Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Sonic Youth - EVOL

User Beitrag

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4593

Registriert seit 14.05.2013

03.08.2021 - 21:19 Uhr
Das erste Mal Ranaldo vorm Mikro, oder?

Jepp. Und dann gleich so genial. :)

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18000

Registriert seit 10.09.2013

03.08.2021 - 21:20 Uhr
Ja, das ist ein Vocal-Einstand mit Ausrufezeichen :)

ijb

Postings: 2180

Registriert seit 30.12.2018

03.08.2021 - 21:20 Uhr
Ja, die Gitarren sind durchweg fantastisch. Wenngleich meine CD immer noch ein wenig den dünnen Soundeindruck von 80er-Alben hat, die nicht remastered wurden.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4593

Registriert seit 14.05.2013

03.08.2021 - 21:21 Uhr
Gefolgt von einem der ersten Songs, den sie mit Steve Shelley gemacht haben.

Ich bin wieder völlig Feuer und Flamme. Ich liebe dieses Album einfach.

ijb

Postings: 2180

Registriert seit 30.12.2018

03.08.2021 - 21:21 Uhr
@ dieDorit
Dann sollte dir das tolle Album von Dry Cleaning (2021) gefallen! Hat auch hier und da Sound-Youth-Einfluss!

dieDorit

Postings: 2047

Registriert seit 30.11.2015

03.08.2021 - 21:22 Uhr
Danke für den Tipp, ijb, kommt auf die Vormerkliste.

ijb

Postings: 2180

Registriert seit 30.12.2018

03.08.2021 - 21:23 Uhr
"Death to Our Friends" ist, wenn ich richtig informiert bin, das einzige Stück hier, das nicht einem/r einzelnen Autor/in zugeschrieben ist, vermutlich aus einer Jam-Session entstand.

dieDorit

Postings: 2047

Registriert seit 30.11.2015

03.08.2021 - 21:23 Uhr
Hach, ich mag es wenn die Instrumente so windschief klingen, als wären sie schon ewig nicht mehr gestimmt wurden.

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2629

Registriert seit 14.03.2017

03.08.2021 - 21:24 Uhr
Green Light mit einem klasse Verlauf,wieder leicht schräge Gitarren,super Bassmelodie auch

ijb

Postings: 2180

Registriert seit 30.12.2018

03.08.2021 - 21:24 Uhr
@ dieDorit
Gib bei Gelegenheit mal Bescheid, wie es dir gefällt. Bei mir ist es schnell zu einem der Lieblingsalben dieses (bisherigen) Jahres geworden. Ich höre es oft. Und da es von Sonic Youth nichts Neues mehr gibt, ist das auch ein echt willkommenes.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18000

Registriert seit 10.09.2013

03.08.2021 - 21:25 Uhr
"Hach, ich mag es wenn die Instrumente so windschief klingen, als wären sie schon ewig nicht mehr gestimmt wurden."

Dann könntest du am Ende der Sessions eine neue Lieblingsband haben :)

dieDorit

Postings: 2047

Registriert seit 30.11.2015

03.08.2021 - 21:25 Uhr
Das mache ich.

dieDorit

Postings: 2047

Registriert seit 30.11.2015

03.08.2021 - 21:26 Uhr
Da hast du mich jetzt aber neugierig gemacht, Moped.

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2629

Registriert seit 14.03.2017

03.08.2021 - 21:26 Uhr
Death to our friends geht gehörig auf die 12.Großartige Nummer

ijb

Postings: 2180

Registriert seit 30.12.2018

03.08.2021 - 21:27 Uhr
The spooky EVOL title was inspired by the multimedia artist Tony Oursler, who in 1984 devised a black-comedy video piece, also called “EVOL,” offering a hallucinatory critique on the construct of love. Gordon wrote about Oursler—as well as Pettibon and the artist Mike Kelley—in a 1985 Artforum essay called “American Prayers.” Her article discussed the failures of Pop art (think of Andy Warhol’s Campbell’s soup cans) and how these three men more successfully upended American iconography. The ideas in “American Prayers” echo through EVOL’s doomy screech.

https://pitchfork.com/reviews/albums/sonic-youth-evol/

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4593

Registriert seit 14.05.2013

03.08.2021 - 21:28 Uhr
I'm the boy that can enjoy invisibility

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18000

Registriert seit 10.09.2013

03.08.2021 - 21:29 Uhr
Wie sich diese Piano-Melodie aus dem unheimlichen Geklopfe hebt, ganz toll. Hat auch was Spieluhr-artiges.

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2629

Registriert seit 14.03.2017

03.08.2021 - 21:30 Uhr
Starke Atmo bei Secret Girl

dieDorit

Postings: 2047

Registriert seit 30.11.2015

03.08.2021 - 21:30 Uhr
Nicht, dass mir die bisherigen Tracks nicht auch schon gefallen hätten, aber Secret Girl würde ich jetzt mal so spontan als meinen liebsten der bisherigen Songs bezeichnen. Leider nur viel zu kurz.

ijb

Postings: 2180

Registriert seit 30.12.2018

03.08.2021 - 21:32 Uhr
...ein Stück besser als das andere. Ich kann echt keine Favoriten ausmachen...

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4593

Registriert seit 14.05.2013

03.08.2021 - 21:33 Uhr
Bad baby bitching, she screams at the door / Hammer in hand and head to the floor

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4593

Registriert seit 14.05.2013

03.08.2021 - 21:33 Uhr
Gruselig.

ijb

Postings: 2180

Registriert seit 30.12.2018

03.08.2021 - 21:33 Uhr
Nochmal was aus der Pitchfork-Rezension:
The atonal sorcery of “Marilyn Moore” was inspired by Norman Mailer’s book about Marilyn Monroe, but instead of a shiny portrait, Moore sings of how she’s “full of disorders,” with a “hammer in hand and her head to the floor.”

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4593

Registriert seit 14.05.2013

03.08.2021 - 21:34 Uhr
Gruseliger als Hitchcock! Da wären wir wieder.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18000

Registriert seit 10.09.2013

03.08.2021 - 21:34 Uhr
Jetzt schon der Closer (Bubblegum als Bonustrack zähle ich mal nicht). Ging irgendwie wieder super schnell.

dieDorit

Postings: 2047

Registriert seit 30.11.2015

03.08.2021 - 21:34 Uhr
Dass Jennifer bei so einem tollen Album nicht auf dem Fußboden liegt, wundert mich ;)

ijb

Postings: 2180

Registriert seit 30.12.2018

03.08.2021 - 21:34 Uhr
Wie schnell das Album immer rumgeht... Schon wieder der letzte Track (auf der CD zumindest).

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4593

Registriert seit 14.05.2013

03.08.2021 - 21:35 Uhr
Dass Jennifer bei so einem tollen Album nicht auf dem Fußboden liegt, wundert mich ;)

Der ist leider zu kalt, hier hat es sehr abgekühlt seit gestern. :/

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18000

Registriert seit 10.09.2013

03.08.2021 - 21:36 Uhr
Ich hab mal auch die Pitchie-Review geöffnet. Offenbar ist "Expressway to yr skull" (aka "Madonna, Sean and Me") aus Neil Youngs Sicht der beste je geschriebene Gitarren-Song. Liest Peacetrail hier mit?

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4593

Registriert seit 14.05.2013

03.08.2021 - 21:36 Uhr
Ist. Das. Gut.

ijb

Postings: 2180

Registriert seit 30.12.2018

03.08.2021 - 21:37 Uhr
Großartiges Album

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7869

Registriert seit 26.02.2016

03.08.2021 - 21:38 Uhr
"Expressway" ist wirklich einfach fantastisch. Diese Abfolge der Parts ist wahnsinnig gut aufeinander abgestimmt.

dieDorit

Postings: 2047

Registriert seit 30.11.2015

03.08.2021 - 21:39 Uhr
Ein Song, den ich gern mal live gehört hätte.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18000

Registriert seit 10.09.2013

03.08.2021 - 21:40 Uhr
Wer sich wünscht, dass der Song ewig andauert, sollte sich die Vinyl-Version zulegen. Da ist er nämlich tatsächlich unendlich lang, weil die Nadel immer in die letzte Rille zurückspringt.

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2629

Registriert seit 14.03.2017

03.08.2021 - 21:41 Uhr
Ein Grund mir die Vinyl zuzulegen^^

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4593

Registriert seit 14.05.2013

03.08.2021 - 21:43 Uhr
Wer sich wünscht, dass der Song ewig andauert, sollte sich die Vinyl-Version zulegen. Da ist er nämlich tatsächlich unendlich lang, weil die Nadel immer in die letzte Rille zurückspringt.

Jaaa, der unendliche Song! So eine tolle Idee.

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2629

Registriert seit 14.03.2017

03.08.2021 - 21:43 Uhr
Großartiges Album jedenfalls.Irgendwo im 8,5 Bereich.Einzig Starpower fällt für mich leicht ab aber ansonsten ziemlich intensives und atmosphärisch dichtes Album mit schönen Ausbrüchen

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18000

Registriert seit 10.09.2013

03.08.2021 - 21:43 Uhr
Das Kim-Fowley-Cover ist schon ganz spaßig, aber ich beende das Album normalerweise nach "Expressway", was ein perfekter Abschluss ist.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18000

Registriert seit 10.09.2013

03.08.2021 - 21:44 Uhr
Bei mir auf jeden Fall eine dicke 9/10, das Album. Nächste Woche wird's sogar noch besser :)

dieDorit

Postings: 2047

Registriert seit 30.11.2015

03.08.2021 - 21:44 Uhr
Das Album hat mir die Band auf jeden Fall ein ganzes Stückchen näher gebracht.

ijb

Postings: 2180

Registriert seit 30.12.2018

03.08.2021 - 21:45 Uhr
@MopedTobias (Marvin)

Ja, klassischer Bonus Track.

ijb

Postings: 2180

Registriert seit 30.12.2018

03.08.2021 - 21:46 Uhr
9/10 gebe ich auch, aber vielleicht eigentlich nur deshalb, weil der Sound später noch kraftvoller wurde.

ijb

Postings: 2180

Registriert seit 30.12.2018

03.08.2021 - 21:47 Uhr
... und natürlich Kompositionen noch ausgefeilter, klar

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4593

Registriert seit 14.05.2013

03.08.2021 - 21:47 Uhr
Also, wenn das nicht fantastisch war, weiß ich auch nicht. Klare 9/10 auch von mir.

Vielen Dank für die schöne Session und einen schönen Abend! Bis nächste Woche!

ijb

Postings: 2180

Registriert seit 30.12.2018

03.08.2021 - 21:49 Uhr
Man sollte es richtig laut hören...

Gute Nacht bzw. schönen Abend auch!

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18000

Registriert seit 10.09.2013

03.08.2021 - 22:02 Uhr
Wünsche ich auch :)

myx

Postings: 2874

Registriert seit 16.10.2016

03.08.2021 - 22:39 Uhr
War eine tolle Session, wie ich sehe. Werde das Album gerne nachhören. ;)

myx

Postings: 2874

Registriert seit 16.10.2016

17.08.2021 - 18:00 Uhr
So, hat Spass gemacht, das Album nachzuhören bzw. die Session nachzulesen. :) Spontanes Highlight für mich ganz klar "Shadow of a doubt". Toll auch, wie sich "Secret Girl" entwickelt.

Insgesamt finde ich das ganze Album in seiner schrägen, "windschiefen" Art faszinierend, aber es ist immer noch eine eher distanzierte, verhaltene, abwartende Begeisterung, noch nicht wirklich Feuer und Flamme, mal abgesehen von den beiden genannten Songs ...

Aber ich lasse gerne noch weitere Alben der Band auf mich wirken, zur Vorbereitung auf den heutigen Abend jetzt gleich noch die Session von letzter Woche, die ich leider ebenfalls verpasst habe.

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: