Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Red Hot Chili Peppers live

User Beitrag
Molle
30.07.2005 - 22:17 Uhr
Weiß jemand, wo man die dort zum ersten mal gespielten Songs 21st century und Ready Made bekommt?
jlk
31.07.2005 - 13:49 Uhr
im forum von rhcp-online.de
Armin
18.02.2006 - 12:34 Uhr


Jetzt gehts los: The Red Hot Chili Peppers in Deutschland!

Wir freuen uns, die folgenden Shows heute ankündigen zu können:

11 & 12 Juni, Dortmund, Westfalenhalle

15 Juni, Berlin, Kindl-Bühne Wuhlheide

Der exclusive Fanclub-Vorverkauf beginnt am 21. Februar, 9:00 Uhr (Deutsche zeit) für alle angekündigten deutsche Shows anfängen. Am 25. Februar fängt der freie Verkauf an.
Andi
18.02.2006 - 12:59 Uhr
Ich kotze.

3 Konzerte in D, 2 Konzerte in FRA und 11 Konzerte in UK. Irgendwas ist doch da falsch gelaufen.

Ich versteh die Welt nicht mehr...
arnold apfelstrudel
18.02.2006 - 16:38 Uhr
und dann auch noch 2 in dortmund.
auf festivals wolln sie hier auch nich spieln.
also, wenn da nichts mehr kommt. können die mich mal.
pavement
18.02.2006 - 18:21 Uhr
Ziemlich enttäuschend. Sie hätten wenigstens in 3 verschiedenen Städten spielen können, am besten natürlich in Frankfurt. Aber warum 2 Konzerte in der gleichen Stadt? Ich verstehe es nicht.
nominis fama
13.06.2006 - 11:44 Uhr
Red Hot Chili Peppers - 11.06.2006 Dortmund
jo, ich war dort! dachte mir ich schreibe mal ein paar zeilen dazu...

um 20.00h ging erwartungsgemäß die `party´ los. wer allerdings auf eine schöne vorband gehofft hatte, wurde sogleich riguros enttäuscht. was haben sich die peppers dabei gedacht, eine hip-hop combo als preact zu engagieren? zudem mit einem einarmigen DJ (kein witz)? da der sound insgesamt ziemlich mieß war (zu laut & zu drönig), konnte ich nicht verstehen um wen es sich da gehandelt hat, vielleicht wisst ihr ja mehr... jedenfalls wurden die ziemlich bald ausgebuuuuuuuuuuuuuht, auch noch als die dann ein paar rock-scheiben á la `smoke on the water` und smells `like teen spirit` ausgepackt und darauf gerapt haben. aber genug zu denen....

um ca. 21.15h kamen endlich die peppers, die halle bebte (westfalenhalle 1). der opener `can´t stop` war sicher eine gute wahl, `dani california` kam als nächstes. leicht enttäuscht war ich davon, dass sie die `echten burner` ihres neuen albums nicht gespielt haben (vielleicht eher zur freude manch anderer). gespielt haben sie davon aber `dani cal.`, `snow`, `charlie`, `stadium arcadium`, `tell me baby` und `21st century`.

(mit `echte burner` habe ich `wet sand`, `c´mon girl`, `readymade`, `storm in a teacup` oder `animal bar` gemeint, ist natürlich geschmacksache. befürchte jedoch, dass diese songs live gar nicht so ohne weiteres spielbar sind, also zu viert meine ich natürlich damit, ohne 100 gitarrenspuren und so)

ansonsten war das konz eine art `best of album`, bei dem vor allem viel von der `californication` zu hören war. aber auch songs wie `give it away`, `by the way` oder `under the bridge` waren zu hören.
peinlich: drummer Chad Smith verspielte sich - auch für den letzten ahnungslosen - hörbar bei `otherside` dermaßen, dass sich auch alle anderen bandmitglieder umdrehten. auch Flea hat sich gleich am anfang von `don´t forget me` derart hörbar verspielt, dass er sich beim publikum entschuldigte: "nobody´s perfect...".

mit dem miesen sound hatte Kiedis sichtlich zu kämpfen, da er sich oftmals mit Flea zu verständigen versuchte, was dem bassisten wenig zu interessieren schien. Kiedis schien jedenfalls genervt und insgesamt etwas motivationslos. von den auch hier im forum oft beschriebenen `falschen tönen`, die der sänger angeblich so oft von sich lässt, war allerdings nix zu hören. im gegenteil hat Kiedis seine sache stimmtechnisch außerordentlich gut gemacht, das sollte hier auch mal erwähnt werden.

was noch extrem auffiel, waren die vielen `jam schlachten`, die sich vor allem Flea und John Frusciante geliefert haben. gleich viermal lieferten die beiden ungeprobtes vom feinsten, zudem auf höchstem niveau! besonders das letzte lied, das fast 10 min. dauerte, ließ das musikerherz bis zum anschlag pumpen: beide knieend, duellierten sich Flea und Frusciante regelrecht. ein traum!

insgesamt hat das konzert ungefähr 1h50min. gedauert, was für 49€ eigentlich voll ok ist. wie gesagt wäre eine geilere vorband wünschenswert gewesen, aber wahrscheinlich wollten die peppers nicht so sehr von sich ablenken. was ich noch geil fand, war John Frusciante´s outfit. einfach jeans, weißes t-shirt und gut. völlig unkompliziert. jo, ich hoffe ihr könnt euch ein ungefähres bild machen. ich konnte sogar teilweise filmen und fotos schießen, hat da überhaupt keinen gejuckt...

na gut, das war´s erst mal... vielleicht schreib ich auch noch ´ne kleinigkeit über das `flaming lips`-konzert vom 06.06.06 in köln letzte woche, das war auch der oberknüller! aber nicht mehr heute ;)

gruß n.f.
nominis fama
13.06.2006 - 11:45 Uhr
kacke, html muss ich noch üben...
Anne
13.06.2006 - 11:56 Uhr
hey das hört sich ja gut an, welche songs wurden noch gespielt? muss mich noch n bisschen einstimmen für das konzert in berlin :) am 15. wär cool wenn ich was lese bis dahin, danke und schönen sonnigen tag
nominis fama
13.06.2006 - 13:01 Uhr
naja, hab ja eigentlich schon fast alle songs aufgezählt. ach so, hätt ich beinahe vergessen: John hat auch ein lied solo gesungen, fragt bolß nicht welches, kenn solo leider garnix von ihm (war ein sehr langsames, einfühlsames. nur die gitarre und er)...
glaub ´ne setlist krieg ich nicht mehr hin (vielleicht kann jemand helfen..?). aber so ungefähr:

1. can´t stop
2. dani california
3. throw away your television, ging am ende in eine session über
4. snow
5. stadium arcadium
6. John Solo Song
7. charlie
8. session
9. 21st century
10. tell me baby
11. Californication
12. otherside
13. don´t forget me
14. Give it away
ZUGABE:
15. by the way
16. under the bridge
17. final session

keine ahnung, ob das so stimmt. bei 1-6 bin ich mir ziemlich sicher, aber wie gesagt, keine gewähr! vielleicht hab ich auch ein liedchen vergessen...
gruß, n.f.
nominis fama
13.06.2006 - 13:06 Uhr
ach so, wen ich wüsste wie das geht, würde ich mal so´n foto hier reinstellen.
curt
13.06.2006 - 13:37 Uhr
Am zweiten Abend in Dortmund hat John "How deep is your love" von den Bee Gees gespielt. Highlight.
Im Übrigen fand ich Kiedis' Gesangsleistung nicht überragend. Wobei man ihm zu Gute halten muss, dass sein Mikro hoffnungslos zu leise eingestellt war - ein guter Tontechniker sollte sowas eigentlich merken. Ansonsten gab's am Montag keine Verspieler, dafür aber auch kein "Otherside" und kein "Under the Bridge". Und auch gerade mal nur knapp 100 Minuten lang... sieht fast so, als wären die Sonntags-Konzertgänger leicht im Vorteil gewesen... :(
Insgesamt aber ein gutes Konzert, was aber hauptsächlich an den drei Instrumentalisten lag.
nominis fama
13.06.2006 - 19:30 Uhr
sonst war keiner da...? hab euch doch gesehen!
anne
13.06.2006 - 20:25 Uhr
DANKE @nominis fama , hoffe die zugabe bringen sie auch in berlin, hab jetzt schon gänsehaut von 'under the bridge'
;)
daniel
13.06.2006 - 20:51 Uhr
die setlist ist mal SOWAS von falsch! und dass john und flea sich "duellieren" stimmt nun überhaupt nicht, sie spielen gemeinsam. und vier songs nennst du viel von der californication? naja.. sound fand ich übrigens ziemlich gut, und auch der support war völlig okay, wie man vielleicht gesehen hätte, wenn man denn gestern auch noch da gewesen wäre. konzert hat 1:58h gedauert und war somit das längste konzert der tour bis dahin.

richtige setlist:

11.06.06 Dortmund, Westfalenhalle

1.Intro
2.Can't Stop
3.Dani California
4.Scar Tissue
5.Charlie
6.Otherside
7.21st Century
8.John Solo - For Emily, Whenever I May Find Her
9.Throw Away Your TV
-Don't You Ever Leave-
10.Snow ((hey oh))
11.Me And My Friends
12.Stadium Arcadium
13.London Calling / Right On Time
14.Don't Forget Me
15.Tell me Baby
16.Californication
17.What Is Soul
18.By The Way

Zugaben:
19.Chad Drum Jam
20.Under The Bridge
21.You Gonna Get Yours / Give It Away
22.End Jam



Zum Konzert: Der absolute Wahnsinn.
daniel
13.06.2006 - 20:52 Uhr
Vergleichsweise noch was etwas bessere Montags-Set:

12.06.06 Dortmund, Westfalenhalle

1.Intro
2.Can't Stop
3.Dani California
4.Scar Tissue
5.Charlie
6.Parallel Universe
7.Warlocks
8.Fortune Faded
9.John Solo - How Deep Is Your Love
10.Me And My Friends
11.Jam
12.Snow ((hey oh))
13.London Calling / Right On Time
14.Wet Sand
15.Don't Forget Me
16.Tell Me Baby
17.Californication
18.By The Way

Encore:
19.Easily Intro (Instrumental)
20.I Could Have Lied
21.You Gonna Get Yours / Give It Away
22.End Jam (mit Dizzee Rascal)

nominis fama
14.06.2006 - 00:31 Uhr
@Daniel

ja nu, krieg dich wieder ein. soooooo falsch war die setlist nun auch nicht. immerhin wusste ich 17 von scheinbar 22 songs. hab auch extra geschrieben `ohne gewähr` und dass das ein oder andere liedchen fehlen kann. sitze ja nicht mit stift und zettel auf´m konz., wie du scheinbar. ich gehe lieber ab und schüttel die glieder ein klein wenig!
ich mein, ich schreib mir blasen an die finger und natürlich wie immer in diesem forum: nur mießmacherei! diese oberlehrerhafte kacke, ob sie sich jetzt duellieren oder nicht...(bin übrigens selbst seit 20 jahren musiker und weiss schon wovon ich rede). wollte auch nicht diskutieren, sondern nur erlebtes wiedergeben.
ich meine, sind doch fast täglich konzerte. und? kann man denn hier was davon lesen? eher weniger. also seid froh, wenn sich so´n `depp` wie ich hinsetzt und sich die zeit für ein kleines konzert-resümée nimmt! also Daniel, solche kommentare sind SOWAS von überflüssig! DANKE!

p.s. jetzt wissen wir immernoch nicht, WER der support war. und apropos support: die leute haben nicht umsonst gebuht. glaube schon, dass sich die meisten ´ne knackige vorband á la was weiss ich gewünscht hätten.
und ausserdem, ich habe auch den bühnen- oder monitorsound gemeint. kiedis wird sich nicht umsonst beschwert haben.
nominis fama
14.06.2006 - 00:47 Uhr
da der sound insgesamt ziemlich mieß war (zu laut & zu drönig)

bevor das jemand anderes macht, nur nochmal kurz: der hallensound war auch nicht einwandfrei, jedenfalls von meinem platz aus (ich saß links im unterrang, ziemlich bühnennah). wenn die jungs was gesagt haben, kam nix ausser brei bei mir an, also nix verstehen. die musik war komischerweise soundtechnisch ganz ok, das beweisen auch die filmaufnahmen, die wir gemacht haben. trotzdem war die halle ziemlich echolastig, ist auch beim soundcheck vor den peppers direkt (also mir) aufgefallen.
bühnensound war scheinbar chaotisch. ich kann auch nur schreiben, was ich gesehen habe, und kiedis hat sich mit flea auf der bühne - wie bereits beschrieben - versucht zu verständigen, so von wegen: "man alter, ich hör mich nicht..."

sorry, wollt ich nur nachtragen, bevor da wieder klagen kommen :)

gruß. n.f.
gleddis
14.06.2006 - 12:44 Uhr
nominis fama schreib doch mal was von den lips...
gleddis
14.06.2006 - 12:46 Uhr
nominis fama schreib doch mal was von den lips...
nominis fama
14.06.2006 - 13:31 Uhr
@ gleddis

hmmm, du kennst die doch viel besser... hab grad keinen bock!
Andi
14.06.2006 - 13:56 Uhr
Ich war auch Sonntag dort.

Erstmal zu Dizzee Rascal:

Sicherlich war es nicht ganz passend, einen HipHop-Act vor einem Chili Peppers Konzert zu bringen, aber abgesehen von Dizzee´s Sympathien für die Band stehen die Jungs gerade auf HipHop. John Frusciante spielt auch auf dem neuen Wu-Tang-Album mit.
Ich finde es aber unter aller Sau, wenn man den Support Act auspfeift, nur weil er einem nicht gefällt. Dizzee sagte schon während dem Auftritt: "I wish you would understand what I mean" Damit hatte er wohl Recht. Denn ich glaube keinesfalls, dass er ein schlechter Rapper ist, nur versteht ihn halt keine Sau.


Jetzt mal zum Peppers-Konzert:

Für seine 49€ hat man einiges geboten bekommen. Schon alleine wegen der gigantischen Lichtshow, die ja zweifelsohne mit extremen Kosten und großem Aufwand verbunden ist, ist der Preis gerechtfertigt.

Ich stand im Innenraum, anfangs etwa in der 5. Reihe. Da bei Can´t Stop die Gitarre aber völlig untergegangen ist, habe ich mich weiter nach hinten fallen lassen, etwa in die 20.-25. Reihe. Dort blieb ich dann auch den Rest des Konzertes. Dort hatte ich genug Platz und den perfekten Sound. Ich weiß ja nicht wie es auf den Rängen aussah, aber unten kam alles glasklar an.

Man hat auch gemerkt, dass John zur Zeit ziemlich auf dem Jazz/Blues-Trip ist, den er auf Stadium Arcadium schon zum Ausdruck gebracht hat (Hey, We Believe...), z.B. im Solo von Californication, bei What Is Soul, dem genialen Outro von Don´t Forget Me und natürlich dem langen Jam. Diese verschleppten Soli, aber mit mehr Rhytmus.

DAS Highlight schlechthin war aber der 10-Minuten-Jam zum Abschluss des Konzertes. Sensationell wie die drei/beiden aufeinander reagieren und eingehen, und dabei sowas von perfekt eingespielt sind. Hammerhart...
nominis fama
15.06.2006 - 18:44 Uhr


falls der link nicht geht:

http://img162.imageshack.us/my.php?image=bild175fn.jpg

Flea und John bei der `final session`.
nominis fama
15.06.2006 - 18:48 Uhr
kacke, viel zu groß... sorry!
Andi
23.07.2006 - 18:54 Uhr
Neue D-Tour im November!
(Chili Schote)
23.07.2006 - 20:38 Uhr
Quelle?
Daten?
..,
25.07.2006 - 17:27 Uhr
03.12.06 Zürich
06.12.06 Wien
07.12.06 Wien
rhcp
25.07.2006 - 20:34 Uhr
live immer
(Chili Schote)
25.07.2006 - 21:48 Uhr
Ja in Wien bin ich ja dabei. Ich will die angeblichen Tourdaten für die Novembertour in Deutschland wissen...
Andi
26.07.2006 - 01:11 Uhr
+++ "Tell Me Baby" heißt die neue Single der Red Hot Chili Peppers. Das Video dazu findet ihr hier. Eine freudige Botschaft für Konzertgänger: Für den November hat die Band weitere Konzerttermine im Land geplant. Auf der deutschen Homepage der Band könnt ihr VIP-Tickets für eines dieser Konzert und Chili-Peppers Fanpakete gewinnen.

Von visions.de, und auch auf den Bannern zur neuen Single ist es zu lesen. Wann die Termine bekanntgegeben werden...keine Ahnung.
roberts
05.09.2006 - 11:43 Uhr
24.11. Hamburg, Colorline Arena
26.11. Frankfurt, Festhalle
27.11. Stuttgart, Schleyerhalle

Am Freitag, den 09. September, beginnt der Vorverkauf, deswegen gilt: Rechtzeitig eine Karte besorgen. Denn ein ausverkauftes Haus ist bei den Kaliforniern nicht gerade unwahrscheinlich.
Pop-Profi
06.09.2006 - 00:36 Uhr
Die habe ich zufällig am Sonntag beim zappen auf Kabel1 gesehen. Und zwar war das in der Klamotte "Archie und Harry können's nicht lassen" von 1986. Hätte ein Schauspieler sie nicht genannt, ich hätte sie nicht erkannt.
brny
04.12.2006 - 13:13 Uhr
hat wer interesse an einem ticket für die chili peppers am kommenden donnerstag, 7.12., in wien? ich geb's zum VVK-preis ab, also ca. 56 euro! bitte mailen! lg, brny
conorocko
04.12.2006 - 13:16 Uhr
sorry, aber will doch keiner haben und schon garnicht für geld
Editor
04.12.2006 - 14:23 Uhr
VIENNA! geil wird's!!
fleagroove
06.12.2006 - 22:19 Uhr
BESTE live Band des Jahres.
Dan
07.12.2006 - 12:45 Uhr
So, was für ein komischer Abend gestern in Wien...

Bin etwas verspätet angekommen, 10 vor 9 war das glaub ich, meine beiden Tickets, die ich noch loswerden wollte, weil gewisse Leute abgesprungen sind, bin ich auch nicht mehr losgeworden...
waren aber echt viele ältere Herren da, die mir Tickets andrehen wollten!

zum Gig selbst: also wenn Ö3 das Konzert promotet, dann ist das ein schlechtes Zeichen, aber wirklich...
ihr müsst wissen, dass Ö3 hier unser "Kommerz-Mainstream-Sender" Nummer 1 ist, ohne jegliches musikalisches Verständnis...

was war das denn für ein Publikum?
Lauter Ö3 Hörer würde und könnte man sagen, ältere Leute, Kinder, Opas mit ihren Enkeln??!
Hallo?
natürlich kennt man die Hits...die restlichen Songs sind nicht bekannt, dass neue Album "Stadium Arcadium" hat man sich auch nicht wirklich angehört, deshalb kennen die Leute kein "Charlie" od. das Titelstück nicht...

Security war wiedermal total daneben, Garderobe restlost überfüllt?!

die Band selbst war gut, Flea ist einfach ein geiler Bastard, der Bass, hui ...
John hat seine langen Haare ab, was ich schade finde, aber er ist ein kleiner Magier an der Gitarre!
Anthony war sehr lässig drauf, eh wie immer...
Chad Smith Solo-Performance am Schlagzeug war dafür nicht besonders spektakulär...

die Lightshow war der absolute Hammer, dass waren ja schon TOOL-Verhältnisse, auch wenn es zu den Peppers nicht wirklich gepasst hat...
aber trotzdme genial!

insgesamt ein Konzert mit recht komischen Gefühlen..
(Chili Schote)
07.12.2006 - 14:03 Uhr
Mir gefiel es ohne Ende. Die Musik war das Wichtige; ob nun ein Herr von 40 Jahren mit seiner Tochter neben mir steht und das 2 Meter vor der Bühne, ist für mich ja irrelevant.
Ich fand es richtig geil. Hätte etwas länger ausfallen können, aber mit 1 1/2 Stunden + Zugabe (oh welch Zugabe!) gebe ich mich auch gerne zufrieden.
Andi
04.02.2007 - 14:03 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=XNAxd6V0TWM

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Bei so einer dicken Welttournee wäre eine neue Live-DVD mal wieder angebracht :-).
Arnub
17.02.2007 - 01:15 Uhr
Es ist soweit: Für Deutschland gibt's drei neue Termine der Red Hot Chili Peppers in diesem Sommer.

29.06. - München, Olympiastadion
01.07. - Hamburg, AOL Arena
04.07. - Dresden, Volksfestgelände

Der Vorverkauf für alle drei Termine beginnt am 17.02.
sebi
17.02.2007 - 12:01 Uhr

live sind die 4 jungs wirklich bitter. vor allem anthony trifft kaum einen richtigen ton..... enttäuschend
keenan
20.03.2007 - 17:08 Uhr
kann sebi nur zustimmen. und die ticketpreise sind ja mal mehr als nur unverschämt. das ist aber leider heute so wer bekannt ist verlangt auch noch meistens mehr. aber auf so eine kommerzband kann ich getrost verzichten und schau mir lieber 3 bis 4 andre konzerte von dem geld an.
und das das album stadium arcadium einen grammy für Best Boxed Or Special Limited Edition Package bekommen hat, sagt schon alles über den grammy aus
(Chili Schote)
20.03.2007 - 17:37 Uhr
AHAHAHAHAHAHAHAHA
keenan
21.03.2007 - 07:49 Uhr
die chili peppers beherrschen zwar klar ihre instrumente und haben auch teilweise gute lieder. insgesamt sind ihre lieder doch alle sehr ähnlich und unterscheiden sich im songaufbau kaum und langweilen nach einer gewissen zeit. deswegen sind die chili peppers auch für mich nichts besonderes. ihre lieder haben keinen langen haltbarkeitswert.

und wenn man alle 2 monate eine neue single rausbringen muss um auch noch den letzten cent des albums auszuquetschen kann mir keiner erzählen dass das kein kommerz ist
(Chili Schote)
21.03.2007 - 14:21 Uhr
Was man nicht alles für seine Fans tut... Singles werden rausgebracht, damit auch die B-Sides zur Geltung kommen.
Und wenn du die RHCP nur auf "SA" beschränkst, bist du selbst sehr beschränkt. :-)
keenan
21.03.2007 - 14:24 Uhr
genau extra schön singles rausbringen damit die b-sides rauskommen. was ein schwachsinn. dann kann man sie direkt auf ein b-seiten album rausbringen oder sie hätten direkt einen triple whopper rausgebracht. quantität scheint bei denen sowieso vor qualität zu stehen.

außerdem klingen die chili pepper alben doch alle sehr ähnlich!
(Chili Schote)
21.03.2007 - 14:27 Uhr
Dein letzter Satz gehört eingerahmt. :D
Nur weil dir die Songs nicht gefallen, sind sie qualitativ noch lange nicht schlecht.
Vollhonq
21.03.2007 - 14:32 Uhr
Neulich erst ist es mir passiert, dass ich Stadium Arcadium gehört habe und dachte es sei das Debut.. Einheitsbrei alles
keenan
21.03.2007 - 14:40 Uhr
korrekt Vollhonq absolut korrekt
(Chili Schote) (p.b.b.)
29.04.2007 - 17:05 Uhr
Achja, der Soweto Gospel Choir und Dinosaur Jr. sind Vorbands in Hamburg und München.

Seite: « 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: