Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Plattenfirma gründen

User Beitrag
scheibenwelt
07.03.2008 - 19:11 Uhr
tach!

würde eventuell gerne mein eigenens label gründen. wie einfach/schwer ist das?
hat schon jemand erfahrung von euch damit gemacht? hab mir unterlagen vom VDM bestellt und hab auch schon auf der website des deutschen Patent- und Markenamtes geforscht, ob der labelname noch frei wäre (ist er).
tja, so weit so gut. weiß jemand von euch, was da für kosten auf einen zu kommen würden, wie das mit der GEMA ist etc.?

danke für eure antworten!
gast
07.03.2008 - 19:26 Uhr
na das klingt ja recht vielversprechend. heißt du zufällig Franjo?
scheibenwelt
07.03.2008 - 19:31 Uhr
sorry, leider nich. stelle keine mp3-player her und meine frau heißt auch nicht verona... ;)
kach
07.03.2008 - 19:32 Uhr
tja, so weit so gut. weiß jemand von euch, was da für kosten auf einen zu kommen würden,

Mhh also wenn du vor hast REM , Metallica , U2 und Rolling Stones unter Vertrag zu nehmen, dann mindestens 500 Millionen Dollar ...
kach
07.03.2008 - 19:32 Uhr
tja, so weit so gut. weiß jemand von euch, was da für kosten auf einen zu kommen würden,

Mhh also wenn du vor hast REM , Metallica , U2 und Rolling Stones unter Vertrag zu nehmen, dann mindestens 500 Millionen Dollar ...
gw
07.03.2008 - 19:33 Uhr
Werd Konzertveranstalter! Da fließt der Rubbel!
paradise
07.03.2008 - 19:33 Uhr
Das ist auch schon seit längerer Zeit ein Wunsch von mir, deshalb interessiert mich das auch..
gast
07.03.2008 - 19:33 Uhr
aber das konzept scheint ja das gleiche zu sein. keine Ahnung und große Pläne. Das ist immer ein sehr schlechter Ansatzpunkt. Nur mit Fun kannst du nichts erfolgreich auf die Beine stellen, ein bisschen Wissen musst du schon haben.
scheibenwelt
07.03.2008 - 19:34 Uhr
ne, sind mir schon zu abgedroschen. vielleicht lohnt´s sich bei den stones, sterben eh bald...!
scheibenwelt
07.03.2008 - 19:36 Uhr
bischen wissen hab ich ja. und ansatzpunkte auch genug. wirst aber nicht verlangen, dass ich jetzt hier alle karten auf den tisch lege. ich wollte ja eher antworten von leuten, die schon erfahrung haben.
@gast: aber du hast diese natürlich..?!
krach
07.03.2008 - 19:41 Uhr
scheibenwelt (07.03.2008 - 19:36 Uhr):
bischen wissen hab ich ja. und ansatzpunkte auch genug. wirst aber nicht verlangen, dass ich jetzt hier alle karten auf den tisch lege. ich wollte ja eher antworten von leuten, die schon erfahrung haben


Ist doch albern, wenn du nicht sagst was du vor hast. Gewerbeanmeldung kostet so um die 20 Euro, abhängig wo du wohnst..
Markennamen schützen kostest so um die 30 Euro.

IVIJK (p.b.j.)
07.03.2008 - 19:42 Uhr
Respekt! Zu einem Zeitpunkt, wo der Totengräber schon die Schaufel in der Hand hat, um die "großen" zu beerdigen willst du ein kleines Label aufziehen?
Frag lieber mal beim Presswerk nach, was Kleinstauflagen kosten, such dir Geldgeber. Die GEMA ist das kleinste deiner Probleme.
Schon wenn einer deiner "Künstler" Mitglied ist, werden die Rechte zur Herstellung und Veröffentlichung über die abgewickelt.
scheibenwelt
07.03.2008 - 19:45 Uhr
na das sind doch mal antworten!
ich finde, wenn die großen gehen, haben die kleinen wieder platz...
krach
07.03.2008 - 19:51 Uhr
Frag lieber mal beim Presswerk nach, was Kleinstauflagen kosten,

lol ... das hört sich aber eher nach einem Wochenende vor dem CD-Brenner an ...
Piepi
07.03.2008 - 19:51 Uhr
Das wichtigste dürften erstmal Kontakte sein, also hauptsächlich erstmal zu wirklich guten Leuten, die du unter Vertrag nehmen willst. Aber nicht nur die Garagenband von nebenan...
IVIJK (p.b.j.)
07.03.2008 - 19:54 Uhr
Das war jetzt irgendwie blöd. Die Künstler übertragen dir als Verleger die nötigen Auswertungsrechte. Der Hersteller der Tonträger kann über die GEMA dann die Rechte "einkaufen", da aber die Mitgliedschaft freiwillig ist, sollte das rein theoretisch auch individuell abgewickelt werden können...
Kracj
07.03.2008 - 19:54 Uhr
Hehe frag doch mal, ob die Musiker unter den Plattentestlern dir ihre Demos zuschicken wollen .. du grosser Plattenmogul du ..
Raventhird
07.03.2008 - 22:43 Uhr
Ein paar Freunde von mir haben vor einiger Zeit ein echtes Label gegründet (ist aber noch nicht offiziell "eröffnet"), hauptsächlich für ihre eigene, demnächst veröffentlichende Band. Allerdings haben sie schon zig Anfragen von "Garagenbands von nebenan", die dringend dort veröffentlichen wollen. Man muss allerdings auch dazu sagen, dass sie sich zusätzlich für mehr als 20.000 Euro ein kleines Studio selbstgebaut haben mit Top-Equipment, nem zusätzlich noch mal ein paar Tausender teueren High-End-Mac und allem erdenklichen Kram, was sicherlich wesentlich mehr Geld in die Kasse bringen wird als verkaufte Tonträger. Und dass die beiden das eher als Hobby betreiben. Wenn Du also wirkliches Interesse hast, kann ich Dir mal nen Kontakt zu einem der beiden herstellen.
Raventhird
07.03.2008 - 22:47 Uhr
Respekt! Zu einem Zeitpunkt, wo der Totengräber schon die Schaufel in der Hand hat, um die "großen" zu beerdigen willst du ein kleines Label aufziehen?

Der Sarkasmus ist übrigens unangebracht. Den kleinen Labels geht es wesentlich besser als den großen, relativ gesehen.
alex
07.03.2008 - 23:20 Uhr
In welche musikalische Richtung soll denn das Label gehen?
scheibenwelt
10.03.2008 - 11:32 Uhr
cool! danke für die (ernst gemeinten) antworten!

das label soll auf jeden fall in richtung alt. rock/independent gehen, wenn´s gute musik ist, sind wir aber auch für andere stilrichtungen relativ offen. was dann "gute" musik sein wird, behalten wir uns dann vor - klar.

@ raventthird
studio mit bestmöglicher ausstattung haben wir und können auch auf ein befreundetes studio zurückgreifen. letztendlich soll es aber auch ein gut gepflegtes hobby werden, höchstens nebenberuflich betrieben werden. mich interessieren speziell die kosten, um ersteinmal dahin zu gelangen, dass man sagen kann, wir haben jetzt eine eigenes label. das kann ja eigentlich nicht sooo teuer sein, oder? bischen anmeldegebühren hier und da, denke ich. wäre cool, wenn du deine jungs mal fragen würdest... da sach ich schonmal danke!


erstmal so weit.

gruß, scheibe!
FIST
10.03.2008 - 12:26 Uhr
hm

ick denk, das grosse Problem is nicht an Bands zu kommen und Pladde zu pressen, sondern die auch an den Mann zu kriegen, also Vertriebswege, PR usw... ist nicht leicht und auch nicht immer kostenlos

lG

FIST
scheibenwelt
10.03.2008 - 12:34 Uhr
da hast du sicher recht. trotzdem ist das für uns erstmal der zweite schritt. jetzt geht´s erstmal darum unser vorhaben dingfest zu machen. im großen und ganzen wird´s so ähnlich laufen, wie bei raventhird´s freunden, denk ich. kleines indi-label eben.
Raventhird
10.03.2008 - 12:37 Uhr
@scheibenwelt: Kannst Du mir mal ne Mail schreiben oder deine Mailadresse posten?
keiler
10.03.2008 - 12:51 Uhr
hört sich ja nach ner tollen idee an... aber obs finaziell realisierbar ist kann dir die kosten leider nicht sagen aber vielleicht hilft dir das ein wenig...

1. DIE TECHNISCHE SEITE

Hier sollte folgendes bedacht werden:
- Woher werden geeignete Bands rekrutiert?
- Wie kommen die Tonaufzeichnungen zustande? Ist ein eigenes Tonstudio vorhanden oder muß diese Leistung von Dritten eingekauft werden?
- Wer vervielfältigt die Tonträger? Sind eigene technische Anlagen für diesen Zweck verfügbar oder muß auch diese Leistung eingekauft werden?
- Stehen ggf. geeignete Fachkräfte bereit (z.B. Toningenieure, Musiker, Komponisten, Texter, Background-Sänger, usw.), um notwendige Feinarbeiten zu leisten?

2. DIE WIRTSCHAFTLICHE SEITE

- Was kostet die technische Realisierung so, wie oben beschrieben?
- Sind Abnehmer vorhanden, die die produzierten Tonträger übernehmen werden? Welche Einnahmen sind daraus zu erwarten?
- Welche Steuern und öffentlichen Abgaben fallen an?
- Decken die Einnahmen zumindest die notwendigen Kosten und öffentlichen Lasten?

3. DIE RECHTLICHE SEITE

- Ein Gewerbe muß nicht gegründet werden. Die Betätigung ist automatisch Gewerbe, wenn sie bestimmte Voraussetzungen erfüllt, wenn es sich namentlich um eine auf Gewinnerzielung gerichtete und auf Dauer angelegte selbständige Tätigkeit handelt. Das Gewerbe ist der zuständigen Gewerbeaufsicht zumindest anzuzeigen. Erreicht das Gewerbe ein gewisses Volumen, so ist es - ebenfalls automatisch - ein Handelsgewerbe, für das das Sonderrecht der Kaufleute (HGB!) gilt.
- Die Verwertungsrechte in Bezug auf die Bands und ihre Werke müssen rechtlich gesichert, aber auch entsprechend vergütet werden. Entsprechende Musterverträge sind zu entwerfen.
- Musterverträge sind auch für den Vertrieb der fertigen Tonträger erforderlich.
- Wie wird das Unternehmen rechtlich organisiert? Betreiben Sie es allein (als Ein-Mann-GmbH oder einzelkaufmännisches Unternehmen) oder gemeinsam mit anderen (Gesellschaft bürgerlichen Rechts bzw. Personenhandelsgesellschaft)?
- Wie steht es um die (insbesondere marken-) rechtliche Zulässigkeit des Firmennamens/des Firmenlogos?
- Welche steuerrechtlichen Regelungen sind zu beachten?
- Wie ist es um die eigenen Rechtskenntnisse bestellt? Muß rechtlicher Sachverstand ggf. eingekauft werden (Rechtsanwalt!)?
- Wie verträgt sich die Betätigung, solange sie nur Nebenbeschäftigung ist, mit einem u.U. bestehenden Arbeitsverhältnis?

hoffe das hilft ein wenig sonst kann ich nur google empfehlen oder du kaufst dir mal ein buch über diese thematik
scheibenwelt
10.03.2008 - 13:17 Uhr
holla, holla! danke für eure beiträge!

@raven: email ist unterwegs...
Superschwein
10.03.2008 - 13:55 Uhr
ein kumpel von mir hat auch meineswissens ohne viel geld und equipment mal zusammen mit einem anderen bekannten ein label betrieben. das war auch mehr eine hobbysache und am ende haben sie sogar tatsächlich einen kleinen erfolg verbuchen können. leider ist die band, die dann wirklich etwas erfolgreicher wurde und sogar etwas später bei mtv gespielt wurde zu einem major gewechselt. naja die band war aber grottenschlecht. eine mischung aus den damals angesagten nu-metal und den noch ganz frischen emocore. natürlich alles möglichst leicht zugänglich und auf billigste weise geklaut.
gewinn haben sie leider, aufgrund ihren frühen abgangs keinen gebracht und am ende sind sie so +/- null aus der sache rausgekommen. eine andere band, die mit denen zu tun hatte war pale. die könnte vielleicht der ein oder andere sogar kennen.
keiler
10.03.2008 - 14:38 Uhr
scheibenwelt wäre doch n ganz cooler name fürs label :)
scheibenwelt
10.03.2008 - 14:47 Uhr
pschschscht! nich veraten....

ne, haben schon einen anderen ;)
keiler
10.03.2008 - 15:14 Uhr
hehe ok ok... aber zieh das mal durch vielleicht wirds ja was wäre doch echt fein...
scheibenwelt
13.03.2008 - 11:28 Uhr
@ raventhird

tach raven,

hab grad gesehen, dass du im forum bist. und hast du meine email erhalten? wie stehen die aktien?

gruß, scheibe!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: