Banner, 120 x 600, mit Claim

Seite: « 1 ... 14 15 16 ... 18 »

Direkt zum neuesten Beitrag

Placebo - Battle for the sun

User Beitrag
Dan
16.06.2009 - 23:04 Uhr

"Come Undone" klingt für mich sehr nach den früheren Placebo, von der Melodie her, fängt ruhig an und steigert sich dann sehr schön zu einem kleinen Instrumental-Zwischenteil...

btw:

Brian trinkt keinen Alk mehr (laut den letzten Aussagen), auf auf neuesten Promobildern ist Wasser im Weinglas (od. es sieht nur so aus ^^)

mit Steve, dem alten, besteht seit dem Rauswurf kein Kontakt mehr
schrottcebo
16.06.2009 - 23:15 Uhr
Warum schafft es eine langweilige Band wie Placebo auf Platz 1 und eine großartige wie Pearl Jam (2006) nur auf Platz 4?
Ach so, wegen der fehlenden Singles...

Nächste Placebo-Single wird hoffentlich KEINE.

3/10
Dan
16.06.2009 - 23:17 Uhr

wieso vergleichst du überhaupt beide Bands??
schrottcebo
16.06.2009 - 23:24 Uhr
Weil beides angesehene und äußerst erfolgreiche Alternative-Rockbands.

Nicht mal Michael Stipe konnte Placebo mit "Broken promise" zu einem guten Song verhelfen.
jm2c
16.06.2009 - 23:44 Uhr
wtf? broken promise ist großartig!
Nello
17.06.2009 - 08:36 Uhr
"Brian trinkt keinen Alk mehr (laut den letzten Aussagen)"

Dafür scheint er um so mehr zu koksen.
Arny
17.06.2009 - 08:40 Uhr
Bei keiner anderen Band hat man dermaßen den Eindruck, dass sie immer wieder den gleichen Song spielen. Immer das gleiche Muster und das gleiche Genöle. Kein einziger berührender Song mehr, nur noch Kalkül.
OD
17.06.2009 - 09:13 Uhr
furchtbare Stimme, Band und Musik. Ein einziges Jejammer.
P is dead!
17.06.2009 - 09:21 Uhr
Placebo 7/10
Without You I`m nothing 9/10
Black Market Music 8/10
Sleeping With Ghosts 7/10
Meds 6/10
Battle For The Sun 4/10
Butch
17.06.2009 - 09:42 Uhr
@ Nello

Soll das ne Neuigkeit sein? Drogen und Brian sind sich ja nicht unbedingt fremd - aber habt ihr zusammen gekokst oder wie kommst du zu der Annahme?

@ Arny

Wie? Gleicher Song? Dachte der Sound hat sich verändert - wie geht das denn?

@ OD

Dann jammer woanders wenn du mit der Stimme und der Band nichts anfangen kannst - ist es halt nicht deins. Song to say goodbye bye bye

Nello
17.06.2009 - 09:58 Uhr
Molkos Größenwahn legt die Vermutung nahe.
placebo =
17.06.2009 - 10:01 Uhr
Band to say goodbye.
Arny
17.06.2009 - 10:12 Uhr
@Butch: Der "neue Sound" ist nun nicht so revolutionär, als dass man den immer gleichen Song nicht mehr erkennen könnte. Was macht denn deiner Meinung den "neuen Sound" aus?
Dan
17.06.2009 - 11:14 Uhr

so ein Blödsinn...

von mir aus kann man sich

"Nancy Boy"
"Pure Morning"
"Taste In Men"
"Sleeping With Ghosts"
"Space Monkey"
und
"Kings Of Medicine"

nach der Reihe anhören, und wer da noch immer denkt, Placebo können nur einen Song schreiben (bzw die klingen alle gleich), der hat was an den Ohren und sollte zum Arzt
Mar
17.06.2009 - 11:23 Uhr
Kompletter Blödsinn

"Placebo", "Without You I'm Nothing", "Black Market Music" und "Sleeping With Ghosts" sind wirklich extrem abwechslungsreich.
Pfleger
17.06.2009 - 11:30 Uhr
Türlich Blödsinn. An der Wortwahl erkennt man doch, dass Arny ein Troll ist, oder nicht?

Bei keiner anderen Band hat man dermaßen den Eindruck, dass sie immer wieder den gleichen Song spielen. Immer das gleiche Muster und das gleiche Genöle. Kein einziger berührender Song mehr, nur noch Kalkül.

Reine Provokation. Don't feed!
Dan
17.06.2009 - 11:31 Uhr

@Mar
auch die "Meds" find ich von den Songs her sehr verschieden... "Space Monkey" z.B., oder "Pierrot The Clown", "In The Cold Light Of Morning", "Broken Promise"... und und und :P
Rolfl
17.06.2009 - 11:32 Uhr
roflollo, sicher, jeder Kritiker ist ein Troll
musie
17.06.2009 - 11:33 Uhr
die band ist ja richtig gross geworden. die anzahl der beiträge hier zeigts klar. je mehr pro, desto mehr contra, das ist normal.

für mich jedenfalls gehört der mittelteil des albums (6-9) zum besten, was placebo je gemacht haben. meds und auch der beginn vom neuen album ist mir dafür zu eintönig.
Pfleger
17.06.2009 - 11:45 Uhr
@Rolfl
"Kritik" ist was anderes, du Trollo!
Butch
17.06.2009 - 11:51 Uhr
@Arny

Der Einsatz von Streichern und Bläsern in dem Ausmaß ist neu, sowie die verstörenden Sounds in For what it`s worth (dieser Tetrisklang und bei Speak in tongues im letzten Refrain dieser Ton). Brain klingt optimistisch was neu ist - man höre Bright Lights, For what it`s worth, Ashtray Heart, Breathe underwater, In a funk (Bonus), Unisex (Bonus). Die Wortwiederholungen und die epische Berg und Talfahrt in Battle for the sun - was hervorragend auf dein Wort "revolutionär" passt.
Der Anfang des Liedes Julien, dieser Tanzbeat bevor die erste Gitarre ertönt - sowas gabs bei Placebo so noch nicht.
Der Bonustrack The movie on your eyelids - so einen Placebosong gabs auch nicht = Brian erzählt ruhig zum ruhigen Klang der Instrumente - vollkommen ohne Gesang.

Das fällt mir so spontan zum neuen Sound für Placebo ein - klar mag es nicht jeder gutheißen aber ich kann es nicht nachvollziehen wenn jemand behauptet, dass deren Musik nicht berührt.
Arny
17.06.2009 - 11:53 Uhr
@Pfleger: Das ist keine Provokation, sondern meine Meinung. Höchstens etwas überspitzt ausgedrückt. Ich finde das Album sehr blaß und eintönig und erkenne keine neuen Ideen. Placebo kopiert sich selbst - und zwar leider eher die Charterfolge. Ich mochte eher Songs wie "The Crawl", "Without You I´m Nothing", "The Bitter End". Von dieser Qualität ist auf dem neuen Album leider nichts vertreten.
Pfleger
17.06.2009 - 11:56 Uhr
@Arny: Siehste, geht doch.
Gear
17.06.2009 - 12:02 Uhr
Ja das möchte ich auf dem nächsten Album auch haben - aber ich glaube nicht das es möglich ist an einen Song wie Without you I`m nothing ranzukommen.

Unter dem klassischen Placebosound auf dem neuen Album zähle ich Kitty litter, The Never Ending Why, Happy you`re gone und Come undone - stellenweise auch Devil in the details und Speak in tongues.
Die anderen Lieder sind in meinen Ohren eine Weiterentwicklung - ob in die richtige Richtung wird die Zeit zeigen. Muss abwarten ob die Lieder auch noch in einem halben Jahr auf mich wirken.
Dan
17.06.2009 - 12:10 Uhr

"The Crawl" ist doch einer der langweiligsten Songs, den Placebo je aufgenommen haben :P
*duck*

sag ich immer wieder lol
Butch
17.06.2009 - 12:16 Uhr
Bin auch kein The Crawl Fan - auch wenn ich die langsamen Stücke von Placebo mag.
Dan
17.06.2009 - 12:34 Uhr

dann lieber "My Sweet Prince"...
achso
17.06.2009 - 13:01 Uhr
wer das neue album mag, kann mit "the crawl" nichts anfangen und umgekehrt.
Mar
17.06.2009 - 13:04 Uhr
Ich war lange kein Fan con "The Crawl", aber seit einiger Zeit umso mehr!
Dan
17.06.2009 - 13:06 Uhr

mit dem Song konnte ich noch nie was anfangen...
Crawler
17.06.2009 - 13:08 Uhr
Hört das Stück mal auf einer richtig guten Anlage bei hoher Lautstärke, so dass der Bass schön im Magen drückt. Dann merkt ihr erst, wie geil der Song ist.
Trew
17.06.2009 - 14:28 Uhr
Egal ob man The Crawl mag oder nicht, ein solches Lied hätte dem neuen Album sicher nicht geschadet.
Butch
17.06.2009 - 15:22 Uhr
My sweet prince - du sagst es Dan!
Dan
17.06.2009 - 15:26 Uhr

@Crawler

nein danke, in dem Song passiert einfach zu wenig um mich wirklich zu begeistern... selbes Spiel bei "Passive Aggressive" :(
Mar
17.06.2009 - 16:05 Uhr
"Passive Aggressive" gehört zu meinen absoluten Lieblingsliedern von Placebo.
rammelstein
17.06.2009 - 16:43 Uhr
Quark.
4/10
The MACHINA of God
17.06.2009 - 17:45 Uhr
"Bright lights" ist doch so geil, warum überall so gebasht. Rest haut mich jetzt bis auf Titel- und Schlusstrack noch nicht so recht um.
Dan
17.06.2009 - 19:41 Uhr

beim Saturn ist Österreich gibt es das Album (plus DVD) für sagenhafte 9,99!
saturn return
17.06.2009 - 20:17 Uhr
Für 10 € gibt es schönere Sachen als schlechte Placebo-Alben.
Mar
17.06.2009 - 20:21 Uhr
@ Dan

Du bist auch aus Österreich? Triffst du sie am Nova Rock?

Anscheinend spielen sie ja auch am 27. November in der Stadthalle?! Sag ihnen, dass sie da "Passive Aggressive" spielen sollen. Danke ;)
0
17.06.2009 - 20:21 Uhr
Z. B. Charlotte Roche!
bettel for the son
17.06.2009 - 20:22 Uhr
*umbattle*
longstreet
17.06.2009 - 21:01 Uhr
tja, das nennt man EINSATZ VERPASST !
das nächste mal besser aufpassen, beim *umbatteln* !
P.S.: Von wegen Brian & Drogen:
http://www.tagesanzeiger.ch/kultur/pop-und-jazz/Es-gibt-sogar-Idioten-die-wissen-wollen-wie-ich-auf-dem-Klo-hocke/story/28740488
Antimachos
17.06.2009 - 23:03 Uhr
Hey Danke der Artikel ist ja echt klasse :-)

Aber keine Drogen mehr???
Auf der Bonus DVD bei den Aufnahmen im Studio schaut Brian dermaßen zu aus...naja.

Mein Favorit ist wohl Happy you're gone und all time fav Black Eyed

Dan
17.06.2009 - 23:24 Uhr

@Mar
ja, am Nova dann, obwohl es eher schlecht aussieht...

nein, "Passive A" müssens net spielen :P
The MACHINA of God
22.06.2009 - 13:45 Uhr
Der zweite Teil vom Titeltrrack und "Bright lights" sind für mich mit das beste, was aus dem Hause Placebo seit Jahren kam.
The Alaska I Know
22.06.2009 - 13:47 Uhr
Also bitte, das stimmt ja überhaupt nicht.
Dan
22.06.2009 - 14:06 Uhr

sehr rockig live, teils schneller und härter gespielt (bei "Bitter End" z.B.) so gut wie keine Balladen... können gern mit dieser Energie weitermachen :D
Quaste
22.06.2009 - 14:27 Uhr
Vielleicht mag das live mit dem neuen Drummer besser sein. Auf dem neuen Album funktioniert das nicht. Der drischt nur darauf los und es klingt grauenhaft (Dynamikkompression).
Dan
22.06.2009 - 16:17 Uhr

der drischt nicht nur drauf los - KINGS OF MEDICINE hören und selbst hören z.B. :)

Seite: « 1 ... 14 15 16 ... 18 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: