Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Wolf Parade - At Mount Zoomer

User Beitrag
DerZensor
23.03.2008 - 14:37 Uhr
After many months of speculation and anticipation about the new Wolf Parade record, we’ve finally been given some news from a very reliable source. The source states the following: The record is done and will be officially released in June. It will have 9 songs, some short and some long. Everyone in the band is really happy with it and they will start touring in July. A press release from Subpop is due out very soon with the full track list and title.


!!!

huuuuurrrrraaaa!
8hor0
23.03.2008 - 14:38 Uhr
Gute Nachricht!
Mixtape
23.03.2008 - 16:18 Uhr
*freu*
dominik
23.03.2008 - 16:21 Uhr
auch freu ;)
Schweinepriester
23.03.2008 - 16:23 Uhr
Naja, sagen wir mal, das alte war nett. Hatte schon ein paar gute Songs drauf.
Agent Cooper
23.03.2008 - 18:03 Uhr
Hurrrraaa! Darauf hab ich gewartet. Hoffentlich können sie das Niveau des grandiosen Vorgängers halten.
DerZensor
31.03.2008 - 21:11 Uhr
Die Platte wird "Kissing the Beehive" heissen und am 17.Juni erscheinen.
Mixtape
31.03.2008 - 21:19 Uhr
@ DerZensor: Ich vermute mal Pitchfork bei dir als Quelle. Die geben natürlich das amerikanische VÖ-Datum an, bei uns dürfte sie ab dem 13. Juni im Laden stehen.
Pure_Massacre
31.03.2008 - 22:00 Uhr
Na das freut mich doch auch ganz gewaltig.
modestmarc
01.04.2008 - 08:27 Uhr
Bin auch gespannt und freu mich :)
Spenderleber
01.04.2008 - 12:25 Uhr
Kanns kaum erwarten.
koe
01.04.2008 - 12:35 Uhr
fetto
Deaf
02.04.2008 - 14:16 Uhr
Yippie!!!
honk
02.04.2008 - 14:28 Uhr
Ein paar mal machte das Debüt Laune, aber auf DAuer wurde es einfach ermüdend. Und hoffentlich lernen die beiden Sänger gemeinsam singen, denn die Stimmen mochte ich doch sehr.
Pure_Massacre
11.04.2008 - 10:26 Uhr
Hier gibts einen kurzen Songausschnitt:
http://www.npr.org/templates/story/story.php?storyId=89528513
Spenderleber
11.04.2008 - 10:32 Uhr
Wohooo!
Armin
11.04.2008 - 22:55 Uhr
Deutschland gegen die Schweiz könnte an diesem Tag Realität werden. Oder
Portugal gegen Österreich. Oder Kroatien gegen Tschechien. Könnte. Wenn am
20. Juni 2008 in Wien das Spiel des Ersten der Gruppe B gegen den Zweiten
der Gruppe A im Rahmen der Fußball-Europameisterschaft stattfindet, ist
vieles möglich. Doch bevor um 20.45 Uhr das Spiel angepfiffen wird, hat eine
Realität mit Sicherheit bereits schon stattgefunden. Denn genau an diesem
Tage wird man in allen Plattenläden Deutschlands das neue, bislang noch
unbetitelte, WOLF PARADE Album kaufen können.



Da eine Fußball-Europameisterschaft in Sachen Aufmerksamkeit in Kanada noch
hinter Hundeschlittenrennen liegt, können wir Dan Boeckner & Co. in Sachen
Terminplanung nicht einmal den Hauch einer Absicht unterstellen. Dennoch ist
diese Terminkollision nicht frei von Reizen. Denn wenn der Schiedsrichter am
20. Juni gegen 22.30 Uhr das Spiel abpfeift, könnte ein Griff zur neuen WOLF
PARADE CD viele Dinge bewirken. Den Triumph eines Sieges kann man kaum
besser als mit "Fine Young Cannibals" ausleben, den Schmerz einer Niederlage
wohl am besten mit "California Dreamer" wegspülen und eine Gleichgültigkeit
um all dessen, spiegelt ein Song wie "An Animal In Your Care" geradezu
kongenial wider.



Nach dem 2005er Debüt "Apologies To The Queen Mary" veränderte sich die Welt
um aber vor allem für das kanadische Quartett rasant. Die Presse empfing den
Longplayer euphorisch, die Fanbase wuchs rund um den Erdenball periodisch.
So nahm es kaum Wunder, dass selbst beim Airwaves Festival in Reykjavik die
Band vor ausverkauftem Haus spielte und jeder im Saal ihre Texte kannte. Die
Visions schrieb seinerzeit über "Apologies.": "So elektrisierend wie The
Arcade Fire, so knisternd-melodiös wie Modest Mouse: Die Referenzen sind
klar, und was für ein großartiges Ganzes haben Wolf Parade daraus gemacht."



Doch das Prädikat Indie-Rock war ein Stempel, den WOLF PARADE sich nur
ungern aufdrücken ließen. "Nach "Apologies To The Queen Mary" schrieben wir
noch vier bis fünf Songs, jedoch schmissen wir sie raus. Sie hörten sich an,
als wenn wir schon längst fertig wären. Wir hätten es uns wirklich einfach
machen können, aber das war nicht der Punkt", sagt Sänger und Gitarrist Dan
Boeckner und wollte statt Stillstand den entscheidenden Schritt vorwärts.



Während man ihr Debüt als eine Art Volleyball-Spiel sehen kann, wo Boeckner
und Keyboarder Spencer Krug sich den Ball zuspielen, ist ihr neues Album
reines Teamwork und absolut koordiniert. Durch mehrere Nebenprojekte der
Bandmitglieder, entstand eine ganz neue Zusammenarbeit und jeder brachte
neue Einflüsse mit rein. "Es ist schon schwer, uns alle zur gleichen Zeit in
den gleichen Raum zu kriegen", sagt Krug, "aber wenn wir einmal mit dem
Songwriting begonnen haben, ist nicht viel Zeit für unsere Egomanie."



Auf Indie-Rock folgt nun moderner Prog-Rock, doch Vorsicht: Auch diesen
Stempel mag Dan Boeckner nicht wirklich. "Dieses Grüppchen bärtiger, Pulli
tragender Kritiker wird unsere Platte wohl unter der Sparte Prog-Rock sehen,
weil dieses Mal keine zuckersüßen Melodienableger mit kurzer
Aufmerksamskeitsspanne rausgehauen werden." Wohl wahr. Doch auch zu "Lamb
Lies Down On Broadway" hat nie jemand den Drang verspürt zu tanzen. Das neue
WOLF PARADE Album ist vielmehr das "Marque Moon" dieser Generation oder eine
Indie-Rock Variante von "Chinese Democracy", nur eben 30 Jahre früher und
mit 60 Millionen Dollar Budget weniger veröffentlicht. (Und ohne
Flechtfrisuren.)



Das neue Album erscheint wie das Debüt wieder auf Sub Pop, produziert und
abgemischt wurde es von Drummer Arlen Thompson.




Mixtape
12.04.2008 - 10:22 Uhr
Tracklist:

01 Soldier's Grin
02 Call It a Ritual
03 Language City
04 Bang Your Drum
05 California Dreamer
06 The Grey Estates
07 Fine Young Cannibals
08 An Animal in Your Care
09 Kissing the Beehive

Quelle
dominik
14.04.2008 - 20:47 Uhr
Call It A Ritual:
http://stereogum.com/archives/mp3/new-wolf-parade-call-it-a-ritual-stereogum-premier_009065.html#more
Deaf
17.04.2008 - 13:23 Uhr
Leider kein guter Song.
josch
17.04.2008 - 13:59 Uhr
http://tinyurl.com/6nb7tk

zumindest mit ein paar liveversionen von albentracks.
josch
17.04.2008 - 14:02 Uhr
aber der albumtitel ist auch laut pitchfork noch nicht sicher.
[i]Might be Kissing the Beehive, might not. Guess we'll just have to wait and see.
...
Call it whatever you will, but don't call it Kissing the Beehive, at least not yet. Wolf Parade are still figuring out the title for their forthcoming album for Sub Pop, but they've made the tracklist available and have now released the first song, "Call It a Ritual".[/i]
Paul Paul
17.04.2008 - 16:05 Uhr
Ich mag das Lied.
Chrazzon
20.04.2008 - 19:50 Uhr
Der neue Song ist der Hammer. Bin schon sehr gespannt auf die Platte.
mr.pink
20.04.2008 - 20:00 Uhr
klasse song. nach den beiden fantastischen sunset rubdown-alben kann es nur gut werden.
josch
29.04.2008 - 12:59 Uhr
The new Wolf Parade album, out June 17 on Sub Pop, now has a 100% official title! And it is...
At Mount Zoomer
dto
29.04.2008 - 19:17 Uhr
09 Kissing the Beehive


Ein 10 Minuten Killer.
22+2=5
29.04.2008 - 19:19 Uhr
schon geleakt oder was
man man

Armin
29.04.2008 - 19:30 Uhr
Die kanadischen Prog-Indie-Rocker WOLF PARADE werden hierzulande am 20. Juni
ihr neues Album veröffentlichen. Diesem wahrscheinlich längst bekannten
Umstand fügt das Quartett um Mastermind Dan Boeckner nun einen neuen, etwas
unbekannteren Aspekt hinzu.



Da der ursprünglich geplante Albumtitel "Kissing The Beehive" in der Kunst
bereits vom Schriftsteller Jonathan Carroll besetzt ist, der 1999 einen
Roman gleichnamigen Titels veröffentlichte, entschloss sich die Band nach
vielen Diskussionen dazu, ihr Zweitwerk umzubenennen.



Die Entscheidung fiel der Band nicht leicht, bereits vor einigen Wochen
erklärte Keyboarder Spencer Krug in einem Interview mit Billboard: "Wir
wussten nicht, dass dies der Titel eines Buches ist. Vielleicht müssen wir
den Titel nun ändern, vielleicht aber auch nicht. Aber dann müssen wir der
ganzen Welt erklären, dass dieses Album nicht nach dem Buch benannt ist. Es
ist wirklich eine komplizierte Situation."



Aus der komplizierten hat die Band nun eine geklärte Situation gemacht:
"Kissing The Beehive" wird zu "At Mount Zoomer".



Die Namensänderung hat allerdings keine Auswirkungen auf das
Veröffentlichungsdatum.

Chrissy
30.04.2008 - 00:21 Uhr
Nach den enttäuschenden dEUS und the mars volta platten kommt doch noch hoffnung auf ein gutes musikjahr 2008 auf...bisher mit abstand beste platte 2008...habe allerdings auch erst 3 durchläufe hinter mir...ist aber schon gekauft das ding!
Paul Paul
30.04.2008 - 06:53 Uhr
Ja, gewohnt stark.
honk
30.04.2008 - 16:55 Uhr
Ich warte ab. Hoffentlich wird die Platte gut. Ich meien hoffentlich ist sie gut.
chucky
30.04.2008 - 18:00 Uhr
Beim ersten Hören durchaus seltsam. Ich mag die Instrumentierung von Call it a Ritual sehr gerne, aber insgesamt ist das Album doch sehr anders, als der Vorgänger. Prog ist da schon zu erkenne, doch. Braucht wahrscheinlich Zeit. Ich bin auf jeden Fall nicht abgeschreckt und werde dem Plättchen noch ein paar Durchläufe gönnen.
chucky
30.04.2008 - 18:03 Uhr
Und ich merke jetzt schon, dass sich Language City zum absoluten Highlight mausern wird! Toller Song!
Spenderleber
30.04.2008 - 18:34 Uhr
Ich warte...
DerZensor
02.05.2008 - 01:00 Uhr
Mein Album des Jahres.
mr.pink
06.05.2008 - 10:58 Uhr
alles andere als eine enttäuschung. soldier's grin, call it a ritual, california dreamer und der 10minütige brocken am ende sind allesamt knaller.
chucky
06.05.2008 - 11:30 Uhr
Das Album ist sehr viel besser, als das "Ich bin ja so crazy und möchte Pitchfork beeindrucken"-Vorgängeralbum!
"California Dreamer", Wow!
Pascal
06.05.2008 - 11:40 Uhr
So langsam bin ich eher skeptisch, werde aber auch warten... Crazy hat mir eigentlich gerade gut gefallen. Ist der gute Herr Brock eigentlich wieder mit von der Partie?
ptm
06.05.2008 - 14:44 Uhr
cover artwork 1A
moped0r
06.05.2008 - 18:44 Uhr
das heimliche highlight ist ja dieses super mario geklimper am ende von the grey estates
mr.pink
06.05.2008 - 20:02 Uhr
california dreamer schiesst ungebremst richtung song des jahres. tolles album.
honk
06.05.2008 - 20:46 Uhr
der vorgänger war mal ehc tmüllig. Ich bin gespannt Leute. Ihr schraubt meine Erwartungen hoch.


Kann man irgendwo schon probehören?
noch...
13.06.2008 - 12:13 Uhr
...eine woche!
Spenderleber
13.06.2008 - 12:53 Uhr
Vorbestellt und sehnlichst erwartet.
Der Vorgänger ist für vielleicht das beste Album der letzten paar Jahre.
Mal schauen wie sich das neue noch entwickeln wird.
22+2=5
13.06.2008 - 12:59 Uhr
ich konnte ja nicht wirklich wiederstehen und muss sagen

ganz großes tennis
honk
13.06.2008 - 14:05 Uhr
Spenderleber (13.06.2008 - 12:53 Uhr):
Vorbestellt und sehnlichst erwartet.
Der Vorgänger ist für vielleicht das beste Album der letzten paar Jahre.
Mal schauen wie sich das neue noch entwickeln wird.


Der Vorgänger war schrecklich. Das,was ich vom neuen Album hören durfte ist einfach nur : Wahnsinn.



Ein Kanidat für eien 9 hier bei plattentest.
gn
13.06.2008 - 14:08 Uhr
Schrecklich?

Haben wir das gleiche Album gehört?
Spenderleber
13.06.2008 - 14:10 Uhr
Geschmäcker sind wie...

aber lassen wir das, führt ja sowieso zu nix.
Pure_Massacre
13.06.2008 - 16:19 Uhr
Kenne ja bisher nur "Call it a ritual", aber der Song ist stilistisch ja nicht groß anders als die Sachen vom Vorgänger. Kann mir da deshalb noch nicht so wirklich ausmalen, wie es da zu einer so großen Spanne (von schrecklich bis absoluter Wahnsinn) kommen kann.

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: