Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Death Cab For Cutie - Narrow stairs

User Beitrag
honk
16.05.2008 - 21:06 Uhr
Substanzlos. Gebe Mixtape recht. Wie auch bei der Notwist Platte.
Obrac
16.05.2008 - 21:22 Uhr
Darf ich dich auch fragen, wie oft du dir dieses Album angehört hast? Substanz ist ja nicht etwas, das man an Songschnipseln festmachen kann. Ich weiß ja nicht, wie es bei dir ist, aber ich muss ein Album schon über Wochen hören, um dessen Substanz beurteilen zu können.
jo
16.05.2008 - 22:07 Uhr
Wochen dauert es bei mir bei einigen Bands zwar nicht, aber auch ich würde das Album einige Male komplett hören, um sowas auszusagen. Mixtape scheint in letzter Zeit auf 'ner Wolke zu schweben ;) - das mit den Songschnipseln fand ich jedenfalls auch seltsam.
Mixtape
16.05.2008 - 22:32 Uhr
@ Obrac: Sorry, aber wie oft hast Du Dir denn die "Lost highway" von Bon Jovi angehört, bevor due sieso ausdauernd kritisiert hast.? Wie oft hast Du Dir das Album von Revolverheld angehört? Überspitzt gesagt, sind DCFC meine Bon Jovi und Blackmail meine Revolverhald.
Obrac
16.05.2008 - 22:36 Uhr
Ich habe "Lost Highway" nie kritisiert, sondern höchstens ein paar Songs, die man sich über youtube anhören konnte. Bei "Have a nice day" war das allerdings anders. Die habe ich öfter gehört. Und die Revolverhel-Platte habe ich rezensiert. Folglich habe ich mir sie schon ein paar Mal angehört. Mal abgesehen davon, dass ich, im Gegensatz zu dir, meine Meinung immer begründen konnte.
Was soll die blöde Xavier-Naidoo-Werbung hier?
16.05.2008 - 23:04 Uhr
Nettes Album, wahrscheinlich sogar richtig toll (nach dem ersten Durchlauf hat mich Pity And Fear total aus den Socken geschossen), aber ehrlich gesagt bin ich einfach nicht in der für mich seit jeher jahreszeitabhängigen Death-Cab-Stimmung. Draussen ist Sommer, ich will die Sonne geniessen, mir einen Drink reinpfeifen, auf dem Balkon grillen und chillen, braungebrannten Mädels zuzwinkern, mir beim City-Cruisen auf dem Bike die benzingeschwängerte Luft durch die vom Baggersee-Baden feuchten Haare streichen lassen. Okay, deshalb muss man nicht gleich Kid Rock oder Mando Aua in den Player wuchten, aber Death Cab geht derzeit so gar nicht. Ich hol die Scheibe gegen Ende Oktober wieder aus dem Schrank. Ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh...höre gerade Grapevine Fires. Jaja, schon gross (grandios darf man ja in diesen Gefilden nicht mehr sagen). Nur, die Schwermut von Grapevine Fires kommt mir bei grau dräuendem Himmel authentischer vor als beim Blick nach unten auf meine Shorts...

yadias
16.05.2008 - 23:11 Uhr
So, der erste Hördurchgang ist vorbei und ich bin doch sehr erfreut, dass das Album doch eine andere Richtung eingeschlagen hat, als Plans vor 3 Jahren vermuten ließ.

Bei "Grapevine Fires" hatte ich auf Anhieb eine Gänsehaut. Mal sehen wie und wohin sich das Album entwickeln wird und welchen Stellenwert es in Death Cabs Discografie einnehmen wird. Ich bin gespannt.
Fräger
17.05.2008 - 11:45 Uhr
Kann es sein, dass gerade einige Platten zur vollkommen falschen Jahreszeit rauskommen? Portishead, Notwist, Death Cab ... wer hört sich sowas im Sommer an? Ich nicht.
Dan
17.05.2008 - 11:51 Uhr

ok, Portishead eventuell nicht, aber Death Cab passt vorzüglich ;)
honk
17.05.2008 - 13:09 Uhr
Obrac (16.05.2008 - 21:22 Uhr):
Darf ich dich auch fragen, wie oft du dir dieses Album angehört hast? Substanz ist ja nicht etwas, das man an Songschnipseln festmachen kann. Ich weiß ja nicht, wie es bei dir ist, aber ich muss ein Album schon über Wochen hören, um dessen Substanz beurteilen zu können.



Schwachsinn. Genauso wie die Sache mit dem GRower. Entweder sind die Frequenzen faszinierend, und man lernt "es" lieben, oder es macht sofort Bäm.

Und die meisten Indie pop Alben entsprechen nicht dem Prinzip des Growers. Ich möcht ja nicht mit elitäre Kunstkacke ankommen, aber Steve reichs Werke sind sowas wie Grower.

Es reicht oft schon genaues hinhören, um beurteilen zu können, ob etwas jut jut oder eben schlecht ist (nach Subjektiven Maßstäben!).

Es gibt auch Fälle wo sich Menschen die Musik einfach schönreden (tool).


@yadias: Hmm.. ich kriege beim Wichsen manchmal auch eien Gänsehaut.




Achso, bevor ich noch zum obertroll mutiere: Wer es mag, solls ruhig hören.
Obrac
17.05.2008 - 13:17 Uhr
Kann es sein, dass gerade einige Platten zur vollkommen falschen Jahreszeit rauskommen? Portishead, Notwist, Death Cab ... wer hört sich sowas im Sommer an? Ich nicht.

Für mich war Death Cab schon immer eine Sommerband, wahrscheinlich weil ich sie im Sommer kennengelernt habe. "Plans" ist ja auch im Sommer erschienen. Ich finde sowieso, dass melancholische Musik auch im Sommer gehört werden kann. Wäre auch scheiße, wenn nicht ;)

@honk: Wenn du von Substanz sprichst und gleichzeitig sagst, dass du nur mal reingehört hast, dann kann ich das nicht nachvollziehen. Substanz bedeutet doch, dass eine Platte langfristig ihre Wirkung nicht verliert. Wobei die Diskussion mit dir ebenfalls eigentlich hinfällig ist, ohne Inhalte, aber lassen wir das.

Achso, bevor ich noch zum obertroll mutiere: Wer es mag, solls ruhig hören.

Das ist auf jeden Fall ziemlich nett von dir.
honk = schtonk
17.05.2008 - 13:45 Uhr
Plans ist am 29.August erschienen, Ende September habe ich sie gekauft, da war der Sommer längst auf dem Rückzug. So wie es ja Übergangsjacken geben soll, sind Platten von Death Cab For Cutie für mich Übergangsalben. Hätte im verregneten April gut gepasst, aber jetzt verweigern meine Synapsen den Eintritt. Talking Bird, fantastische Nummer, kann ich jedoch beim Eislöffeln leider nicht ab. Wir sprechen uns im Herbst wieder.
honk
17.05.2008 - 14:00 Uhr
honk = schtonk

Ihh, dummer Faker. Da fühlt sich wohl tatsächlich jemand auf den Schlips getreten.



Obrac (17.05.2008 - 13:17 Uhr):


Das ist auf jeden Fall ziemlich nett von dir.



Bitte, keine Ursache.


Vielleicht wurde es nicht deutlich, aber die Platte ist ok. Harmlos. Ein paar hübsche Melodien. Nicht der burner.
asd
18.05.2008 - 12:53 Uhr
Nette Platte. "Twin Sized Bed" ist unglaublich stimmig.
SpuddBencer
18.05.2008 - 20:33 Uhr
ach mensch, die bewertung ist mal wirklich ziemlich mau...
SpuddBencer
18.05.2008 - 20:35 Uhr
außerdem zwangsläufig die infragestellung der kompetenz des rezensenten: sechs?!
dominik
18.05.2008 - 20:39 Uhr
in manchen punkten kann man der rezension schon zustimmen. ich finde nach wie vor das "no sunlight" nach "i will posses your heart" nicht passt. zudem wirkt der song für mich etwas leblos. allerdings muss ich sagen das mir die neue doch besser gefällt als die plans.
7/10 wären auch ok gewesen.
JoS
18.05.2008 - 20:42 Uhr
Gut, ich les nicht immer alle Rezensionen.

Aber, unabhängig von der mehr oder minder nichtssagenden x/10, .. ist das ja mal eine schlechte Rezension ;),
wie ich sie zuletzt bei Popculturs gelesen haben

Das liest sich so wie 1x gehört, 3 sinnlose Abstätze geschrieben, hauptsache mal ne schlechte Bewertung abdrücken, damit man nicht im Schatten von den "echten" Redakteuren steht.

fetzt! ;)
SpuddBencer
18.05.2008 - 20:42 Uhr
ich kann da ehrlichgesagt nur ziemlich wenig nachvollziehen. "I Will Possess Your Heart" ist für mich DER song des albums, nix mit gewöhnlich und mau, sondern hypnotisierend und fantastisch...die kritik an "Bixby Canyon Bridge" kann ich nicht mal ansatzweise verstehen...und mit "No Sunlight" und "Talking Bird" zwei der drei schwächeren songs als highlight?
sorry, aber das war wohl nix...
dcfc
18.05.2008 - 20:57 Uhr
Auch meiner Meinung nach eine enttäuschende Rezi:
Ich denke, nach einmal hören hätte ich auch ungefähr die selbe Meinung vertreten, da klang auch für mich die zweite Hälfte des Openers noch seltsam oder der Spannungsaufabau im zweiten Lied eher gewöhnungsbedürftig aber ich denke so lange braucht die Platte doch auch nicht, bis sich das alles zusammenfügt. Ich finde sie jedenfalls großartig und mittlerweile locker bei 8/10, wobei bei dieser Rezi doch eindeutig der Verdacht bleibt, dass sie nicht mehr als zweimal gehört wurde, weshalb die Kritik oft sehr oberflächlich ausfällt.

LG
bebbo
18.05.2008 - 21:02 Uhr
also ich fand die platte am anfang auch eher mau, nach ca. vier durchgängen wuchs das teil dann aber doch noch. nicht besser als "plans" aber doch genauso gut. was alle gegen "no sunlight" haben kapier ich nicht, einfach ein schöner popsong. 7-8/10

18.05.2008 - 21:05 Uhr
@ JoS
6/10 bedeutet nicht schlecht. eher die schulnote befriedigend.
SpuddBencer
18.05.2008 - 21:09 Uhr
ach diese argumentation finde ich jedes mal wieder schwachsinnig. natürlich ist eine 6/10 oder die schulnote befriedigend für eine band von diesem format eine schlechte bewertung...
JoS
18.05.2008 - 21:11 Uhr
Tjoa, hab nirgends was von 6/10 hingeschrieben und wie das gedeutet wird.

Fakt ist, dass jetzt ganz viele PlattentestHässchen die Platte nicht mehr kaufen werden, weil das Album ja keine Kaufgarantie von >8/10 hat
Oder besser gesagt viele sich gar nicht die Mühe machen ihr Leek anzuhören :D

Egal, habs schon gekauft.
Mucke nur gegen die Rezension auf. Harhar
DerZensor
18.05.2008 - 21:29 Uhr
Wenn ich die Songhighlights anschaue muss ich mich also schon sehr wundern, ob der gute Mann die richtige Platte zur Hand hatte...
JoS
18.05.2008 - 21:31 Uhr
Bestimmt Velveteen
SpuddBencer
18.05.2008 - 21:53 Uhr
Bestimmt Velveteen

:D
klotzwasser
18.05.2008 - 22:12 Uhr
Was für eine oberflächliche Rezension...enttäuschend.
Einzelkind
18.05.2008 - 22:32 Uhr
Was mich unglaublich nervt ist die Tatsache,dass in jedem Artikel über die Band The OC erwähnt werden muss.Haben Death Cab ihre Seele verkauft,als sie dort aufgetreten sind und ist die Serie Schuld,dass sie angeblich immer schlechter werden?

Natürlich kommt die Platte nicht an Transatlanticism heran,aber ich werde einfach den Eindruck nicht los,dass viele von dieser beschränkten 'Was erfolgreich ist,ist schlecht'-Denkweise nicht loskommen.
Das trifft natürlich vor allem Death Cab,da sie auch noch die Lieblingsband einer der Hauptcharaktere dieser unsäglichen Teenie-Serie waren!Oh weh!

Confusius
18.05.2008 - 22:46 Uhr
Hatte NS am Freitag erworben und bis zur Rezension ca. sechsmal komplett gehört. Bin über die Bewertung und die genannten Höhepunkte schon ein wenig überrascht. "I will possess your heart", "Cath..." und "Pity and fear" sind meine Favoriten eines Albums, dem ich 8 Punkte geben würde.
SpuddBencer
18.05.2008 - 22:57 Uhr
außerdem zwangsläufig die infragestellung der kompetenz des rezensenten: sechs?!

ach, das bezog sich übrigens nicht auf die bewertung, sondern auf die in der rezension angegebene anzahl der bandmitglieder :)

nichtsdestotrotz auch in dem anderen zusammenhang nicht unpassend...
Sunshine
19.05.2008 - 00:06 Uhr
Ähnlich schlechte Rezi wie auch schon beim letzten Thrice Album. Beide Platten mit ner 6 (auf dieser Seite durchaus als schlechte Note zu sehen, gerade bei diesen ambitionierten Bands) zu bewerten tut schon weh...
Fuchs
19.05.2008 - 00:09 Uhr
Ambition macht noch lange keine gute Band. Gerade wie man sich Müll wie Thrice anhören kann, ist mir völlig schleierhaft. Wenigstens eine gute Sache, dass No Age es zum AdW geschafft haben. Prima Wahl.
chucky
19.05.2008 - 00:11 Uhr
Aber die Ambition eine schlechte Band sein zu wollen, macht eine gute Band?

Um das plakativ machen zu wollen: Gerade wie man sich Müll wie No Age anhören kann, ist mir völlig schleierhaft.

Hast du jetzt den besseren Musikgeschmack?
Fuchs
19.05.2008 - 00:15 Uhr
Nein.

Bla.

Ja.
chucky
19.05.2008 - 00:20 Uhr
Wenn das so ist, Meister: Lasse mich an deinem Busen der Weisheit nuckeln!
Luschen-Rezension
19.05.2008 - 00:40 Uhr
College-Evasion? Zuckersüße Lieder? "Plans" blasiert? 6 Bandmitglieder?

Der vollends überforderte Rezensent sollte nicht den Fehler begehen, seine Ratlosigkeit zur Allgemeingültigkeit zu erklären, sondern seine eigene Evasion beenden und ruhig wieder zum Dösen unter den Stein der eingebildet Weisen zurückkriechen.

koe
19.05.2008 - 02:10 Uhr
rezension: komisch, etwas unfundiert find ich. hatte das gefuehl der rezensent kennt die band nicht wirklich. long division ist eher photo album oder hoechstens we have the facts... komische saezte wie
""Grapevine fires" dagegen schaukelt in wärmende Geborgenheit, und das beschauliche "Your new twin sized bed" schlummert in seiner Wattigkeit dahin"zeugen von ungefuehlten emotionen.
naja.

fuer mich bis jetzt schoen schoen. gefaellt mir besser als plans bis jetzt...
auch wenn ein lack of color sicherlich nicht mehr wiederkommt.... . was ich aber auch nicht erwartet habe... .
find uebrigens nach anfaenglicher verwunderung bixby ziemlich gut, auch soundtechnisch... erst etwas platt, aber hat nach nen paar mal hoeren schon style find ich.... .

bis jetzt find ich nur 2 songs des albums richtig mittelmaessig.... . zufaellig sind beide unter den rezihighlights.... bei no sunlight find ich das nullachtfuffzehn argument fastangebracht....
.
ich finde gerade bei den ruhigen songs (the ice speziell) merkt man, wie er teilweise versucht von den ueblichen gesangsboegen wegzukommen, was erstmal gewoehnungsbeduerftig ist, weil es nicht in diese typische death cab kerbe schlaegt..... . vielleicht deutet sich da ja ne weiterentwicklung an..... . nur fraglich ob sowas nur der veraenderung bzw. entfernung von typischen gefilden willen langfristig was bringt...

long division brennt.
wie mumu.




Blanket Skies
19.05.2008 - 09:02 Uhr
schwache rezi - ließt sich für mich auch, als wenn er das album maximal 3x gehört hat

und das mit OC nervt wirklich. mittlerweile kann man die band einfach auch mal mit anderen dingen verbinden
jo
19.05.2008 - 09:23 Uhr
Die konnte man vorher und danach auch mit anderem verbinden. Es war ja nicht so, dass die Band selbst andauernd darüber gesprochen hätte.

Solche Referenzen in Zusammenhang mit der Band sind schon relativ unnötig.
klotzwasser
19.05.2008 - 09:25 Uhr
Bin ich eigentlich der einzige der sich von "Pity and Fear" ein wenig an die jüngsten Sunny Day Sachen erinnert fühlt?
Folk
19.05.2008 - 09:38 Uhr
"Bixby canyon bridge" und "I will possess your heart" gehören für mich zu den Highlights und "No sunlight" zu den gröbsten Enttäuschungen auf der Platte... Seltsame Einschätzung von dem Herrn Wallusch
GNU
19.05.2008 - 09:40 Uhr
was wird sich hier denn aufgeregt?

eine typische plattentests-rezension. viel geschwurbel, sonst nichts (ganz auf linie der macher). das ist auch der grund, warum ich PT nur dazu nutze um mal kurz nachzusehen, wann was am markt erscheint (inkl. kleiner coverfotos und forum).
koe
19.05.2008 - 10:34 Uhr
mit den rezis hast du teilweise oft recht...leider.
yadias
19.05.2008 - 10:54 Uhr
Finde die Bewertung auch unpassend, die Highlights falsch gesetzt und die Rezension an sich ziemlich mau. Es kommt tatsächlich der Verdacht auf, dass das Album nur bedingt gehört wurde. Dabei ist es um Längen besser als Plans.

Highlights sind meiner Meinung nach Bixby Canyon Bridge, You Can Do Better Than Me, Grapevine Fires und Cath...
Hmmm, No Sunlight ist hingegen der einzige schwächere Song auf dem Album.

PeterM.
19.05.2008 - 12:55 Uhr
Ich kann mich dem nur anschließen. Schwache Rezension, kein Basiswissen und das mit den Highlights ist echt ne tragische Form von Fehlhören.

Hier ne andere Rezi: http://www.musicheadquarter.de/v1/cd-reviews/death-cab-for-cutie-narrow-stairs_822.html
hansfuchs
19.05.2008 - 17:28 Uhr
hier noch ne schöne rezi von pro7:

"Nach ihrem unglaublich erfolgreichen Album "Plans" sind Death Cab For Cutie in den USA längst kein Geheimtipp mehr. Und selbst in Deutschland füllen die vier Musiker aus Seattle Hallen, was sie zum Teil "O.C., California" zu verdanken haben. Auf ihrem neuen Album hört man eingängigen rauen Livesound. Neben der neunminütigen Single "I will possess your Heart" befinden sich auch viele Balladen auf der CD."
gn
19.05.2008 - 17:31 Uhr
Ich ergänze:

"Das Klangspektrum der Band auf diesem Album ist sehr groß, was aber auch wenig verwunderlich ist, denn Sänger Ben Gibbard trägt eine Brille."
caiman
19.05.2008 - 18:38 Uhr
ganz schwache rezension - mal eben so hingerotzt. ich weiß schon warum ich vor drei jahren von plattentests zu spiegel online umgeschwenkt bin..

http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,551579,00.html
bebbo
19.05.2008 - 19:48 Uhr
habe so im hinterkopf das mal seitens der redaktion behauptet worden ist, dass nur rezensionen veröffentlicht werden, über die mehrheitlich konsens herrscht. stimmt das, oder handelt es sich hierbei wirklich um eine einzelmeinung?

Seite: « 1 ... 4 5 6 7 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: