Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Trentemøller - The last resort

User Beitrag
knaTTerton
06.12.2007 - 00:34 Uhr
Mausert sich langsam zu einem meiner Lieblingsalben aus der elektronischen Richtung.
Mit 7/10 etwas unterbewertet aber noch im akzeptablen Bereich.
Viel schlimmer dagegen, dass noch kein Thread zu diesem kalten Klangwunder existiert und vor allem, dass \"Take Me into Your Skin\" nicht bei den Highlights steht. Das war imho DER Elektrotrack von 2006.
xdx
06.12.2007 - 00:38 Uhr
es ist mir ein Vergnügen, dass du anscheinend nicht nur die Liebe zum Wein, sondern auch zu elektronischer Musik teilst. Ich dachte immer so was sei hier verpönnt...
zellu
06.12.2007 - 00:39 Uhr
kann nur zustimmen...miss you und moan nicht vergessen...take me into your skin ist der eröffnungstrack fürs mixtape!!!
knaTTerton
06.12.2007 - 00:43 Uhr
@xdx:
Gerade in der kalten, dunklen Jahres dürstet es mich nach Wein & elektronischen Klängen.
Vor allem nach dem Bier & Rock'n'Roll Overkill des Sommers.
Hast du einen last.fm Account?
xdx
06.12.2007 - 00:44 Uhr
ne, noch nich. wat isn da?
knaTTerton
06.12.2007 - 00:46 Uhr
http://www.last.fm/user/knaTTerton

Sowas ist da. Unter anderem.
xdx
06.12.2007 - 00:57 Uhr
hey, nettes Userbild :-) Da hat aber jemand ein breit gefächertes Spektrum an Musik. Das ist nicht so häufig. Evtl. leg ich mir da auch mal einen Account zu.

Richard Barz les ich da auch. Respekt, der gefällt mir auch.



xdx
06.12.2007 - 01:00 Uhr
meine Empfehlung. Gleich der erste Track.

http://www.last.fm/music/Alex+Under

knaTTerton
06.12.2007 - 01:01 Uhr
Klingt sehr vielversprechend, wird gemerkt.
zellu
06.12.2007 - 01:02 Uhr
kennt jemand von euch nathan fake??wenn nich wirds zeit!
schönes profil von knatterton,haben ein paar gemeinsamkeiten...
xdx
06.12.2007 - 01:04 Uhr
Booka Shade hast du ja in deiner Liste. Den mag ich auch. Martin Landsky und Steve Bug könnten was für dich sein.
xdx
06.12.2007 - 01:08 Uhr
evtl. hier noch Kollege Daniel Bell (DBX)

http://www.last.fm/music/Daniel+Bell/_/Baby+Judy?autostart

man sollte ne Electro-Ecke im Forum gründen... :-)
knaTTerton
06.12.2007 - 01:09 Uhr
Die "Movements" von Booka Shade wird bei mir gerade rauf und runter gehört. Nathan Fakes "Drowning In A Sea Of Love" ebenso.

Alex Smoke sollte hier noch jedem ans Herz gelegt werden.
knaTTerton
06.12.2007 - 01:11 Uhr
@zellu: Dann zeig mir doch mal dein Profil.
zellu
06.12.2007 - 01:12 Uhr
apparat brauch ich ja wohl nicht zu erwähnen...eines der alben des jahres...und auf dauerrotation...
xdx
06.12.2007 - 01:13 Uhr
apparat - du meinst Walls?
knaTTerton
06.12.2007 - 01:15 Uhr
Marbert Rocel - Speed Emotions hat mich übrigens auch gefangen.
Zwar kein bisschen kalt, ganz im Gegenteil sogar, aber ganz, ganz wunderbar.

zellu
06.12.2007 - 01:16 Uhr
jab,aber auch die duplex war schon sehr gut bzw. komponent von der silizium ep ist einfach zum drin baden"
xdx
06.12.2007 - 01:17 Uhr
Klangteppichverleger Wolle ;) hehehe

Nathan Fake hab ich jetzt zum ersten Mal bewusst gehört, find ich richtig gut.
zellu
06.12.2007 - 01:18 Uhr
nathan war ja 2006 auf dem melt und ich depp kannte ihn noch nicht und hab ihn nur kurz gehört...nachtrauer...
knaTTerton
06.12.2007 - 01:19 Uhr
Ansonsten seien noch erwähnt:

Tarwater
To Rococo Rot
Agoria
Four Tet(!!!!)
Console
Mr. Oizo
knaTTerton
06.12.2007 - 01:29 Uhr
In Steve Bug werd ich jetzt gleich mal reinhören.
musie
06.12.2007 - 08:10 Uhr
ich finde die "neue"/zweite von trentemoeller fast noch ein bisschen besser als die erste (the last resort)
Flux
06.12.2007 - 08:17 Uhr
Mit Steve Bug fällt auch endlich mal ein guter _und_ untypischer Name.
stativision
06.12.2007 - 11:07 Uhr
aber warum "kalt"? klingt eher warm mit all dem geknispel und den oft dubbigen beats.
und warum ist steve bug ein untypischer name?
knaTTerton
06.12.2007 - 11:23 Uhr
Ich weiß auch nicht genau, hatte wahrscheinlich beim Schreiben das Cover im Kopf.
Wirklich "warm" klingt sie allerdings auch nicht.
knaTTerton
06.12.2007 - 13:14 Uhr
Nein, doch kalt.
Diese absolut klaren Sounds sind sogar fast schon eisig, da kann der Bass noch so dröhnen.
Und dann auch dieses Hauchen, die düsteren Harmonien, der Hall.
Flux
06.12.2007 - 13:32 Uhr
und warum ist steve bug ein untypischer name?

Weil er trotz seiner Bekanntheit hier nie genannt wird. Im Gegensatz zu den restlichen Interpreten, die hier bereits aufgezählt wurden.
knaTTerton
06.12.2007 - 13:34 Uhr
Steve Bug hat mich auch nicht so vom Hocker gehauen.
Fairerweise muss ich aber sagen, dass ich nur in die ersten Tracks der "Sensual" reingehört habe und der Mann ja schon einiges mehr vorzuweisen hat.
Irgendwelche speziellen Empfehlungen Flux?
Flux
06.12.2007 - 13:58 Uhr
Ehrlich gesagt, habe ich selten Platten von Steve Bug gehört, aber wenn er irgendwo auflegt, bin ich meistens dabei. Das ist halt so Club-Musik, die funktioniert im feuchtdunklen Keller bei hoher Lautstärke hervorragend, an anderen Orten aber gar nicht.

Andererseits passt die Musik auch nicht zu den von dir genannten Interpreten, vielleicht mal abgesehen von Agoria.
knaTTerton
06.12.2007 - 14:02 Uhr
Ob's passt ist ja egal, ich bin da sehr offen.
Was sind denn deine elektronischen Lieblinge?
Flux
06.12.2007 - 14:20 Uhr
Neben den hier oft erwähnten Warp-Interpreten: Ricardo Villalobos, Ego Express, Bad Company, Aardvarck, Thomas Fehlmann oder Galoppierende Zuversicht. Hin und wieder auch etwas experimenteller, wie beispielsweise Dwayne Sodahberk.

Live-Act dieses Jahres war aber für mich Bookashade.
xdx
08.12.2007 - 19:40 Uhr

Für mich einer der besten Online Plattenläden:http://www.juno.co.uk
  - man kann recht lange Stücke vorhören und er ist in die verschiedenen Stile und Spielarten gegliedert, was die Suche u. Auswahl vereinfacht.

was ich aus der Elektroabteilung derzeit u.a. gut finde:

Afrilounge:

http://www.juno.co.uk/ppps/products/293380-01.htm

 
Nico Purman

http://www.juno.co.uk/ppps/products/291050-01.htm

 


Falls noch jemand das Tanzbein schwingen möchte, sind das vielleicht die Aufwärmer...
knaTTerton
13.12.2007 - 22:17 Uhr
Seltsame Referenzen bei der Rezi.
The Whitest Boy Alive?
Lali Puna?
Metro Area?

Da frag ich doch ganz keck:
Alter, wo denn?
stativision
03.01.2008 - 13:04 Uhr
fast ebensogut dieses jahr: matthew dear diesmal aka false - 2007.
auf den ersten blick vielleicht nicht ganz so spannend, aber in wirklichkeit ist es wunderbar.

etwas untergründiger, aber vielleicht noch toller (obwohl eigentlich ein live-akt und somit straighter und im studio imo nicht ganz so gut): http://www.myspace.com/myskinnerbox
Ignition
08.02.2008 - 21:42 Uhr

Gerade eben angetestet und absolut für Gut befunden:

Gregor Tresher - A Thousand Nights

Eine schöne Minimalhouse Scheibe, die ein bisschen einer Mischung aus Steve Bug und Dominik Eulberg ähnelt. Ein frisches Stück Electro.

Related:


http://www.myspace.com/gregortresher


http://www.amazon.de/Thousand-Nights-Gregor-Tresher/dp/B000V7608S

die_muetze
02.07.2008 - 03:16 Uhr
grad mal wieder nachts angemacht die platte .... noch immer wunderschön ... auch im sommer :)
II©h┼ (p.b.m.), anerkanntes Schätzle™
02.07.2008 - 19:21 Uhr

Für den Tipp mit Trentemøller werde ich knaTTi ewig dankbar sein! :)
toolshed
03.11.2009 - 06:21 Uhr
Moan, Liebe!
ZH
05.12.2014 - 19:18 Uhr
Vielleicht DAS Winteralbum. Gastsänger braucht der nicht bei diesem Gespür für Atmosphäre und Geräusche.

carpi

Postings: 971

Registriert seit 26.06.2013

05.12.2014 - 19:27 Uhr
Muss bei dem Album auch immer an Winter denken, das Cover passt perfekt zur Musik.

edegeiler

Postings: 2413

Registriert seit 02.04.2014

24.01.2021 - 15:54 Uhr
Ach das ist so ein geiler Trip. Allein "The Very Last Resort" und "Take Me Into Your Skin", "Moan", "Miss You". gut.

ijb

Postings: 1674

Registriert seit 30.12.2018

24.01.2021 - 15:58 Uhr
Auch ein Fall von "Hat nie wieder ein Album gemacht, das die Qualität des Debüts erreicht".

Das zweite war noch sehr stark, wenn auch etwas weniger "rund". Und danach hat er einfach vorwiegend Versatzstücke seiner ganzen Lieblingsbands zusammengebastelt; kein Album hatte wieder die Originalität der ersten Jahre. Ich hoffe immer noch drauf, dass Trentemøller irgendwann mal wieder Lust hat, so eine starke, eigene Platte wie "The Last Resort" zu machen.

Gomes21

Postings: 3648

Registriert seit 20.06.2013

24.01.2021 - 16:30 Uhr
Ach Lust hat er bestimmt, keine Ahnung ob er das noch mal hinbekommt.

Trentemøller ist bei mir mit der Zeit völlig untergegangen. Ich mochte The Last Resort und Into the Great Wide Yonder wirklich sehr gerne, aber hab bestimmt locker 7 Jahre nicht mehr reingehört. Und das Verlangen hält sich auch in Grenzen.

Klaus

Postings: 3807

Registriert seit 22.08.2019

24.01.2021 - 17:00 Uhr
Bin da eher Team "Lost", insbesondere in Verbindung mit den Reworks als bestem Werk.

ijb

Postings: 1674

Registriert seit 30.12.2018

24.01.2021 - 17:16 Uhr
Naja, "Lost" ist okay, kann man hören, aber sehr weit von den ersten beiden entfernt.
Ich rezensierte es damals folgendermaßen:


Na klar, keine Überraschung (leider) - Trentemøllers drittes reguläres Album haut voll in die Kerbe, die seine DJ-Set-CDs und Remixes vormarkiert haben: Weiter in Richtung (Elektro-)Rockmusik, diesmal mit noch mehr sensiblen Gastsängerinnen, so dass »LOST« schon fast den Eindruck eines weiteren Mixalbums erweckt. Marie Fisker ist wieder dabei (und »Candy Tongue« könnte ebenso gut ein Outtake von »Great Wide Yonder« sein), Sune von den Raveonettes, Kazu von Blonde Redhead und Jana von den Lower Dens dürfen jeweils einen Song lang vernebelt hauchen oder flüstern, und so verkommen die wenigen Solostücke fast zu Zwischenspielen, wobei auch diese halb Variationen früherer Tracks sind, halb aber auch die kühnsten und besten des Albums (»Trails«, »Hazed«).

Die angepriesene »Ich lasse mich doch nicht auf ein Genre festlegen«-Mentalität verkommt bald zum Selbstzweck. »Never stop running« mit Gastsänger Jonny Pierce (The Drums) wirkt trotz der schönen, aber im Mix vermanschten Clubsounds à jour wie ein Relikt aus den (Un-)Tiefen der 1980er. Kaum besser ergeht es »River of Life (feat. Ghost Society)« mit Emo-Shoegaze-Röhren und fetten Rhythmusgitarren. Trentemøller macht auf dicke Hose; die Feingeistigkeit und der wunderbare Fokus früherer Alben sind begraben unter Schichten von Stilmitteln und ungezügelten Einflüssen. Lieber noch eine Gitarrenspur obendrauf, einen flashigen Soundeffekt dazu, noch flotter der Rhythmus... weiter, höher, besser. Perlen auf »LOST« sind da, man muss man sie nur suchen. Der kann was, der Mann, das wussten wir ja schon. Doch er könnte sich auch etwas mehr fokussieren.

__

Noch weiter bergab ging's allerdings mit "Fixion".

Klaus

Postings: 3807

Registriert seit 22.08.2019

24.01.2021 - 17:19 Uhr
Er ist m. E. immer mehr auf dem Trip eine elektronische Version von The Cure mit weiblichen Sängerinnen auf die Beine zu stellen. :)

Fixion ist aber auch völlig okay mit 7-8/10 :)

Watchful_Eye

User

Postings: 2487

Registriert seit 13.06.2013

24.01.2021 - 17:28 Uhr
Ich finde, dass es mit "Fixion" wieder aufwärts ging. Das Album hat eine klare Vision, auch wenn es nicht die Peaks von "The Last Resort" erreicht. Ich hab die CD kurz nach Release ziemlich viel gehört.

Auch das neueste Album "Obverse" hinterließ bei mir nach 2 Spotify-Durchgängen einen positiven ersten Eindruck, aber auf völlig andere Weise.

Für mich nach wie vor ein Künstler, mit dem zu rechnen ist, auch wenn er etwas inkonsistent ist.

kingbritt

Postings: 4303

Registriert seit 31.08.2016

24.01.2021 - 17:29 Uhr

. . . finde die "Lost" ganz ok.

Fiep

Postings: 758

Registriert seit 29.04.2014

24.01.2021 - 17:46 Uhr
Bin auch bei lost damals ausgestiegen.
Mir fehlte es bei ihm oft etwas an focus oder character, die weiblichen sängerinen die alle irgendwie gleich klangen... seine musikalische entwicklung erinnert mich seeehr stark an "Unkle", wobei ich hier doch noch mehr kanten erwischt habe.
Sollte vl mal in die neueren alben reinhören.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: