Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Kettcar - Du und wieviel von Deinen Freunden

User Beitrag
...
19.11.2002 - 09:08 Uhr
http://www.3sat.de/kulturzeit/tips/39461/index.html
curt666
19.11.2002 - 09:21 Uhr
ich finde: kettcar sind eine tolle band mit idealen und intelligenten texten, aber die musik ist langweilig. also mir passiert da zu wenig.
Jan
19.11.2002 - 21:56 Uhr
hat die schon jemand und kann ein paar zeilen davon schreiben?
Oliver Ding
19.11.2002 - 22:01 Uhr
Reicht es Dir evtl., einen Blick auf unsere Startseite zu werfen. Sollte eigentlich nicht zu übersehen sein.
Jan
19.11.2002 - 22:06 Uhr
ich meine die forumbenutzer hier
the dark one
19.11.2002 - 22:07 Uhr
guck etwas weiter unten, da wird kettcar so ein bis zweihundert mal besprochen.
Oliver Ding
19.11.2002 - 22:08 Uhr
Reichen Dir die vielen anderen Kettcar-Threads nicht?
Palablo
19.11.2002 - 22:08 Uhr
das ist der mittlerweile dritte thread zu kettcar, schau mal die andern beiden an, da solltest Du mehr Infos finden...

die Platte ist aber fantastisch! (mehr in den andern Threads halt)
Koze
20.11.2002 - 11:48 Uhr
"Das neue Album von Kettcar für die Generation 30 plus"

Äh, ich bin aber erst 25, sollte ich mir jetzt Sorgen machen ? :-)
klostein
20.11.2002 - 12:32 Uhr
na was soll ich denn da sagen :-)
Belrop
20.11.2002 - 13:08 Uhr
Das beste deutschsprachige Album des Jahres ist und bleibt >TOCOTRONIC
Solero
20.11.2002 - 15:26 Uhr
Nee ....
ditsch
20.11.2002 - 17:06 Uhr
2raumwohnung! ;)
Palablo
21.11.2002 - 00:59 Uhr
""Das neue Album von Kettcar für die Generation 30 plus"

Äh, ich bin aber erst 25, sollte ich mir jetzt Sorgen machen ? :-)"

hmm, ich bin direkt nochmal 9 jahre jünger...soll ich mir nun erst recht sorgen machen? - Nein! Gute Musik muss einfach gehört werden, egal welche Altersgruppe...so lang es gefällt halt :-)

Zu Tocotronic: Ich find das Album recht langweilig!
Ulf
22.11.2002 - 21:59 Uhr
Ich finde es ganz toll dass es hier auch noch Kettkarfans gibt
Slad
22.11.2002 - 20:58 Uhr
Kenn bisher nur 'Ausgetrunken' von der VISIONS-CD und 'Wäre er echt'. Bin aber ziemlich begeistert.
...But Alive waren ja auch klasse, aber soweit ich das bewerten kann, hat die Qualität da wohl kein bißchen nachgelesen. Das ist gut, weil es eindeutig zu wenige deutsche Bands mit wirklich guten, durchdachten und unpeinlichen Texten gibt.
TheManiac
20.11.2002 - 14:53 Uhr
Ich hab schonmal die Jungs von Kettcar erwähnt, heute hab ich jetzt das neue Album bekommen "du und wieviel von deinen Freunden"
Und ich bin echt begeistert von dem album.
Die Gruppe, die sich selbst mit "deutscher Pop Musik aus Hamburg" beschreibt hats echt drauf. Klasse Melodien und Songs die echt unter die Haut gehen (sowohl musikalisch als auch inhaltlich).
Sicherlich nicht jedermans sache aber mir gefällts super.
Irgendwelche Gleichgesinnten oder andere die das Album / songs davon kennen und was dazu sagen können / wollen?
Immer her damit...
"Die Dinge die wir sehen und die Dinge die wir wollen sind 2 Paar Schuhe... "
litti
22.11.2002 - 21:06 Uhr
wann kommen die endlich auf tour? *lechz*
Andreas
23.11.2002 - 02:49 Uhr
... äh ... sie sind auf tour
Koze
23.11.2002 - 15:08 Uhr
Ja, hab sie vorgestern in Bielefeld gesehen.
Gestern waren sie imho in Köln.
punknerd
23.11.2002 - 16:58 Uhr
das wunderbare an kettcar ist, das sie wie ich finde nicht vergleichbar sind mit irgendwem. genauso einzigartig und formvollendet wie zu damaligen zeiten but alive. und ich finde es gut, dass die band diese entscheidung getroffen hat, sich in rantanplan (was ja schon damals bestand) und kettcar zu splitten.
die einzige lösung, sich nicht rechtfertigen zu müssen, dass man neue wege beschreitet. sozusagen ein neuer lebensabschnitt.
dass sie großartig sind, und zwar schon seit über einem jahr ist hier nicht mehr angebracht zu erwähnen. was mich nur traurig stimmt ist, dass die jungs wirklich ein eigenes label (nach b.a. records...) gründen mussten um diese platte auf den markt zu bringen, weil die plattenbosse sie für nicht markttauglich hielten.
ich warte schon ewig drauf und ich bin froh, das diese schwere geburt endlich vollbracht ist.
auf ein neues stück deutscher rockgeschichte. es werden noch viele nachahmer folgen...
Tomik
25.11.2002 - 09:06 Uhr
findet ihr die band wirklich gut? hat ja 9 punkte bekommen. meiner meinung nach nich besonders überzeugend, oder?
Oliver Ding
25.11.2002 - 16:38 Uhr
Ja, wir finden die Platte wirklich verdammt gut. Sonst hätten wir sie weder zum Album der Woche gemacht, noch ihr die 9/10 gegeben. Was daran ist weniger "überzeugend" als bei anderen Wertungen?
Armin
26.11.2002 - 17:12 Uhr
Gab's bei den Konzerten eigentlich schicke T-Shirts?
TC
27.11.2002 - 09:32 Uhr
Mehr über Kettcar gibt's auf der Supporterspage www.kettcar-hamburg.de.vu
punknerd
27.11.2002 - 15:52 Uhr
laut visions waren die tees wohl eh alle ratzefatz wech, pech digger :o)

dieser visions bericht geht mir sowiso gehörig auf den sack! reines schöngerede das.
von wegen ausverkaufte konzerte. als ich vor nem jahr auf dem kettcar konzert in berlin war, da waren da mal gerade 20 leude. und davon verdammt viele mit but alive t-shirt und rumnörgelnden iro. so war das. und nix da, ausverkauft...aber es gilt wohl wie für alles im leben so wohl auf für dieses business: "jetzt reden sie wieder auf dich ein was wohl das beste für dich ist um dir einmal mehr zu beweisen, wie wehrlos du wohl bist". alles nutten ausser mutti. *bösguck*
chris
02.12.2002 - 14:50 Uhr
jaja, letztes jahr war das alles noch anders (gleiches spiel in wiesbaden)...

aber ernsthaft: ich sehe den vergleich mit anderen deutschen bands da nicht so. kettcar sind ja doch sehr eingängig, toco dagegen versuchen ja gerade im moment das nicht zu sein (zumindest für mich). textlich gesehen kenne ich wirklich keine band, die solche texte schreibt. das hat was einfaches, alltägliches, was mir an diesem hamburger schule - zeugs manchmal fehlt. vielleicht denke ich da auch komplett falsch? jedenfalls ist "du und wieviele deiner freunde" absolut hörenswert, da scheiße ich doch auf hype oder wasweißich. die rezension finde ich ebenfalls sehr gelungen...

mahlzeit.
schatzi
02.12.2002 - 15:33 Uhr
nee, denkst du nicht. Das alles wirkt IMHO bei Kettcar alles weit weniger konstruiert als bei vergleichbaren deutschen Bands.
JaNik
11.12.2002 - 10:35 Uhr
Ich alte Kettcar dennoch für die aktuell interessanteste deutschsprachige Band (vielleicht neben Blumfeld). Klar ...but alive waren klasse, aber ich finde diese Art von Weiterentwicklung sehr spannend anzuhören, vor allem nachdem Tocotronic seit Jahren nur Müll produzieren und man sich an den doch arg kurzweiligen Texten von den Sportfreunden satt gehört hat. Das wird einem mit Kettcar weniger schnell passieren. Das ist zumindest meine Einschätzung!
el_STORM
29.12.2002 - 00:06 Uhr
Sooo, hab' mir das Album jetzt auch endlich mal besorgt und auch schon ausgibig gehört: Und najoo, was soll ich jetzt so viel erzählen? Ich find's ganz gut bis sogar sehr gut...;)

9/10 sind schon ok...
Freeheater
29.01.2003 - 19:59 Uhr
So... hole ich diesen Thread mal aus der Versenkung. Ich bin nämlich leicht geschockt. Abgesehen davon, dass mir deutsche Texte/ Musik nicht wirklich zusagen, war ich richtiggehend abgestoßen, als ich Kettcar das erste Mal gehört habe. Vergleiche mit Illegal 2001 *Jugendsünde* und Lotto King Karl *ohoh* kamen mir in den Kopf. Alles vielleicht ein bisschen weniger peinlich, doch nichts, das eine Wertung von 9/10 rechtfertigen könnte.
Einzig und allein "Im Taxi weinen" konnte mich überzeugen, doch auch da gefällt mir der Refrain nicht. Und das nach bestimmt 20/30 Mal hören. Mmh. Vielleicht erschließt es sich einfach sehr, sehr langsam, doch schon, wenn ich die ersten Akkorde/ Strophen von Landungsbrücken o.ä. höre, ergreift mich eine ungewohnte Distanz. Genau das Gegenteil eigentlich von dem, was in der Rezension stand.
Geschmäcker sind wohl verschieden, aber so deutlich?!

Freeheater
twenty four hours
05.03.2003 - 19:35 Uhr
Was soll eigentlich dieser Text bedeuten? Jemand ne Ahnung ?
hm
05.03.2003 - 20:29 Uhr
der tod
Lukas
05.03.2003 - 22:10 Uhr
Bis Armin mich davon abgebracht hat, war ich ja davon überzeugt, dass das Lied von Jesus handelt ;-)
svenja
05.03.2003 - 22:39 Uhr
lol@lukas ;-D
mk
06.03.2003 - 11:11 Uhr
Es geht um Schmerz(en).
fm1
06.03.2003 - 11:22 Uhr
Stimme mk zu!
ht
06.03.2003 - 21:30 Uhr
haha, reingefallen. die eigentliche intention der band war einen song übers scheißen zu schreiben!
fm1
07.03.2003 - 10:03 Uhr
Hmm... Na das ging ja dann wohl in die Hose ;-)
cocacola
07.03.2003 - 11:44 Uhr
Hm, ich habe die ganze Zeit gedacht, dass es um einen Film geht....
meinemeinung
07.03.2003 - 12:57 Uhr
Es geht um Jesus!
buba
07.03.2003 - 15:12 Uhr
aus Interview von wasteofmind.de :

In eurem Song "Wäre er echt" geht es um Trennung und Verlust. Was meinst du mit dem ‚er' im Songtitel?

Marcus: Das ist so ein bisschen der literarische Versuch zu überlegen, was wäre wenn er, das soll der Schmerz sein, echt wäre. Ich lasse dem Hörer einfach offen, was ‚er' ist, für mich ist es der Schmerz. In dem Song wird einfach mal darüber nachgedacht, was passieren würde, wenn der Schmerz den wir empfinden, wenn jemand uns verlässt oder wenn jemand stirbt, echt wäre; wenn die Knochen anfangen zu splittern, wenn die Wunden aufreißen, was für Nervenstränge das sein müssten oder was für Notaufnahmen da her müssten, um das zu bewerkstelligen, denn wir werden alle irgendwie immer mal verlassen oder haben schlechte Nachrichten zu verarbeiten. Und da ist es eben ein letzter Trost, dass dieser Schmerz nicht echt ist, er ist zwar für dich real, aber die Wunden reißen halt nicht auf.
fm1
10.03.2003 - 12:53 Uhr
Ha, Siiiieeegg! Herzlichen Glückwunsch auch Dir, mk ;-) Danke für die Info, buba.
mk
10.03.2003 - 13:36 Uhr
Danke, war mir aber klar, da ich das Interview auf DasDing/lautstark gehört habe.

Aber es tut immer wieder gut, recht zu haben. ;-)
max
10.03.2003 - 20:52 Uhr
ich hielt das jetzt für einen tollen text über den ganz normalen alltag. fand ich deswegen auch furchtbar klasse.
jj76
10.03.2003 - 22:05 Uhr
Wunderbares Lied, welches auch ohne Herrn Wiebuschs Erläuterungen wunderbar wirkt.

Ungleich schwerer (da Brett vor dem Kopf) tat ich mich damals mit ...But Alive's "Sie war, sie ist, sie bleibt".
Da hat es eine Ewgikeit gedauert, bis ich dahinterkam, warum auch immer...
Dr. Gonzo
26.08.2003 - 14:11 Uhr
Recht freundlichen Tag wünsch ich euch! Meint ihr nicht, dass Bands, wie zum Beispiel Kettcar,die rein textlich wohl eine der anspruchsvollsten Bands sind. mehr Anerkennung verdienen oder ists doch besser, wenn Sie nur unter geistigen Teilhabern Begeisterungsschübe auslösen und dem Kommerz fern bleiben? Für mich sind sie auf jeden Fall wahre Helden!
Bis denne
Fox
26.08.2003 - 14:44 Uhr
Kettcar sind ohne Zweifel Helden, textlich absolut wegweisend und extrem nachvollziehbar ! Ähnliches gilt ja auch für Tomte, etc. ... es würde mich freuen, wenn sich mehr Leute mit Bands in dieser Richtung beschäftigen würden - "dem Kommerz fernbleiben" ist Schwachsinn, die Jungs wollen alle mit ihrer Musik auch Geld verdienen und das sollten sie auch können !
PAYBACK
27.08.2003 - 20:05 Uhr
hmmmmmmm.......

sollte die Cd auch mal wieder rauskramen schon lange nicht mehr gehört...

Gruss
PAYBACK

PS: TOmte fand ich live noch besser als Kettcar
fish
31.10.2003 - 16:50 Uhr
*aufgrunddergenialitätdesalbumswiedermalhochpush*

Seite: « 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: