Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

British Sea Power - Do you like rock music?

User Beitrag
DerZensor
06.12.2007 - 12:58 Uhr
Ich weiss ja nicht viel, aber: Die neue Single ist verdammt verdammt grossartig. Pathos!

http://www.pitchforkmedia.com/article/download/47423-british-sea-power-waving-flags
Soup Dragon
06.12.2007 - 13:31 Uhr
Hm, Ersteindruck: bisschen viel U2. Das mit dem Bombast kriegen andere vielleicht besser hin. Der Albumtitel ist aber super.
Dän
06.12.2007 - 14:19 Uhr
Ich finde, es ist wieder ziemlich gut geworden. Die crazy Sachen heben sie sich ja mittlerweile leider mehr für die Liveshows auf, aber den Popsong mit dickem Hintern haben sie eben auch drauf. "Lights out for darker skies" ist super.
DerZensor
06.12.2007 - 18:06 Uhr
Kein Wunder sind die Gitarren so episch, denn:

Producer: Efrim Menuck, Howard Bilerman

:D
lazybone
06.12.2007 - 18:09 Uhr
Erinnert mich an OMD.
Nun ja.
hjo
06.12.2007 - 18:49 Uhr
Zumindest den schrecklichsten Namen für ein Musikalbum haben die sich ausgedacht.
Paul Paul
07.12.2007 - 06:13 Uhr
Die beiden Vorgänger waren klasse. Neue Single ist OK, aber haut mich nicht vom Hocker.
Spenderleber
11.12.2007 - 20:25 Uhr
sdfsrfsfLEAKsfodpfjdsf
que
11.12.2007 - 20:31 Uhr
Allein wegen dem Albumnamen bin ich ihnen abgeneigt. Die Single ist doch wohl auch sehr mittelmässig...
Eberhard
11.12.2007 - 21:09 Uhr
British Sea Power ist eine interessante Band, die guten Britpop macht. Dennoch tendiere ich dazu nach erstem Hören dazu, die Single als höchstens durchschnittlich anzusehen.
Da gibts besseres von denen. Bin daher etwas enttäuscht. Einer meiner Lieblinge ist ebenfalls "Lights out for darker skies"
Paul Paul
16.12.2007 - 19:02 Uhr
Das dritte sehr gute Album dieser Band. Sie haben diese eine ganz besondere Stimmung und nebenbei einen verdammt coolen Bandnamen. Für die, die sie nicht kennen, Referenzen für die neue CD: The Smiths, Blur, U2, Arcade Fire.
Pictures
16.12.2007 - 20:46 Uhr
ich kenne sie - aber nur vom namen. habt ihr lieblingsstücke, die für "einsteiger" geeignet sein könnten?
modestmarc
17.12.2007 - 18:13 Uhr
Neues Album gefällt mir überraschend gut, rockt teilweise sehr ordentlich und bietet ausserdem tolle Songs mit schönen Melodiebögen.

@pictures

Durch "Remember me" vom ersten Album The Decline of BS bin ich damals aud diese Band aufmerksam geworden. Finde den Song immer noch toll. Probiers mal mit dem.
Paul Paul
17.12.2007 - 20:00 Uhr
"Blackout" ist wunderbar. Auch von der ersten. Die neue ist wirklich ausgesprochen gut. Highlights: 2, 3, 8, 10, 11 . Erster und letzter Song inszenieren das ganze grandios.
SpuddBencer
26.12.2007 - 21:44 Uhr
hmm, außer dem blöden titel wirklich sehr gelungen...
freue mich schon auf das konzert im molotow(obwohl diese band ja eigtl eher ins stadion gehört...).
Gerry
26.12.2007 - 22:14 Uhr
Mir gefällt Reichsmarine besser /Patte
SpuddBencer
26.12.2007 - 22:37 Uhr
The National werden in deutschland übrigens auch bald indiziert...
Söze
03.01.2008 - 00:14 Uhr
Vorläufiges Fazit nach einer Woche: Nach einiger Skepsis am Anfang ist die zur Zeit mindestens eine 8/10. Eine Wohltat nach der doch eher etwas lahmen Open Season (6/10). Soundmässig irgendwo so zwischen Arcade Fire (die Energie, der "grosse" Sound) und dem zweiten Editors-Album (die auf stadiontauglich getrimmten Britpop-Melodien, der häufige Einsatz von Dudelsackgitarren) angesiedelt. Im Gegensatz zu den Editors zum Glück aber völlig frei von jeglichen Tendenzen zur Coldplayisierung. Tolle Band, die sich erfrischend vom ganzen britischen Indie-Hype-Einerlei abheben kann.

PS: Was haben auch alle gegen den Titel? Der ist doch super :-)
Garp
03.01.2008 - 00:23 Uhr
Editors! Das ist es! Mir fiel die ganze Zeit nicht ein, woran die Songs mich noch erinnern!
gorvin
04.01.2008 - 01:14 Uhr
@söze: open season ist nicht lahm. du hast es einfach nicht verstanden. der krach ist nicht mehr teil der melodie, sondern viel subtiler, er bildet den hintergrund.
SpuddBencer
06.01.2008 - 14:07 Uhr
eindeutig unterbewertet. und wieso soll "Waving Flags" denn eigentlich so ein überkandidelter reinfall sein? und der text, naja gut, beschreibt halt rauschartige zustände... ;)

auf jeden fall jetzt schon ein großer favorit auf die meine jahresbestenliste und noch ein ganzes stück besser als die ebenfalls großartige Open Season.
FlamingRudy
06.01.2008 - 14:14 Uhr
Schneidet bei mir ähnlich wie sein Vorgänger ab: durchwachsen. Dabei will ich das Album wirklich mögen - auf dem Debut waren einige verdammt großartige Songs, an denen ich mich bis heute nicht satthören kann. Doch alles, was danach kam, hat bei mir bis auf ein paar gute Songs nicht mehr so richtig zünden wollen.

Decline: 8,5/10
Open Season: 6/10
Rock Music: 6,5/10
noplacespecial
06.01.2008 - 18:22 Uhr
fazit nach dem hören:

i don't like rock music
exciter
12.01.2008 - 15:40 Uhr
können die nicht mal zumindest ein wenig aus dem quark kommen ? ist ja zeitweise ganz nett, aber mitreißend ist irgendwie schon anders. immerhin ist "open doors" ein schöner smiths song.
Söze
15.01.2008 - 11:05 Uhr
Hm, bin hier wohl der Einzige, der das ein absolutes Überalbum findet. Es brauchte zwar anfangs zwei, drei Durchläufe, bis es so richtig zündete, aber seitdem ist die nun bald drei Wochen hier auf Dauerrotation und zeigt überhaupt keine Abnutzungserscheinungen. Kann mich gar nicht erinnern, wann das bei einer von diesen englischen Newwaverevivalindiehypegitarrenrockbands, die ich letztes Jahr eigentlich kollektiv abgeschrieben hatte, das letzte mal der Fall war. Vermutlich war's damals die Decline of British Sea Power...

Wahnsinnsband! Jawohl!
Schniepsi
15.01.2008 - 11:56 Uhr
Naja, ich weiss nicht. Es ist zwar gewachsen seit dem ersten Durchlauf. Aber irgendwie will es nicht über 6/10 hinaus.
xdx
15.01.2008 - 19:46 Uhr
Find das Album ziemlich gut. 7/10 würde ich vergeben. No Lucifer ist ein Ohrwurm find ich.
xdx
15.01.2008 - 19:55 Uhr
kann mir mal jemand sagen, an welchen Song mich No Lucifer erinnert? ich hab das Gefühl solch einen ähnlichen Song zu kennen.
The MACHINA of God
21.01.2008 - 14:06 Uhr
Ich mag das Album sehr. Und "Atom" ist ja mal riesiges Kino.
m.caliban
21.01.2008 - 17:27 Uhr
ja, sehr gut, finde nur die Singstimme ist ein bisschen leise abgemischt, trotzdem tolle texte, feine Melodien, wächst auch von mal zu mal.
qwertz
30.01.2008 - 19:19 Uhr
Sehr gutes Album und erstes Jahreshighlight. In den Opener könnte ich mich reinlegen.

Im Moment eine knappe 8/10.
modestmarc
14.02.2008 - 16:33 Uhr
Noch immer tolles Album, gute 8/10.
Freu mich übrigens riesig auf das Konzert morgen im Botanique in Brüssel.
mr.pink
16.02.2008 - 14:34 Uhr
was haben alle gegen waving flags? mag ich sehr den song. insgesamt eine völlige 8 und mein einstieg in diese großartige band.
Petr
16.02.2008 - 14:37 Uhr
yep, finde waving flags auch gross...
we're from slavia!! :)

schöne cd, durchaus!
Söze
16.02.2008 - 15:03 Uhr
Ich hab gar nichts gegen Waving Flags, im Gegenteil.


Finde allgemein das Songtrio am Anfang Lights out for Darker Skies/No Lucifer/Waving Flags wahnsinnig stark. Weniger mitreisend sind da doch eher die etwas zu gradlinigen "Down on the Ground" und "A Trip Out" (wobei letzterer Song allein durch das total übergeschnappte "No la di dah, no picnickers, just party party in a tweety land" am Ende gerettet wird). Und bei "We Close Our Eyes" sind die 8 Minuten nicht wirklich gerechtfertigt. Von Ausfällen kann man aber da nicht wirklich sprechen. Für mich ist das eine gesetzte 9/10 und die bisher beste Platte des neuen Jahres.
qwertz
16.02.2008 - 16:38 Uhr
Ich vergöttere den Opener. Besser kann ein Album heutzutage nicht anfangen.
Neil Archer
22.02.2008 - 01:08 Uhr
so, komme gerade aus dem Molotow...Konzert war gut, aber es hat mich nicht umgehauen. Ich fand auch die Setliste ein wenig unglücklich gewählt.

Dafür hat die Band einen durchaus sympathischen Eindruck hinterlassen, und Bassist Neil Wilkinson war ein überaus angenehmer Interviewpartner.
SpuddBencer
22.02.2008 - 01:23 Uhr
kann es sein, dass sie das komplette zweite album ignoriert haben? nunja...gutes aber nicht herausragendes konzert, abgesehen davon habe ich selten eine schweigsamere band erlebt...
Arcon
23.02.2008 - 13:13 Uhr
In Köln war es ein sehr schönes, abwechslungsreiches Konzert. Ich fand auch, ein gute Songauswahl. Von der zweiten Platte wurden aber nur die besten Songs gespielt.
Eine auch bei plattentest völlig unterschätzte Band...
Ernesto S.
25.02.2008 - 20:55 Uhr
Hmmm... ich bin mir auch nicht ganz sicher, weshalb sich der Rezensent so derbe auf "Waving Flags" einschießt, muss wohl ausschließlich am etwas, ähm, gewöhnungsbedürftigen Text liegen. Ich suche immer noch an der Botschaft dahinter, bin aber immer an der sechsten Flasche Bier gescheitert :D

Aber ein Ohrwurm isses trotzdem, finde ich...
Bremsscheibe
16.07.2009 - 13:06 Uhr
ein Album das bei mir extrem gewachsen ist.

1. All in It- Intro, ohne Wertung
2. Lights out of darker skies 10/10
3. No Lucifer 9/10
4. Waving Flags 7/10
5. Canvey Island 8/10
6. Down on the ground 7/10
7. A trip out 10/10 "just party party in tweety land"
8, The great skua 9/10
9. Atom 8/10
10. No Need to cry 8/10
11. Open the Door 10/10
12. We close our eyes- ohne wertung

insgesamt ein sehr stimmiges album und als gesamtwerk mindestens eine 9/10.
zudem sehr schönes booklet wie ich finde.
wird zeit das ich mir den rest von bsp mal anhöre. was ist eher zu empfehlen "open season" oder "the decline..."?
Söze
16.07.2009 - 13:20 Uhr
Auf jeden Fall "The Decline of...". Die "Open Season" ist zu grossen Teilen leider eher gewöhnlicher und harmloser Indie-Rock. Sie wird von den Fans daher tendentiell weniger geschätzt als Alben Nr. 1 und 3. "The Decline..." hat die besseren Songs und ein gesundes Mass an durchgeknallten Momenten.
Herr Schorch
16.07.2009 - 13:24 Uhr
Kann mich Söze nur anschließen. Open Season hat mich auch nicht wirklich begeistern können, aber die Decline sollte man alleine schon wegen Fear of Drowning besitzen. Mir gefällt das Album sogar noch ein ganzes Stück besser als Do you like rock music.
qwertz
16.07.2009 - 14:01 Uhr
Rate auch zur "Decline of..". Kommt aber in meinen Ohren bei weitem nicht an diese hier ran. "Do you like.." zählt für mich zu den Top3-Alben von 2008 und ist ganz locker ne 8/10, manchmal auch mehr. Allein der Opener lässt mich in andere Sphären abtauchen... Wundervoll!
Tuschi
18.07.2009 - 10:23 Uhr
Ich habe das Album die letzten 3 Tage auf Dauerrotation gehört und es hat mich wirklich in seinen Bann gezogen. Sehr, sehr schöne Unaufdringlichkeit gepaart mit tollen Melodien und einer fantastischen Stimmung.
The MACHINA of God
18.07.2009 - 10:27 Uhr
Schönes Album. BEsonders wie sie in "Atom" durchdrehen!
bremsscheibe
18.07.2009 - 10:43 Uhr
danke für eure tips. werde mir also die decline mal vornehmen.
nebenbei: man of aran ist ja kein richtiges album oder? irgendwie soundtrack artig und rein instrumental oder hab ich da was verpasst?
qwertz
18.07.2009 - 10:53 Uhr
Ja, fast ausschließlich instrumentaler Soundtrack zu einem 1934 erschienenen, gleichnamigen Dokumentarfilm über die irischen Aran Inseln, der jetzt neu auf DVD veröffentlicht wurde.
Ist auf alle Fälle nicht schlecht, es passiert aber relativ wenig und wenn erwartet dort echte "Hits" zu hören, wird man enttäuscht. "The great skua" von "Do you like rock music" findet sich dort unter anderem Namen übrigens auch wieder.
Erinnert mich persönlich insgesamt an Sigur Ros. Sehr ruhig, entspannend und atmosphärisch.
The MACHINA of God
27.04.2013 - 23:54 Uhr
Ich würde mal behaupten, das ist ihr bestes Album. Auch wenn der beste Song immer "Lately" bleiben wird.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26871

Registriert seit 07.06.2013

01.04.2017 - 22:23 Uhr
Meine Aussage von vor 4 Jahren hat weiterhin Bestand.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: