The Jesus And Mary Chain

User Beitrag

kingsuede

Postings: 1575

Registriert seit 15.05.2013

20.01.2020 - 19:07 Uhr
Ich werde in Wiesbaden (3.4.) dabei sein.

kingsuede

Postings: 1575

Registriert seit 15.05.2013

20.01.2020 - 19:11 Uhr
MAR 28 SAT
Live Music Hall
Cologne, Germany
TICKETS RSVP

APR 2 THU
Backstage Werk
München, Germany
TICKETS RSVP

APR 3 FRI
Kulturzentrum Schlachthof
Wiesbaden, Germany
TICKETS RSVP

APR 4 SAT
Astra Kulturhaus
Berlin, Germany
TICKETS RSVP

https://themarychain.com/

Telecaster

Postings: 943

Registriert seit 14.06.2013

20.01.2020 - 21:01 Uhr
Schaue sie mir in München an. Darklands ist zwar wahrhaft nicht mein Lieblingsalbum von ihnen, aber war das erste, das ich kannte. Könnte schon gut werden.

ZoranTosic

Postings: 192

Registriert seit 22.04.2020

16.09.2020 - 10:03 Uhr
Sind hier ja leider (völlig unverständlich), so gut wie kein Thema. Bahnbrechende Band die unzählige Nachfolger inspiriert hat


Psychocandy 10/10
Darklands 10/10
Automatic 9,5/10
Honeys Dead 9,5/10
Stoned & Dethroned 7,5/10
Munki 9/10
Damage and Joy 9/10

Barbed Wired Kisses 10/10
The Sound of Speed 9,5/10


fuzzmyass

Postings: 2881

Registriert seit 21.08.2019

16.09.2020 - 10:15 Uhr
Ich habe nur Psychocandy und Darklands, die sind aber fantastisch... Rest kenne ich noch gar nicht...

ZoranTosic

Postings: 192

Registriert seit 22.04.2020

16.09.2020 - 10:21 Uhr
Wenn Dir die beiden gut gefallen haben solltest Du Dir mindestens noch die Barbed Wired Kisses besorgen. Ist zwar "nur" eine B-Seiten Sammlung aber absolut grossartig.

Ich würde allerdings die gesamte Discography empfehlen. Alles hervorragende Alben. Selbst die von mir am schlechtesten bewertete STONED&DETHRONED hat mit SOMETIMES ALWAYS (mit der wundervollen Hope Sandoval) einen Übersong.

fuzzmyass

Postings: 2881

Registriert seit 21.08.2019

16.09.2020 - 10:25 Uhr
Ja, werde ich sicher alles nach und nach auschecken... ich wollte auch auf das München Konzert, was ja verlegt wurde auf nächstes Jahr...

MopedTobias

Postings: 15616

Registriert seit 10.09.2013

16.09.2020 - 10:55 Uhr
Hab ich irgendwann dieses Jahr auch wieder gehört, auch wenn ich ein paar Alben ausgelassen hab. Wirklich eine ganz fantastische und enorm einflussreiche Band. Wahnsinn, wie viel der in den letzten 20-25 Jahren veröffentlichten Indie/Alternative-Musik sich auf sie zurückführen lässt.

Mein Favorit ist auf jeden Fall "Psychocandy", so Verbindungen von Krach und Pop kriegen mich als Sonic-Youth-Fan immer. "Darklands" ist auch super, auch wenn mir da der Krach etwas fehlt. "Automatic" macht ebenfalls viel Spaß, das haben BRMC viel gehört. Kann nur einzig mit der "Stoned" trotz des Songs mit Hope nicht viel anfangen, die wär mir keine 7 wert.

Ach ja, das Comeback-Album "Damage & joy" ist auch richtig, richtig stark, wahrscheinlich sogar mein Platz drei in der Diskographie. Ein so tolles Alterswerk ist keine Selbstverständlichkeit.

ZoranTosic

Postings: 192

Registriert seit 22.04.2020

16.09.2020 - 11:24 Uhr
@Moped: Von der "Damage..." war ich sehr sehr überrascht. Hatte so eine hohe Qualität nicht mehr erwartet. BRMC (die ich sehr schätze), empfand ich, gerade in der Anfangszeit wie ein Abziehbild von JAMC...

Die Psychocandy war gerade für die damalige Zeit genial - damals fand man soetwas noch nicht an jeder Strassenecke (da haben JAMC viel Pionierarbeit geleistet). Mit dem Sonic Youth Verweis rennst Du bei mir natürlich offene Türen ein. Weitere "Pop/Noise Helden".

Mit der "Stoned" habe ich anfangs sehr gefremdelt, habe aber meinen Frieden damit geschlossen - aber insgesamt auch für mich der Tiefpunkt einer grandiosen Discography.

Telecaster

Postings: 943

Registriert seit 14.06.2013

16.09.2020 - 12:03 Uhr
Stoned & Dethroned hat halt durchgängig einen markanten Sound, aber nur wenige wirklich gute Songs. Damit ein Rückschritt nach der recht abwechslungsreichen Honey's Dead, aber auch nicht direkt schlecht. Damage & Joy hat mich am Anfang sehr begeistert, jetzt ist sie zumindest immer noch auf dem Status eines ziemlich guten Comeback-Albums bei mir.

fuzzmyass

Postings: 2881

Registriert seit 21.08.2019

16.09.2020 - 12:19 Uhr
Sonic Youth und BRMC liebe ich ebenfalls über alles, deswegen haben JAMC bei mir auch immer offene Türen eingerannt... mir war bisher nicht bewusst, dass die komplette JAMC so konsistent ist, deswegen hatte ich nur die ersten beiden gehört... werde das aber sicher alles nachholen!

Telecaster

Postings: 943

Registriert seit 14.06.2013

16.09.2020 - 12:43 Uhr
BRMC mochte ich die ersten drei Platten lang sehr gerne, dann ging's bergab. Speziell die letzten zwei Alben waren ja an Ödnis kaum zu überbieten.

fuzzmyass

Postings: 2881

Registriert seit 21.08.2019

16.09.2020 - 13:06 Uhr
finde ich nicht, BRMC sind für mich pure Konsistenz, vor allem z.B. die Beat The Devil's Tattoo... die letzten beiden waren etwas schwächer als der Rest, aber trotzdem noch gut....

Telecaster

Postings: 943

Registriert seit 14.06.2013

17.09.2020 - 09:59 Uhr
BTDT fand ich streckenweise noch gelungen, die letzten beiden waren schon ein arg zäher Brei. Diese sechs bis sieben Minuten langen Nummern, in denen nichts passiert, außer dass sie auf diesen bleischweren Riffs auf- und abreiten... nee, danke.

XTRMNTR

Postings: 1010

Registriert seit 08.02.2015

17.09.2020 - 11:22 Uhr
Ich finde die "Psychocandy" ja recht überhyped.
Schrottiger Sound und mittelmäßige Songs.
Am meisten mag ich "Automatic" (Coast to Coast!) und "Honey´s Dead".

Auch die "Damage and Joy" finde ich sehr stark.

ZoranTosic

Postings: 192

Registriert seit 22.04.2020

17.09.2020 - 11:44 Uhr
@XTRMNTR: Oha - tatsächlich? Ich finde unter dem "schrottigen" Sound verbergen sich überragende Songs.

Die Automatic wurde damals ja von vielen Puristen abgelehnt und ist völlig unterbewertet - hauptsächlich wegen des Drumcomputers und der etwas klinischen Produktion. Ich fand das aber auch damals schon geil. U.a. BLUES FROM A GUN (das Riff ist grossartig) lief bei uns immer bis zum erbrechen. Grandioses Album.

MopedTobias

Postings: 15616

Registriert seit 10.09.2013

17.09.2020 - 11:50 Uhr
Wohlklingend ist der Sound jetzt nicht. "Schrottig" verkennt aber ein wenig, dass es durchaus eine ästhetische Entscheidung war, diese Bubblegum-Pop-Melodien auf diese Weise in Feedback zu ertränken. Andersrum könnte man auch kritisieren, dass der Sound auf den nachfolgenden Alben zu glatt war.
Außerdem wäre die Band weitaus weniger einflussreich gewesen, hätte ihr Debüt anders geklungen. Ohne diesen "Schrott"sound hätte es Shoegaze, so wie wir ihn kennen, vielleicht nicht gegeben, oder hätte er sich zumindest anders entwickelt.

Die Songs finde ich auf "Psychocandy" auch eine Klasse besser als auf "Automatic" oder "Honey's dead".

Zeke

Postings: 83

Registriert seit 15.06.2013

17.09.2020 - 14:51 Uhr
Das Remaster von Psychocandy tat dem Sound m.E. auf jeden Fall gut.

XTRMNTR

Postings: 1010

Registriert seit 08.02.2015

17.09.2020 - 20:46 Uhr
Gut, "mittelmäßige Songs" war vielleicht etwas hart. Aber ich kann den Sound nicht ab. Deswegen lege ich die nie auf.
"Damage and Joy" war aber wirklich ein tolles Comeback-Album.

fuzzmyass

Postings: 2881

Registriert seit 21.08.2019

17.09.2020 - 22:22 Uhr
Ich bin mir nicht sicher, ob ich nicht Darklands etwas besser als Psychocandy finde...

ZoranTosic

Postings: 192

Registriert seit 22.04.2020

18.09.2020 - 09:05 Uhr
Ich würde die Psychocandy einen ticken drüber sehen. Wobei die Darklands und das dortige ruhigere Konzept zu dem Zeitpunkt genau richtig war. Ein zweites Psychocandy hätte nicht mehr die Wirkung des Debuts gehabt. Die Darklands schlug dann noch einmal voll ein.

Seite: « 1 2 3
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: