Blur - Parklife

User Beitrag
lüdgenbrecht™
20.05.2008 - 20:33 Uhr
Ihr seid mir ja schon rechte Spinner. Noch kein Thread zu "Parklife"? Elfhundertelf Stunden Nachsitzen!

Hier als Belohnung das wunderbare "Clover Over Dover", allerdings in der Demo-Version:

http://www.youtube.com/watch?v=xM5UCyv3YV0
Flux
20.05.2008 - 21:15 Uhr
Meine Aufräum-Scheibe.
honk
21.05.2008 - 00:06 Uhr
Also die frühen Blur gehen gar nicht an! Möchtegern Proleten. Bei Boys&Girls bekommt man glatt Lust auf Selbstmord.

Mit 13 und Think Thank haben sie alles wieder gut gemacht.
Söze
21.05.2008 - 00:21 Uhr
Eindeutig das beste der frühen Blur-Alben, aber hören tu ich es eigentlich kaum mehr. Parklife = Zeitdokument. Blur/13/Think Tank = zeitlos (gut, bei Think Tank ist's vielleicht noch ein paar Jährchen zu früh um das so sagen zu können...).

Wobei, 'This Is a Low' ist natürlich ebenfalls zeitlos schön. Und 'London Loves', wo Graham Coxon an der Gitarre eine tolle Robert Fripp-Imitation abliefert. Riesenspass!
Raventhird
21.05.2008 - 02:25 Uhr
Blur sind bei mir in einer Reihe mit Weezer: Bands, die alle gut finden, die in der Regel Ahnung davon haben, aber die mir einfach nichts geben. Aber die Ausnahme in Form von 'Think Tank', die Gorillaz und The Good, The Bad & The Queen sind dafür echt großartig.
Wolffather
21.05.2008 - 02:28 Uhr
Blur ist eine meiner absoluten Lieblingsbands und Parklife ein absolut grandioses 10/10 Album... und zeitlos ist es allemal, da sind nur Ausnahmesongs drauf, eine der besten Blur-Platten
The MACHINA of God
21.05.2008 - 11:07 Uhr
@Raventhird:
"13", Alter, "13".
lüdgenbrecht™
02.08.2008 - 01:01 Uhr
Nochmal "Clover Over Dover":

http://de.youtube.com/watch?v=A5bdb-sKRcE
DerMeister
03.07.2009 - 22:22 Uhr
Hmm also es ist schon ein sehr gutes Album. Aber ansich ist es genau so überbewertet, wie Oasis ihr Morning Glory Album.

Nichts im Vergleich zum Überalbum "13".


Parklife = starke 8,5/10 reichen da eigentlich schon!
The MACHINA of God
04.07.2009 - 11:55 Uhr
Naja, also "Morning glory" oder "Definitely maybe" sind schon geiler. Trotzdem mag ihc ihre "Britpop"-Phase gerade. Highlights hier: Badhead, To the end, This is a low (!!!)
Hans
04.07.2009 - 11:56 Uhr
9/10, defintiv.
Gecko
04.07.2009 - 12:01 Uhr
9/10, Absolut!
Liebling nach wie vor: "Trouble In The Message Centre".
The MACHINA of God
04.07.2009 - 12:08 Uhr
8/10 sage ich mal.
DerMeister
04.07.2009 - 14:03 Uhr
@The MACHINA of God

Definitely Maybe ist auf jeden fall besser. Morning Glory aber mMn nicht. Das bekommt von mir die gleiche Bewertung wie Parklife.

Highlights wurden schon absolut richtig genannt:

Trouble In The Message Centre
This Is A Low
Badhead
To The End
und auch End Of A Century

Insgesamt sind bis auf Trouble In The Message Centre wirklich die langsameren Stücke, die die mir am besten gefallen.

Aber wie bereits geschrieben. Mein Blur Favorit wird Parklife nie werden. Selbst The Great Escpae überzeugt mich mehr.
Kugelfisch
04.02.2010 - 14:12 Uhr
Ich seh die Highlights eher bei Girls & Boys, End Of A Century und Clover Over Dover.
Kugelfisch
04.02.2010 - 14:13 Uhr
"The Debt Collector" natürlich nicht zu vergessen. ;)
jaja
20.08.2010 - 15:53 Uhr
und magic america ist einfach sehr catchy
dödel
20.08.2010 - 17:02 Uhr
das leben im park ist hart leute sag ich euch, blur hat da echt keine ahnung von, die feinen herrn millionäre
bartel(d.E.)
20.08.2010 - 18:02 Uhr
...aber der beste Titel vom Album (und einer der besten von Blur überhaupt) ist doch ganz klar Tracey Jacks. Parklife markiert den Höhepunkt der frühen Blur. Danach wurde es ja eher, äh "künstlerisch" Den Hype um die 13 werde ich nie so richtig verstehen.
The MACHINA of God
20.08.2010 - 19:13 Uhr
Musst du auch nicht. Das übernehmen wir für dich. Und natürlich ist es ein "Hype", sobald es vielen gefällt. Natürliche Sympathie gibt es nciht mehr. Alles nur des Hypes wegen.
Quadratvogel
20.08.2010 - 19:23 Uhr
Also meiner Meinung nach waren weder Albarn noch Coxon jemals davor und danach so gut wie zu "13"-Zeiten.
The MACHINA of God
20.08.2010 - 19:37 Uhr
Empfinde ich auch so. Aber wir sind nur Opfer eines Hypes. Nichts daran ist echt.
Wolffather
20.08.2010 - 19:52 Uhr
Ich denke 13 und Parklife sind die besten Blur-Alben - liegen bei mir beide in etwa auf der selben Stufe... zeitlose Meisterwerke
bartel(d.E.)
20.08.2010 - 21:25 Uhr
Häng Dich nicht am Wort Hype auf, Machina. Ersetze es einfach durch "Rummel" oder "Bohei" und gut ist, denn so wars gemeint.

Und den gabs natürlich um die "13", so wie die Platte hier und anderenorts abgefeiert wurde (und wird). Ich mag sie ja auch, aber die 10 von 10-Haftigkeit bleibt mir ein Rätsel - kann ja auch mein Problem sein.
die cd
22.08.2010 - 20:27 Uhr
läuft bei mir gerade ganz heiss.
meine erste blur cd, da ich die band bisher (wohl zu unrecht ignoriert habe).

girls and boys 8/10
tracy jacks 10/10
end of a century 7/10
parklife 10/10
bank holiday 6/10
badhead 7/10
debt collector 7/10
far out 7/10
to the end -
london loves 8/10
message center 10/10
clover over dover 9/10
magic america 10/10
jubilee 7/10
this is a low 8/10
lot 105 -

schwanke so zwischen 8 und 9 im gesamten

auf jeden fall sehr erfrischendes und abwechslungsreiches album. was würdet ihr als nächstes werk von blur empfehlen? 13?
qwertz
22.08.2010 - 20:51 Uhr
Vielleicht wäre der Unterschied zwischen Parklife und 13 zu groß, und du würdest die Band nicht mehr wiedererkennen. Deshalb empfehle ich die selbstbetitelte Übergangsplatte.
lego
22.08.2010 - 20:55 Uhr
@diecd:
wieso kannst du to the end nicht bewerten?
die cd
22.08.2010 - 21:03 Uhr
sry debt collector ohne wertung und to the end 7/10

naja von 13 kenne ich bisher nur coffee&tv und das hätte doch auch auf parklife gepast.

ps.s. magic america ist ja wohl so was von unterschätzt. ich mag den zynismus.

Wolffather
23.08.2010 - 01:59 Uhr
also ich würde als Nächstes die Great Escape empfehlen, dann die Blur und dann 13

slowmo

Postings: 412

Registriert seit 15.06.2013

31.03.2019 - 18:13 Uhr
Für mich eines der besten Britpopalben überhaupt und passt perfekt in jedem Frühling. Also genau richtig für jetzt. Hat eigentlich keinen richtigen Ausfall dabei. Meine Highlights: Tracy Jacks, End of a Century, To The End, This is a Low... ach eigentlich alles. Liebe auch diesen teils verträumten Sound aus ihrer Anfangsphase. In meiner Rangordnung noch vor 13 (die ich aber auch ziemlich stark find) und deutlich vor ihrem gleichnamigen Album.

Blur war eine dieser Bands auf die ich erst richtig durch den Trainspotting Soundtrack mit 15/16 aufmerksam geworden bin. Für mich der beste und einflussreichste Soundtrack überhaupt. Born Slippy, Nightclubbing, Mile End, Temptation, Atomic, Perfect Day und auch bei Sing bekomme ich immer noch eine Gänsehaut.
@slowmo
01.04.2019 - 11:28 Uhr
Jau, letztens nach vielen Jahren mal wieder das Album rausgekramt (von dem ich glaubte, es mir Ende der 90er übergehört zu haben). Nein, es ist immer noch richtig geil, ein echter Klassiker! Schräg, britisch, stilistisch völlig heterogen und dennoch passt alles zusammen! M. E. ihr bestes Album (neben 13, mit dem sie den Britpop dann grandios selbst zerlegten).

Was ich nie verstanden haben war die medienwirksam inszenierte Konkurrenz zu OASIS; fand die stilistisch immer recht verschieden, aber beide großartig.
retro
01.04.2019 - 13:17 Uhr
"Was ich nie verstanden haben war die medienwirksam inszenierte Konkurrenz zu OASIS; fand die stilistisch immer recht verschieden, aber beide großartig. "

Was gibt es da nicht zu verstehen? War für die Musikpresse sowie die Bands halt gutes Marketing und hat den Umsatz gesteigert.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5727

Registriert seit 13.06.2013

07.10.2019 - 18:04 Uhr
Girls & Boys 8
Tracy Jacks 8
End Of A Century 6
Parklife 7
Bank Holiday 7
Badhead 7
The Debt Collector 6
Far Out 6
To The End 6
London Loves 7
Trouble In The Message Centre 8
Clover Over Dover 7
Magic America 6
Jubilee 6
This Is A Low 10
Lot 105 7

7,00

Loketrourak

Postings: 1085

Registriert seit 26.06.2013

07.10.2019 - 18:22 Uhr
Zu niedrig

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5727

Registriert seit 13.06.2013

07.10.2019 - 18:30 Uhr
Ach, ich weiß. Sehe ich ja selbst, aber was soll ich machen? Irgendwie finde ich vieles einfach nur nett.

Modern Life, Great Escape und Parklife haben 14, 15, und 16 Songs. Da hätte man vielleicht etwas kürzen können und ich wäre zu besseren Wertungen gekommen.

maxlivno

Postings: 1515

Registriert seit 25.05.2017

07.10.2019 - 18:38 Uhr
Die vollkommen richtige 10 für This Is A Low verzeiht alles :D

MopedTobias

Postings: 12613

Registriert seit 10.09.2013

07.10.2019 - 18:41 Uhr
Meine 10er hier: Tracy Jacks, Titelsong, Trouble in the Message Centre (!), Magic America

slowmo

Postings: 412

Registriert seit 15.06.2013

07.10.2019 - 19:06 Uhr
@nörtz

Versuch es nochmal im Frühjahr und stell Dir vor, wie die Platte im Hintergrund läuft, während Du mit deinen Kumpels im Park mit den Ball herum kickst uns dazu Kioskbier, Gras und Gummitiere. Dann müsste es eigentlich alles eine Nummer höher ausfallen.


Generell sind die frühen Blur hier völlig unterbewertet. Vllt. ist diese nicht ganz so künstlerisch virtuos, wie die 13, aber in Sachen Britpop ein Meilenstein.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 17574

Registriert seit 07.06.2013

07.10.2019 - 21:11 Uhr
"To the end" find ich ähnlich groß wie "This is a low".

jo

Postings: 876

Registriert seit 13.06.2013

07.10.2019 - 21:14 Uhr
Sehe es ähnlich wie nörtz. Finde, die Band machte erst mit der selbstbetitelten nen weiteren Schritt. Vorher immer nur vereinzelt sehr stark.

MopedTobias

Postings: 12613

Registriert seit 10.09.2013

07.10.2019 - 21:36 Uhr
Die selbstbetitelte hat stilistisch schon in Richtung ihres Nachfolgers gedeutet, aber qualitativ find ich die nicht besser als "Parklife", vielleicht sogar etwas schwächer. Haben beide ihre Höhen und Tiefen. Komplett grandios auf Albumlänge find ich bei Blur nur "13" und "Think Tank".

fuzzmyass

Postings: 153

Registriert seit 21.08.2019

07.10.2019 - 22:54 Uhr
Ich liebe Parklife - für mich eines der größten Alben aller Zeiten von der Insel. Ja, 13 ist das große Blur Meisterkunstwerk, aber Parklife ist gigantisch im Hinblick auf (Brit-)Popsongwriting, Abwechslung, Melodien, Atmosphäre.

11/10

Gordon Fraser

Postings: 1304

Registriert seit 14.06.2013

08.10.2019 - 00:55 Uhr
"Parklife" ist der klare Höhepunkt der Band-Diskographie.

jo

Postings: 876

Registriert seit 13.06.2013

08.10.2019 - 02:10 Uhr
Ich mag die selbstbetitelte einfach am liebsten. Sie haben zwar experimentiert, aber noch nicht so viel wie später, und dennoch die Melodien nicht vernachlässigt. Nebenbei stand ihnen der Coxonsche Indieausflug ausgezeichnet.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: