Stilblüten aus den Plattentests-Rezensionen

User Beitrag
Raventhird
24.03.2008 - 00:33 Uhr
Die blonde Schnecke. Süß und bitter, seidig und klebrig, anmutig und plump, hellwach und gleichgültig, fokussiert und ziellos, wunderschön und doch so abstoßend. Soll man für sie leben oder gegen sie? Sie streicht einem übers Gesicht. Sie schweigt. Verschweigt ihre Absichten. Menschen mit Tieren, Menschen als Tiere.

Armin Linder: A Perfect Circle - Thirteenth Step


:D.
scholle7
24.03.2008 - 00:36 Uhr
A wie atemberaubend - Die weichen Töne von "Everything in its right place" schweben herein, während verspulte Sprachfetzen ein merkwürdiges Bild zu zeichnen versuchen. Als perkussive Plätschereien sich an Stimmen aus dem Vocoder vorbeischlängeln, hat sich "Kid A" zu diesen ungekannten Klängen bereits in eine völlig fremde Welt geträumt. Die Luft bleibt förmlich im Raum stehen und traut sich nur millimeterweise vorwärts. Plötzlich dröhnt ein verzerrter Baßlauf und stößt die verschüchterten Moleküle weiter, versetzt sie in den Takt von "The national anthem". In dem Moment, in dem unvermutet dreckige Bläser einsetzen, perlt Schweiß aus dem Nichts herab und es schmeckt nach Chemikalien.

Oilver Ding: Radiohead - Kid A
Raventhird
24.03.2008 - 00:40 Uhr
Die Kid A-Passage finde ich sogar recht poetisch... bis auf den Anfang ("A wie...") und die Sache mit den schmeckbaren Chemikalien *lol*
xdx
24.03.2008 - 00:45 Uhr
Am neunten Tage um sechzehn Uhr vierundreißig komma fünf null eins periode sechs schuf der liebe Gott den Humor. Draußen war es heiß und blau. Der liebe Gott schwitzte da ja schon ganz schön. Dickepopicke Tropfen wanderten über sein Gesicht. Doch er schaffte das alles einfach nicht. Stundenlang mühte er sich total vergeblich und ganz doll ab. Doch selbst dann gelang es dem lieben Gott immer noch nicht. Da half auch die Schweinemaske keine Wunder. Der Humor weigerte sich, entdeckt zu werden. Die alberne Sau da. Und als der liebe Gott schon alle Hoffnung aufgegeben hatte, nahte seine Rettung. Denn zu seinem eigenen Glück bekam er Unterstützung. Der Helge war endlich da.

Helge Schneider - Out of Kaktus
Mr. Lemon
01.02.2019 - 21:52 Uhr
Völlig absurd, dass hier jetzt auch noch über die Qualität der Rezensionen diskutiert wird. Da gibt’s eigentlich rein überhaupt nix zu diskutieren. Manchmal scheint’s mir (nicht nur hier, aber hier besonders) so, dass manche Leute ihre wertvolle Freizeit dafür verschwenden, völlig überflüssige (zu 99 % ins Persönliche abgleitende) Scheindebatten zu führen, die keinen weiterbringen, sondern nur zu Frustration bei allen beteiligten Parteien führen. Wie sadomasochistisch muss man sein, um daraus Lustgewinn zu ziehen? Ist mir echt ein Rätsel.
Aha
01.02.2019 - 22:30 Uhr
Dafür holst du jetzt einen 10 Jahre alten Thread wieder aus der Versenkung? Sonst nix zu tun?
Walter
01.02.2019 - 22:35 Uhr
Musst es ja net lesen.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: