verdient haben aus mode- oder kommerzgründen. und bei 9/10 ist die luft verdammt dünn, finde ich.

wie auch immer, vielleicht kehrt ihr einfach zur gauss-normalverteilung zurück und alles ist gut.
Andreas
18.11.2002 - 17:54 Uhr
Nur leider siehst Du nicht, dass die Kettcar-Scheibe das Produkt einer langen Entwicklung ist - wenn ich es recht im Hinterkopf habe, wurde die erste ...but alive "für uns nicht" 1993 veröffentlicht.
Die Schubladen, in die man Kettcar aktuell zu verfrachten versucht, finde ich auch daneben.
Aber zu behaupten, Kettcar würden versuchen auf der Welle einer mittelmäßigen Tocotronic-Abklatsch Band wie den Sportfreunden mitschwimmen ... wow... da kann ich nur vermuten, dass Du Visions-Leser bist und u.a. auch Jimmy eat world für die Erfinder von Emocore erachtest.
Mit Tool gesprochen: Fuck your short memories!
the dark one
18.11.2002 - 18:31 Uhr
Der heißr heinz rudolf kunze,der meinst du etwa heinz harald frentzen? der vergleich würde nämlich genau so hinken. vielleicht ist es ein hype um kettcar, aber wenn, dann nur weil sie gute musik machen, die vielen leuten etwas sagt. wenn ich so einigen miusikalischen analphabeten aus meinem freundeskreis von kettcar erzähle, dann denken die an ein tretauto. darum glaube ich, daß es bestimmt kein hype ist, weil die (angeblich) auf einer welle mitschwimmen. wenn es dir nicht gefällt, in ordnung,aber dann versuch es nicht abzutun, als b kettcar kmplett berbewertet sind.
the dark one
18.11.2002 - 18:42 Uhr
diese verfickte funk-tastatur haue ich gleich auf den müll!!
klostein
18.11.2002 - 18:55 Uhr
nicht zynisch werden...bloss nicht
Oliver Ding
18.11.2002 - 22:47 Uhr
Die "Nicht zynisch werden" ist natürlich auch riesig. Mir gefällt die sogar fast besser als die "Hallo Endorphin". Deutschpunk at its best.
Sven
18.11.2002 - 23:54 Uhr
Bordsteinkantengeschichten.
Koze
19.11.2002 - 00:39 Uhr
Also den Vergleich mit den Sternen kann ich nicht nachvollziehen. Kettcar bietet melancholische, emotionale Texte und Musik.
Die Sterne haben eher intellektuell/verkopfte Texte mit mitunter beschwingter Musik.
Auch Tocotronic kann man erst seit der letzten Platte annähernd vergleichen, wobei die Texte auf der letzten Toco doch deutlich abstrakter sind.
Kettcar ist einfach die logische Weiterentwicklung der besten deutschen Punkrockband aller Zeiten, ...but alive.
Und das Beste was mir nebst Muff Potter seit langem aus dem deutschsprachigen Raum untergekommen ist.
Koze
19.11.2002 - 00:45 Uhr
Ach ja, und bei dem Vorwurf Kettcar wolle auf der Sportie-Welle (gibts die ?) mitschwimmen wirds absurd, schliesslich haben Marcus Wiebusch und Konsorten ihre erste Platte zwei Jahre vor der ersten Tocotronic-Platte aufgenommen. Und den Sporties wird ja immer Vorgeworfen ein Abklatsch derer zu sein...
jj76
19.11.2002 - 00:49 Uhr
@koze:

Da muss ich Dir zustimmen.

Wenn ...BA "Hamburger Fachhochschule" war, dann ist Kettcar die Weiterentwicklung derselben; und dabei gottseidank nicht so verkopft wie Tocotronic und nicht so grenzdebil fröhlich wie die Sportfreunde.

Meiner Meinung nach genau das richtige für Menschen, die noch vor einigen Jahren ("mit erhobener Faust") den [Abitur-]Punkrock aus deutschen Landen in allen Facetten unterstützen konnten, sich aber slebst auch weiterentwickelt haben.

Mit der Zeit kann ich immer mehr die kürzlich gelesene Meinung verstehen, "Du und wieviel von deinen Freunden" sei das beste deutschsprachige Album seit "Monarchie und Alltag"...
Eddie Wood
19.11.2002 - 00:57 Uhr

Hmm,

Kettcar? Die waren glaube ich zweite Vorgruppe beim Schwarz auf Weiss Konzert in Bremen. Leider habe ich von den gar nichts mitgekriegt, weil mich die erste Vorgrupe etwas genervt hat. Ich habe mir dann ein Bier geschnappt, die Ohrenpropfen ganz tief reingeschoben und von der oberen (leeren) Tribune das Grummeln in der Magengegend genossen...

Kettcar habe ich dann leider verpaßt - war wohl gerade frische Luft schnappen.

Seite: 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: