Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Peter Cincotti - East of angel town

User Beitrag
Armin
05.02.2008 - 17:33 Uhr


PETER CINCOTTI

Mit East Of Angel Town auf Deutschland-Tournee



Er gilt als Ausnahme-Talent und begnadeter Pianist unter den jungen Künstlern: Schon als Teenager trat PETER CINCOTTI im Weißen Haus auf, mit 17 erhielt er einen Preis beim Jazz-Festival in Montreux, mit 19 war er der jüngste Interpret, der je die Nummer 1 der Billboard-Charts erreichte.



Mit seinem Album East Of Angel Town legt PETER CINCOTTI sein erstes "wirklich" eigenes Album mit Originalmaterial vor und brilliert als herausragender Popkünstler mit außergewöhnlich hochkarätigem Repertoire und jeder Menge potenzieller Hits. Die New York Times nannte ihn bereits den "vielversprechendsten Sänger/Pianisten der nächsten Generation" und TV Movie schwärmt: "Emotionale Balladen und swingende Ohrwürmer zwischen James Blunt und Michael Bublé. Hitverdächtig!" Und auf seine Metamorphose vom Jazzpianisten zum Popstar anspielend, betonte Gala: "Opas Lieblingssongs brachten ihm schon einmal an die Spitze der Jazz-Charts. Jetzt glänzt Peter Cincotti mit Lackschuh-Pop."



East Of Angel Town vereinigt Pop, Rock, Blues, Funk und Jazz, in deren Zentrum CINCOTTIs Pianospiel und seine wunderbare Stimme steht. Entdeckt wurde PETER CINCOTTI vom 14-fach Grammy-prämierten Produzenten David Foster (Michael Bublé, Josh Groban, Celine Dion)

PETER CINCOTTIs erste Single Goodbye Philadelphia erschien vor wenigen Wochen und ist aus dem Radio nicht mehr wegzudenken.



Nachdem CINCOTTI im November das deutsche TV-Publikum in Stefan Raabs Show "TV Total" begeisterte, gibt es nun zum ersten Mal in Deutschland Gelegenheit, PETER CINCOTTI live zu erleben:

So. 30.03. Hamburg Grünspan

Do. 03.04. München Backstage Werk

Do. 10.04. Berlin Postbahnhof

Veranstalter: Marek Lieberberg Konzertagentur



Fachleute prophezeien PETER CINCOTTI eine Zukunft als Superstar. Man wird ihm also vielleicht nie wieder so nah gegenüber stehen können wie jetzt!



Eine Rezension haben wir ja leider verschlafen, aber dieses "Goodbye Philadelphia" ist momentan mit das Beste, was einem im Formatradio passieren kann. Und näher als Peter Cincotti beim "y" in "Goodbye" kommt Chris Martin wohl nur Chris Martin.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: