Sigur Rós - Ágætis byrjun

User Beitrag

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 6380

Registriert seit 23.07.2014

21.06.2019 - 23:12 Uhr
Ja, entweder die vollkommene Zerstörung oder Weiterführen ins Unendliche. Sonst gibt es da nichts.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20327

Registriert seit 07.06.2013

21.06.2019 - 23:12 Uhr
"Olsen Olsen". Der einzige Song dessen Namen ich nicht aus der Rezension kopieren muss. :)

Als Lyrics ist da leider nur das zu finden:

"[Hopelandic]"

:D

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4531

Registriert seit 26.02.2016

21.06.2019 - 23:13 Uhr
Der Bass des Albums. "Olsen Olsen".

VelvetCell

Postings: 1851

Registriert seit 14.06.2013

21.06.2019 - 23:13 Uhr
Dann beginnt es erst wieder fast tröstend nach diesem Orkan. Um dann aber auch wieder gen Himmel zu streben.

MopedTobias

Postings: 14048

Registriert seit 10.09.2013

21.06.2019 - 23:13 Uhr
Und sie schieben direkt das nächste außerirdische Highlight hinterher... oh Mann, ich liebe diese Melodie.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20327

Registriert seit 07.06.2013

21.06.2019 - 23:14 Uhr
Hat bei mir etwas gebraucht der Song, aber der ist schon ein Highlight. Allein wie der Frühling jetzt reinkommt.

MopedTobias

Postings: 14048

Registriert seit 10.09.2013

21.06.2019 - 23:14 Uhr
Jau, der greift insofern der "()" vor, dass es ihr erster Song auf Hopelandic ist.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4531

Registriert seit 26.02.2016

21.06.2019 - 23:15 Uhr
"Olsen Olsen" ist dann die nächste 10/10, der Höhepunkt hier erneut spitzenmäßig. Das ist bei mir die siebte 10 in Folge. Das schafft kein anderes Album ansatzweise.

VelvetCell

Postings: 1851

Registriert seit 14.06.2013

21.06.2019 - 23:15 Uhr
Da steckt so viel mehr drin als nur Musik.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20327

Registriert seit 07.06.2013

21.06.2019 - 23:15 Uhr
Hopelandic hat aber auch nur 6 verschiedene Silben, oder? Hab ich zumindest auf "( )" das Gefühl.

MopedTobias

Postings: 14048

Registriert seit 10.09.2013

21.06.2019 - 23:16 Uhr
Auf für mich ne 10 und das Triple Hamast/Lofti/Olsen ist das beste der Bandgeschichte.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4531

Registriert seit 26.02.2016

21.06.2019 - 23:16 Uhr
Zumindest wenige.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20327

Registriert seit 07.06.2013

21.06.2019 - 23:16 Uhr
Und jetzt alle: Na-naaaaaa-naaaananana. Nananaaaananana-nanaaaa!

VelvetCell

Postings: 1851

Registriert seit 14.06.2013

21.06.2019 - 23:16 Uhr
Dieses Orchestrale fehlte mir zunächst so sehr auf der ().

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 6380

Registriert seit 23.07.2014

21.06.2019 - 23:17 Uhr
"Olsen" ist dann auch perfekt nach der Katharsis vom Vorgängersong. Auch wunderschön, aber wieder auf einer leichteren, nicht den Hals zuschnürenden Art und Weise. Wie majestätisch, leichtfüßig, episch und liebevoll es voranschreitet. Herrlich.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20327

Registriert seit 07.06.2013

21.06.2019 - 23:17 Uhr
9,5/10.
Herrlich.

MopedTobias

Postings: 14048

Registriert seit 10.09.2013

21.06.2019 - 23:17 Uhr
Absolut überwältigend diese Melodie. Ich will sie vom Balkon schreien.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4531

Registriert seit 26.02.2016

21.06.2019 - 23:17 Uhr
Dieser Singalong ist irgendwie... irre. Passt eigentlich gar nicht zum Album und doch wieder total.
Für mich nimmt der Song vor allem den Stil von "Takk" vorweg.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4531

Registriert seit 26.02.2016

21.06.2019 - 23:18 Uhr
Achtet auf die Stelle, wenn das finale Pfeifen einfriert. Das find ich dann auf eine gewisse Art wieder gruselig.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20327

Registriert seit 07.06.2013

21.06.2019 - 23:18 Uhr
So viele Finale (was ist die Plural von "Finale"?) auf diesem Album. Mit fast jedem Song könnte das Album versöhnlich enden.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20327

Registriert seit 07.06.2013

21.06.2019 - 23:20 Uhr
Schöne Flöte(?) die im Hall verschwindet.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 6380

Registriert seit 23.07.2014

21.06.2019 - 23:20 Uhr
Achtet auf die Stelle, wenn das finale Pfeifen einfriert. Das find ich dann auf eine gewisse Art wieder gruselig.

Stimmt. Etwas unheilvoll.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20327

Registriert seit 07.06.2013

21.06.2019 - 23:20 Uhr
"Ágætis byrjun"

"Bjartar vonir rætast
Er við göngum bæinn
Brosum og hlæjum glaðir

Vinátta og þreyta mætast
Höldum upp á daginn
Og fögnum tveggja ára bið

Fjarlægur draumur fæðist

Borðum og drekkum saddir
Og borgum fyrir okkur
Með því sem við eigum í dag

Setjumst niður spenntir
Hlustum á sjálfa okkur slá
Í takt við tónlistina

Það virðist engin hlusta

Þetta er allt öðruvísi
Við lifðum í öðrum heimi
Þar sem við vorum
Aldrei ósýnileg

Nokkrum dögum síðar
Við tölum saman á ný
En hljóðið var ekki gott
(alltaf ólag)

Við vorum sammála um það
Sammála um flesta hluti
Við munum gera betur næst

Þetta er ágætis byrjun

[Hopelandic]"

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4531

Registriert seit 26.02.2016

21.06.2019 - 23:20 Uhr
"Ágætis Byrjun" hat halt keine "Zwischenstücke" oder Pausen. Jedes Lied für sich ist ein Epos, die Ruhephasen sind darin verbaut. Das macht es sooo groß und für mich auch besser als ihre anderen Alben.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 6380

Registriert seit 23.07.2014

21.06.2019 - 23:20 Uhr
Der Titeltrack ist jetzt ein wenig wie ein müder Abschied. Man hat gelacht, geweint, aber es ist dann doch Zeit zu gehen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20327

Registriert seit 07.06.2013

21.06.2019 - 23:20 Uhr
Danach eigentlich noch was, wo wir alle mal da sind? :D

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4531

Registriert seit 26.02.2016

21.06.2019 - 23:22 Uhr
Der Titeltrack ist die gemütliche Seele des Albums. Das Schweißabwischen nach den Monumenten. Er sitzt deshalb dort genau richtig, auch wenn ich "nur" 8/10 gebe. Er geleitet langsam hinaus.

VelvetCell

Postings: 1851

Registriert seit 14.06.2013

21.06.2019 - 23:22 Uhr
Das ist auf jeden Fall alles sehr fantastisch und für eine so junge Band außergewöhnlich. Diese nie gehörten Klanglandschaften, die Liebe zum Detail, die schwelgerischen Melodien. Ein einziges Wunderwerk.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 6380

Registriert seit 23.07.2014

21.06.2019 - 23:22 Uhr
Der Schritt vom Debüt ist jedenfalls enorm. Was ist da passiert?

MopedTobias

Postings: 14048

Registriert seit 10.09.2013

21.06.2019 - 23:23 Uhr
Ich glaube, der Titelsong ist der einzige, bei dem ich mehr als Felix auf seinem Lieblingsalbum gebe :) 9/10, wirklich ein ganz wunderschöner Ausklang.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 6380

Registriert seit 23.07.2014

21.06.2019 - 23:23 Uhr
Also eine 9/10 darf man da wirklich ruhig zücken. Bekommt mich auch emotional total.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20327

Registriert seit 07.06.2013

21.06.2019 - 23:24 Uhr
Nach den drei vorherigen Songs kann nur so ein Balsam folgen. Sehr unauffällig, aber auch sehr schön.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20327

Registriert seit 07.06.2013

21.06.2019 - 23:24 Uhr
Ich geb 8,5/10. Macht seine Sache schon wunderbar.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4531

Registriert seit 26.02.2016

21.06.2019 - 23:25 Uhr
Der Schritt vom Debüt ist jedenfalls enorm. Was ist da passiert?

Frage ich mich auch. Das ist absoluter Wahnsinn, das hat sich auf "Von" bestenfalls bei 2 oder 3 Stücken abgezeichnet.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 6380

Registriert seit 23.07.2014

21.06.2019 - 23:25 Uhr
Aber wie schon oft geschrieben: hier wird das mit den Wertungen und eigentlich auch mit den einzelnen Songs schwierig. Das ganze Album ist so eine fantastische Reise, mit Schneestürmen, Wiesen, heftigen Winden und allem möglichen dazwischen, ein einziger Rausch. Wunderbar.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20327

Registriert seit 07.06.2013

21.06.2019 - 23:27 Uhr
Ja, hatte auch überlegt ob ich so ein Album einzeln bewerte. Aber hach...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20327

Registriert seit 07.06.2013

21.06.2019 - 23:27 Uhr
"Avalon"

"[Instrumental]"

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4531

Registriert seit 26.02.2016

21.06.2019 - 23:28 Uhr
Jetzt muhen noch ein wenig die verlangsamten Streicher von "Starálfur"...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20327

Registriert seit 07.06.2013

21.06.2019 - 23:29 Uhr
Ach echt? Sind das die gleichen? Nice. Mag den dunklen Sound...

MopedTobias

Postings: 14048

Registriert seit 10.09.2013

21.06.2019 - 23:29 Uhr
Da bin ich ehrlich: Auch wenn das mit den Streichern eine tolle Idee ist, hätte ich Avalon nicht gebraucht. Wäre mir für sich nur ne 7 wert und der Titelsong hätte das Album besser abgeschlossen.

VelvetCell

Postings: 1851

Registriert seit 14.06.2013

21.06.2019 - 23:30 Uhr
Avalon passt dann wieder gut zu den letzten Songs von Valtari.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4531

Registriert seit 26.02.2016

21.06.2019 - 23:30 Uhr
Jap. Hatte das mal im Audio-Editor nachgeschaut. Hört man auch raus, wenn man es weiß, ist die Streicher-Stelle dort kurz vor Schluss.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20327

Registriert seit 07.06.2013

21.06.2019 - 23:30 Uhr
Ach, der geht schon klar. So als atmosphärisches Ende. 8/10

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4531

Registriert seit 26.02.2016

21.06.2019 - 23:31 Uhr
Als Outro find ich es schon passend. Ein sehr gemächlich sich bewegendes Album braucht einen gemächlichen Abschluss.
Toll, wie klappernd sich die Saitenanschläge am Ende anhören.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20327

Registriert seit 07.06.2013

21.06.2019 - 23:32 Uhr
Toll, wie Platte abschliesst. Mit dieses komischen Sounds...

MopedTobias

Postings: 14048

Registriert seit 10.09.2013

21.06.2019 - 23:32 Uhr
Wirklich stören tut er mich aber auch auf keinen Fall. Tut sowieso nichts so richtig auf dem Album.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4531

Registriert seit 26.02.2016

21.06.2019 - 23:32 Uhr
Mit dieses komischen Sounds...

Siehe oben. :-) Auch nur aus "Starálfur" übernommen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20327

Registriert seit 07.06.2013

21.06.2019 - 23:32 Uhr
Stille. Oh man. Genial. 9,5/10

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4531

Registriert seit 26.02.2016

21.06.2019 - 23:33 Uhr
Meine Wertung ist wohl klar. :-)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20327

Registriert seit 07.06.2013

21.06.2019 - 23:34 Uhr
Höre jetzt mal "Route One" zum runterkommen. Wer ncoh ne Session mag, gern im Thread drüben melden. :)

Seite: « 1 ... 5 6 7 8 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: