Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Junius - Junius

User Beitrag
ted
12.03.2008 - 19:56 Uhr
Falls jemand nach dem ansprechenden Review Lust bekommen hat, die Band live zu sehen:


Sie spielen am


31.03.2008

in OLDENBURG(Oldb),

im “Alhambra”, ab 20h!



Und sind besser als Interpol. Ich freu mich schon!
mr.pink
12.03.2008 - 19:57 Uhr
sie sind auch ganz sicher besser als die halbe kohlrabi in meinem kühlschrank.
uzle
12.03.2008 - 20:00 Uhr
Wasn Vergleich...
keiler
12.03.2008 - 20:10 Uhr
musikexpress: 2 von 6
das f
12.03.2008 - 20:18 Uhr
Das meinen die doch nicht ernst?
2 von 6? Ich lach mich tot. :(
keiler
12.03.2008 - 20:24 Uhr
doch. hat mich auch stark verwundert
Icarus Line
12.03.2008 - 21:28 Uhr
Sind scheinbar überall nicht all zu gut weggekommen.
Icarus Line
12.03.2008 - 21:37 Uhr
Was willst du, du Frettchen?
Tanja
12.03.2008 - 21:42 Uhr
Eigenartig. Junius ist die erste Band ever, die ich mir gleich bei zwei Konzertterminen anschauen werde. Bisher habe ich Leute, die sowas machen, für Freaks gehalten. Nun bin ich auch einer.

2 von 6? Tja. Da würde mich mal die gesamte Kritik interessieren. Aber nur um mich zu ärgern den Musikexpress kaufen ... hm ...
keiler
12.03.2008 - 22:08 Uhr
Musikexpress:

Und schon wieder jemand, der Joy Division falsch verstanden hat: selbstgefälliger Verzweiflungsrock mit verschwurbelter Lyrik.

Zuerst sind Junius ein ziemlich eindrucksvoller Beleg dafür, wie man mit maximalem Einsatz aller möglich Mittel minimale Wirkung erziehlt...
Tanja
12.03.2008 - 22:51 Uhr
Vielleicht sollte ich mir das mit den zwei Terminen nochmal überlegen - was sind denn das für Gestalten??? Auf youtube gibt´s ein Film-Tourtagebuch (von der aktuellen Tour - Junius + Constants + Caspian)

Tour Diary #1:
http://www.youtube.com/watch?v=CZXsPVxb4zM&feature=related

Tour Diary #2:
http://www.youtube.com/watch?v=3pvZ5AXc5I8

Was machen die mit den Bierdosen???

Und zum Thema Joy Division: Alle vier Bandmitglieder geben im zweiten Film Auskunft über ihre alltime- Lieblingsbands:

Joe (Sänger): Failure
Dana (Drummer): Hot Water Music
Joel (Bassist): Pearl Jam
Mike (Gitarrist): Faith No More
Beefy
13.03.2008 - 09:35 Uhr
Dass der versnobte Musikexpress das so sieht, ist ja nun wirklich keine Überraschung. Hier gibt's nämlich verzerrte Gitarren und kein schwäger Pop geboten, und das ist ja diesen werten Herren bekannterweise nur selten genehm.
keiler
13.03.2008 - 14:05 Uhr
ich weiß auch nicht was mit den los ist. ich war mal begeisterter leser des magazins, das hat mich überhaupt zu guter musik geführt aber zur zeit find ichs nur öde. der ganze indie pop und ahhh
Beefy
13.03.2008 - 14:20 Uhr
Meine Rede.
Khanatist
24.03.2008 - 02:53 Uhr
Klar, dass ich mir Junius anhören musste, nachdem sie mir jemand als "Isis meets New Wave" anpries. :P

Ersteindruck: Die erste Albumshälfte (sprich EP) und besonders "Hiding Knives" klingen besser als die zweite. Auf jeden Fall hat das was ..
comeback kid
30.03.2008 - 21:17 Uhr
gestern für lächerliche 5 euro in bielefeld gesehen. 2 vorbands vorher die beide ziemlicher rotz waren, aber junius sehr gut. haben fast im dunkeln gespielt, daher tolle atmosphäre.
Tanja
30.03.2008 - 22:35 Uhr
Oh, sie kommen näher und näher!

Bitte mehr und ausführliche Liveberichte - wäre fein.
Khanatist
30.03.2008 - 22:59 Uhr
Könnte sie übermorgen in Hamburg auch für 5€ sehen, allerdings spielt am selben Tag eine renommierte Sludge-Band für einen vergleichbaren Preis, und nachdem Junius mit einem richtigen Debütalbum sicher groß rauskommen werden, kann die nächste Europa-Tour nicht weit sein. (Reinstes Pokern hier)
Tanja
30.03.2008 - 23:27 Uhr
Das Po+kern, jaja. In Dresden spielen Junius gegen Dyse, was zwar nicht mich, aber andere Menschen in innere Konflikte hinsichtlich der Abendgestaltung bringt.

@ comeback kid: Waren bei den Vorbands in Bielefeld Do Androids Dream Of Electric Sheep dabei? Ich brauch nämlich paar Argumente, falls die Ankündigung für das DD-Konzert: DADOES, Actress, Junius (also Junius nachrangig) nicht nur eine Nachlässigkeit der eintragenden Person war. Hiiilfeee, ich muss intervenieren! Mail hab ich vorsichtshalber schonmal abgeschickt.
Tanja
30.03.2008 - 23:30 Uhr
Was für ein verf***, besch***, ... Forum. Ich kann mir noch nicht mal so viele Schimpfwörter ausdenken, wie mir hier verboten werden sollen. Ich hab für den obigen Beitrag bestimmt 10 Minuten gebraucht, bis ich heraus hatte, welches Wort ich verändern muss. Und wieso darf Khanatist po*kern ganz normal schreiben - ich nicht???? Menno.
Khanatist
30.03.2008 - 23:37 Uhr
Tipp: weil es nicht ganz normal geschrieben ist. Habe aber auch erst den Fehler gemacht.
Watchful_Eye
31.03.2008 - 01:09 Uhr
@Tanja
Das liegt nicht daran, weil dich die Admins vom Schreiben pöhser Schimpfwörter abhalten wollen, sondern daran, weil Plattentests.de desöfteren von gemeinen, spammenden Werbebots heimgesucht wird, die einem zum P*ornogucken und Po*kerspielen auf unschönen Seiten verleiten wollen.

Zum Thema:
Hab mal bei Myspace reingehört - kann die 7/10 schon nachvollziehen - gut, stellenweise genial, aber ein bisschen fehlt imo noch der letzte Schliff.

"A Word could kill her" gefällt mir am besten - hör ich jetzt zum 4. Mal oder so.^^

comeback kid
31.03.2008 - 12:46 Uhr
@ comeback kid: Waren bei den Vorbands in Bielefeld Do Androids Dream Of Electric Sheep dabei?

jepp, waren sie. wollten gerne so (gut) sein wie converge oder dillinger escape plan. waren sie aber leider lange nicht. erste vorband syn*error aus berlin aber die totale frechheit, stümperhaft as stümperhaft can be.
chucky
31.03.2008 - 13:54 Uhr
syn*error war wirklich große Scheiße. Sind aber nur eingesprungen, weil Sinaloa (schade) und Don't Mess With Texas (Verdammte scheiße, DAS ist Schade!) kurzfristig ausgefallen sind.

Ich fand die Androiden verdammt gut muss ich sagen. Ich kannte das Album aber auch schon längere Zeit und liebe es. Die Band möchte auch gar nicht wie Converge oder DEP sein, sie stellen sich selbst eher in die Screamo-Ecke.

Junius waren imho auch toll, sehr atmosphärisch, der introvertierte Sänger hat mir gefallen. Nur eins hat gestört: Die Band wollte wohl unbedingt Manowar in Sachen Lautstärke übertreffen, lange habe ich es vorne nicht ausgehalten. Die Band selbst wollte es ja eigentlich noch lauter, nur haben sie da beim Soundcheck ne Box gekillt^^
krank...
hans
31.03.2008 - 16:53 Uhr
@chucky
also junius waren nach besagtem soundcheck sicherlich die leiseste band des abends. hatte vorher stöpsel drin und habe die während junius fast komplett rausgezogen. problem war nur, dass durch das runterdrehen der gitarren das schlagzeug insgesamt zu laut war.
chucky
31.03.2008 - 18:00 Uhr
Alter, wart ihr alle da oder was? Die Hälfte des Publikums bestand aus Plattentestlern? :D

Ich weiß auch nicht, bei DADOEL hatte ich mit der Lautstärke kein Problem, dafür bei Junius um so mehr...
Chinga
31.03.2008 - 22:02 Uhr
Danke, Watchful-Eye, mir war nicht bewusst, was bei P*okern das Problem ist. Ich p*okere sehr gern, das mach ich zumindest lieber als P*ornos gucken *g*

Schön, die Junius-Berichte. Steigert meine Vorfreude! :)
Khanatist
02.04.2008 - 01:05 Uhr
Fast dachte ich, mich verpokert zu haben. Full House bei Junius?
chucky
02.04.2008 - 12:25 Uhr
Full House sind 5 Karten oder? :D

Ich sag mal so, jedesmal wenn ich auf Klo war, war ich vollkommen alleine...^^
comeback kid
02.04.2008 - 13:34 Uhr
das AJZ in Bielefeld übrigens der ranzigste Asiladen der Welt, alleine die Knast-Klos...unglaublich schäbig. und wenn DADOES nicht Converge oder DEP als Vorbild haben, wen bitte dann mit dem ganzen Chaosgedresche und Rumgekreische?
chucky
02.04.2008 - 13:38 Uhr
Haste auf jeden Fall Recht mit dem AJZ, der linkeste Laden für die linkesten unter den linken Möchtegernrevoluzzern.
Und Chaosgedresche (Was bei DADOES imho noch relativ straight ist) und Rumgekreische (Woher kommt nochmal das Scream in Screamo?^^) haben ja nun nicht Converge und DEP für sich gepachtet ;)
Rick
02.04.2008 - 17:01 Uhr
Und sind besser als Interpol. Ich freu mich schon!

Naja sie sind jedenfalls viel Gitarrenlastiger als Interpol ... ob besser naja ?
Hab sie live zufällig gesehen und mir das Album dann mitgenommen. Interessant, die spherischen Momente sind toll, aber mir fehlt da doch noch so ein wenig die richtige emotionale Tiefe. 7/10 geht schon in Ordnung
Khanatist
02.04.2008 - 20:51 Uhr
Da es hier schon angesprochen wurde: die Toiletten vom AJZ sind echt der Hit. :D Dafür selten so gute Bierpreise gesehen.
MAR
02.04.2008 - 21:00 Uhr
morgen in berlin dabei. und danke fuer die erwaehnung der lautstaerke. werd dann wohl mal lautstaerkebremsen mitnehmen - also wenn das auch nur ansatzweise so laut ist wie mono es in B war... na dann brauch ich dir ;)
christoph
03.04.2008 - 01:54 Uhr
in hamburg war nichts zu laut, sehr angenehm.
Chinga
05.04.2008 - 00:55 Uhr
Hm, ach ja. Bin viel zu zeitig zu Hause. Junius haben in Dresden ein sehr kurzes Set gespielt, in dem alle Lieder, auf die ich mich besonders gefreut hatte, fehlten.

Dem Schlagzeuger, Dana, ging´s total dreckig. Das konnte man sehen - ich hab richtig mitgelitten. Er hat sich mit letzter Kraft durch die Show geschleppt.

Bleibt zu hoffen, dass er die kommenden Tage noch durchhält.

Die beiden anderen Bands - Actress (Krach as Krach can) und Do Androids Dream Of Electric Sheep - waren nicht mein Fall, haben auch nicht wirklich zu Junius gepasst - doch beide Bands waren sehr sympathisch und haben gute Shows geliefert.

Nach dem frühen Ende blieb noch Zeit für einen kurzen Plausch mit Joe (Sänger von Junius): Berlin gestern war nicht gut, zu wenig Leute - er vermutet, es lag an dem zeitgleichen Portishead-Konzert. (MAR, wie fandest du´s?)

Und das Album könnte im September rauskommen.

So. Das wollte ich mal eben mit euch teilen. Bin bissl geknickt nach all der Vorfreude. Ein paar wirklich großartige Momente gab´s trotzdem. (Blood is bright war fein und der unbekannte Abschlusssong auch.)
gianni
05.04.2008 - 20:38 Uhr
Ich fand den ganzen Auftritt einfach großartig und überwältigend. Und um den Drummer habe ich mir auch ziemliche Sorgen gemacht. Man, der sah aus wie der Tod persönlich :( ! Schon seinetwegen hat mich die kurze Spielzeit nicht im geringsten gestört. Die neuen (bzw. mir unbekannten, weil nicht auf dem Album befindlichen) Songs haben auch sofort gezündet.

Actress und DADOES sind zwar nicht meine Tasse Tee, haben aber viel Spaß gemacht. Und so wie Actress muss man erstmal spielen können...
smerk
06.04.2008 - 11:57 Uhr
Hab sie gestern in Heilbronn (für 4€! - Student) gesehen, und mir hats echt sehr gut gefallen!! Ich kannte einige Lieder schon vorher; die neuen, die ich nicht kannte, waren auch nicht schlecht. Die Atmosphäre war echt geil, sehr düster, nahezu traurig, aber im positiven Sinne! Der Sänger (mit großem Bart) hatte eine Kaputze auf und mit seiner Stimme erzeugte er eine besonders dunkle Atmo.

Zum Schluß hat der Sänger gemeint, dass sie keine Lieder mehr hätten, die sie spielen könnten, und lachte etwas dabei ;-)

Ich hab natürlich das Album (für 10€) mitgenommen!

PS: Ich glaub so ein günstigen dark/art rock Abend bekomm' ich nie wieder :D
Chinga
06.04.2008 - 12:33 Uhr
Der Sänger (mit großem Bart) hatte eine Kaputze auf und mit seiner Stimme erzeugte er eine besonders dunkle Atmo.

Wo bitte geht´s zum "Beitrag der Woche"-Thread??!! Wie geil!!! *gggggg*

Ich glaube, die Junius-CDs gehen gut bei den Konzerten. Allein zwei meiner Bekannten in Dresden haben eine mitgenommen (und sie sich nicht von mir brennen lassen - fein). Und schlagt zu bei diesen wunderschönen, viel zu billigen (1 Euro!) Postern!
das f
10.04.2008 - 18:49 Uhr
Was meint ihr, wie groß ist die Chance, dass sie für das eigentliche Debütalbum noch einmal touren?

Ach ja, noch was Ulkiges:

Ich hab das Album direkt bei Radar Recordings geordert. Daraufhin bekam ich einen Link zu einer .zip-Datei. Ich glaube schwer, ich kriege das Album einmal "physisch", einmal elektronisch. Irgendwie lustig. :)
Chinga
11.04.2008 - 14:08 Uhr
"Physischer Release" nominiere ich hiermit zum (2-)Wort des Jahres 2008! (Und "Turboabitur" zum Unwort, aber das ist ein anderes Thema)

Wegen Nochmal-Touren hab ich den Herrn Sänger natürlich auch gefragt. Haben sie vor. Europa hat er auch bejaht, aber mehr so: Würden wir gern, na klar. - Also mal schaun.
Dazer
11.04.2008 - 18:39 Uhr
ich hab' die jetzt bei mir in graz gesehen. fand ich jetzt nicht sooo übel, aber doch recht langweilig. hauptsache effektgerät aufdrehen und reingehaun. mit der zeit war's aufgrund mangelnder songideen ziemlich langweilig, wenngleich einige gute momente dabei waren.
NOK
12.04.2008 - 02:09 Uhr
Aus reiner Langeweile hab ich mal rasch den ME-Artikel abgetippt.


Junius
Junius
Make My Day/Al!ve

Und schon wieder jemand, der Joy Division falsch verstanden hat: selbstgefälliger Verzweiflungsrock mit verschwurbelter Lyrik.

Streng genommen kein "richtiges" Album, sondern eine überarbeitete Compilation aus den beiden bislang erschienenen EPs der Bostoner Band. Zunächst sind Junius ein ziemlich eindrucksvoller Beleg dafür, wie man mit maximalem Einsatz aller möglichen Mittel minimale Wirkung erzielt, und stehen somit in krassem Gegensatz zu den ihnen zugeschriebenen Referenzbands The Cure und Joy Division. Insbesonders Letztere müssen ja derzeit ohnehin so ziemlich für alles herhalten, demnächst wird man sie für Hungersnöte und Überbevölkerung haftbar machen. Indes: Nur weil man in Moll spielt und eine tendenziell düstere Stimmung zu den Dingen des Lebens pflegt, ist man noch lange nicht Ian Curtis. Ähnlich wie vor einigen Jahren My Vitriol oder Bands wie Isis verrühren die Verzweiflungsrocker von Junius Shoegazer-, Art-Rock-, Prog- und Wave-Elemente zu einer verschwurbelt-prätentiösen Soße mit Emo- und New-Metal-Konnotationen. Musik, die sich selbst viel zu wichtig nimmt, um jemals tatsächlich wichtig sein zu können., jeder bedeutsame Ansatz wird in aufgesetzten Robert-Smith-Manierismen und einem himmelhoch aufgetürmten Gitarren-Wall-Of-Sound ertränkt. Dass der so genannte Alternative-Rock der frühen und mittleren 90er-Jahre aus heutiger Sicht etwas streng riecht und vornehmlich als Schimpfwort gebraucht wird, liegt zuerst an Bands wie Junius. Deren Texte natürlich passend zur selbstgefälligen Musik mit außerirdischen Phänomenen und dergleichen mehr hantieren.Das eigentliche Debut kommt demnächst gar als Konzeptalbum über den russischen Psychoanalytiker und Möchtegern-Nostradamus Immanuel Velikovsky. Das macht uns fast ein bisschen Angst. **/****** TORSTEN GROSS
>>> www.juniusmusic.com
chucky
12.04.2008 - 11:25 Uhr
Ich verstehe nicht, was das ganze mit Joy Division zu tun haben soll? Darf man auf einmal keine düsteren Lyrics + Gothanleihen mehr im Sound haben, ohne als Grabesträger von Joy Division oder The Cure zu gelten? Lächerlicher Artikel...
Und dann noch Isis und My Vitriol? Diese Verbindung ist mir wahrscheinlich zu hoch...
Icarus Line
12.04.2008 - 15:42 Uhr
Indes: Nur weil man in Moll spielt und eine tendenziell düstere Stimmung zu den Dingen des Lebens pflegt, ist man noch lange nicht Ian Curtis.

Ja, genau. Und nur weil man Schrammelgitarren spielt ist man noch lange nicht Television.
Immer wieder gut, solche Aussagen von einer Zeitung zu lesen, die jeden, aber auch wirklich jeden Brit-Indie-Shit in den Himmel lobt, egal wie gleich er klingt. ;)
uczen
12.04.2008 - 15:53 Uhr
Gefällt mir ganz gut, auch wenn der "Forcing Out The Silence"- Part deutlich besser ist als "Blood Is Bright"... naja
das f
12.04.2008 - 16:12 Uhr
Das "physische Album" war eine Direktübersetzung von "physical release" aus der mail des Radar-Recordings-Teams. :)
Obrac
12.04.2008 - 16:25 Uhr
und stehen somit in krassem Gegensatz zu den ihnen zugeschriebenen Referenzbands The Cure und Joy Division.

Was kann die Band dafür, welche Bands "ihnen zugeschrieben werden"? Joy Division höre ich da nichtmal ansatzweise. Isis noch weniger.
Junius machen melodische Rockmusik mit düsterem Einschlag, wobei sie stimmlich in der Tat ein wenig an Robert Smith erinnern. Punkt. Und New Metal? Was für'n Schwachsinn sich manche Rezensenten so aus den Fingern saugen..
das f
12.04.2008 - 16:37 Uhr
Junius passen nicht besonders zu den Sachen, die im ME sonst rezensiert werden.
Poolmann
15.04.2008 - 17:47 Uhr
Yeah! Beitrag 100, gerockt von King Poolmann!

Seite: « 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:





Banner, 300 x 250, mit Claim