The Rifles - Neues Album

User Beitrag
Neil Archer
27.01.2008 - 18:39 Uhr
Die guten Herren scheinen dieses Jahr wohl Album Nummer zwei rauszuhauen und weil sie nicht nur tolle Musik machen, sondern auch nette Menschen sind, gibts den ersten Song von den neuen Aufnahmen ganz legal als Download:

http://myfreedownload.co.uk/therifles/download

Das ganze klingt ähnlich wie gehabt...was aber durchaus positiv gemeint ist.
eric
27.01.2008 - 18:43 Uhr
Das Debut war eines der tollsten Britrock-Alben aus 2006.
Neil Archer
27.01.2008 - 18:49 Uhr
sehe ich ganz genauso...daher war "klingt ähnlich" ja auch positiv gemeint
arnold apfelstrudel
27.01.2008 - 19:00 Uhr
Irgendwie ne ganz angenehme Truppe. Das Debüt war klasse, Talking haut mich bisher aber nicht um, mal abwarten.
vomsk
27.01.2008 - 20:55 Uhr
Und auch wieder auf Tour zu bewundern:

02.04.08 Köln, Live Music Hall
03.04.08 Berlin, Postbahnhof
04.04.08 München, Backstage
05.04.08 Wiesbaden, Schlachthof
06.04.08 Hamburg, Markthalle

Ich freu mich schon.
Neil Archer
27.01.2008 - 20:57 Uhr
jupp, in Hamburg bin ich auf jeden Fall mit dabei...die Markthalle ist ja auch eine ganz nette location.
Gemini
27.01.2008 - 22:59 Uhr
Ganz nette Truppe, ja, mal sehen.
Paul Paul
28.01.2008 - 18:14 Uhr
Hatte wirklich tolle Lieder das Debüt, muss ich mal wieder hören...
Alex
01.02.2008 - 13:30 Uhr
The Rifles gefallen mir sehr gut, das Album No Love Lost ist klasse und macht hoffnung für das nächste.
keiler
01.02.2008 - 14:08 Uhr
erstes album war ja ganz ok nichts besonderes nichts neues alles schonmal gehört aber nett wars schon. mal sehen wat jetzt kommt
Chris
07.03.2008 - 12:30 Uhr
Weiß man denn schon wann das Album erscheinen soll?
seppi
05.04.2008 - 17:49 Uhr
gestern in münchen.
ganz großes kino.
vomsk
07.04.2008 - 13:04 Uhr
Gestern in Hamburg wars auch ganz großes Kino, wenn man mal vom ziemlich miesen Sound absieht.
Steve
02.09.2008 - 13:23 Uhr
soll am 13.10. erscheinen. wird auch so langsam zeit.
Nolle
05.09.2008 - 10:44 Uhr
neue Single, ackoustish:

http://www.youtube.com/watch?v=JtfQgt86mKw
Nolle
03.10.2008 - 18:11 Uhr
und jetzt als Studioversion:


http://www.youtube.com/watch?v=9hmOyvfqK1I

vomsk
04.10.2008 - 00:05 Uhr
Na, endlich ist mal ein Albumtitel aufgetaucht. Soll das Album immer noch am 13.10. erscheinen?
vomsk
11.10.2008 - 17:47 Uhr
Kacke! Album auf Anfang 2009 verschoben :-(

http://www.sallys.net/Musik/Stories/Detail/86397/The-Rifles,sallysounds08/
outsmarted
11.10.2008 - 19:15 Uhr
erst im feb? um gottes willen. das wäre einer meiner releases für dieses jahr gewesen...
Nolle
29.11.2008 - 18:53 Uhr
LEAK !! großartig
Neil Archer
29.11.2008 - 19:36 Uhr
bin gerade auch recht angetan
Rifle.Rifle.
29.11.2008 - 22:53 Uhr
wieder eine Hitplatte von der unscheinbaren Band aus England

Soundtechnisch nicht weit weg vom Debüt, wenn auch mit mehr Details. Die Größte Konstante ist aber das besondere Gespür für gute Melodien.

"Sometimes" und "The General" gefallen besonders.

outsmarted
30.11.2008 - 17:02 Uhr
leak? die armen. sehr früh...
dto
30.11.2008 - 17:52 Uhr
Was für ein tolles Ding.
vomsk
30.11.2008 - 19:50 Uhr
"Toerag" ist einfach der Über-Song schlechthin. Hab den schon als Live-Version geliebt.
Neil Archer
01.12.2008 - 13:17 Uhr
Toerag ist wirklich ganz ganz großartig geworden.

Aber auch das restliche Album ist auf einem Level mit dem Debüt.
vomsk
01.12.2008 - 13:19 Uhr
Ich finds auch sehr schön, dass sie das Debüt nicht einfach kopiert, sondern hier einen ganzen anderen Sound kreiert haben. Eigentlich klingt ja nur noch "Romeo and Julie" nach den alten Rifles. Aber mir gefällt dieses Düstere in den neuen Songs sehr gut.
Neil Archer
01.12.2008 - 13:25 Uhr
naja, wirklich große Experimente höre ich ehrlich gesagt nicht...was aber auch überhaupt nicht schlimm ist.

Rifle.Rifle. beschreibt das schon sehr treffend:

Soundtechnisch nicht weit weg vom Debüt, wenn auch mit mehr Details. Die Größte Konstante ist aber das besondere Gespür für gute Melodien.
vomsk
01.12.2008 - 13:27 Uhr
Och, für die Rifles finde ich einige Sachen eigentlich schon recht experimentell :-) Allein das Orchester, das in einigen Songs auftaucht...und außerdem klingen die Songs allesamt in meinen Ohren deutlich bombastischer als die alten.
Neil Archer
01.12.2008 - 14:09 Uhr
klar, eine leichte Veränderung ist schon auszumachen, aber es ist mehr Evolution als Revolution.

Aber ich will ja auch überhaupt nicht meckern...das Album ist toll geworden...was will man mehr?
Monty
01.12.2008 - 14:11 Uhr
Wo kann man sich das denn anhören????
collin
01.12.2008 - 14:35 Uhr
Grottenlangweiliges Album meiner Meinung nach. Wo soll da in irgendeiner Form eine Entwicklung stattgefunden haben?
JaRaDa
01.12.2008 - 14:58 Uhr
"The General" mit dem Orchester im nacken ist schon ziemlich gut. Sonst hab ich wohl von dieser Musik für mein Leben genug gehabt.
Nolle
02.12.2008 - 19:57 Uhr
ja also wirklich feine musik. immer wenn ich denk ich hätte auch zuviel musik in der art gehört, kommt dann wieder n geiles album aus england, wie machen die das?
das ende von sometimes alleine, boahh
vomsk
02.12.2008 - 20:28 Uhr
Stimmt. Aber die Rifles konnte man sowieso eh nie wirklich in einem Atemzug mit den gehypten Bands nennen, find ich.
filius
02.12.2008 - 22:34 Uhr
Out In The Past ist der Hammer !
Hätte auch gut als Opener gepasst...
outsmarted
03.12.2008 - 10:21 Uhr
jaja, die sind irgendwie anders die herren rifles...warum weiss ich auch nicht!
Gordon Fraser
21.01.2009 - 14:55 Uhr
Endlich mal wieder eine britische Band, die auch auf dem zweiten Album alles richtig gemacht hat. Der Titeltrack war schon von der EP als großartig bekannt, "The General", "Fool To Sorrow" und v.a. "Winter Calls" gefallen bis jetzt am meisten. "Talking" und "I Could Never Lie" hätten sich auch gut auf der Platte gemacht, aber so sind es eben sogar zehn neue Tracks.
Gordon Fraser
21.01.2009 - 14:55 Uhr
Ach ja, Zeit für eine Umbennung dieses Threads...
pw
21.01.2009 - 15:13 Uhr
"No Love Lost" fand ich am Anfang großartig, dann mit der Zeit aber nicht mehr so berauschend. Hat aber durchaus tolle Momente (vor allem die letzten beiden Songs).
Hmmm
23.01.2009 - 13:51 Uhr
6/10 fürs neue Album. Was ich bisher gehört habe war zwar nicht unbedingt innovativ aber doch sehr deutlich über dem Durchschnitt.

Naja wird eh gekauft.
Astroem
23.01.2009 - 14:19 Uhr
Ich habe das Album schon mehrmals ganz gehört, wohl im Gegensatz zum Rezensenten, der nur flüchtig reingehört zu haben scheint, denn sonst hätte es hier mehr als 6/10 geben müssen.
Auch das hier überschwänglich gelobte "The '59 Sound" von The Gaslight Anthem ist nicht innovativ, begeistert aber durch die Dichte an guten Songs und bekam deshalb nicht ganz zu Unrecht eine hohe Bewertung. Bei Great Escape ist das nicht anders, umso unverständlicher die 6/10.
Aber was soll's: mir macht das Album Spaß und deshalb ist es mir wie immer völlig egal, welchen Senf da mal wieder irgend so ein Rezensionsfuzzi zu schreibt.
harni
23.01.2009 - 18:27 Uhr
word! an astroem

6 punkte sind zu tief gegriffen. die platte zeigt eine viel größere musikalische bandbreite als no love lost...
collin
23.01.2009 - 18:34 Uhr
Klar, wenn das Album "nur" ne 6/10 bekommt MUSS der Rezensent nicht richtig hingehört haben. Sonnenklar!
Dass das Album für manch anderen einfach durchschnittlich sein kann ist völlig ausgeschlossen! Ich hätte für dieses belanglose Gedudel nicht mehr als 3/10 gegeben, aber ich hab bestimmt auch jeden Song nur 10 Sekunden gehört.
Astroem
23.01.2009 - 19:45 Uhr
Dein Kommentar zeigt auch wieder, wie überflüssig eigentlich Rezensionen sind:
wenn du 3/10 gibst, dann ist das deine Meinung, wenn der Rezensent hier 6/10 gibt, dann ist das seine Meinung, wenn ich 7,5/10 gebe, dann ist das meine Meinung, wenn spiegel.de 7/10 gibt, ist das deren Meinung. Und, hat nun einer recht?
Ich habe mit dem Vergleich zur mit 9/10 Punkten bewerteten CD von The Gaslight Anthem nur aufzeigen wollen, dass hier wohl mit zweierlei Maß gemessen worden ist.
collin
23.01.2009 - 19:48 Uhr
Wenn ich zitieren darf:

"Ich habe das Album schon mehrmals ganz gehört, wohl im Gegensatz zum Rezensenten, der nur flüchtig reingehört zu haben scheint, denn sonst hätte es hier mehr als 6/10 geben müssen."
collin
23.01.2009 - 19:51 Uhr
Und der Vergleich zu Gaslight Anthem kann ich auch überhaupt nicht nachvollziehen. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Daher ist auch der Vorwurf mit "zweierlei Maß" bewerten völlig absurd.
Astroem
23.01.2009 - 19:54 Uhr
Wenn schon, dann bitte vollständig zitieren:

"Ich habe das Album schon mehrmals ganz gehört, wohl im Gegensatz zum Rezensenten, der nur flüchtig reingehört zu haben scheint, denn sonst hätte es hier mehr als 6/10 geben müssen.
Auch das hier überschwänglich gelobte "The '59 Sound" von The Gaslight Anthem ist nicht innovativ, begeistert aber durch die Dichte an guten Songs und bekam deshalb nicht ganz zu Unrecht eine hohe Bewertung. Bei Great Escape ist das nicht anders, umso unverständlicher die 6/10."




Astroem
23.01.2009 - 19:57 Uhr
" "The '59 Sound" von The Gaslight Anthem ist nicht innovativ, begeistert aber durch die Dichte an guten Songs" : in diesem Satz steht nichts drin von einer Vergleichbarkeit der Musik, sondern von der Art des Albums!

So, muss jetzt weg.
qwertz
26.01.2009 - 19:40 Uhr
Gar nicht mal so übel.

"Fool to sorrow"... wow!

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: