Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Sonic Youth - EVOL

User Beitrag
asdasdasdasdasd
23.12.2007 - 00:36 Uhr
Hab seit gestern EVOL von Sonic Youth und ist bis jetzt die gestörteste Platte die ich von ihnen kenne. So stelle ich mir die klangliche Definition von "entrückt" vor.

Dabei sind viele der Songs richtig ruhig, allerdings auch total schräg.
Raventhird
23.12.2007 - 00:47 Uhr
Kennst Du "In The Fishtank" mit Sonic Youth? Die ist krank =).
asdasdasdasdasd
23.12.2007 - 00:52 Uhr
In die hab ich vor ein paar Monaten mal in einem Plattenladen reingehört, hab sie dann aber nicht mitgenommen ;)

Die hat sich aber anders angehört als EVOL, wenn ich mich richtig erinnere war das eher so Noise, auf EVOL hört man ja vor allen Dingen Disharmonien. Kann mich jetzt aber bezüglich der Fishtank auch täuschen.
humbert humbert
23.12.2007 - 17:23 Uhr
Expressway to yr. skull ist einer der besten SY-Lieder. Überhaupt eines der besten Sonic Youth Alben.
asdasdasdasd
23.12.2007 - 17:49 Uhr
Lustigerweise heißt das Lied ja auf dem Reissue von 1994 "Madonna, Sean and Me"...
go go joe
23.12.2007 - 17:57 Uhr
ist das ganze geniessbar wenn man ansonsten nur ihre musik ab daydream nation kennt??
BliecK
23.12.2007 - 19:18 Uhr
Ja könnte auch als Daydreamfan genießbar sein. Ist aber miener Meinung nach nicht wirklich ihre Beste. Shadow of a doubt, Death To Our Friends und das Lied von Lee Ranaldo sind ziemlich geil, ist aber auch viel Durchschnitt drauf. Als Daydream-Fan würd ich zu "Sister" greifen.
Piepi
23.12.2007 - 22:27 Uhr
Kommt drauf an was du an DDN magst, aber EVOL ist sicher alles nur nicht langweilig. Und SY klingen sowieso auf jedem Album anders.
FIST
02.03.2008 - 22:53 Uhr
hm

ich hat mit Evol bis heut ziemlich Mühe, aber heute hats klick gemacht....

lG

FIST
closerAndfaster
20.11.2009 - 18:35 Uhr
finde "Evol" im vergleich zu "Confusion Is Sex/Kill Your Idols" richtig eingänglich
Eliminator Jr.
10.06.2011 - 18:10 Uhr
Mehr Begeisterung für dieses Album, und zwar auf der Stelle! Die paar lausigen Beiträge hier werden der schieren Schönheit und Größe dieser Platte einfach nicht gerecht.
Ich halte sie für die schlicht schönste aller Sonic Youth Platten. Kims Geflüster in "Shadow Of A Doubt", die fast poppig anmutenden Gitarren in "Star Power" oder die frühe Virtuosität in "Expressway To Your Skull". Ich kenne kein zweites Album mit einer ähnlich liebevoll drohenden Atmosphäre wie "EVOL". All ihre Stärken kombinierten Sonic Youth auf den beiden darauffolgenden Alben, aber das Fundament für eine irrsinnig starke Diskographie und überhaupt die Blaupause für Gitarrenmusik der späten 80er und frühen 90er Jahre findet man genau hier.
biggi
02.07.2011 - 19:40 Uhr
@eliminator jr.
jawohl, das trifft es genau auf den punkt!
Telecaster
02.07.2011 - 20:23 Uhr
Besonders schön ist dieses Album natürlich in der Vinylversion, wenn das auf dem Label als unendlich lang (durch das Zeichen für unendlich) gekennzeichnete "Expressway to yr Skull" tatsächlich unendlich lang dauert, weil die Nadel immer wieder in die letzte Rille zurückspringt...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26873

Registriert seit 07.06.2013

18.04.2020 - 22:35 Uhr
Ich hab bis zum heutigen Tag den Songtitel "Marilyn Moore" immer als "Marilyn Monroe" gelesen... und auch dass "Expressway to Yr skull" immer mal "Madonna, Sean and me" heisst hab ich erst jetzt richtig verstanden.

Shame on me. Und ein Hoch auf Biographien.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4555

Registriert seit 14.05.2013

03.08.2021 - 12:56 Uhr
Und schon mal hoch damit für die Session heute Abend.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7638

Registriert seit 26.02.2016

03.08.2021 - 14:26 Uhr
Ich hab bis zum heutigen Tag den Songtitel "Marilyn Moore" immer als "Marilyn Monroe" gelesen...

Ups, der war bis eben gerade genau so in meiner Library. Auch drauf reingefallen.

Ich versuche es nachher, aber bin noch nicht sicher.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4555

Registriert seit 14.05.2013

03.08.2021 - 20:58 Uhr
Da bin ich. Ich hab SO BOCK auf dieses Album.

dieDorit

Postings: 1963

Registriert seit 30.11.2015

03.08.2021 - 21:02 Uhr
Heute bin ich nach einwöchiger Zwangspause (weil Schwiegerelternbesuch) auch wieder mit dabei.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17824

Registriert seit 10.09.2013

03.08.2021 - 21:02 Uhr
Ich auch. Es ist ja auch fantastisch :)

Spotify hat auch "Bubblegum" als Bonus-Track + "Madonna, Sean, And Me" als Titel für Track 9, oder?

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2559

Registriert seit 14.03.2017

03.08.2021 - 21:04 Uhr
Bin auch dabei,komm bei Skyward Sword eh nicht mehr weiter^^

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4555

Registriert seit 14.05.2013

03.08.2021 - 21:04 Uhr
Spotify hat auch "Bubblegum" als Bonus-Track + "Madonna, Sean, And Me" als Titel für Track 9, oder?

Yes und yes. :)

dieDorit

Postings: 1963

Registriert seit 30.11.2015

03.08.2021 - 21:04 Uhr
Madonna und Bubblegum sind bei Spotify die zwei letzten Tracks.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4555

Registriert seit 14.05.2013

03.08.2021 - 21:05 Uhr
Rollen wir los.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7638

Registriert seit 26.02.2016

03.08.2021 - 21:05 Uhr
Bin auch da.
Und es geht los. Sehr direkt.

dieDorit

Postings: 1963

Registriert seit 30.11.2015

03.08.2021 - 21:05 Uhr
Bei den ersten Sekunden kam irgendwie The Cure-Feeling auf.

ijb

Postings: 1863

Registriert seit 30.12.2018

03.08.2021 - 21:07 Uhr
Nachdem ich die letzten drei Wochen unterwegs war, schließe ich mich auch wieder an. Hab das Album (neben ein paar anderen SY-Alben) allerdings schon am Wochenende laut gehört, da das um die jetzige Uhrzeit nicht so gut geht hier.
Klassiker! Bin aber auch Fan :-)

ijb

Postings: 1863

Registriert seit 30.12.2018

03.08.2021 - 21:07 Uhr
@dieDorit

Witzig, dass du das sagst, ich hab heute drei Cure-Alben gehört, u.a. The Head on the Door

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17824

Registriert seit 10.09.2013

03.08.2021 - 21:07 Uhr
Fantastischer Opener. Nightmare-Pop.

dieDorit

Postings: 1963

Registriert seit 30.11.2015

03.08.2021 - 21:08 Uhr
Schön, dass du auch mal wieder mit dabei bist, ijb.

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2559

Registriert seit 14.03.2017

03.08.2021 - 21:09 Uhr
Shadow of doubt ist ein absolutes Highlight.Video dazu auch toll.Kims erst flüsternder Gesang ist einfach super

dieDorit

Postings: 1963

Registriert seit 30.11.2015

03.08.2021 - 21:09 Uhr
Dadurch, dass ich mit The Cure in die Nerdrunde eingestiegen bin (was auch schon wieder über ein Jahr her ist), verbinde ich den Dienstag eh immer auch ein bisschen mit The Cure.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7638

Registriert seit 26.02.2016

03.08.2021 - 21:10 Uhr
"Shadow Of A Doubt" oder wo ...Trail Of Dead die Idee für "Novena Without Faith" her hatten.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17824

Registriert seit 10.09.2013

03.08.2021 - 21:10 Uhr
Ja, das Flüstern ist extrem einnehmend.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4555

Registriert seit 14.05.2013

03.08.2021 - 21:10 Uhr
Wo sind die Hitchcock-Fans?

"Shadow of a doubt" hat so gute Shoegaze- und Dream-Pop-Anleihen. Wahnsinn.

dieDorit

Postings: 1963

Registriert seit 30.11.2015

03.08.2021 - 21:11 Uhr
Hitchcock? Wegen der unheimlichen Stimmung oder warum?

ijb

Postings: 1863

Registriert seit 30.12.2018

03.08.2021 - 21:12 Uhr
"Shadow of a doubt" ist ein bekannter Hitchcock-Film, deutscher Titel "Im Schatten des Zweifels"

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17824

Registriert seit 10.09.2013

03.08.2021 - 21:12 Uhr
Ne, "Shadow of a doubt" ist ein Film von ihm. Ein sehr guter noch dazu :)

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4555

Registriert seit 14.05.2013

03.08.2021 - 21:12 Uhr
Hitchcock? Wegen der unheimlichen Stimmung oder warum?

"Shadow of a doubt" ist ein Hitchcock-Film. Und im Song geht um zwei Menschen, die sich in einem Zug treffen. Wie in einem Film von Hitchcock, "Strangers on a train".

ijb

Postings: 1863

Registriert seit 30.12.2018

03.08.2021 - 21:13 Uhr
https://de.wikipedia.org/wiki/Im_Schatten_des_Zweifels

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4555

Registriert seit 14.05.2013

03.08.2021 - 21:13 Uhr
"Starpower" könnte man eventuell kennen als Single. Live leider immer von Thurston gesungen statt von Kim.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17824

Registriert seit 10.09.2013

03.08.2021 - 21:14 Uhr
Die Gitarren in "Starpower" schlagen schon perfekt diesen Brückenschlag zwischen Pop und Noise, den man später noch öfter hören wird. Das Album macht echt einen großen Schritt nach vorn im Vergleich zu den Vorgängern.

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2559

Registriert seit 14.03.2017

03.08.2021 - 21:15 Uhr
Find Starpower ja nicht so dolle,Refrain ist irgendwie lame.Mittelteil ist aber gut

dieDorit

Postings: 1963

Registriert seit 30.11.2015

03.08.2021 - 21:15 Uhr
Stimmt, der steht sogar hier im DVD-Regal (natürlich mit dem deutschen Titel), noch gar nicht so lange her, dass ich den geschaut habe.

ijb

Postings: 1863

Registriert seit 30.12.2018

03.08.2021 - 21:15 Uhr
Kurz und kompakt, die meisten der Stücke hier. "Starpower" erinnert mich an eine andere Band aus jener Zeit, komme nur grad nicht drauf, welche.

dieDorit

Postings: 1963

Registriert seit 30.11.2015

03.08.2021 - 21:16 Uhr
Die schiefe „Kuhglocke“ am Ende gefällt mir.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7638

Registriert seit 26.02.2016

03.08.2021 - 21:17 Uhr
Bisher gefällt es mir von den bisherigen SY-Alben aus den Sessions am besten. Ich mag es, wenn sie den Noise mit Songs verbinden und das passiert schon ganz wunderbar.

Wobei natürlich auch das weirde "In The Kingdom" ziemlich geil ist.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4555

Registriert seit 14.05.2013

03.08.2021 - 21:18 Uhr
Verschrobene Entzückung mit Lee Ranaldo.

ijb

Postings: 1863

Registriert seit 30.12.2018

03.08.2021 - 21:18 Uhr
Jetzt Ranaldos Auftritt, klasse. Erinnert mich anfangs ein wenig an Velvet Underground / John Cale

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17824

Registriert seit 10.09.2013

03.08.2021 - 21:18 Uhr
Das erste Mal Ranaldo vorm Mikro, oder?

Ja, ist echt ein fantastischer Trip, mit den Autogeräuschen auch im wahrsten Sinne des Wortes.

dieDorit

Postings: 1963

Registriert seit 30.11.2015

03.08.2021 - 21:19 Uhr
Der Spoken-Word-Track gefällt mir auch außerordentlich gut (irgendwie gefällt mir Spoken-Word eh generell recht gut, wie ich gerade feststelle).

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: