Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Jónsi & Alex - Riceboy sleeps

User Beitrag
Lena
12.05.2008 - 15:23 Uhr
Ha, endlich ein Thema zu dem noch kein thread eröffnet wurde und das einen verdient.

Sigur ros` männchen jonsi hat wohl mit einem guten freund eine art hauptsächlich visuelles soloprojekt gestartet, dessen erstes produkt ich gerade vor mir habe: ein liebevoll gestaltetes kleines Buch, voller prägungen, im stil der takk gehalten, irgendwo zwischen grafischem und kindlichem charme in der luft hängend, - bin begeistert.
videos mit musik unterlegt schaffen die beiden auch, alles zu finden unter: www.riceboysleeps.com

(das label moss stories, dass sie rausbringt und auf der homepage verlinkt ist hat wohl noch ein bisschen mehr schönes isländisches zu bieten)
LostInACity
12.05.2008 - 15:29 Uhr
dieser gute Freund ist sein Liebhaber. meine ich irgendwo gelesen zu haben.
Lena
12.05.2008 - 15:31 Uhr
klingt ja nach einer wundervoll kreativen beziehungen... - den rest stellen wir uns nicht vor.
Mixtape
12.05.2008 - 15:35 Uhr
Und warum nicht?
DerZensor
08.05.2009 - 21:01 Uhr
Diese Platte "killt" mich. Endlich haben wir einen würdigen Nachfolger zu Ágætis byrjun.
Nid
08.05.2009 - 21:12 Uhr
husoschwein
huzman
08.05.2009 - 21:13 Uhr
ja ist wirklich grandios, heute auf dem 1 stündigen weg zur uni gehört, schön zum in eine andere welt eintauchen.
dto
09.05.2009 - 21:05 Uhr
WUNDERSCHÖN!
The Triumph of Our Tired Eyes
10.05.2009 - 07:02 Uhr
Natürlich ist das gut, natürlich ist das wunderschön. Aber irgendwie langweilts mich jetzt auch langsam mal. Immer dieser Schönklang und die typischen Sigur Ros Geräusche. Vor allem dass es keinen Gesang gibt macht die Sache für mich schwer, weil sich Sigur Ros für mich halt einfach wegen dem Gesang von allem anderen abhebt. Das hier könnte doch auch von Olafur Arnalds oder irgendeinem anderen dieser isländischer Instrumentaltypen kommen. Vielleicht ist jetzt auch einfach das falsche Wetter. Oder ich habe die falsche Stimmung. Ich weiss es nicht genau, aber begeistern tut es mich nicht. Leider.
ergrimm
10.05.2009 - 11:07 Uhr
Ich seh das ganz ähnlich. Mir klingt das auf Dauer alles zu gleich und so langsam gibt es auch ein Überangebot derart Musik. Im Verhältnis zu Sigur Ros Songs passiert mir schlichtweg auch einfach zu wenig auf dem Album. Schön ja, aber so langsam wird es langweilig.
huzman
10.05.2009 - 11:57 Uhr
die meinung ist natürlich legitim, aber es gibt doch gesang?
Beefy
20.06.2009 - 16:03 Uhr
Sehr hübsches Album. Wenn die nächste Eluvium annähernd so gut wird, bin ich zfrieden.
Mendigo
20.06.2009 - 16:08 Uhr
Diese Platte "killt" mich. Endlich haben wir einen würdigen Nachfolger zu Ágætis byrjun.

na toll. jetzt kann ich nicht anders und muss es mir auch anhören.
noplace
06.07.2009 - 18:51 Uhr
http://www.jonsiandalex.com/
release date: july 20th
Das Auto an der Ampel hört Guano Apes
06.07.2009 - 19:12 Uhr
Das trifft sich ja gut (siehe Sigur Ros-Thread)

Wahnsinnssong:

http://www.youtube.com/watch?v=SnNOVvLre9Q
thread gibts schon
06.07.2009 - 19:28 Uhr
http://www.plattentests.de/forum.php?topic=36255&seite=1
noplace
06.07.2009 - 20:59 Uhr
oh. sorry.
fraglich ist jetzt immerhin noch, wie der artistname lautet. laut website heißt das projekt nun "jónsi & alex", so dass der ehemalige projektname zum albumnamen geworden ist.
conorockomusic
07.07.2009 - 01:01 Uhr
Erscheint am 20 juli und sigur ros fans sollten da mal reinhören. Das ist der Jónsi von Sigur Rós mit seinem Freund... und zusammen machen die sehr schöne Sachen.


Boy 1904 gibt's seit heute als Umsonstdownload: http://www.jonsiandalex.com


Jónsi & Alex - Riceboy Sleeps
Manus
28.07.2009 - 16:36 Uhr
Tolles Ding! Gerade noch die deluxe Edition bestellt, bevor die aus ist.
hippo
28.07.2009 - 19:27 Uhr
mir zu langweilig
Neighbourhood
28.07.2009 - 22:36 Uhr
In den Abendstunden nett anzuhören (sehr entspannend), allerdings gemessen an Sigur Ros enttäuschend langweilig und einseitig. Ich weiß zwar, dass die Songs Gesang beinhalten, doch der gibt für meinen Geschmack einfach nicht genug her.
Dada
28.07.2009 - 22:37 Uhr
ich muss zum ersten mal mit meinen tränen kämpfen. ernsthaft...

gänsehaut hab ich auch noch, na toll...
toolshed
26.03.2010 - 06:39 Uhr
Wundervolle Klänge jenseits dieser Welt. Höre diese Traumlandschaften zum ersten Mal und bin doch sehr angetan. Auch wenn ich mit derartiger Musik seit Jahren vertraut bin, mich berüht sie immer noch sehr.

Und es ist auch schön, nach all den Jahren, zu erfahren, was überhaupt aus dem todtraurigen Kind, auf dem Cover, des "The End of the Ring Wars"-Albums, von Appleseed Cast, wurde.
Es ist heute der Lebenspartner von Jonsi. Cool. :)
toolshed
26.03.2010 - 06:41 Uhr
Das Ding bekommt man inzwischen auch recht billig, sehe ich gerade:

Amazon: 7,97 €
Saturn: 9,99 €
Beefy
26.03.2010 - 07:29 Uhr
Wow, das war tatsächlich der Junge auf diesem Cover? Ist ja witzig :-)
toolshed
26.03.2010 - 07:38 Uhr
Nein, nein.. war nur Spaß. Aber die Ähnlichkeit ist verblüffend, nicht? :D
Beefy
26.03.2010 - 16:43 Uhr
Achso :-) Muss das mal genauer unter die Lupe nehmen.
LiLa LauneBär
10.08.2010 - 17:22 Uhr
salve,
kennt irgendwer von euch vergleichbare alben/ musik mit der gleichen stimmung?
The Triumph of Our Tired Eyes
10.08.2010 - 17:30 Uhr
Brian Eno - Music for Airports

Eluvium - Copia

Stars of the Lid - ...and their Definement of the Decline

LiLa LauneBär
10.08.2010 - 17:36 Uhr
vielen lieben dank! ...und nieder mit dem Troll.
Beefy
10.08.2010 - 21:31 Uhr
Dieses Album gehört inzwischen zu meinen absoluten Ambient-Lieblingen. Direkt hinter "Copia" und "And Their Refinement..."
The MACHINA of God
15.12.2011 - 22:00 Uhr
"Boy 1904" sowie "Daniell in the sea" (gehören ja irgendwie zusammen) sind wahrhaftig die absolut entspannensten, seelenfriedenbringensten Stücke der Musikwelt.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26426

Registriert seit 07.06.2013

14.10.2019 - 03:17 Uhr
Neues Spontan-Album "Lost & Found" ist ja jetzt draussen. Und das ist wieder wie eine warme Decke.
Und die grandiosen "Boy 1904" und "Daniell in the sea" werden sogar nochmal aufgegriffen.

Herrlich...

Beefy

Postings: 368

Registriert seit 16.03.2015

14.10.2019 - 08:47 Uhr
So wie ich das höre, sind das alles Songs des Debüts, aber in anderen Versionen? Wie auch immer, klingt natürlich wundervoll.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7387

Registriert seit 26.02.2016

14.10.2019 - 09:24 Uhr
Einmal hier entlang.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: