Madonna - Hard candy

User Beitrag
Armin
27.02.2008 - 18:49 Uhr
MADONNAs

neues Studio-Album

Hard Candy

am 25. April



In der vergangenen Nacht wurde das Geheimnis um MADONNAs neues Studioalbum gelüftet: Es heißt Hard Candy und erscheint in Deutschland schon am 25. April!



Mit dem Titel spielt MADONNA auf Süßigkeiten an, denn \"sie liebt Süßes\", so ihre langjährige PR-Managerin Liz Rosenberg. \"Es geht dabei um die Verknüpfung von Rauem und Süßem, oder wie MADONNA so treffend sagt: \'Ich werde euch in den Hintern treten, aber ihr werdet euch gut dabei fühlen!\'\" Unter anderem enthält Hard Candy einen Song mit dem Titel Candy Store.



Das Album entstand in Zusammenarbeit mit Justin Timberlake und wurde u.a. mit Pharrell Williams, Timbaland und Nate \"Danja\" Hills produziert. Die erste Single, Four Minutes, wird Ende März erscheinen.



Mit über 200 Millionen verkauften Alben und 115 Millionen Singles ist MADONNA unangefochten die erfolgreichste Künstlerin aller Zeiten. Zu den ihr verliehenen Preisen gehören unter anderem 7 Grammys, 3 Echos und 20 MTV Music-Awards. Ihre vorangegangenen Studio-Alben Confessions On A Dance Floor (2005) und American Life (2003) erreichten jeweils Platz 1 der deutschen Charts.



lüdgenbrecht
27.02.2008 - 18:55 Uhr
Nunja, in gewisser Weise ist das schon eine Enttäuschung, dass Madonna zum ersten mal seit Jahren keinen (relativ) unbekannten Electro-Produzenten anheuert, sondern auf den inflationären Timaland-Zug aufspringt. Ich erwarte mir nicht allzuviel.
Leatherface
27.02.2008 - 18:55 Uhr
Oh, Madonna benennt ihr neues Album nach einem ganz tollen Film mit meiner neuen Lieblingsschauspielerin Ellen Page? Da kann ja nichts mehr schief gehen. Allerdings lassen mich Namen wie Timbaland und Pharrell an schnöde HipHop-Konfektionsware denken. Die wird doch wohl nicht...:-/
qwertz
27.02.2008 - 19:02 Uhr
Denke auch, dass sie versuchen wird dem Trend zu folgen und das überaus erfolgreiche Nelly Furtado Album coven wird.
KaMZ
02.03.2008 - 12:02 Uhr
Die neue Single hört sich schonmal recht ordentlich an. Zwar die üblichen Timba-Beats, aber dank Madonna endlich mal mitsamt einer anständigen Melodie und dementsprechend seine beste Produktion seit "Maneater". Der Refrain gefällt da am meisten, erinnert ja schon fast an ihre beste Zeit in den 80ern. "Grab a Boy / Girl - We Got 4 Minutes to save the World"

Dennoch hat die gewiefte Businesswoman miteinkalkuliert, dass sie ohnehin unterstützendes männliches Organ wohl überhaupt kein Radio Airplay in den Staaten bekommt (und dementsprechend sicher keinen Hot 100 #1 Hit landet) und sich dann den Timberlake mit an Bord geholt.

Ist schon komisch nach über 25 Jahren die allererste Madonna-Single zu hören, welche mit weiteren Stimmen als nur ihrer ausgestattet ist.
Mixtape
06.03.2008 - 09:24 Uhr
Die Single ist ganz großer Mist, leider. Keine anständige Melodie, dafür singen Madonna, Timberland und Timberlake ständig gleichzeitig, aber jeder was anderes. Könnte das zweite enttäuschendende Madonna-Album in Folge werden.
exciter
06.03.2008 - 10:15 Uhr
ach geht eigentlich noch, schon besser als lewis und konsorten, aber eben auch nicht sehr weit darüber.

aber madonna geht leider schon seit einiger zeit bei der wahl ihrer produzenten und sounds auf nummer sicher.

überrascht hätte mich eher ein reifes folk-album oder was in richtung electrohouse wie bei ed banger records.

also ihr früher durchaus vorhandenes gespür trends aus den clubs zu erkennen oder zu überraschen ist da nicht mehr zu erkennen.






Danko
06.03.2008 - 10:19 Uhr
Who cares about Madonna?

Musikalisch ist die doch schon seit Jahren völlig belanglos...
Mixtape
06.03.2008 - 10:22 Uhr
Ich hätte gedacht, sie tut sich mit Got Chip oder Leuten von Kitsuné zusammen.
Mixtape
06.03.2008 - 10:32 Uhr
Meinete natürlich Hot Chip.
8am
06.03.2008 - 11:37 Uhr
ich kann danko nur zustimmen.
The MACHINA of God
06.03.2008 - 11:45 Uhr
Was Charlotte Roche über diese Frau im vorletzten Spiegel sagte, ist genau meine Meinung.

06.03.2008 - 11:47 Uhr
Was sagte sie denn?
The MACHINA of God
06.03.2008 - 11:50 Uhr
SPIEGEL: Wenn es um einen modernen Feminismus geht, der Hedonismus und Materialismus nicht nur nicht ausschließt, sondern als Teil der Selbstverwirklichung der Frauen begreift, dann wird oft der Popstar Madonna als Vorbild genannt. Sehen Sie sich als eine Verehrerin?

Roche: Diese Frau kann für mich kein Vorbild sein, weil sie sich weigert zu altern. Es hat etwas Erbärmliches, wenn eine Frau mit 50 sich an die Jugend klammert
muffi
06.03.2008 - 14:30 Uhr
amen!
Piepi
07.03.2008 - 08:44 Uhr

Roche: Diese Frau kann für mich kein Vorbild sein, weil sie sich weigert zu altern. Es hat etwas Erbärmliches, wenn eine Frau mit 50 sich an die Jugend klammert


Aha, nur weil Madonna nicht in das Klischeèbild von alten Frauen von Frau Roche passt oder warum? Ich sehe keinen Grund Madonna für erbärmlich oder sonstwas zu halten. Da gäbe es sicher ganz andere Kandidaten.
Dan
27.03.2008 - 19:10 Uhr

Also "Licorice" als Titel fand ich besser...^^
und ja, wirklich schade, dass sie sich nicht (mal wieder) musikalisch neu erfindet, sondern mit den üblichen Verdächtigen zusammenarbeitet
Patte
27.03.2008 - 19:23 Uhr
Vom Cover halte ich nicht viel (wie man unschwer erkennen kann).
um gottes willen...
27.03.2008 - 22:06 Uhr
....so eine grosser maiskolben...hoffe er hat geschmeckt...
lüdgenbrecht
04.04.2008 - 16:05 Uhr
Neue Single ist erträglicher als erwartet, aber im Großen und Ganzen schon eher unspektakulär.
Schlitzi
04.04.2008 - 16:27 Uhr
Oh nein kann diese alte Frau nicht endlich mal in Rente gehen??? Das ist widerwärtig!
lüdgenbrecht
04.04.2008 - 16:30 Uhr
Hab ich wohl verpasst, dass das Rentenalter jetzt auf 49 heruntergesetzt wurde.
Himbrumbeere
04.04.2008 - 17:14 Uhr
bäh
Dan
04.04.2008 - 18:26 Uhr

aber gut sieht sie im neuen Clip schon aus, alle Achtung...
lüdgenbrecht
04.04.2008 - 19:03 Uhr
Steht das Cover schon fest? Schaut ja übel aus!
KaMZ
06.04.2008 - 15:49 Uhr
Wenigstens sieht sie nicht so verbraucht aus wie 90 % der peinlichen Alt-Rocker.

Alternde Popstars funktionieren prächtig im hohen Alter, wie man an Madonna und Prince unschwer erkennen kann. Pop ist gleich Entertainment, Spaß haben und Leute zum Tanzen animieren.

Rock dagegen ist die Personifizierung der Rebellion, deswegen immer auch mit Jugend verbunden. Darum sind Mick Jagger und Co. nicht nur auf einer visuellen Ebene peinlich, sondern auch auf der intellektuellen Ebene zur Frührente verdammt. Wie soll man auch im hohen Alter denn noch gegen etwas rebellieren?!
KaMZ
06.04.2008 - 15:49 Uhr
Wenigstens sieht sie nicht so verbraucht aus wie 90 % der peinlichen Alt-Rocker.

Alternde Popstars funktionieren prächtig im hohen Alter, wie man an Madonna und Prince unschwer erkennen kann. Pop ist gleich Entertainment, Spaß haben und Leute zum Tanzen animieren.

Rock dagegen ist die Personifizierung der Rebellion, deswegen immer auch mit Jugend verbunden. Darum sind Mick Jagger und Co. nicht nur auf einer visuellen Ebene peinlich, sondern auch auf der intellektuellen Ebene zur Frührente verdammt. Wie soll man auch im hohen Alter denn noch gegen etwas rebellieren?!
KaMZ
06.04.2008 - 15:49 Uhr
Damn, sorry wegen des Doppelposts.
arnold apfelstrudel
06.04.2008 - 16:41 Uhr
lüdgenbrecht (04.04.2008 - 19:03 Uhr):
Steht das Cover schon fest? Schaut ja übel aus!

ich find den maiskolben toll.
chucky
06.04.2008 - 16:44 Uhr
Ach du wärst gerne der Kolben?

06.04.2008 - 16:53 Uhr
http://ecx.images-amazon.com/images/I/51taeVNJVYL._SS400_.jpg
KingAdRock
06.04.2008 - 16:54 Uhr
Ich muss gestehen, ich bin auf den Maiskolben reingefallen.
KingAdRock
06.04.2008 - 16:54 Uhr
Ich muss gestehen, ich bin auf den Maiskolben reingefallen.
dr. motte
06.04.2008 - 16:56 Uhr
patte hat uns mit seiner manipulation verarscht....damn
arnold apfelstrudel
06.04.2008 - 17:26 Uhr
Aber mal ernsthaft jetzt:
Ist Madonna nicht schon lange uninteressant und belanglos geworden?
abindiegossesommersprosse
06.04.2008 - 22:06 Uhr
Jap, und genauso deswegen macht sie ja weiter. Fast jede Art von moderner Musik ist in mancherlei Hinsicht belang- und einfallslos.
Auf dem neuen Albumcover verkörpert Madonna das, was sie schon lange ist. Sie will Geld für ihre Freizügigkeit. Ts ts...
Leatherface
06.04.2008 - 22:09 Uhr
Das Cover ist ja wirklich sagenhaft billig. Wenn Madonna nicht auf den Timbaland-Zug aufgesprungen wäre, wäre ich auf das neue Album sogar gespannt gewesen, schließlich hat sie mit ihren Alben schon öfter mal abseits von Trends ihr eigenes Ding durchgezogen, aber so ist mir das egal. Single ist nett, aber belanglos.
KaMZ
11.04.2008 - 18:13 Uhr
Die Reviews klingen vielversprechender als die Producer Credits.

Soll vergleichsweise Disco-lastig mit härteren Hip-Hop Beats geworden sein.

Wer weiß, vielleicht hat Madonna mit eigenem musikalischem Gespür Pharrells Talent revitalisiert, dass sich ja leider seit der letzten N*E*R*D Pladde auf dem Tiefstand befindet.
Patte
11.04.2008 - 23:47 Uhr
http://www.independent.co.uk/arts-entertainment/music/reviews/album-madonna-hard-candy-warner-brothers-807609.html
KaMZ
17.04.2008 - 19:22 Uhr
Clips:

Hier Klicken

Gefällt mir ausgesprochen gut. Habe mir auch schon meine Favoriten herausgepickt: Give It 2 Me, Miles Away, Dance 2night.

Damit stehts 2:1 für Pharrell.
Leatherface
17.04.2008 - 19:47 Uhr
Find ich jetzt nicht so dolle. Favoriten nach zweimaligem Durchhören der Soundschnipsel würde ich sagen: 4 Minutes, Give it 2 me, Dance 2night, Devil wouldn't recognize you. Was weiß ich, wer was produziert hat.
crashkid (p.b.d.)
18.04.2008 - 11:42 Uhr
Warum Madonna nun unbedingt auf den Timbaland-Zug mit aufspringen musste, ist mir ein Rätsel. Worauf war sie immer besonders stolz? Ihre Eigenständigkeit, Ihre ausgeprägte Persönlichkeit, Ihre Unabhängigkeit, Ihre Rolle als Pionierin? Naja, also da hat sie auf alle Fälle mal am falschen Bahnhof gestanden.
Pionierin? Nee, jetzt gabs nen Karriereschub zum Mitläufer, Nachgänger, Zuspätkommer! Begleitet vom 5. Video in Folge, das Madonna sich auf dem Boden räkelnd mit abgeschnittenen oder vergessenen Hosenbeinen darstellt. Als i-Tüpfelchen ein billiges nuttenhaftes widerwärtiges Plattencover, dass ich höchsten Britney am ehesten zugetraut hätte.
Helium
18.04.2008 - 11:57 Uhr
Bei Madonna siehts doch so aus, ihre letzte Hitsingle "Hung Up" lebte von einem Abba Sample und das war die einzige erfolgreiche Auskopplung ihres letzten Albums. Ohne den Sample hätte auch dieser Song nicht funktioniert. Ihre Präsenz im Video zu "Hung Up" fand ich ordinär, das Video lebt jedoch von den restlichen Akteuren und ist insgesamt klasse.
Die neue Single "4 Minutes" ist ganz klar Timbaland und Timerlake, dadurch lebt der Song und diese beiden sind der Song. Madonna ist austauschbar, ihren Part hätte jede andere Sängerin übernehmen können und der Song wäre genau so gut. Das ist kein Madonna-Song, Madonna spielt hier nur eine kleine Nebenrolle.
Ihre Optik in dem insgesamt recht guten Video ist nicht zu beanstanden, jedoch ist durch das sonst recht positive Make-Up Ihre Zahnlückenpräsenz etwas zu dominant.
Ob Madonna mit 50 gut ausschaut oder nicht kann nur der beurteilen, der sie ungeschminkt sieht. Rein figürlich und an ihrer Tanzmotorik gibt es dagegen keinen Ansatz für Kritik.
crashkid (p.b.d.)
18.04.2008 - 12:03 Uhr
Das hast Du aber schön geschwollen formuliert.
Ich wiederrum kann nicht beurteilen, ob das Räkeln in knappen Höschen von Männern noch als anregend empfunden wird (was ja vermutlich das Ziel sein soll, denn sie wird es ja nicht tun, weil da am Rücken was juckt und sie anders nicht rankommt), weil ich selber keiner bin. Aus Frauensicht: Nicht sonderlich lecker.
The MACHINA of God
18.04.2008 - 12:06 Uhr
@crashkid:
Aus Männersicht auch. :)
KaMZ
23.04.2008 - 17:48 Uhr
Schon seit ein paar Tagen gibts das Album im Interweb. auf den Timbaland Ausschuss kann man gut und gerne verzichten, aber die Pharrell Tracks sind ja abgefahren.
Mit "She's Not Me" erschaffen sie gemeinsam ein neues Genre: Disco'n'B. Sehr lustig.
Und bei "Incredible" schaut die "Ray Of Light" (Album) Gedächtnisgitarre vorbei.
Reschpekt.
nörtz
23.04.2008 - 18:25 Uhr
Madonna hat über Jahrzehnte hinweg Konventionen gebrochen, Trends gesetzt und gezeigt das sie nicht dem Kommerz folgt.

Ein wahrer Superstar und DIE Künstlerin des Jahrhunderts!
crashkid (p.b.d.)
24.04.2008 - 10:24 Uhr
Dem Trend, sich immer schön breitbeinig der Kamera präsentieren zu müssen, muss man dann wohl doch nicht folgen.
musie
24.04.2008 - 10:45 Uhr
she's not me und incredible find ich sehr gut.
crashkid (p.b.d.)
24.04.2008 - 10:58 Uhr
Ach ja, und zu Thema "Trends setzen":

Die Timbaland-Kacke ist ja wohl kein neuer Trend.

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: