Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Social Distortion - Hard times and nursery rhymes

User Beitrag
FoeMan
21.10.2010 - 18:24 Uhr
Ich glaube der zweite ist der echte FoeMan.
FoeMan
21.10.2010 - 18:28 Uhr
Hard Times!
FoeMan
21.10.2010 - 18:29 Uhr
Nursery Rhymes!
FoeMan
21.10.2010 - 19:19 Uhr
CAUSE WHAT JUNKIE SAY IS NOT WHAT JUNKIE DO
FoeMan
22.10.2010 - 09:18 Uhr
Also die meisten Beiträge stammen nicht von mir. Ich versuche auch meine Postings auf die Musik zu beschränken, alles andere interessiert mich nur bedingt.
FoeMan
22.10.2010 - 16:39 Uhr
Der über mir ist ein Fake.
derereber
09.11.2010 - 22:18 Uhr
Auf kroq.com kann man sich jetzt die neue Single "Machine Gun Blues" anhören, die am 16.11.2010 erscheint.

http://kroq.radio.com/2010/11/08/world-premiere-social-distortion-machine-gun-blues/

Gefällt mir ausgesprochen gut! Wie von Social D auch nicht anders zu erwarten war!
freak
31.12.2010 - 14:38 Uhr
noch knapp 2 wochen! kanns kaum erwarten!
indiefresse
31.12.2010 - 19:39 Uhr
die ältesten meiner cd´s fangen an sich aufzulösen.. ich wollte letztens ´ne eigentlich top erhaltene cd (1988 gepresst) in mp3 format umwandeln und müsste feststellen das die beschichtung mit kleinen haarrissen übersät war und das rippen nicht mehr funktionierte.
die alten stones platten von vatta laufen dagegen immer noch wie ´ne eins.

vinyl 1, cd 0!
virginia
01.01.2011 - 16:28 Uhr
Konsequenz

Keine Cds mehr kaufen und Vinyl unterstützen bis die letzte Ölquelle versiegt ist.

:-)
freak
05.01.2011 - 10:59 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=OPISusDg60g
BrockLanders
05.01.2011 - 11:57 Uhr
http://latimesblogs.latimes.com/music_blog/2011/01/exclusive-social-distortion-premieres-new-song-california-hustle-and-flow.html


Dann schon n bisschen bessere Qualität.
Tama
05.01.2011 - 21:07 Uhr
Seit ich mit voll aufgedrehtem Social Distortion Sound durch die Mojave Wüste gefahren bin, lieb ich diese Band noch viel mehr. Und dieser Song macht schon wieder mächtig Laune!
Wolffather
05.01.2011 - 21:14 Uhr
noch 9 Tage, ich freue mich schon riesig. Ich liebe diese Band
indiefresse
06.01.2011 - 01:58 Uhr
der neue song geht ja mal gar nicht! ich glaub ab heute bin ich ex-fan... wat´n lahmer altherrenrock... und die background tussis... schrecklich!!!
Jk
06.01.2011 - 03:20 Uhr
schon die letzte Platte war ein Witz, aber da rafft man mit 21 vielleicht nicht nicht.
Wolffather
06.01.2011 - 04:06 Uhr
die letzte Platte war fantastisch.
Conny&Blyde
08.01.2011 - 10:42 Uhr
Album leaked...and it's fantastic.
hiphopper johnny
08.01.2011 - 13:32 Uhr
sie werden auch nicht juenger und das merkt man!
Sammy
08.01.2011 - 13:40 Uhr
Schöner , alter, staubiger und solider Schweinerock ohne auch nur einen Millimeter von der veralteten Erfolgsformel abzuweichen. Mike Ness rockt mit seinem austauschbaren Muckerkollektiv die ewig gleichen Drei Akkorde runter und erzählt uns Lebensweisheiten, die nichts mehr mit der Realität zu tun haben. Geil !
freak
08.01.2011 - 19:23 Uhr
typisch social d, klasse!
sd fan
09.01.2011 - 12:38 Uhr
altherrenrock, leider.

hatte das letzte album hits, fehlen die hier völlig. teilweise echt peinlich... schade, so gefreut :-(((
FoeMan
09.01.2011 - 14:47 Uhr
"California" ist mir zu rockig. Mir fehlt da der typische SD Sound.

"Machine Gun Blues" dagegen find ich ziemlich gelungen. Davon darfs gerne mehr sein.
Motz
10.01.2011 - 14:25 Uhr
schon die letzte Platte war teilweise Mist, aber was Mike nun abgeliefert hat, geht gar nicht. "California" ist noch der beste Song (7/10), geht in Richtung Bruce Springsteen, gut gemacht. Wenn dieser Stil beibehalten worde wäre, hätte ich erstmal kein Problem damit. Das Alter hat er und man will sich ja weiterentwickeln und so...aber danach wirds peinlich. Und "Alone and forsaken" gabs schon mal auf "more girls..." in einer besseren Version, der Rest ist totaler Müll. Und der letzte Song klingt tatsächlich nach späten Millencollin. Sowas nennt man Selbstdemontage, aber wie vorhin erwähnt, war die Letzte Platte auch nicht besonders. Nur eben um längen besser als das was Mr.Ness hier abgliefert hat. Ich bin raus.
markus
10.01.2011 - 19:56 Uhr
@motz
war das nicht die songlist des more girls album
1. Story Of My Life
2. Mainliner '92
3. Backstreet Girl (live)
4. 1945 (live)
5. Mommy's Little Monster (live)
6. It Wasn't A Pretty Picture (live)
7. It Could've Been Me
8. Let It Be Me
9. Sick Boys
10. Hour Of Darkness
11. Ring Of Fire
freak
10.01.2011 - 20:17 Uhr
klar kommt das album net an die alten sachen ran, aber wer sagt es sei absoluter müll hat absolut keine ahnung von musik.
es ist immer noch ein sehr gutes album.
Mia
11.01.2011 - 14:08 Uhr
Hab hier noch ein recht umfangreiches Vorab-Review zum Album beim Pressure Magazine gefunden. Hier mal ein Auszug:
"Die aggressive, kompromisslose Marschrichtung und der Außenseiter-Status von einst ist gewichen und schafft Platz für positiv stimmende Songs mit Dynamik, dem perfekten Groove und irgendwie das Gefühl vermitteln „angekommen“ zu sein."

Den kompletten Text findet ihr unter: www.Pressure-Magazine.de
BrockLanders
11.01.2011 - 15:52 Uhr
Momentan finde ich auch alles sehr langweilig. Wenigstens etwas weiterentwickelt als auf den letzten Platte, aber aus meiner Sicht zu sehr in die Country Rock Richtung. Machine Gun Blues ist da noch sehr an den letzten beiden Alben angelehnt und dadurch überflüssig.

Der beste Song ist Alone and Forsaken und direkt dahinter "Writing on the Wall". Auch die letzten beiden Songs gehen noch irgendwie. Aber Social Distortion sind 2010 einfach irgendwie langweilig und überflüssig, da man die Großtaten der White Light einfach jedem Song auf der neuen vorziehen würde und in nem halben Jahr auch wird.
Tama
11.01.2011 - 16:03 Uhr
Machine Gun Blues ist da noch sehr an den letzten beiden Alben angelehnt und dadurch überflüssig.
Was ist das denn für ein Blödsinn?!
Wolffather
11.01.2011 - 16:07 Uhr
also ich brauche kein neues Wh.ite Li.ght, denn dieses Meis.terwe.rk ist sowieso unerreichbar.
Mir gefällt die Entwi.cklung von Social Distortion zum "ge.set.zte.ren" Rock als Mi.sc.hung zwischen Springsteen, Stones und etwas Ramones mit eigener Ness-Identität ausgesprochen gut, denn es ist sehr natürlich und se.elen.voll umgesetzt. Mike Ness ist ca. 50 Jahre alt, deswegen kann er nicht mehr die wütenden und dep.res.siven Songs von früher raushauen - das wäre einfach au.fges.etzt und unglaubwürdig, vielleicht sogar pei.nl.ich.
Für mich ist Social Distortion aktuell einfach eine fant.ast.ische und se.elenvo.lle Rockband. Mag sein, dass dies vom einen oder anderen Punkrock-Te.ena.ger, der extr.a-ha.r.t sein will, als "Altherrenrock" abg.es.tempelt wird, ich sehe/höre das nicht so
Wolffather
11.01.2011 - 16:07 Uhr
scheiß Spam-Filter, sorry wegen den Punkten
Tama
11.01.2011 - 16:14 Uhr
Die beiden letzten Alben waren ganz grossartige Rockalben. Wenn die neue in die Richtung geht, passts für mich!
Wolffather
11.01.2011 - 16:17 Uhr
@Tama

schön zu sehen, dass wir auch hier wie in einigen anderen Threads einen ähnlichen Geschmack teilen.
Ich mag das letzte Social D Album sehr - für mich gib es da nicht auszusetzen
Tama
11.01.2011 - 16:18 Uhr
Tja, Wolffather, wir bleiben halt die Altherrenrock-Fraktion hier. Ich fühl mich allerdings ziemlich gut dabei. ;)
jk
11.01.2011 - 16:22 Uhr
Die Musik ist mir zu langweilig und vorhersehbar. Social D in allen Ehren, aber meiner Meinung nach sollte Mike Ness die neue Platte als Soloalbum veröffentlichen, denn außer ihm sind ja nur noch 2mal ausgetauschte Musiker an den Instrumenten. Wenn wenigstens Chuck Biscuits trommeln würde.
Wolffather
11.01.2011 - 16:28 Uhr
Ness war doch sowieso immer für ca. 95% des Outputs verantwortlich - wen interessiert es da, ob Chuck Biscuits oder sonstwer trommelt?
jk
11.01.2011 - 16:36 Uhr
Wenn Du nur den Hauch einer Ahnung hättest, würdest Du wissen, dass es sehr wohl eine Rolle spiel, wer die Instrumente bedient.
Wolffather
11.01.2011 - 16:44 Uhr
ja und der aktuelle Drummer ist deiner Meinung nach schlecht, oder wie? Und da erzählst du mir was von "Ahnung", da lache ich mich doch tot.
lexxi
11.01.2011 - 17:04 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=pf_R4_yvQOQ
BrockLanders
11.01.2011 - 17:13 Uhr
@Tama: Wenn du die Platte durchhörst wirst du merken, was ich meine.

Die Single könnte genauso auf den beiden letzten Alben zu finden sein. Strukturell sehr ähnlich zu Reach for the sky oder Don't Drag me down, nur mit weniger Schmiss.

Auch die Produktion klingt einfach nicht so druckvoll wie die Sex, Love....

Wie gesagt, ich finde es ja durchaus gut, dass sie sich weiterentwickeln, nur finde ich das alles zu 0815.

Mike Ness sollte für meinen Geschmack mehr in die verzweifelte, depremmierte Songecke a la "Untitled" und auf der neuen Platte "Writing on the wall", gerne auch langsamer, akkustischer.

Hört euch Far Side of Nowhere an. Das ist ein absolutes Negativbespiel. Belangloser geht es kaum noch. Bakersfield knapp dahinter.

Achja und das zukleistern mit Uhhh, ahhs ist auch noch so eine Sache.



stativision
11.01.2011 - 17:14 Uhr
oje! wie sich damals bei white light, white heat die alt-fans aufgeregt haben. beim letzten album dasselbe und jetzt wieder.
stativision
11.01.2011 - 17:14 Uhr
wirklich relevant sind social distortion schon lange nicht mehr - aber ness' stimme find ich immer noch super.
stativision
11.01.2011 - 17:14 Uhr
ein zweiter bruce springsteen muss er deswegen aber trotzdem nicht werden.
BrockLanders
11.01.2011 - 17:24 Uhr
ein zweiter bruce springsteen muss er deswegen aber trotzdem nicht werden.

Jo.

Dann lieber den Ness von seinen Soloplatten.


Ist vielleicht nicht ganz vergleichbar. Aber Chris Cornell war auf seinem zweiten Solowerk auch nach an Brian Adams. Vielleicht kommt bald Timberland um die Ecke.
Sabrina K.
11.01.2011 - 17:31 Uhr
Pappelapapp!!! Social D. rocken einfach nur geil und sind neben den Onkelz eine meiner absoluten Lieblingsbands. wer was anderes sagt hat eh kein plan von anständiger mucke.
Wolffather
11.01.2011 - 17:48 Uhr
"Relevanz" ist ja so ein Ausdruck, den ich in Verbindung mit Musik einfach nicht verstehen kann.
Was heißt denn schon "Musiker/Band xy ist relevant"? Relevant für wen? Ist relevant = gut bzw. nicht relevant = schlecht? Ist relevant = modern? Kann nicht relevante Musik nicht trotzdem zeitlos sein? Muss man stets nur relevante Musik hören, wenn man cool sein will? Muss man überhaupt cool sein?

Für mich macht dieser Ausdruck einfach keinen Sinn.

Und gerade die Tatsache, dass Machine Gun Blues auch auf den letzten beiden Alben gepasst hätte, macht den Song in meinen Ohren gerade so gut - der Song ist IMO fantastisch.

Ich will von Mike Ness keine moderne Musik hören, denn das könnte doch nur in die Hose gehen. Aktuell sind Social Distortion eine gute Mischung aus sich selbst, Ness Solo, Springsteen, Stones und Ramones.

Der Vergleich mit Cornell ist unpassend.
stativision
11.01.2011 - 18:05 Uhr
mein gott, wolffather. relevant bedeutet: wichtig. mal am praktischen beispiel: bruce springsteen gibt es schon lange und ist schon oft kopiert, mike ness wird ihn niemals ersetzen können, wenn er das versucht, ist er nicht mehr relevant. natürlich is das subjektiv. wenn du unbedingt noch einen zweiten springsteen brauchst (oder von mir aus ein achtzehntes millencolin, aber das ist selbst mir etwas weit hergeholt), dann ist das voll ok, kauf dir SD bis du schwarz wirst. mir geht das dann am arsch vorbei.
Wolffather
11.01.2011 - 18:09 Uhr
was heißt denn wichtig? Wichtig für wen? Wer entscheidet das? Entscheidest du, was wichtig ist?

Für mich ist Social Distortion kein zweiter Springsteen. Sie haben unter anderem Springsteen'sche Elemente (neben anderen Einflüssen, die ich heraushöre - siehe oben), das macht sie aber noch lange nicht zu einer reinen Springsteen-Kopie bzw. zu einem Springsteen-Ersatz.
Wenn du das so empfindest, ist das in Ordnung. Das dann aber als allgemeingültig hinzustellen ist etwas anderes.
BrockLanders
11.01.2011 - 18:57 Uhr
Ich hätte auch keine weitere White Light gebraucht.

Die neue Platte hat einfach keinen Biss und ist nicht so gut wie die beiden davor. Das ist natürlich total subjektiv. Ich denke aber genügend Social Distortion Jünger zu kennen, die normalerweise den Ausdruck "Social D. rocken einfach nur geil und sind neben den Onkelz eine meiner absoluten Lieblingsbands. ". wenigstens im ersten Teil zustimmen und sicher nicht mit der neuen Platte warm werden, denn dort ROCKEN sie nicht und schon gar nicht geil.


Und Relevanz heißt für mich, dass ich nach all meiner musikalischen Sozialisierung noch Bock auf ne neue Social Distortion habe und sie mir etwas bieten, was mich positiv überrascht. Und ja das ist natürlich ebenso subjektiv.





Hungriger Hugo
12.01.2011 - 00:08 Uhr
"Alone and forsaken gabs schon einmal in einer besseren Version".

?????? Findet die Platte ruhig schlecht, aber wer die alte Ticktackversion besser findet als die Neuaufnahme, der kann doch nur aus Früherwarallesbesser kommen.

Seite: « 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: