Comedy - Serdar Somuncu

User Beitrag

12.07.2011 - 23:10 Uhr
*umserdar*

jetzt bei markus lanz!
nanu
12.07.2011 - 23:10 Uhr
kam er schon?

12.07.2011 - 23:13 Uhr
gleich kommt er.
Bud Bundy
12.07.2011 - 23:14 Uhr
Wenn du es baust, wird er kommen
VELVET UNDERGROUND
12.07.2011 - 23:16 Uhr
Ich finde Serdar Somuncu genial. Das ist der einzige türkischstämmige in den Medien, mit dem ich mich zu 99% indentifiziere.
Er ist wie ich, auch aus einer kemalistischen Familie.
Seine Analysen stimme ich auch fast immer zu.


So, ich gucke mir das jetzt mal an. Hoffentlich hört Gottfried Wendehals bald mit dem Reden auf!
VELVET UNDERGROUND
12.07.2011 - 23:36 Uhr
Der erzählt gerade HAARGENAU DAS, was ich euch hier seit Wochen zu vermitteln versuche.
nanu
12.07.2011 - 23:37 Uhr
merk ich auch grad^^, hab dir aber vorher auch schon geglaubt.
nanu
12.07.2011 - 23:50 Uhr
wäre die sendung eine diskussion im forum, wär der thread irgendwann bei dem was serdar grad gesagt hat gesperrt/gelöscht worden ;-)
VELVET UNDERGROUND
13.07.2011 - 00:53 Uhr
Serdar hat heute wieder einmal gute Aufklärungsarbeit geleistet.
Ich glaube, anders versteht die deutsche Mehrheitsgesellschaft nicht, dass die Türken in Deutschland grösstenteils NICHT repräsentativ für die Türkei sind.

Die Türken in der Türkei sind oft moderner, viel moderner. GENAU DAS hat Serdar vorhin auch wieder einmal betont. Zudem hat er wörtlich gesagt
"Die Türken in Deutschland leben in der Türkei ihrer Erinnerungen. Einer Türkei, wie sie vor 40 Jahren war."

Er hat es mal wieder perfekt auf den Punkt gebracht!Genauso ist es!
Der Deutsche
13.07.2011 - 00:54 Uhr
Ist ja auch ganz richtig, aber ich dachte das wäre eigentlich bekannt?!
nanu
13.07.2011 - 00:55 Uhr
wobei das wieder so eine unliebsame pauschalisierung ist. du VU bist ja z. b. nicht so.
Der Deutsche
13.07.2011 - 00:57 Uhr
Klar, es muss der Einfachheit halber überall pauschalisiert werden. Selbstverständlich ist damit nie 100%ig jeder gemeint, aber im Allgemeinen trifft es eben sehr wohl zu.
VELVET UNDERGROUND
13.07.2011 - 01:05 Uhr
@nanu

Deshalb habe ich darauf geachtet "grösstenteils nicht repräsentativ" zu schreiben:)

Natürlich gibt es auch eine "gute" Sorte von Türken in Deutschland. Aber leider nicht so viele wie in der Türkei. Bei weitem nicht. Serdar hat heute ja auch wieder sehr treffend geschildert, worin der Unterschied besteht:

Christopher-Street-Day in der Türkei
vs
Kopftücher in Duisburg


@Der Deutsche
Allgemein ist das leider nicht bekannt. Aber es werden immer mehr.
Serdar hat ja auch die überraschte Reaktion von deutschen Türkei-Besuchern bezüglich der Modernität des Landes geschildert.
Aus eigener Erfahrung weiss ich auch, dass wirklich JEDER Deutsche, der die Türkei besucht, positiv überrascht ist.
Der Deutsche
13.07.2011 - 01:10 Uhr
Okay, ich hab ein paar relativ junge türkische Freunde und bin deshalb vielleicht besser informiert als manch anderer. Umso wichtiger, dass es Serdar dann mal im TV vermittelt.

Auch wenn er Dinge manchmal ungewoht hart formuliert - manchmal geht es einfach nicht anders. Manche Leute kapieren erst etwas, wenn man nicht mit dem Zaunpfahl winkt sondern ihnen diesen über den Schädel zieht.
VELVET UNDERGROUND
13.07.2011 - 01:13 Uhr
@Der Deutsche
Hast du eher türkischstämmige Freunde der moderneren Sorte, die sich auch über die Türken in Deutschland aufregen?
Weil: Relativ junge Deutsch-Türken bedeutet nicht automatisch, dass sie weltoffen sind. Es gibt ja viele, die das Gegenteil sind.
Der Deutsche
13.07.2011 - 01:14 Uhr
Hast Recht. Ich meinte tatsächlich eher die modernere, weltoffene Sorte :-)

Einer von ihnen bezeichnet sich manchmal als "Deutscher, gefangen im Körper eines Türken".
VELVET UNDERGROUND
13.07.2011 - 01:18 Uhr
@Der Deutsche
Dann haben die auch moderne Eltern, nehme ich an?
Der Deutsche
13.07.2011 - 01:20 Uhr
Hmm. Eigentlich nicht. Die sind lange nicht mit allem einverstanden, aber was soll's.

Wenn man immer nur nach den Regeln der Eltern lebt, dann kommt man niemals voran.
VELVET UNDERGROUND
13.07.2011 - 01:25 Uhr
@Der Deutsche
Siehst du, genau das meine ich! Ich habe mir das schon gedacht. Es ist in Deutschland selten so, dass türkische Familien sozusagen "im Kollektiv" sehr modern sind. Also, wie die Familie von Serdar Somuncu oder meine.

Das ist es auch, was mich so aufregt! Deren Eltern (also die konservative Fraktion) verstehen einfach nicht, dass sie noch ihr altes Dorfdenken aus den 60ern haben.

Ich ärgere mich auch darüber, dass es ihnen von türkischer Seite fast neimand sagt. Diese Hülya Özkan hat vorhin bei Lanz ja auch wieder versucht, diese zu schützen.
Serdar hingegen macht das Richtige. Wenn das alle modernen Türken machen würden, würde es mit der Integration eher vorangehen.
Der Deutsche
13.07.2011 - 01:31 Uhr
Stimmt alles.

Eigentlich sollte man ja annehmen, dass die Türken, die damals nach Deutschland gekommen sind eher zu den moderneren und weltoffeneren gehört haben müssten.
Aber andererseits ist es inzwischen lange her und die Türkei hat sich wesentlich schneller weiterentwickelt als die Auswanderer, die noch in ihren Erinnerungen schwelgen.

Hier war auch mal jemand unterwegs, der sich "Der Türke" nannte. Er hat auch ab und an dumme Kommentare zurückbekommen. Ich hab mich damals ein Bißchen auf seine Seite gestellt, daher auch mein Nickname. Ich hasse dieses urkonservative Denken und wollte einfach nur zeigen, dass es auch normale Deutsche gibt.
VELVET UNDERGROUND
13.07.2011 - 01:39 Uhr
@Der Deutsche

Nein, die Türken, die hier damals hingekommen sind, waren eben NICHT die Weltoffenen.
Das Ganze ist nicht mit Auswandern aus Selbstverwirklichungsgründen oder dergleichen zu vergleichen.ES GING UM GASTARBEITER!!!

Deutschland hat"einfache" Arbeiter gebraucht. Für Fliessbandarbeit, die Müllabfuhr....etc. Gebildete Türken sind daher zum grössten Teil in der Türkei geblieben.

Übrigens:
"turkish girl" = "Der Türke" = "Die Türkin" = "VELVET UNDERGROUND"

Hast Du das nicht mitbekommen? Mein ständiges Umtaufen?


Der Deutsche
13.07.2011 - 01:41 Uhr
Dann wird mir ja so einiges klar!

Ich habe das nicht mitbekommen, da ich ein paar Wochen nicht da war. Außerdem wurde mein Nick irgendwann zwischenzeitig mal von Trollen übernommen, darauf hatte ich keinen Bock.
VELVET UNDERGROUND
13.07.2011 - 01:43 Uhr
@Der Deutsche
Ja, dass Du gefaket wurdest, habe ich mitbekommen.
Und dass Du Deinen Nicknamen wegen der Reaktion, die mir entgegengebracht wurde, gewählt hast, habe ich mir auch immer gedacht.
Danke dafür:)
Der Deutsche
13.07.2011 - 01:45 Uhr
Sehr gern :-)

Aber warum hast du bei deinen Namen sogar noch die Geschlechter hin- und hergeändert?
VELVET UNDERGROUND
13.07.2011 - 01:48 Uhr
@Der Deutsche
Das lag daran, dass ich unter dem Namen "Der Türke" (also männlich) hier teilweise besser provozieren konnte:)

Bei meinem ersten Auftauchen hier im Forum habe ich mein Geschlecht jedoch nicht gefälscht. Danach (für kurze Zeit) dann schon.
Der Deutsche
13.07.2011 - 01:50 Uhr
Okay, kann ich nachvollziehen :-)

Ich hoffe du bleibst uns hier erhalten.

So... ich muss erstmal ins Bett, hilft nichts. Gute Nacht!
VELVET UNDERGROUND
13.07.2011 - 01:52 Uhr
Das mit dem "hier erhalten bleiben" sieht ausser Dir niemand so:)

O.K, GUTE NACHT!
isch
13.07.2011 - 11:38 Uhr
A.rsch, f.icken, K.anacken, T.ürken, D.eutsche, S.chlampen, H.itler

So, viel mehr braucht er für sein Programm nicht. Und ihr zahlt auch noch dafür, dass der die ganze Zeit sein Publikum dumm anmacht.
Serdar
13.07.2011 - 13:27 Uhr
Klingt deutlich ausgewogener als viele andere Progamme.
Cabeza
14.07.2011 - 08:46 Uhr
Seinen Versuch bei Lanz, unbedingt mal einer Politikerin öffentlich ans Bein zu pissen, fand ich ziemlich schwach. Da sah er auch argumentativ nicht gut gegen sie aus, zumal ihm politische Kenntnisse fehlten. Mit Machtgeilheit und Anstand (sic!) argumentieren, aber sich dann ständig wie ne Drecksau benehmen und unter dem abgelegten Deckmantel von Anti-PC waschechte Homophobie vom Stapel lassen,
da versteckte er sich mal gar nicht unter 2-3 Ironieebenen.
Ich finde sowieso, seine Gratwanderung zwischen intellektuellem Kabarett und Assiproll-Comedy gelingt nicht immer. Da fehlt es ihm an Konsequenz, der Moralapostel mit deutschem Zeigefinger steht ihm nicht so ganz. Zur Integrationsdebatte hat er viel kluges, aber auch manch oberflächliches zu sagen (Lichtenhagen und Solingen ursächlich für machistisch-aggressive Subkulturen? is klar)
Trotzdem natürlich ein absoluter Gewinn für alle Szenen in denen er auftritt, unterhaltsam und scharfsinnig.

Das peinlichste war aber natürlich Lanz' Versuch, die "Mein Kampf"-Lesungen zu diskreditieren, indem er immer nur "Vorbild" gestammelt hat.
OD
14.07.2011 - 10:49 Uhr
Habe auch nix gegen ihn. Ich muss aber in der richtigen Stimmung für seinen vulgären Ausfluss sein. Es geht ihm mehr darum sein Publikum zu schocken, als es zu mehr Toleranz zu bewegen. Gut, so verdient er eben sein Geld - nicht sehr anspruchsvoll, auch wenn er das natürlich anders sehen wird, aber doch ab un an recht unterhaltsam.
Keingutmensch
14.07.2011 - 10:52 Uhr
Dieser asoziale Wicht ist völlig überflüssig!
nanu
14.07.2011 - 11:00 Uhr
ja, finde auch, dass es ihm an konsequenz fehlt. am liebsten hätte ich ihn dauerhaft als den widerlichen typen, den er spielt, wenn er seine autovideos macht. so ähnlich wie der ekel-charakter von andy kaufman ;-) momentan fällt er immr wieder aus der rolle, dass auch ja jeder kapiert, dass er das nicht ernst meint (und erklärt sich viel zu ogft selbst, eg ein anfängerfehler). aber trotzdem gelingt ihm viel lustiges, aber in seinem bühnenprogramm ist er eben nicht so stark wie er sein könnte.
Cabeza
14.07.2011 - 11:12 Uhr
und erklärt sich viel zu ogft selbst, eg ein anfängerfehler

stimmt!
nidschki
06.09.2011 - 20:13 Uhr
Anscheinend muss er sich aber doch manchmal erklären, denn gerade dieser Thread hier zeigt doch, dass man ihn falsch verstehen kann.
Und man muss nicht ironieblind sein, um ihn misszuverstehen, denn er ist leider nicht immer gleich gut.
Ich habe ihn zum ersten Mal bei TV total gesehen, und da hat er einfach eine billige Comedyunterhaltung gemacht, keinen intellektuellen Hinweis, was er eigentlich will, sondern nur flache Witze. Ich fand ihn nicht besonders berauschend.
Später stieß ich dann wieder auf ihn und bin nun großer Fan, weil ich mittlerweile weiß dass er sehr intelligent ist und sein Kabarettprogramm anspruchsvoll. Aber speziell bei Kurzauftritten versäumt er es leider, seinen Intellekt dem Publikum näherzubringen, sondern haut einfach ein paar billige Pointen raus. Warum ist mir nicht wirklich klar, denn gerade in Sendungen wie TV total könnte er mit seiner irritierenden Art viel erreichen. Wer in seinem Bühnenprogramm die Ironie und die Tiefgründigkeit nicht erkennt, sollte wirklich eher zu Mario Barth wechseln, aber wenn man nur kürzere Auftritte von ihm kennt, kann es schon dazu kommen ihn als grobschlächtigen Provocateur abzukanzeln.
fazit
06.09.2011 - 20:16 Uhr
konnte mich mit seiner provokanten art noch beeindrucken als ich 16 war. doch dann wurde ich 17..
tizaf
06.09.2011 - 20:20 Uhr
...und warst noch mehr beeindruckt.
Tyler
06.09.2011 - 20:25 Uhr
Ich kenne das Programm "Der Hassprediger liest Bild" und war nicht sehr beeindruckt. Klar besser als unsere ziemlich miesen Comedy-Beiträge. Aber so subtil, wie Du ihn beschreibst, habe ich ihn nicht in Erinnerung. Habe ein paar mal herzlich gelacht. Aber zum Nachdenken hat mich das nicht angeregt.
nidschki
06.09.2011 - 20:44 Uhr
Das BILD-Lesen finde ich auch etwas schwächer als "Hassprediger - Ein demagogischer Blindtest". Aber dennoch gut. Wenn es dich nicht zum Nachdenken anregt, lebst du ja vielleicht jenseits der Vorurteile vieler anderer. Oder du akzeptierst sie nicht, aber das kann man nur selber beurteilen.

Ich zb. gehörte zu denen, die sich zuerst darüber lustig gemacht haben, wie er zb. über die "Assis" bei RTL herzieht, um dann ins Stocken zu geraten, wenn er meint: "Oder bin ich der Asozialste in diesem Spiel, weil ich mich über Leute lustig mache, die im Fernsehen bloßgestellt werden, weil sie so dumm waren sich einen Tag im Ruhm sonnen zu wollen."
Ich habe mich über Formate wie "Schwiegermutter gesucht" und wie sie alle heißen lustig gemacht, ohne darüber nachzudenken, dass hier eigentlich Leute vorgeführt werden, damit wir herablassend sein können und uns über sie lustig machen. Mir zumindest hat Somuncu die Grenzen meiner Moral und meine versteckten Vorurteile aufgezeigt. Ich denke, durch sein Programm bin ich sensibler und vor allem vorurteilsfreier geworden. Deshalb halte ich seine Arbeit auch für wichtig, denn zb. bei mir hat sie genau das erreicht was er beabsichtigt.
Serdar Somuncu bricht Auftritt mit Niels Ruf ab
15.03.2019 - 13:25 Uhr
„Es ging ums Ankac­ken, Anwi­xxen. Einmal haben sie gefühlt eine Minute nur Fo­tze gesagt“, beschreibt sie. Somuncu und Ruf hätten einen Großteil der Zeit genutzt, um sich zu beleidigen, anstatt das Publikum zu unterhalten. Die Stimmung in der Halle sei nicht gut gewesen, die Zuschauer hätten wenig gelacht und sich stattdessen eher fremdgeschämt.

https://www.derwesten.de/staedte/essen/essen-serdar-somuncu-bricht-auftritt-ab-das-ist-seine-begruendung-id216652649.html
Tischgespräch in der Pension Schmidt
15.03.2019 - 13:30 Uhr
„Ihr habt immer noch kein Thema“, ruft ein Zuschauer auf die Bühne, nachdem die Themen Greta Thunberg oder der Kindesmissbrauchs-Vorwurf gegen Michael Jackson ebenso schnell im Sande verlaufen, wie sie angerissen wurden.

Somuncu schüttet daraufhin das halbvolle Bierglas des jungen Mannes über dessen Kopf. Schon nach einem seiner vorherigen Zwischenrufe ließ er Somuncus Beschimpfung, „Geh wieder zurück ins Behindertenheim, du Jude“, über sich ergehen.

https://www.wn.de/Muenster/3701359-Tischgespraech-in-der-Pension-Schmidt-Serdar-Somuncu-und-Niels-Ruf-loten-die-Grenzen-des-Sagbaren-aus
MarGon
15.03.2019 - 16:33 Uhr
Somuncu ist nur noch zum Fremdschämen. Fand den anfangs echt erfrischend, da er vöölig tabulos gegen alles und jeden gewettert hat, aber die Nummer ist seit 10 Jahren oder länger durch und seitdem kommt nix Neues mehr.

Er ist eben verdammt langweilig geworden.
Serdar S.
15.03.2019 - 17:11 Uhr
Billige Hitlerwitzchen machen und dabei cholerisch rumschreien. Fertig ist die Karriere.

Seite: « 1 2 3
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: