Bonnie 'Prince' Billy - Lie down in the light

User Beitrag
hermit
28.04.2008 - 12:19 Uhr
Laut Pitchfork erscheint bereits im Mai ein neues Album des bärtigen Barden. "Lie Down In The Light" soll der reguläre Nachfolger des 2006 veröffentlichten "The Letting Go" heißen. Ein erstes Demo ist hier hörbar:

http://www.dragcity.com/mp3/dc367demo.m4a

Ich freu mich drauf und bin gleichzeitig verwundert, wie schnell der Mann neue Songs schreibt. Nach der "Ask Forgiveness" EP geht es also jetzt schon weiter. Hoffentlich etwas stärker als der Vorgänger.

I See A Darkness 9,5/10
Ease Down The Road 7/10
Master & Everyone 9/10
Sings Greatest Palace Music 9/10
Superwolf 8/10
The Letting Go 6/10
Ask Forgiveness EP 8,5/10
Sick
29.04.2008 - 07:50 Uhr
"Hoffentlich etwas stärker als der Vorgänger."

Kaum möglich. The Letting Go 9/10.
hermit
29.04.2008 - 11:25 Uhr
"The Letting Go" hatte mit "Cursed Sleep" einen Über-Song zu bieten, der zum Besten gehört, was Oldham je gemacht hat. Der Rest ist aber größtenteils schwach. Gerade die Stimme der Mitsängerin nervt mich an vielen Stellen ungemein. Viele Songs driften dadurch in Enya-Gefilde ab. Aber auch vom Songwriting her gibt es nur wenig herausragendes.

Egal, abgehakt. Das neue wird bestimmt wieder groß.
Funkybird
29.04.2008 - 15:01 Uhr
Also vom mir bekommt Letting Go auch mindestens einen 8/10.
Gerade das Songwriting ist super, die Instrumentierung für Puristen vielleicht gewöhnungsbedürftig. Ich liebe die Platte genauso wie seine frühen Sachen.
Mixtape
11.05.2008 - 23:07 Uhr
Ein Hoch auf/ für Armin
Mixtape
19.05.2008 - 11:41 Uhr
Gerade der erste Durchlauf und mir drängt sich der Vergleich zu "I'm wide awake, it's morning" auf. Aufgeräumter, sonniger, aber sicher nicht schwächer als die Vorgänger. Sogar viel besser als "The letting go", weil Enya nicht dabei ist.
hermit
19.05.2008 - 12:12 Uhr
Bin bisher noch skeptisch, ist mir noch alles zu gut gelaunt. Ich mag es ja mehr, wenn er leidet. Nun ja, nach zwei Durchgängen kann ich aber noch nicht viel sagen. Mal sehen, wie es sich entwickelt...
honk
20.05.2008 - 00:33 Uhr
Der Meister höchstpersönlich.

Mixtape (19.05.2008 - 11:41 Uhr):
Sogar viel besser als "The letting go", weil Enya nicht dabei ist.


Perfekt, denn irgendwann ging es einem nur noch auf den Sack. Denoch würde jeder anderer Songwriter (außer Nick Drake) auf Songs wie Strange form of life einfach nur eifersüchtig sein.


Will Oldhamn ist und bleibt einfach einer der letzten prägnanten Musiker auf diesen Planeten.



Piepi
20.05.2008 - 07:27 Uhr
Wie kann ein so "wichtiger" Release eigentlich so unbemerkt bleiben?
Rocko
20.05.2008 - 20:57 Uhr
genau. WO IS DIE REZI? Steht ja sogar schon im SPON. Ausserdem wirds mal wieder Zeit für ne 10/10.

Aufgehts!
bee
26.05.2008 - 13:26 Uhr
aus der Rezi:
"Ein absolutes Meisterwerk ist es dank einer Handbreit von Oldhams alter Kauzigkeit aber nicht, zu weit abseits steht der Sänger bei seinen Beobachtungen"
was ist denn mit dem Satz gemeint? müsste es nicht heissen "wegen des Fehlens alter Kauzigkeit"??
Rocko
26.05.2008 - 21:36 Uhr
Vor allem erstmal schön den Wigger abgewatscht :)
Sick
26.05.2008 - 21:44 Uhr
"Vor allem erstmal schön den Wigger abgewatscht"

Wie ist das zu verstehen?
Mixtape
27.05.2008 - 11:21 Uhr
8,7 bei Pitchfork, sehr schön.
Rocko
27.05.2008 - 22:35 Uhr
der Anfang der Rezi bezieht sich m.E. auf die Rezi von Jan Wigger im Spiegel Online. YMMV.
Mixtape
27.05.2008 - 23:12 Uhr
Hier ist er auf italienisch zu hören.
Pascal
29.05.2008 - 13:24 Uhr
Ich glaube, dass wird nichts mit der Platte. Schade, aber an seine Meisterwerke scheint er nicht mal mehr ansatzweise anknüpfen zu können...
Pascal
29.05.2008 - 13:35 Uhr
"das" natürlich;)
Mixtape
04.06.2008 - 07:39 Uhr
Die Platte entfaltet sich immer mehr, die Lieblingssongs wechseln täglich.

Ich habe allerdings den Eindruck, mit der Adhoc-Veröffentlichungspolitik schneiden sich die Musiker ins eigene Fleich. Zwar leakt das Album nicht vor VÖ, wird aber aufgrund der fehlenden PR auch kaum wahrgenommen und damit gekauft.
markus w.
04.06.2008 - 09:37 Uhr
Aller Anfang ist schwer. Die neue VÖ-Herangehensweise braucht einfach ihre Zeit der Entfaltung. Ich befürworte sie in jedem Fall. Ich hoffe zumindest für die Künstler, dass dadurch illegale Downloads etwas eingedämmt werden. Meine persönliche Sicht auf's "Leaken" bleibt nach wie vor die gleiche.

Schönes Album. Sein bestes seit langem.

hermit
04.06.2008 - 09:57 Uhr
Schön ist das Album ja, aber es packt mich noch nicht so richtig. Mir fehlen die klaren Highlights, an denen ich mich festhalten kann. Kein Song ist wirklich schwach, aber wo ist der Moment, bei dem mir die Haare zu Berge stehen? Selbst das schwächelnde "The Letting Go" hatte mit "Cursed Sleep" so einen Moment.

Ich versuche es weiter...
Grammy
04.06.2008 - 12:17 Uhr
Aber "I'll Be Glad" ist doch ein absoluter Übersong, einen schöneren Song (im klassischen Sinne) gab es in diesem Jahr noch nicht.
Mixtape
04.06.2008 - 12:22 Uhr
"You want that picture" finde ich momentan noch besser, Gänsehaut inklusive.
honk
08.06.2008 - 17:31 Uhr
Unabhängig ob das neue Album schlecht doer gut ist: er ist der größte Brde unserer Zeit.

Einzig Sufjan könnte rankommen (wenn nur noch Songs wie "...UFO.." schreiben würde und keine "Casimir Pulaski Days" mehr).

Die Arbeitswut beider Akteure ist schon erstaunlich.

Mixtape
09.08.2008 - 12:12 Uhr
Schade, dass dieses Album bislang so wenig Beachtung bekommen hat. Es ist natürlich, dass Newcomer wie Bon Iver, Fleet Foxes oder die Dodos aufregender sind, das beste Folkalbum des Jahres bislang bleibt aber "Lie down in the light".
modestmarc
09.08.2008 - 12:17 Uhr
Ja ist wirklich ein tolles Album geworden, gefaellt mir immer besser!
Dän
09.08.2008 - 13:20 Uhr
Ich sehe die Fleet Foxes und Bon Iver da zwar knapp vorne, diesmal, aber ein super Album hat Oldham schon gemacht, ja. Ich könnte jetzt nicht sagen, dass ich es als so unglaublich fröhlich empfinde, wie es oft beschrieben wurde, aber ich mag zumindest den zaghaften, etwas zweifelnden Optimismus.
Piepi
09.08.2008 - 20:08 Uhr
@ Mixtape

Sag mal, was haben die Dodos denn mit Folk zutun?
Mixtape
10.08.2008 - 10:07 Uhr
@ Piepi: Sie spielen ihn. :-)
Dennis D.
10.08.2008 - 14:20 Uhr
Sowohl Fleet Foxes als auch The Dodos zünden bei mir nach 3 Durchgängen (noch) nicht so recht. \"Lie down in the light\" funktioniert dagegen seit dem ersten Hören prächtig; zweifelsfrei das zugänlichere Album. Mal sehen, ob bei den oben genannten noch was kommt.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: