Shearwater - Rook

User Beitrag
Kilian
07.01.2008 - 23:13 Uhr
Neues Album wurde bereits aufgenommen. Ich bin gespannt. :-)


It's all over but the shouting for Shearwater's new album, Rook. We recorded it in November at the Echo Lab in Argyle, Texas, among barred owls, pet donkeys, coyotes, and the ominous sounds of gas wells being drilled across the railroad tracks; rural north Texas retreats as Dallas approaches.

After a break for the holidays, we'll be mixing and mastering in early 08, with extensive touring on the horizon. To see some photos we took during the sessions, click the dendroglyph above.


http://www.shearwatermusic.com/
Chris3000
04.03.2008 - 23:48 Uhr
Jippieehhh, erste Hörprobe:

http://www.matadorrecords.com/mpeg/shearwater/shearwater_rooks.mp3
Kilian
05.03.2008 - 00:02 Uhr
fantastischer Song!
Kilian
06.03.2008 - 18:43 Uhr
einer der besten Songs des Jahres bisher, und die Vorfreude steigt...
Julián Carax
06.03.2008 - 21:20 Uhr
erm, fantastisch!
Kilian
07.03.2008 - 09:40 Uhr
Schönes Song-Review bei Pitchfork:
http://www.pitchforkmedia.com/page/forkcast/49126-shearwater-rooks-mp3stream
boah das ist sooo gut
Deaf
07.03.2008 - 10:05 Uhr
Naja, nicht gleich durchdrehen, Kilian. ;-)
Kilian
07.03.2008 - 10:09 Uhr
doch!!!!1111 ;-)
Chris3000
19.03.2008 - 22:06 Uhr
Neuer Song "Leviathan, Bound" via Matador-Sampler zum kostenlosen Runterladen.

http://www.matadorrecords.com/matablog/?cat=71
Kilian
19.03.2008 - 23:22 Uhr
@Chris3000: vielen Dank für den Hinweis, wunderbarer Song, wenn das so weitergeht hab ich mein Album des Jahres
Kilian
08.05.2008 - 11:44 Uhr
oh je, hoffentlich schaffe ich es dem leak zu widerstehen...
Chris3000
15.05.2008 - 13:14 Uhr
Wirklich ein sehr schönes Album. Anders als das "Palo Santo" aber nicht weniger toll. Ich freue mich auf das Vinyl.
hermit
02.06.2008 - 13:47 Uhr
Hach, ist das schon wieder ein schönes Album. Man merkt an den Melodien, dass die Band aus dem Okkervil River Umfeld kommt, aber Shearwater gehen noch einen Schritt weiter. In eine unfassbar mitreißende, extravagante Klangwelt. Dazu diese leidende Stimme, die mal säuselt, mal beinahe flüstert und dann wieder aufsteht, um den ganzen Ballast unter Streicherlawinen abzuwerfen.

Mindestens genauso gut wie der Vorgänger, wenn nicht sogar einen Tick besser.

Kilian
02.06.2008 - 15:24 Uhr
Hoffentlich verschickt music-wow das Ding zügig, lange halte ich es nicht mehr aus.
Kilian
02.06.2008 - 15:46 Uhr
ich sehe gerade, das Album kann man auch bei myspace anhören:
http://www.myspace.com/shearwater
:-)
Kilian
04.06.2008 - 00:28 Uhr
Schöne Rezension:
http://www.popmatters.com/pm/music/reviews/58661/shearwater-rook/

Ich will hier bitte eine ähnliche Wertung sehen. ;-)
Kilian
04.06.2008 - 14:18 Uhr
Pitchfork gibt eine 8.0
http://www.pitchforkmedia.com/article/record_review/50932-rook
Chris3000
10.06.2008 - 13:55 Uhr
Tse, 7 Punkte... Was soll man dazu noch sagen?!
Kilian
14.06.2008 - 02:23 Uhr
Bei metacritic monentan bei 88/100, vielleicht doch nochmal die Bewertung überdenken? ;-)
Matze
14.06.2008 - 02:32 Uhr
Herr Gerhardt hat doch die Rezension geschrieben, da kann man in letzter Zeit locker automatisch im Kopf 1 Punkt dazu addieren.
Rainstrom
14.06.2008 - 16:18 Uhr
Geiles Album. 7/10 ist meiner Meinung nach ein Witz. Nur weil kein Radiohead drauf steht
gawain
14.06.2008 - 16:45 Uhr
grossartiges album, sogar noch eine spur spannender als palo santo, hätte hier vor allem aufgrund des ersten drittels mindestens mit einer 8/10 gerechnet. ich würde sogar eine gute neun geben!
Kilian
14.06.2008 - 16:50 Uhr
Schön dass sich das Album allgemeiner Beliebtheit erfreut. :-)
Von mir gibts auch ne 9.
collin
14.06.2008 - 17:03 Uhr
Von mir nicht. Obwohl auf jeden Fall ein gutes Album, sind "Palo Santo" und auch die "Winged Life" für mich eindringlicher. Sowas wie "La Dame Et La Licorne" oder auch "A Hush" kann ich auf "Rook" nirgends finde. Die 7/10 geht somit voll in Ordnung.
Arzelà-Ascoli
15.06.2008 - 02:04 Uhr
Erst ein paar Mal gehört, aber bis jetzt schon sehr schön. Momentanes Highlight: "Home Life" vor allem so um 04:25 herum, weiß nicht, was da im Hintergrund klingt, aber herrlich.
sturmtaucher
16.06.2008 - 19:59 Uhr
es ist ein sehr schönes album geworden... 8/10
chucky
16.06.2008 - 20:02 Uhr
Ich bin kein großer Fan der Stimme und außerdem sind beide Alben irgendwo zu unaufdringlich und unspektakulär. Ich muss mich da wirklich nochmal richtig reinhören um eure Begeisterung nachvollziehen zu können.
tenby
16.06.2008 - 20:11 Uhr
"unaufdringlich und unspektakulär." jaja.

das ist wohl der zeitgeist von heute. rennend und schreiend. alles, was nicht auf die erste sekunde antörnt, wird abqualifiziert. dabei wird solches doch erschreckend schnell langweilig.

nein. gegenentwurf. nicht mitmachen.

rooks ist für muße, ruhe, zuhören und nicht für
flash, splash, bang, boom.
cds23
16.06.2008 - 20:22 Uhr
Nichtmal im Ansatz eine Enttäuschung. Sogar eher noch ein "Album für die Ewigkeit" als "Palo Santo", weil es länger braucht. Das Ende von "Home Life" und "Snow Leopard" sind einfach unglaublich.
hermit
25.06.2008 - 12:04 Uhr
Mein Senf zum Album:

http://www.crazewire.de/platten.php?ident=2794

hermit
25.06.2008 - 12:10 Uhr
(Für die Klickfaulen)



Expedition ins Tierreich. Was so manchem Abenteurer durch den Biss einer Schlange oder den Stich eines Skorpions auch mal das Leben kosten kann, ist musikalisch betrachtet eher als ungefährlich einzustufen. Die Gefahr, die Shearwater auf ihrem inzwischen fünften Album ausstrahlen, ist eher eine emotionale. Sänger Jonathan Meiburg weiß, wie er mit seiner Stimme imaginäre Lawinen ins Rollen bringen kann. Unterstützt von einer völlig eigenen Klang-Ästhetik, die zeitlos über zehn meisterlichen Songs schwebt, durchforstet er Naturschutzgebiete und in tristes Grau gehüllte Strände, an denen minütlich verloren geglaubte Seelen angespült werden.

„Rook“ ist wie schon sein fabelhafter Vorgänger „Palo Santo“ ein schwer verdauliches Album geworden. Tröstlich, dass perfekt inszenierte Melodien helfende Hände ausstrecken, um durch verwobene Songs wie „Leviathan, Bound“ zu geleiten. Unter dem tonnenschweren atmosphärischen Ballast lauern nämlich meisterhafte Folk-Songs, die selbst einen instrumentalen Post-Rock-Ausbruch wie im Opener „On The Death Of The Waters“ oder das von gewaltigen Streichern in die Vorhölle beförderte Ende von „Home Life“ mühelos tragen können. Bei allem Durcheinander verliert hier nichts die Fassung, jede Wendung bringt die Songs voran, jeder noch so unauffällige Piano-Tupfer weiß genau, was er zu tun hat. Überhaupt, das Piano: Als klares Zentrum der Kompositionen spielt es auf dieser Platte Held und Bösewicht in einem. Mal als Leitfaden durch wunderliche Song-Geysire wie das unfassbare „The Snow Leopard“, dann wieder vor sich hin tänzelnd, zick-zack laufend und vor keinem Abgrund halt machend.

Die von gierigen Raben befallene Gestalt auf dem großartigen Albumcover kann ein Lied davon singen: Diese Band geht in jeder Hinsicht einen Schritt weiter als ihre Genre-Kollegen. Sie inszeniert ihr tief traditionelles Songwriting an geheimnisvolle Orten, von denen nie ein Mensch lebend zurückgekehrt ist. Schlangen und Skorpionen sei Dank.

Punkte: 9,0 von 10
Pascal
25.06.2008 - 12:55 Uhr
Wem das noch nicht reicht, kann hier noch mehr über die Platte erfahren, die Teil einer Diskussion "Trauer vs. Resignation" ist:

http://www.auftouren.de/?p=68
Kilian
25.06.2008 - 17:05 Uhr
schöne Rezension hermit!
LostInACity
25.06.2008 - 17:36 Uhr
Geht's textlich tatsächlich um Nico?
hermit
25.06.2008 - 17:55 Uhr
@Kilian: Danke. :)
Kilian
25.06.2008 - 18:09 Uhr
Ich dachte in Palo Santo ging es um Nico, hab mich damit aber auch noch nicht näher auseinandergesetzt.
dominik
05.07.2008 - 01:18 Uhr
heute gekauft. wunderschön! mehr muss ich glaub ich gar nicht sagen. auch ein kandidat für das album des jahres. wird dieses jahr unglaublich schwer ;)
Arzelà-Ascoli
14.07.2008 - 14:51 Uhr
Warum zur Hölle kriegt das hier nur 7/10?
blinding headlights
14.07.2008 - 15:35 Uhr
Das frage ich mich auch. Für mich das beste Shearwater-Album und nur ganz knapp nach Portishead das zweitbeste Album des Jahres.
9.5/10
Kilian
14.07.2008 - 17:49 Uhr
15. November Schorndorf!!!!
das wird so geil!!!
Pat
15.07.2008 - 13:25 Uhr
ich muss mich den lobeshymnen anschließen, wirklich ganz tolles album und mit 7 punkten eindeutig unterbewertet.
LostInACity
21.07.2008 - 23:07 Uhr
ich kann nichts anderes mehr hören. so wunderschön.
Kilian
23.07.2008 - 14:48 Uhr
ich bin gerade auf Entzug, das ist echt hart ;-)
aber ich will das auf keinen Fall überstrapazieren...
cds23
23.07.2008 - 17:00 Uhr
Scheiße, "The Snow Leopard" toppt nochmal locker alles, was man schon auf der "Palo Santo" als unschlagbar betitelt hatte.
cds23
23.07.2008 - 17:04 Uhr
Geiles Album. 7/10 ist meiner Meinung nach ein Witz. Nur weil kein Radiohead drauf steht

Eigentlich ja lachhaft, aber wenn man sich mal "The Snow Leopard" genauer anhört, hätte das schon sehr gut auf "OK Computer" gepasst, oder: auf jeden Fall besser als "Karma Police".
LostInACity
19.08.2008 - 21:47 Uhr
also. "Leviathan, Bound" ist mal der Song des Jahres. überhaupt das ganze verdammte Album. großartig.
Kilian
21.09.2008 - 23:56 Uhr
nach einigen Wochen Pause gerade wieder gehört, und was soll ich sagen, das ist und bleibt ein brilliantes Album. Und die 7/10 ist die wohl größte Fehlbewertung seit TOTBL. ;-)
Dän
22.09.2008 - 00:30 Uhr
Mir tut die Bewertung aber nicht mal aus heutiger Sicht leid, ehrlich gesagt. Ein sehr gutes Album, aber keins, das mich noch Wochen und Monate nach seinem Erscheinen beschäftigen würde.
Kilian
17.11.2008 - 01:19 Uhr
die Band des Jahres
Album des Jahres
Konzert des Jahres
unglaublich.
Junkbondtrader
18.11.2008 - 12:36 Uhr
Hab sie gestern als Vorband von Okkervil river gesehen, echt super Auftritt. Hätte nicht gedacht, dass die Stimme auch live so gut klingt. Okkervil River danach fand ich aber noch 'n Stück besser.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: