Alles rund um die Welt

User Beitrag
ptm
09.11.2007 - 23:12 Uhr
Wir wissen heutzutage in der Physik, Chemie und Biologie wie Atome und Zellkerne aufgebaut sind - wie die Welt entstanden ist und warum wir Menschen eigentlich hier sind weiß niemand ... so witzig es klingen mag ...

Was war vor dem Urknall?
Warum sind wir eigentlich hier?

10.11.2007 - 22:04 Uhr
Ich.
Deep Thought
10.11.2007 - 22:16 Uhr
42
Flatulenzen
10.11.2007 - 22:22 Uhr
Fluktuation des Nichts! (Die zweite)
43
10.11.2007 - 23:44 Uhr
Thread des Jahres!
duckender
10.11.2007 - 23:53 Uhr
tja, da sieht man, dass die naturwissenschaften ziemlich erfolgreich sind, während die philosophie heute noch nichts zustande gebracht hat.
Torben
11.11.2007 - 00:26 Uhr
duckender (10.11.2007 - 23:53 Uhr):
tja, da sieht man, dass die naturwissenschaften ziemlich erfolgreich sind, während die philosophie heute noch nichts zustande gebracht hat.


Naja, bei Metaphysischen Angelegenheiten lässt sich nur schwerlich so etwas wie Fortschritt feststellen, da es keinem konkreten Ziel dient. Das ist so als würde man von der Theologie, Beweise für die Existenz Gottes einfordern. Darauf zielen jene Fachrichtungen gewiss nicht ab.

11.11.2007 - 01:16 Uhr
dreadlocks
Kabul
09.03.2017 - 01:29 Uhr
Als Ärzte verkleidete Angreifer haben am Mittwoch ein Militärkrankenhaus in Kabul gestürmt und mindestens 38 Menschen getötet. Mehr als 70 weitere Patienten, Ärzte und Pfleger wurden bei dem Angriff auf Afghanistans größtes Militärhospital verletzt, wie das Verteidigungsministerium mitteilte. Zu der Attacke, die Spezialeinsatzkräfte erst nach rund sechs Stunden beendeten, bekannte sich die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS).

https://www.welt.de/newsticker/news1/article162683612/Mindestens-38-Tote-bei-Angriff-auf-Krankenhaus-in-Kabul.html
Ein Ameisenforscher erklärt die Welt
09.03.2017 - 02:04 Uhr
„Der Mensch hat steinzeitliche Gefühle, mittelalterliche Institutionen und eine gottgleiche Technik.“ Im eng­lischen Original klingt das noch besser: „We have created a Star Wars civilization, with Stone Age emotions, medieval institutions, and godlike technology.“ Diese drei Stufen erklären auch, warum es immer wieder zu Kriegen kommt: Es sind unsere steinzeitlichen Gefühle, die uns aufeinander einschlagen lassen. Unsere mittelalterlichen Institutionen, wie beispielsweise die UNO, können das schon deshalb nicht verhindern, weil sie von Menschen mit steinzeitlichen Gefühlen beherrscht werden. Und die gottgleiche Technik sorgt dafür, dass die Zahl der Toten nie gekannte Ausmaße erreicht.

http://www.achgut.com/artikel/ein_ameisenforscher_erklaert_die_welt
Wolf Schneider
04.05.2017 - 18:56 Uhr
Der Krieg ist der Naturzustand der Menschheit.
Autor beim Freitag legt Geständnis ab
04.05.2017 - 19:26 Uhr
Boris T. Kaiser: "Ja, ich bin ein Islamhasser"

https://brainf*uckerde.wordpress.com/2016/06/18/mein-gestaendnis-ja-ich-bin-ein-islamhasser/
Linksgrüner Gutmensch
04.05.2017 - 20:48 Uhr
Und wir sind naturverbunden und für die Bewahrung der Natur, beziehungsweise wir waren es zu unseren Glanzzeiten - als wir noch Ökos waren und nicht Genderfanatiker und Flüchtlingshelfer.
Kein Hochhaus in London
15.06.2017 - 09:25 Uhr
Bei einem Anschlag auf zwei Restaurants in der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind mindestens 18 Menschen getötet worden. Die islamistische Al-Shabaab-Miliz bekannte sich zu der Terrorattacke.
Ach
15.06.2017 - 13:27 Uhr
Die Religion des Friedens halt!
Mali
19.06.2017 - 23:06 Uhr
Islamisten haben in Mali ein Luxushotel angegriffen und dabei fünf Menschen getötet - darunter auch zwei EU-Mitarbeiter.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/mali-islamisten-greifen-luxushotel-an-fuenf-tote-a-1153004.html
Brüssel
20.06.2017 - 21:24 Uhr
Grand-Place und Bahnhof in Brüssel evakuiert

Berichte über Explosionen oder Schüsse
Terror gehört dazu
20.06.2017 - 21:57 Uhr
Das Übliche

Achim

Postings: 6167

Registriert seit 13.06.2013

20.06.2017 - 22:01 Uhr
Jetzt mal ehrlich: Brüssel dürfte neben Paris im Moment die am besten gesicherte europäische Stadt sein. Wie kann man so dämlich sein, dort an einem Bhf noch sein "Glück" suchen zu wollen?

A.
Post von Wagner
20.06.2017 - 23:11 Uhr
Lieber Otto Warmbier († 22)

Wenn man so jung ist wie Sie, hat man ein abenteuerliches Herz. Das Abenteuer lebt von Verlockungen des Unbekannten.

Sie reisten nach Nordkorea, dem dunkelsten und unbekanntesten Ort der Welt. Wie lächelt man da? Wie küsst man da? Sind die Menschen noch Menschen?

Als Sie abreisen wollten, nahmen Sie ein Propaganda-Plakat als Souvenir mit. Das war Ihr Verbrechen. Sie wurden zu 15 Jahren Arbeitslager verurteilt. Als Toter kommen Sie zurück. Sie waren ein kleiner Student, der wissen wollte, wie unsere Welt ist. Sie ist böse.

Was uns so verzweifelt macht, ist, dass so ein toller, junger Mensch zurückkehrt mit einem Schlauch im Mund. Er befindet sich im Halbkoma, er kann nur noch seine Augen bewegen. Jetzt ist er tot.

Was hat Nordkorea mit diesem 22-jährigen Studenten gemacht?

Herzlichst,
Ihr Franz Josef Wagner
Post von Wagner
20.06.2017 - 23:25 Uhr
P.S.: *im eigenen Erbrochenen selig einschlaf*
Ausländische Sex-Ferkel
21.06.2017 - 15:38 Uhr
Deutschland: Zahl von Migranten verübter Sexualverbrechen verdoppelt sich in einem Jahr

https://de.gatestoneinstitute.org/10565/deutschland-migranten-sexualverbrechen

In Berlin hat ein Gericht einen 23-jährigen Türken vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen, da das Opfer nicht beweisen konnte, dass es nicht seine Zustimmung gegeben hatte. Das Gericht hörte, wie er ihre Schultern fest gegen die Metallstäbe am Kopfende seines Bettes gedrückt, ihren Kopf zwischen zwei dieser Stäbe eingeklemmt und sie im Verlauf von vier Stunden immer wieder vergewaltigt hatte. Die Frau schrie "Aufhören" und wehrte sich, indem sie den Angeklagten am Rücken kratzte. Doch irgendwann gab sie auf. Das Gericht fragte: "Könnte es sein, dass der Angeklagte dachte, Sie seien einverstanden?"
sahneeis
21.06.2017 - 15:38 Uhr
ti amo
saubere arbeit frau bundeskanzlerin
21.06.2017 - 21:18 Uhr
#dankemerkel
augenreib
22.06.2017 - 15:28 Uhr
"Könnte es sein, dass der Angeklagte dachte, Sie seien einverstanden?"

was?? :O
Gabber Gandalf
23.06.2017 - 04:38 Uhr
Die politisch korrekte Herr der Ringe-Version:

https://www.youtube.com/watch?v=4iMk5HWGcSs&t=94s
Post von Wagner
23.06.2017 - 10:15 Uhr
Betrifft: Schlepper-Prozess

TV-Nachrichten und Zeitungsmeldungen haben ihre eigene Sprache. Knapp heißt es da: Prozess um Erstickungstod von 71 Flüchtlingen in Kühlwagen begonnen. Vier von den elf mutmaßlichen Schleppern droht lebenslange Haft.

Es gibt Nachrichten, die einen im Schlaf aufwecken. Ist das alles in unserer, in meiner Welt geschehen? Sind die Schlepper Menschen wie wir? Oder sind sie Abarten von Menschen?

1500 Euro zahlten die Flüchtlinge, um in den Transporter zu kommen. Ihr Ziel war das gelobte Deutschland.

Die Schlepper haben sie ersticken lassen. Die Flüchtlinge waren für sie wie Müll. Sie hatten ihre 1500 Euro pro Person. Sie machten sich davon.

Das alles geschah vor unseren Augen, in unserer Welt. 2015: Es war unsere schöne Welt. Sommer, Ferien.

Man bekommt Atembeklemmungen, wenn man an die Flüchtlinge denkt, die erstickt sind. Das Herz tut weh.

In unserer Welt geschah das. Was für eine schreckliche Welt.

Herzlichst
Ihr Franz Josef Wagner
Unsere Sicherheit als Deutsche ist gefährdet
24.06.2017 - 18:36 Uhr
"Als wir noch Deo statt Pfefferspray in unseren Taschen hatten.“

https://www.youtube.com/watch?v=9WaiH6XA5VU

Anhören!
Wir Deutsche werden umgevolkt
24.06.2017 - 19:46 Uhr
Das wird man wohl noch sagen dürfen!
Wir, als Deutsche, sind bald im eigenen Land in der Minderheit!
Armes Deutschland!
Aufwachen
24.06.2017 - 20:04 Uhr
Fremd im eigenen Land.
Macht was, Leute!
Deutschland schafft sich ab
25.06.2017 - 15:27 Uhr
Grenzöffnung: wer lügt?

https://www.youtube.com/watch?v=otv4sNabUB0
Das kann was werden...
27.06.2017 - 11:37 Uhr
https://www.welt.de/wirtschaft/article165969350/Deutschland-ist-das-groesste-Ziel-der-neuen-Voelkerwanderung.html

Das Statistische Bundesamt geht davon aus, dass langfristig 200.000 Menschen pro Jahr nach Deutschland einwandern werden. Kein Land der EU ist häufiger Ziel von Einwanderern.
Spiel mit mir ein Spiel
27.06.2017 - 14:40 Uhr
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/g20-sex-und-alkoholeskapaden-hamburg-schickt-berliner-polizisten-nach-hause-a-1154627.html

Wie dem SPIEGEL aus Polizeikreisen bestätigt wurde, sollen Beamte im Camp öffentlich Geschlechtsverkehr gehabt haben. Außerdem habe es Partylärm und Sachbeschädigungen gegeben. Beamte sollen an einen Zaun uriniert haben. Nach Informationen des SPIEGEL hatten Polizisten aus Nordrhein-Westfalen auf das Fehlverhalten ihrer Kollegen aufmerksam gemacht.

Eigentlich nicht lustig, aber, egal, muss jetzt raus

LOOOL

Achim

Postings: 6167

Registriert seit 13.06.2013

27.06.2017 - 21:59 Uhr
Fehlt eigentlich nur noch der Führergruß :O
Fräger
28.06.2017 - 08:13 Uhr
Die Berliner, was sagt denn deren Innensenator als oberster Verantwortlicher dazu?
Wehklagender Muezzin
28.06.2017 - 12:20 Uhr
Halle-Neustadt (Sachsen-Anhalt):

((David Berger) „Nur Rechtspopulisten reden von einer Islamisierung: Gerade in Deutschland ist davon wirklich nichts erkennbar“, höre ich immer wieder von Lesern und Kollegen, die mir nahe legen, doch die Rubrik „Islamisierung“ hier in diesem Blog aufzulösen – und einfach durch das Wort „Islam“ zu ersetzen.

Ob das gegen die Zustände hilft, wie wir sie in diesen kurzen Videos (aufgenommen am letzten Sonntag in Halle Neustadt, Fundort: facebook) zu sehen bekommen?</I>

https://philosophia-perennis.com/2017/06/26/halle-neustadt-feiern/

Dunkeldeutschland!
Nostalgiker
28.06.2017 - 12:24 Uhr
Aus heutiger Sicht muessen wir uns eingestehen, dass die Wiedervereinigung ein grosses Verhaengnis war. Sie hat der Islamisierung und langfristigen Zerstoerung Deutschlands auch im Osten die Tuer geoeffnet. Ohne die Wiedervereinigung saehe es heute in Halle so aus wie in Polen oder Ungarn. Das waere besser.
Junge
28.06.2017 - 12:25 Uhr
Ihr kapiert es nicht, die Islamisierung der Alt-BRD lief seit 1961, schon 1989 waren zig Millionen Moslems im Land. Kohl hat bis 1998 weiter geflutet und Millionen weitere ins Land gelassen, Türken und Balkanesen, vulgo „Flüchtlinge“, die nie gegangen sind. Derweil hat Merkel am Dosenpfand gemerkelt. Danach haben Schröder und Fischer geflutet, alles keine Mitteldeutschen, sondern Westler. Merkel hat 2015 nur den Turbo eingeworfen, am Endergebnis ändert das nichts. selbst bei totaler Grenzschließung 2015, ginge die BRD unter, es würde nur einige Jahre länger dauern, bis es passiert. Nebenbei Wahlen werden grundsätzlich im Westen entschieden, weil dort viel mehr Leute leben, dort lebt auch die Masse der Parteimitglieder, die dann Merkel 10min Applaus geben und sie an die Parteispitze bringen.

Die Richtung war also immer gleich, ganz ohne „die DDRler sind unser Verhängnis“-Blödsinn! Es ist genuin West-Wahnsinn, auf den auch welche aus der Ex-DDR aufgesprungen sind und nicht andersrum. Wo lebt denn der „Widerstand“ eigentlich?

Der Zyniker in mir sagt sogar, gut das Merkel 2015 die Grenzen geöffnet hat, da wurden zumindest einige Frösche plötzlich in zu heißes Wasser geworfen und sind aufgewacht, wo bisher die Temperatur so langsam erhöht wurde, daß die quakende Masse es nicht mitbekam / mitbekommen wollte, außer „Na.zis“ wie mir halt, die lange vor 2010 schon dagegen waren.
Claudio Grünh
28.06.2017 - 12:38 Uhr
Mein türkischer Gemüsehändler ist sehr gut integriert.
neue Insel entdeckt
28.06.2017 - 18:13 Uhr
https://www.welt.de/wissenschaft/article166038307/Mysterioese-Insel-im-Atlantik-aufgetaucht.html

Wie jetzt? Ich dachte dank menschengemachten Klimawandel steigt der Meeresspiegel? Da müssten ja Inseln verschwinden?

Sachen gibts ...

TheRealDonald
28.06.2017 - 19:03 Uhr
@neue Insel entdeckt: Thank you! Great find.
Tel Aviv/Damaskus
10.02.2018 - 22:18 Uhr
Syrien schießt is-raelischen Kampfjet ab

Im Osten Syriens
14.02.2018 - 14:42 Uhr
Hunderte Russen bei US-Luftangriffen getötet?
Krieg in Syrien
21.02.2018 - 19:02 Uhr
Ostghuta ist der nächste Schritt im Vernichtungs- und Vertreibungskrieg des syrischen Assad-Regimes und seiner Waffenbrüder. Wie in Aleppo wird niemand das Töten stoppen.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2018-02/krieg-syrien-baschar-al-assad-ghuta
G.aychim
21.02.2018 - 19:05 Uhr
Deren Frauen tragen bestimmt Kopftuch. Interessiert mich also nicht.

(Gay.)
Platonis
21.02.2018 - 19:26 Uhr
Hunderte Russen bei US-Luftangriffen getötet?

Nicht so viele, offiziell hat Russland ja keine Söldner, sondern grüne Männchen. Dumm gelaufen.

Ostghuta ist der nächste Schritt im Vernichtungs- und Vertreibungskrieg des syrischen Assad-Regimes und seiner Waffenbrüder. Wie in Aleppo wird niemand das Töten stoppen.

Jetzt wo ISIS de facto im Geschichtsbuch ist: alle gegen alle. So als Strategiespiel wäre das eine interessante Gemengelage, aber in der Realität unfassbar zynisch und grausam. Höchstwahrscheinlich geht das noch solange bis keiner mehr kann und danach wird es definitiv keineGrundlage für einen langen Frieden geben.

Achim

Postings: 6167

Registriert seit 13.06.2013

21.02.2018 - 19:37 Uhr
Ja, ISIS ist weg, aber islamistische Terroristen sind noch da, z.B. in Ostghuta. Solange sie sich dort verstecken dürfen, muss man leider davon ausgehen, dass die Lage weiter eskaliert.

(A.)
Nordafrikaner
21.02.2018 - 19:48 Uhr
Jeder Aufgewachte weiß, wer den "IS" erschaffen hat und wofür dieser dient. Diese Auseinandersetzung soll plangemäß auch auf Deutschland schwappen.
Arzt aus Ost-Ghouta klagt an
22.02.2018 - 20:19 Uhr
Die Welt hat unseren Tod unterschrieben

http://www.bild.de/politik/ausland/syrien-krise/ghouta-arzt-54894670.bild.html
Griechenland
27.05.2018 - 15:55 Uhr
Sie werfen Flaschen und Steine auf die Flüchtlinge, ihre Geduld sei am Ende, sagen sie. Anfangs hätten sie geholfen, wo immer sie konnten. Doch nun, erklären immer mehr Einheimische, könnten sie nicht mehr, es seien einfach zu viele Flüchtlinge. "Wir waren keine Rassisten, erst die politische Untätigkeit hat uns zu welchen werden lassen", erklären sie ihre Haltung.

Noch vor vier oder fünf Jahren waren die ägäischen Inseln ein begehrtes Ferienparadies, doch seit man mit Lesbos, Kos oder Chios nur noch Flüchtlinge verbindet, will hier niemand mehr Urlaub machen. Dabei ist der Tourismus die Haupteinnahmequelle. Ein Desaster! Der Hass wächst. Und auch die Geduld der Flüchtlinge ist am Ende. Immer wieder kommt es zu Ausschreitungen.

http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/sendung/griechenland-aufstand-gegen-fluechtlinge-100.html

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: