Depeche Mode

User Beitrag
Idle
26.09.2002 - 21:29 Uhr
depeche mode-song gesucht. der refrain des songs geht ungefähr so: "you've got to work hard, you've got to work hard"...
ikki
26.09.2002 - 21:40 Uhr
vielleicht "work hard" ? ;)
http://www.depechemode.de/texte/show_text.php?nr=121&artist=depeche&language=english
Idle
26.09.2002 - 22:29 Uhr
ahja. doch so einfach. trotzdem danke ;o)
C : sharp
26.08.2004 - 20:33 Uhr
Nun, gut sehr viel hört man in Moment nicht von Depeche Mode, eher von Dane Gahans Solokarriere.
Aber ob man über Trennung sprechen soll?
Kate
26.08.2004 - 22:20 Uhr
Nein, würde ich nicht sagen, eher als Krise. Ich habe mal gehört, Dave Gahan wolle nicht mehr ausschließlich als Stimme Martin L. Gores fungieren, was dieser jedoch 20 Jahre lang gewohnt war. Insofern dauert es wohl etwas, bis man sich wieder zusammengerauft hat.
Flamethrower
24.09.2004 - 13:02 Uhr
Anlässlich der neu erscheinenden DVD "Devotional", die ein Konzert der 1993er Tour mit den "songs of faith and devotion" beinhaltet, frage ich mich (und Euch):
Depeche mode mit Gitarren - auch gut?
Oder gerade dann ?
oder war die synthie-pop-zeit vorher besser ?
oder die letzten Scheiben ?

Also ich halte die "songs of faith and devotion" für ihre beste Scheibe, mit unglaublichen Songs drauf.
Aber ich bin ja auch nur ein Gitarrist..
adonais
24.09.2004 - 13:22 Uhr
"Ultra" halte ich für das beste und anspruchvollste album. nie zuvor und danach waren dm für mich so emotional und gleichzeitig zerissen.
Confusius
25.09.2004 - 01:39 Uhr
Laut Andrew Fletcher auf der Popkomm 2003 soll im kommenden Jahr ein neues Album erscheinen, was ja Sinn machen würde, da DM anscheinend seit 1993 immer vier Jahre brauchen.
DM waren die erste beste Band, die ich für mich entdeckt habe und sind es immer geblieben. Die beiden besten Platten sind (ganz subjektiv) "Music for the masses" und "Violator". Die "Ultra" hat über die Jahre verloren, die "Exciter" war das erste DM-Album, was mich anfangs enttäuschte, im Laufe der Zeit sollte sich dieser Eindruck jedoch kolossal ändern...
try walking in my shoes
25.09.2004 - 11:24 Uhr
Ich kann das Wort "Band" im Zusammenhang mit Depeche Mode nicht mehr hören. Wen hätten wir denn da? Den kongenialen Martin Lee Gore, musikalisches Multitalent und Kompositionsmasermind, dann den egozentrischen Möchtegernrocker Dave Gahan und schliesslich den selbstbekennenden Nichtmusiker Andrew Fletcher, der besser auf einem Taschenrechner tippt als auf einer Keyboard-Tastatur. Die drei stehen mit ein paar (wirklich exzellenten) Studiomusikern und zwei mit den Hüften wippenden schwarzen Schönheiten auf der Bühne und verkaufen das Produkt "Depeche Mode". Im übrigen nicht schlecht. Ich war von der Exciter-Tour begeistert, obwohl ich das Exciter-Album für das Schlechteste der Schaffensperiode seit der Abkehr vom "Industrial-Synthie-Pop" halte.

Aber eine "Band" im eigentlichen Sinne sind Depeche Mode spätestens seit dem Ausstieg von Sample-Tüftler und Klangteppich-Arrangeur Alan Wilder nicht mehr. Gore schreibt die Songs, Gahan fliegt zum Einsingen kurz ins Studio ein und Fletcher rechnet schonmal im Büro die Einnahmen und Ausgaben durch. Die eigentliche Arbeit an der Marke DM läuft nur noch im Hintergrund ab. Da setzt sich Gore mit den Produzenten hin, spielt ihnen ein Stück auf der Klanfe vor, und die feilen dann schliesslich am Sound herum.

Seit seinem nicht ganz erfolglosen Solotrip befindet sich Gahan auf Wolke Sieben und sendet Grussbotschaften an Mister Gore herab. Doch der lächelt darüber nur müde und hat in Freund Andrew einen knallharten Abwiegler. Letztes Fletcher-Zitat: "Dave soll einfach die Schnauze halten!"

Wahrscheinlich schmort das neue Werk längst in der Schublade der Produzenten und Diva Dave weigert sich bislang beharrlich, seine Stimme digitalisieren zu lassen. Dem introvertierten Martin wirds in seinem stillen Kämmerlein beim Zupfen auf den Saiten egal sein. Und Andy fährt als Neu-Label-Besitzer erstmal zur Popkomm. So sind die Typen von der Insel nunmal: Abwarten und Tee trinken!
C : sharp
25.09.2004 - 15:55 Uhr
@ try walking in my shoes
Also da kann ich nur eins zu sagen:

Perfekt

sadie
31.10.2006 - 12:06 Uhr
Passt zwar nicht 100 Pro zum Thema,wollte aber nicht extra nen´Thread aufmachen.
Und zwar kann mir jemand helfen rauszufinden was das Zeichen auf der It´s no good Maxi bedeutet?
Ich glaub nämlich das wo anders auch schon gesehn zu haben.
Falls es etwas ist, was man eigentlich wissen sollte verzeiht mir ,aber Geschichte war nie so mein Fall ;-)
Lätta
31.10.2006 - 13:41 Uhr
sucht weiter, Torfnasen!
Dale Cooper
08.08.2007 - 19:43 Uhr
lohnt es sich die 80er alben zu kaufen, wenn man bereits die beiden single compilations (81-85 und 86-98)hat oder sind darauf schon alle essentiellen (objektiv betrachtet, wenn es sowas gibt) songs?
Söze
08.08.2007 - 19:50 Uhr
Bei den früheren Alben kenne ich mich nicht so gut aus, aber die Black Celebration und v.a. die Music for the Masses sind durchaus lohnenswerte Anschaffungen. Die gelten ja zusammen mit der Violator bei den meisten Hörern als die besten Alben der Band.
Confusius
08.08.2007 - 21:37 Uhr
Black celebration und Music for the masses sind eigentlich Pflichtkäufe für jeden, der DM mag. Es gibt auf den vier Studioalben davor durchaus einige tolle Songs, die es nie auf Singles geschafft haben. Mit Some great reward beginnt vielleicht die künstlerische Hochphase von Depeche Mode, die dann bis Songs of faith and devotion anhält.
Dale Cooper
29.10.2007 - 19:47 Uhr
die alben sind ja weitestgehend als remasterte sacd-editionen wiederveröffentlicht worden. sind diese sacds eigentlich auf einem herkömmlichen cd-player oder dvd-player abspielbar?
Sagehorn
07.03.2008 - 13:34 Uhr
http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground/1533/der_sound_der_ausserirdischen.html
Confusius
07.03.2008 - 17:01 Uhr
Großartiger Bericht.
demo
07.03.2008 - 19:33 Uhr
gibts auch n lustiges wortgefecht mit experten hier:

http://www.laut.de/vorlaut/feature/17917/index.htm
LG
15.10.2009 - 08:41 Uhr
Peru oder Chile, Hauptsache Nordamerika. Oder wie?

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,655245,00.html
ettaP
15.10.2009 - 11:11 Uhr
Der Typ ist so fertig. Voll zugekokst und so.

(Achso, das war ja für Maradonna reserviert.)
ettaP
15.10.2009 - 11:16 Uhr
http://www.spiegel.de/images/image-23828-panoV9-bypu.jpg

Klaus Eberhartinger?
ummagumma
15.10.2009 - 11:28 Uhr
hahaha,aber echt
er singt grad:
caro
15.12.2009 - 14:00 Uhr
hallo!
kennt jemand die bedeutung des covers von "walking in my shoes". sieht nach einer aegyptischen gottheit aus... bin für jeden hinweis dankbar. gruss, caro
caro
15.12.2009 - 14:00 Uhr
hallo!
kennt jemand die bedeutung des covers von "walking in my shoes". sieht nach einer aegyptischen gottheit aus... bin für jeden hinweis dankbar. gruss, caro
Boston
15.12.2009 - 19:22 Uhr
Vielleicht findest du bei Songmeanings was. (Vergiss nicht den Pop Up Blocker einzuschalten!)
caro
16.12.2009 - 11:14 Uhr
cool! vielen dank!
reinvan
22.02.2010 - 20:30 Uhr
Alan Wilder stand ja nach 15 Jahren wieder mit den anderen Jungs auf der Bühne. Vielleicht geht da ja noch was in der Zukunft. Eine letzte große Depeche Mode Platte mit Alan Wilder hätte doch was...

http://www.depechemode.de/news/2010/02/18/alan-wilder-zusammen-mit-depeche-mode-auf-der-buhne-2558/

Pop-Opa
22.02.2010 - 20:41 Uhr
Es war der erste gemeinsame Auftritt, nachdem Alan vor 15 Jahren die Band verlassen hatte. Eine Sensation! Schon träumen viele Fans von einer Rückkehr Alans zur Band. Doch dafür dürfte es (noch?) verfrüht sein. Schließlich hat man sich vor 15 Jahren nicht gerade freundschaftlich getrennt. Besonders zwischen Alan Wilder und Andy Fletcher hatte es immer wieder Streit gegeben. Um so erfreuter nehmen wir wahr, dass sich Alan und Fletch nach dem Auftritt in London herzlich umarmten (siehe 2. Video). Da geht doch was!

JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA! Das ich das noch erleben darf! Alles wird gut!
Castorp
23.02.2010 - 00:25 Uhr
2010 kommt aber auch wirklich alles Gute wieder!!!
try walking in my shoes
28.02.2010 - 14:04 Uhr
Es wäre ein Traum, käme es tatsächlich zu einer Reunion und würden alsdann die wunderbaren Songfragmente von Martin Gore wieder so wie einst vom Soundgenie Alan Wilder verpackt werden, dass sie stimmige und stimmungsvolle Arrangements ergeben und nicht diesen seelenlosen Brei eines Ben Hillier und Konsorten, den diese auf "Shit Of The Universe" abgeliefert haben.

Mal ehrlich, ohne Alan Wilder hätten Depeche Mode noch ein zweites "A Broken Frame" aufgenommen, und dann wären sie weg vom gebrochenen Fensterrahmen gewesen. Erst Alan Wilder hat den Sound der Band geprägt und sie zu dem werden lassen, was sie heute noch darstellen und von dem sie auch nach seinem Ausstieg vor 15 Jahren nach wie vor zehren (trotz solch katastrophaler Ausrutscher wie Exciter und SOTU).

Seit "Construction Time Again" und der von Wilder befütterten Über-Single "Everything Counts" ging es stetig aufwärts für die sich seinerzeit noch als solche bezeichnen dürfende Band, doch der verschlossene Wilder war bandintern immer isoliert - vielen Dank nochmal an den Ein-Finger-Virtuosen Andy "Ich hab ne tolle neue Sonnenbrille" Fletcher! Der Kult um Depeche Mode mag nach wie vor exisitieren, er zehrt allerdings von den Konserven. Die neuen Songs werden bei Konzerten schnell durchgewunken, die Post geht nach wie vor ab bei den Klassikern aus der Wilder-Ära: "Never Let Me Down Again", "Stripped", "Enjoy The Silence" u.s.w..

Wie muss ich immer lachen, wenn Die-Hard-Devotees der Neuzeit, die Alan Wilder nur von Postern ihres Vaters kennen, die sie beim Blick unter's Ehebett neben den vergilbten Playboy-Heften entdecken, sich tierisch darüber aufregen, dass Recoil auf "Subhuman" Samples von Depeche Mode's "In Your Room" verwendet. Das Teil ist von dem, ihr Hirnis, Wilder himself ist der Erzeuger von nahezu allen Hits der goldenen Ära!

Tja, was könnte das für eine sensationelle nächste DM-Platte werden... Genug geträumt, die mittlerweile zehn (!) Songschreiber, Programmierer, Assistenten und Assistenten der Assistenten würden eh nicht zulassen, dass ihnen jemand die Butter vom Brot nimmt. Die Salami ist verteilt. Depeche Mode sind schon lange (eben seit dem Ausstieg Wilders) nur noch ein kommerzielles Kunstprodukt mit zugegeben nach wie vor berauschender Bühnenpräsenz dank Rampensau Gahan. Ob Alan Wilder sich jedoch zwischen diesem Dutzend von Sound-Monteuren und Plagiatoren, die mit all dem Gefiepe und Geblurpse auf den jüngeren Scheiben die geklauten Strukturen alter DM-Songs zu kaschieren versuchen, wohlfühlen würde, wage ich zu bezweifeln. Aber träumen darf man doch mal. Wie heißt es so schön in diesem bekackten Song von SOTU, den der maßlos sich selbst als Songschreiber überschätzende Gahan zum Album beisteuerte und mit Verve irgendwie noch zu retten versucht: "Come back, come back to me..."
depeche mode fan
28.02.2010 - 14:05 Uhr
hauptsache keine reunion
Söze
28.02.2010 - 15:59 Uhr
Alan Wilder kommt garantiert nicht zurück. Finanziell wird er es als ehemaliges Mitglied der erfolgreichsten Band der New Wave-Ära bestimmt nie nötig haben; der kann es sich leisten, für den Rest seiner Karriere die Musik zu machen, die er will. Und damals ist er bei DM ja unter anderem genau deswegen ausgestiegen, weil er nicht mehr ständig nach der Popsong-Schablone arbeiten wollte. Das ist natürlich zum Nachteil der Band, denn Martin Gore ist zwar ein brillanter Songwriter, hat aber nicht Alan Wilders Gespür für ebenso brillante Arrangements. Und dass sich Dave Gahan inzwischen auch für einen guten Songwriter hält, hat der Sache auch nicht geholfen – aber das ist letztlich nicht Alan Wilders Problem und er wird es wohl kaum zu seinem Problem machen wollen.
Violator
28.02.2010 - 23:29 Uhr
Die Platten mit Beteiligung von Wilder waren jedenfalls die Besten. Vielleicht hat Wilder sogar alle Songs damals allein eingespielt?

Siehe auch hier, Christmas Island nur von Wilder und seinem Kumpel, dem Synthie mit 5 1/4-Zoll-Floppy vorgeführt:

http://www.youtube.com/watch?v=jnnFTh6odoM&feature=related
Good One
27.07.2010 - 23:23 Uhr
Song für die Ewigkeit:

Depeche Mode - Strange Love
beobachter
28.07.2010 - 11:31 Uhr
Good One = dem Forum bekannter Stammuser, der sich umbenannt hat.
Der Frosch mit der Maske
28.07.2010 - 11:33 Uhr
dem Forum bekannter Stammuser, der sich umbenannt hat.

Das kommt doch hier alle Nase lang vor, hab ich gehört.
Threadmaster Laberflash
06.03.2012 - 13:16 Uhr
die beste Band der Welt, ganz klar.

Einer der wenigen Bands, die es geschafft haben mainstreamig und gleichzeitig immer "anders" zu sein. Eine von wenigen 80er-Bands, die 1. Bis heute erfolgreich UND relevant sind und 2. Ihren Sound immer wieder verändern können.
wow
26.06.2013 - 02:36 Uhr
großartige cover-version von "shake the disease":

http://www.youtube.com/watch?v=8-aeyEuSfA0
unwow
26.06.2013 - 05:56 Uhr
wer kann die alten kamellen noch hören, ich nicht mehr.
gook
07.01.2015 - 00:54 Uhr
Mich entlaubt der Affe: die haben ja tatsächlich mal einen Song zur US-Terroraktion in Vietnam gemacht ("Agent Orange")! :D

http://www.youtube.com/watch?v=SHxiaxV8QOM

sotu
07.01.2015 - 17:38 Uhr
einzig brauchbare album ist SOTU mit dem Übersong PEACE

Knackschuh

Postings: 3762

Registriert seit 20.08.2013

07.01.2015 - 17:55 Uhr
Ohne Worte.
Black
11.03.2018 - 16:27 Uhr
Depeche Mode und die DDR.
Tolle Doku noch bis 13.03. in ARD Mediathek abrufbar.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 17583

Registriert seit 07.06.2013

10.10.2019 - 01:04 Uhr
Gibt es eigentlich ne gute Biographie zur Band, die minestens bis 1997 geht? Bin kein Überfan der Band, aber ich les gern Musiker-Biographie und ich finde deren Story sehr interessant. Besonders natürlich die 90er. :D

Dumbsick

Postings: 40

Registriert seit 31.07.2017

10.10.2019 - 15:33 Uhr
Ich weiß nicht, ob man die auf YouTube findet, aber die making ofs der Deluxe Auflagen sind sehr gut.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 17583

Registriert seit 07.06.2013

10.10.2019 - 18:10 Uhr
Nee, ich meine als Buch.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: