Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Serie: The Wire

User Beitrag

03.03.2011 - 13:50 Uhr
dass man heutzutage schon dankbar sein muss, wenn es keine "peinlichkeiten" gibt ist wahr, aber eben traurig und nur die eine seite.
die andere ist doch die, dass ohne die stimmen und das gebrochene, aber eben legendäre ghetto-englisch ("omar dont scare") mal eben locker über 50% von dem wegfällt, was die serie ja so genial macht. geniale zeilen wie "game the same, just got more fierce" oder eben das klassische "all in the game yo, all in the game" können einfach nicht adäquat übersetzt werden, in meinen augen stellt schon das vorhaben allein eine peinlichkeit dar.
übrigens ist das sprachproblem ja auch teilweise durchaus thema der serie. kennt einer die szene als snoop die nagelpistole kauft? der verkäufer versteht als US-muttersprachler nicht 1 wort von dem was sie sagt. man gewöhnt sich aber ziemlich schnell dran. hey, wie schwer kann ein slang schon sein, wenn sogar die knuckleheads ihn verstehen?
Robi-Wan
09.06.2011 - 13:40 Uhr
@Wolffather

Word, gute Synchro in der 1. Staffel. Die Stimme von Stringer Bell ist doch super, paßt absolut.

Schaue mir die 1. Staffel jetzt nochmal auf Englisch an mit DE Untertiteln, bin mal gespannt. Hat mich jedenfalls bisher sowas von umgehauen, absolut großartig die Serie.

Fuzzy Dunlop
11.07.2011 - 19:44 Uhr
So, bin durch. Großartige Serie.
Auch wenn ich es in der letzten Folge ein wenig übertrieben finde, wie sehr alle in die Fußstapfen anderer treten. Ich hab's begriffen: "The game is the game - period."
Hans
11.07.2011 - 19:48 Uhr
Auch nicht realitätsnäher als die Lindenstraße.
omar epps
19.07.2011 - 16:34 Uhr
Omar spielt jetzt beim VfB Stuttgart
The MACHINA of God
05.08.2011 - 12:14 Uhr
Hab viel zu lange kein Begeisterungspost mehr abgesondert. Deswegen hiermit done!!!!

The Wire ist Gott!
Arno Nym
09.08.2011 - 23:35 Uhr
Bin nun auch durch und mein Gedanke dazu lässt sich so zusammenfassen: http://www.youtube.com/watch?v=HrfCixsd2N8

Ich wünschte ich hätte das nicht getan und könnte jetzt noch andere Serien mit Begeisterung schauen, aber dem ist wohl leider nicht so :(
zany
10.08.2011 - 00:12 Uhr
So ging es mir auch. Aber freu dich: in ein paar Monaten kannst du wieder von vorne anfangen! :)
Arno Nym
10.08.2011 - 11:41 Uhr
Das mag sein. Aber die Frage ist was mache ich bis dahin? Lohnt sich "Homicide" als Ersatzdroge?
Wolf Gang Schäuble
10.08.2011 - 11:49 Uhr
Das Grundidee der Serie stammt übrigens von mir = Der große Lauschangriff
Fuzzy Dunlop
10.08.2011 - 12:09 Uhr
Hält zwar nicht lange an, aber man sollte sich auf jeden Fall The Corner ansehen. Teilweise mit den gleichen Schauspielern - wenn das bei einigen auch gewöhnungsbedürftig ist - besetzt und ebenfalls von David Simon:

http://en.wikipedia.org/wiki/The_Corner
Geheimtipp
10.08.2011 - 12:15 Uhr
Tatort am Sonntag ist einfach kult.
Wolffather
10.08.2011 - 12:24 Uhr
ich fand Treme von David Simon auch ziemlich stark, kann ich nur empfehlen... allerdings ist es von der Thematik doch recht unterschiedlich, da geht es nicht so viel um Verbrechen... Bunk ist da wieder mit am Start, allerdings in einer Rolle als Musiker...
Arno Nym
10.08.2011 - 12:47 Uhr
Die beiden Treme Staffeln kenne ich doch schon und bin entsprechend begeistert ;)

The Corner scheint auch ganz interessant zu sein, aber 6 Folgen ist halt nix für die Langzeitbespaßung.
semmal
10.08.2011 - 14:44 Uhr
Die Irakkriegs-Miniserie "Generation Kill" von David Simon bei der Gelegenheit natürlich auch noch mitnehmen. Leider auch nur 7 Folgen, aber sehenswert.
Der wahre Wimmy McNulty
10.08.2011 - 14:57 Uhr
Die Serie heißt The Wire und nicht The wire. Thread bitte löschen. Mail an Major Rawls ist raus.
William Rawls
10.08.2011 - 15:03 Uhr
You, McNulty, are a gaping asshole! We both know this.
Billy Walsh
10.08.2011 - 15:59 Uhr
@Arno Nym
Guck Huff, besteht zwar jetzt kein wirklicher thematischer Bezug zu The Wire, ist aber klasse und wird viel zu selten (nie?) in die Reihe der Großen eingeordnet. Ist vielleicht auch tatsächlich etwas schwächer als The Wire, Sopranos,SFU etc., aber wirklich sehr toll. Endet aber offen, da nach 2 Staffeln abgesetzt.
Wolffather
10.08.2011 - 16:10 Uhr
ich schaue ja gerade The Shield - ist zwar nicht so dokumentarisch-realistisch wie The Wire und etwas actionreicher und derber, kann man aber als Wire-Fan durchaus ausprobieren. Kommt natürlich nicht an The Wire ran, mir gefällt es aber ziemlich gut... es werden interessante Charaktere geboten und es ist sehr spannend und unterhaltsam...
hm
10.08.2011 - 16:32 Uhr
generation kill ist auch von den gleichen machern...habs allerdings noch nicht gesehen, soll aber gut sein.
der draht
10.08.2011 - 20:20 Uhr
"The Wire" ist sowas wie "KDD" in Deutschland.
Johnny
10.08.2011 - 21:30 Uhr
Der "KDD" ist in der Tat sehr zu empfehlen und hat etliche Inspirationen aus "The Wire" und den "großen" amerikanischen Pay-TV-Serien gezogen. Mit Abstand die stärkste deutsche Serie der letzten Jahre.
laugh track
07.09.2011 - 12:12 Uhr
"The Wire" als Sitcom. Funzt. :D
Kacke
20.10.2011 - 22:12 Uhr
Bin jetzt mit der 1. Staffel durch, und bin etwas enttäuscht. Klar ist das Ganze gut, aber die beste Serie überhaupt? Sopranos haben mir zum Beispiel bei Weitem besser gefallen.
The MACHINA of God
20.10.2011 - 22:32 Uhr
Sopranos ist ja auch die zweitbeste Serie. :)
An "The wire" kommt trotzdem nie was ran.
The MACHINA of God
11.12.2011 - 18:10 Uhr
Es räumt mich einfach jedes Mal wieder in die Ecke vor Begeisterung (wie man merkt).
The MACHINA of God
11.12.2011 - 18:26 Uhr
Das ist leider nur falsch. :)
Und warum erklärt dir hier ein eloquenter Herr: http://www.youtube.com/watch?v=sZ2iGYwdEi8
@ohh
11.12.2011 - 18:30 Uhr
bitte aufzählen, welche empfiehlst du?
ohh
12.12.2011 - 16:56 Uhr
Mein Beitrag wurde gelöscht. The Wire ist immer noch gut bis sehr gut, aber nicht so toll wie immer getan wird. Die Geschichten auf der Straße sind super, die des FBI ziemlich gut und die Politikstellen sind affenlangweilig. (Die zweite und die fünfte Staffel waren größtenteils langweilig, Staffel 1 und 4 sehr gut/super, staffel 3 gut bis sehr gut)

@@ohh:
Besser sind zB Sopranos, Six Feet Under, Breaking Bad und Disneys Gummibärenbande.
Marten
26.01.2012 - 07:39 Uhr
Grad nochmal The Wire durchgeschaut. Besser als alles andere.

Breaking Bad kann Suspense ganz gut, aber insgesamt ist die Story doch eher flach im Gegensatz zu The Wire.
wisser
26.01.2012 - 11:52 Uhr
the wire war lange zeit die beste tv-serie aller zeiten.

inzwischen hat mad men sie allerdings vom thron gestoßen.

es wird wahrscheinlich noch bisschen dauern, bis sich das rumgesprochen hat (und die schafe dann auch ihre meinung anpassen).
wisser
26.01.2012 - 12:14 Uhr
und ich fühle mich total gut und aus der masse hervorgehoben, weil ich die serie schon kannte, bevor sie jeder kennt. dieses gefühlt gibt mir selbstbewusstsein und darüber definiere ich mein selbst.
The MACHINA of God
26.01.2012 - 12:32 Uhr
Hab sie auch grad zum zweiten Mal fertig. Wüsste nicht, wie das jemals vom Thron gestossen werden sollte. Und grad nicht von "Mad men", so toll die auch ist.

Bei den letzten 5 Minuten von "The wire", nach 60 Stunden in dieser Welt, kommt mir jedesmal wieder Gänshaut. Wo man alle nochmal in dieser Collage sieht. Hach ja... schon wieder Abschied nehmen.
wisser
26.01.2012 - 12:44 Uhr
weil ich die serie schon kannte, bevor sie jeder kennt.

beide serien kennt doch schon längst jeder?! es dauert allerdings immer ein paar jahre, bis sich der gottstatus rumspricht. war ja bei the wire nicht anders. was ist also dein problem? leute, die eine meinung haben und auch dazu stehen? tja...
entdeckär
28.01.2012 - 15:18 Uhr
"mad men" hätte schon längst mehr fans, würde es auf dem hauptsender von zdf laufen und nicht nur beim nischenkanal zdf.neo (deutsche synchro hin oder her, es geht erst mal nur um das entdecken der serie, originalspur-dvds kann man sich hinterher immer noch zulegen)...
Srics321
24.03.2012 - 21:19 Uhr
The Wire(2002 - 2008)

Der Zenit. Nicht jeder Produzent erkennt es, wenn eine beliebte oder zumindest gute Serie eigentlich schon über das Ziel hinaus ist. Viele Serien werden bis zur unendlichkeit fortgesetzt und fortgesetzt. Natürlich steckt da viel Geld hinter. Die Kuh muss gemolken werden. Den Studio Chef s? Denen gefällts. Und wir konsumenten...ja...wir kaufen was das Zeug hält. Two and a half Men(5 Staffeln zuviel), Die Simpsons(mind. 8 Staffeln zu viel), Supernaturel(bei Staffel 5 sollte Schluss sein...aktuell laüft Season 7), Eine schrecklich nette Familie(5 Staffeln zuviel), usw. usw...diese Liste könnte man ewig fortesetzen. Selbs die hochwertigsten TV Ereignisse wie Die Sopranos(Staffel 6.1), Dexter(Staffel 2) oder auch Mad Man zeigen, zumindest für ein paar Folgen, doch ein gewisses Sättigungsgefühl, weil man einfach alles Potential oft ausgeschöpft hat.

Und mal ehrlich...hat man sich nicht an all den Themen schon satt gesehen. Die tausendste Comedy Lachkonserve, die fünzigste Mystery Grütze, die zigste "Böse-Mädels-Sex-and-Houswives"Staffel oder die abertausendste Crime Investigations Serie. Warum hat man eigentlich als Liebhaber bestimmter Filme, Serien, Bücher, Videospiele oder auch Musik immer etwas zu meckern. Einfach weil man übersättigt ist an durchschnittlichem Murks. Es gibt sie eben nur ganz selten. Diese Perlen, denen ein ganz besonderer Platz im DVD Regal reserviert ist. The Wire ist so ein Ding.

Seit Tony Soprano hat mich nichts mehr so in seinen Bann gezogen wie das hier. Das ist nicht die übliche CSI Schelte. Das nicht die klassische Polizei Serie. Glücklicherweise ist das auch nicht The Shield. Gerade der Vergleich mit Vic Mackey und seinen Jungs hat mich bis letztes Jahr fern gehalten von The Wire. Nicht das The Shield schlecht ist oder so. Nein...keine der oben genannten Serien ist schlecht. Jede hat ihre Daseinsberechtigung, ihre Qualitäten und ihre Besonderheiten. Aber zunehmend verfallen auch moderne und mutige Formate immer gleichen Schemata und langweilen den gespannten Fan in der xten Folge.

Gerade die Überzeichnung mancher Gestalten oder Begenheiten(Dexter) oder eben die Klischee-Problem-Kiste(The Shield) macht, trotz irsinnig spannder Momente viel kaputt in diesen kleinen Parallel Universen. Und warum diese Meckerei? Und warum noch kein einziger vernünftiger Satz zu The Wire selbst? Ganz einfach.

Hier gibt es nichts, aber wirklich gar nichts zu beanstanden. Ich hab die ganzen fünf Staffeln hintereinander geschaut.
Jeden morgen eine, manchmal auch zwei Folgen. Ganz so als würde man ein gute Buch lesen. Was jedem vorher klar sein sollte. Dies ist keine Sendung, die man mal einfach so nebenher schaut. Beim Bügeln oder Kochen. Das ist ein Erlebnis. Diese 60min/Folge sollte man sich mal auf nichts anderes konzentrieren. Über Handlung selber sollte man eigentlich gar nicht so viel wissen, das würde auch den Rahmen sprengen. Denn hier haben wir nicht nur einen Held oder einen Bösewicht. Hier gibt es(scheinbar) auch kein übergroßes Staffelthema oder böse Cliffhanger.

The Wire fordert den Zuschauer. Mehr als alles andere was ich bisher geshen habe. Die große Anzahl an Haupt- und Nebenfiguren ist beachtlich. Die ersten vier Folgen sind(zugegeben) schwere, staubtrockene Brocken. Die Linie zwischen gut und böse wird kaum auszumachen sein. Auch die Charaktere selbst, egal ob nun Cop oder Dealer...sympathie, empathie oder antipathie? Das lässt sich selbst nach einigen Folgen nur schwer beantworten. Die Autoren werfen einen nur ganz kleine Häpchen, portionsweise vor die Füße. Das mag viele NCIS Gucker abschrecken. Ich finde das aber unheimlich interessant. Wer ist dieser Omar, McNulty und wie sie alle heißen? Was ist ihre Motivation? Selbst die anfangs etwas bidere 90er Jahre Inszenierung blüht mit der Zeit auf und auch vormals ehr für Sinnlos erachtete Handlungsstränge, fügen sich oft erst nach einigen Folgen zu einem großen Ganzen. Diese Serie belohnt den geneigten Zuschauer, sie saugt ihn/sie in eine Welt, die in der finalen Folge so durchdacht und grandios wirkt, dass man JEDER Staffel bedenkenlos die Höchstnote verleihen kann.

Klischees? Überzeichung? Anpassung an den Mainstream? Fehlanzeige! Die Einschaltquoten waren nie der Hammer. Meiner Meinung nach hat die Serie auch genau zur richtigen Zeit geendet. Die DVD s dagegen laufen wie geschnitten Brot. Und warum? Weil jede Staffel ein eigener Roman ist, eine unheimlich komplexe Sache ist. Am Stück, ohne größere Pausen schauen ist wichtig, um die ganze Bandbreite zu fassen.

Eine Serie, die auf ihrem Zenit(Staffel 4), noch eine genauso gewaltige Season nachgeschoben hat...ich bin überwältigt und freue mich schon auf den zweiten durchlauf.

Staffel 1, 2, 3, 4 & 5...10/10
The MACHINA of God
25.03.2012 - 21:16 Uhr
Word!
Es wird nie etwas besseres geben.
Vito
18.05.2012 - 02:34 Uhr
Die ersten vier Folgen sind(zugegeben) schwere, staubtrockene Brocken.

Ist es also normal, dass man nach der ersten Folge nicht wirklich weiß, was man davon halten soll? Oder wart ihr Fans schon danach hin und weg?
Habe gerade Sopranos fertig (großartig!) und suche neue Seriennahrung.

18.05.2012 - 02:40 Uhr
Ist es also normal, dass man nach der ersten Folge nicht wirklich weiß, was man davon halten soll?

Durchaus.
The MACHINA of God
18.05.2012 - 10:04 Uhr
Ist es also normal, dass man nach der ersten Folge nicht wirklich weiß, was man davon halten soll? Oder wart ihr Fans schon danach hin und weg?

Also bei mir hat es auch so 5 Folgen gebraucht, bis ich im Bann war. Der wird allerdings von Folge zu Folge krasser. Einfach weitermachen. Nach Folge 1 war ich regelrecht enttäuscht.

18.05.2012 - 14:28 Uhr
Nach Folge 1 war ich regelrecht enttäuscht.

nicht wirklich überraschend, bedenkt man dass die serie eine laufzeit von 60 stunden hat. der versuch, die 60 stunden anhand einer einzigen folge zu messen gleicht dem versuch, die LoTR-trilogie anhand des vorspanns zu bewerten.
will sagen: mehr geduld bitte. du jetzt nicht machina, du weißt bescheid.
Ka-cke
18.05.2012 - 16:24 Uhr
Ganz ok, aber es gibt viele bessere Serien (Sopranos, Mad Men, Breaking Bad...)

7/10
The MACHINA of God
18.05.2012 - 20:56 Uhr
nicht wirklich überraschend, bedenkt man dass die serie eine laufzeit von 60 stunden hat. der versuch, die 60 stunden anhand einer einzigen folge zu messen gleicht dem versuch, die LoTR-trilogie anhand des vorspanns zu bewerten.

Exakt. Hab es mal einem Freund gegenüber damit verglichen, 20 Seiten von sowas wie "Schuld & Sühne" oder "Great expectations" zu lesen und sich dann zu wundern, dass das ein Klassiker ist.

@Ka-cke:
Breaking bad besser? Hilfe! Sopranos kann ich unter Umständen verstehen. Mad men kenne ich nicht.
Motion Picture
01.06.2012 - 07:56 Uhr
Auch im zweiten Durchgang einfach göttlich und unvergleichlich. Volle Zehn für alle Staffeln.
Motion Picture
01.06.2012 - 08:01 Uhr
By the way...dritte Staffel ab 13. Juli. Synchro war ja ok bei den ersten Beiden DVD Boxen. Bitte gleich noch die vierte und fünfte.


http://www.amazon.de/The-Wire-komplette-dritte-Staffel/dp/B007U18SI8/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1338530338&sr=8-3
volldepp,aber so richtig
12.07.2012 - 18:00 Uhr
die serie ist so unglaublich scheiße
ich kann nicht verstehen
wie man so etwas langweiliges
gut finden kann
volldepp,
12.07.2012 - 18:12 Uhr
aber so richtig
volldepp,aber so richtig
12.07.2012 - 22:37 Uhr
diese Serie ist so schlecht
heul
Srics321
17.07.2012 - 08:18 Uhr
Ein Lob an Warner. Nicht weil sie viel zu lange gebraucht haben um auch die dritte Staffel zu veröffentlichen. Nein. Die Synchro ist brauchbar und im gleichem Atemzug hat Warner die VIERTE Staffel für mitte September angekündigt.

Jetzt sollte auch der letzte Ungläubige zuschlagen und die wohl durchdachteste, sperrigste und süchtig machende Serie dieser Zeit in sein DVD Regal aufzunehemen.

Vielleicht kommt ja noch die fünfte auf Ende des Jahres. Wäre wünschenswert.
Eierfurz
31.07.2012 - 20:27 Uhr
die fünfte Staffel soll auch noch dieses Jahr kommen. November oder Dezember.

Bin jetzt mitten in der 3. Staffel, die Serie ist wirklich unglaublich groß. Hab auch schon jemanden aus meiner Clique infiziert, der ist auch aus dem Häuschen.

Seite: « 1 2 3 4 ... 11 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: