Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Robyn - Robyn

User Beitrag
Armin
01.11.2007 - 15:10 Uhr
In England konnte Robyn mit ihrer Single bereits feste Größen des
Musikgeschäfts hinter sich lassen und den Platz Nummer 1 der Charts für sich
beanspruchen!

Mit der explosiven Mischung aus Pop und Elektro, hat Robyn Publikum und
Kritiker überzeugen können. Während der ein oder andere Produktmanager bei
den Major Labels in die Tischkante beißen wird, stürmt Robyn weiterhin mit
Ministry of Sound die Charts.

Robyn, eindeutig keine Künstlerin aus der Retorte, geht ihren eigenen Weg
und gibt dabei mit Größen wie Missy und Gwen Stefani die Marschrichtung des
Pop vor.

Erwachsene Pop Musik, jenseits von instabilen Kinderstars, die ab 25 den
Großteil ihres Lebens in Entzugskliniken verbringen... Die Presse in
Deutschland überschlägt sich, so die taz: Oh mein Gott, dass es so etwas
noch gibt.

Einen Song, für den die Repeatfunktion geboren wurde. Der einem die
Unterarmhärchen aufstellt und die Augen schwimmen lässt. Ein Stück Musik,
das irgendein Organ in der Herzgegend so groß werden lässt, dass es sich
fast schmerzhaft gegen die Rippen drückt. Eine richtig waschechte Pop-Perle.


Für DJ Andreas Kleerup übernahm Robyn den Gesangspart auf »With Every
Heartbeat«, mit seinen Trance-Sound und dramatischen Cello ist es ein Hit im
eigentlichen Sinne, ein emotionaler Volltreffer.
............................................................................
................................................
\\\"Der Sommerhit ist da! Die beste Platte der Saison\\\" - TAZ 8/07
............................................................................
................................................
\\\"Robyn ist ein Paradebeispiel gewitzter und moderner elektronischer
Popmusik\\\" - Kulturspiegel TITELSTORY 8/07
............................................................................
................................................
\\\"Der schwedische Popstar feiert seinen zweiten Frühling\\\" - PRINZ 8/07
............................................................................
................................................
\\\"...klingt eher nach Gwen Stefani, Peaches und Missy Elliot als nach Britney
Spears...\\\" - PARK AVENUE 8/07
............................................................................
................................................
\\\"Pop in allerbester Abba-Tradition, aber doch ganz von heute\\\" - Madame 8/07
............................................................................
................................................
\\\"Weltklasse!\\\" - BLOND 8/07
............................................................................
................................................
\\\"...die Schwedin hat sich endgültig emanzipiert von besserwisserischen
Produzenten und Produktmanagern...\\\" - INTRO 8/07
............................................................................
................................................
\\\"Konichiwa Bitches klingt wie Gwen Stefani auf Drogen!\\\" - Hinnerk 8/07
............................................................................
................................................
\\\"Sie hat Beats wie Missy, Glamour wie Kylie und ein Frauenbild wie Peaches.\\\"
- SPEX Sept./Okt.
............................................................................
................................................
Das Single \\\"With Every Heartbeat\\\" könnt ihr bereits jetzt HIER BESTELLEN
oder überall kaufen, wo es CDs gibt.

Tracklisting: ROBYN WITH KLEERUP \\\"With Every Heartbeat\\\"
01. With Every Heartbeat (Radio Edit)
02. With Every Heartbeat (Original Version) 03. With Every Heartbeat
(Acoustic Version) 04. With Every Heartbeat (Punks Jump Up Remix) 05. With
Every Heartbeat (VooDoo&Serano Remix) 06. With Every Heartbeat (Kleerup
Remix)



Die Single ist schon mal phänomenal, kennt jemand den Rest des Albums?
DerZensor
01.11.2007 - 15:12 Uhr
Die Single ist vor allem uralt und kam letztes Jahr, noch unter Kleerups Namen, raus. Aber ja, phänomenal ist "With Every Heartbeat" schon.

Warten auf die neue Annie.
KaMZ
02.12.2007 - 01:15 Uhr
Zwar mit Verspätung aber dafür mit Karacho kriegen wir wohl was von Robyn mit. Mich wundert es, dass nachdem das Album schon seit Monaten in den Regalen steht und das Video auch seitdem in der Heavy Rotation ist, erst jetzt die dazugehörige Single erscheint.

Jedenfalls ist das Album klasse. Vor allem das abgefahrene "Konichiwa Bitches" und süßlich-melancholische aber gänzlich unkitschige "Be Mine!".

@DerZensor:

Annie bringt bald auch was neues raus. Sie arbeitet momentan mit Richard X und Xenomania an einer neuen Scheibe, die erste Leadsingle daraus soll ein Cover des 80er Jahre Dance-Pop Klassikers "Two Of Hearts" von Stacey Q werden.
egal
10.12.2007 - 15:07 Uhr
würdigt hier keiner cobrastyle, im nicht minder geilen original von den teddybears?
Mixtape
19.01.2008 - 15:58 Uhr
Jetzt gibt's auf intro.de ein charmantes Video-Interview mit Robyn:

http://www.intro.de/audiovideo/introtv/23046304
Michael
02.03.2008 - 20:34 Uhr
Oh, ich liebe das Robyn-Album ! Warum isses hier eigentlich nie besprochen worden ? "Handle me", "With every heartbeat" oder "Cobrastyle" sind absolute Granaten !!!
KingAdRock
07.03.2008 - 13:35 Uhr
Bin erst mit Handel me darauf aufmerksam geworden (ausschließlich im radio). Gefällt mir gut, hatte mir nur mehr für den optischen Genuss gewünscht ;)
Daniel
17.05.2008 - 13:39 Uhr
Bin ich zugegebenermaßen sehr spät drauf gestossen. Wirklich sehr feines Pop-Album. Allerdings hat es meiner Meinung nach das selbe Problem wie die (ohoh, hoffe Mixtape macht hier nicht wieder den Lautsprecher) MGMT Platte: Erste Hälfte hat tolle Songs, "Konichiwa Bitches", "Handle Me", "With Every Heartbeat" usw. Alles Pop, wie aus dem Lehrbuch. Aber der Rest, will so überhaupt nicht zünden. Trotzdem, interessant was da noch so kommt. Album ist ja schon nen Schlag älter (2005), schon irgendjemand was über ne neue Platte gehört?
Florian
25.03.2009 - 02:42 Uhr
Auf ihrer myspace-Seite (http://www.myspace.com/robynmyspace) gibt es jetzt 3 neue und wirklich ziemlich schöne Akustik-Songs ("Be mine", "With every heartbeat" und "Bum like you"), außerdem mein neues Lieblings-Lied "The girl and the robot" von Röyksopp.

Für Sommer ´09 ist dann auch endlich, endlich mal wieder was Neues zu erwarten. Ich freu mich und bin sehr gespannt - Robyn mag ich wirklich furchtbar gerne.
Michael
18.03.2010 - 18:35 Uhr
Ein Lebenszeichen: Robyn hat gestern den neuen Song ""Fembot"" online gestellt. Klingt schonmal ziemlich interessant. Für 2010 kündigt Robyn im Pitchfork-Interview drei (!) neue Alben an (in Zusammenarbeit mit u.a. Diplo, Snoop Dogg, Kleerup und Röyksopp) - je eins im Frühjahr, Sommer und Winter.

Die Joanna Newsom des Elektro-Pop´s ?
Juno
19.03.2010 - 02:01 Uhr
Oh klasse. Fembot erinnert mich ein bisschen an Konichiwa bitches. Und ein Tripel-Album? Respekt, bin gespannt.
B-O-Y-T-O-Y
23.03.2010 - 08:23 Uhr
Auf "robyn.com" kann man Fembot weiterhören, also das Snippet ist länger, als noch vor ein paar Tagen...
Drew
23.03.2010 - 08:29 Uhr
Müsste mittlerweile der komplette Song sein, geht ja nun auch über 3 Mintuen.

Trifft genau meinen Geschmack! Wer hats produziert? Diplo?
Nächtling
24.03.2010 - 02:25 Uhr
Gefällt mir auch. Sehr!
Butch
29.03.2010 - 01:24 Uhr
Ja Fembots hat Diplo produziert!

http://www.youtube.com/watch?v=WjkVaOsXRg0

Hier kann man in 4 Songs reinhören die mit Sicherheit auf ihren Alben veröffentlicht werden.

Der dritte Clip "Dancing on my own" gefällt mir auf Anhieb am Besten!
PopAteMyHeart
29.03.2010 - 17:54 Uhr
Dann gibt es mittlerweile Songschnipsel von "Fembot", "Dancehall Queen", "None of them", "Looking for love", "Dancing on my own", "Don´t fucking tell me what to do" im Internet - oder noch mehr?
Act
29.03.2010 - 22:36 Uhr
Wurde noch nicht erwähnt...

Das Album soll "Body Talk" heißten, weiß nicht wie das werden wird wenn Robyn 3 Alben innerhalb eines halben Jahres rausbringen will.

Die Alben sollen kürzer sein als normale Alben aber dafür halt 3 Alben hintereinander.

Mehr Songs als PopAteMyHeart aufzählt, sind mir auch nicht bekannt.
Intro
29.03.2010 - 22:42 Uhr
http://www.motor.de/news/11412523;robyn_robyn_teil_i_im_juni.html

"...im Juni den ersten Teil ihrer geplanten Albumtriologie herausbringen. „Body Talk I“ heißt die Platte und wird acht Tracks umfassen..."
Miles
01.04.2010 - 00:53 Uhr
Fembot & Dancehall Queen klingen gut - aber ich erwarte mehr von Robyn... hoffe das neue Album haut mich aus den Socken.
kokain
01.04.2010 - 01:35 Uhr
Ist am Mittwoch gegen ManU wieder dabei.
Noel
06.04.2010 - 08:50 Uhr
Eigentlich müsste der Threadtitel in Robyn - Body Talk umgeändert werden...

Gibts denn schon ein genaues Releasedatum für den Erstling? Im www steht nicht mehr als Juno?!
Google
06.04.2010 - 21:39 Uhr
Robyn has announced the first of her planned mini album releases for 2010. Both Body Talk 1—which will contain eight songs—and the set’s first single “Dancing On My Own” (hear a bit of it here—it sounds effing major!) will drop June 7. “It’s been 5 years since ‘Robyn’ and I didn’t want to wait with a release until they are all recorded, so I decided to start putting them out right away,” the Swedish pop star said, as quoted by the BBC.

Robyn crafted the new material with Diplo, Royksopp, Kleerup and Klas Ahlund. Kleerup previously worked with the 30-year-old singer on her 2007 hit “With Every Heartbeat,” while Ahlund produced “Handle Me,” “Be Mine!” and “Bum Like You” on her 2005 self-titled album (it was released in the States in spring 2008).

Body Talk 1 tracklist:

1. “Don’t Fucking Tell Me What To Do”
2. “Fembot”
3. “Dancing On My Own”
4. “Cry When You Get Older”
5. “Dance Hall Queen”
6. “None Of Dem”
7. “Hang With Me (acoustic)”
8. “Jag Vet En Dejlig Rosa”
Michael
07.04.2010 - 01:16 Uhr
Vorfreude !!!
Blant
07.04.2010 - 07:33 Uhr
"Dancing on my own" klingt vom Ausschnitt auf Tube schwer nach Kleerup & Ahlund!

Es sind zwar nur 30 sek. aber es klingt fantastisch...


Outro
07.04.2010 - 09:50 Uhr
"Dancing on my own" erscheint am selben Tag wies Album "Body Talk" - heißt in Deutschland am 04.06.2010

Wann kann man damit rechnen die neue Single zu hören wenn sie erst am 04.06. erscheint?
Gear
07.04.2010 - 10:54 Uhr
Vom Songschnipsel klingt "Dancing on my own" so berauschend wie "With every heartbeat" - also vielversprechend...

Mich würd auch interessieren wann wir den neuen Song in voller Länge zu hören bekommen!

Weiß jemand was genaueres?
PMS
07.04.2010 - 12:07 Uhr
@ Gear & Outro

Frühstens mitte Mai würd ich mal schätzen...

Fembot & Dancehall Queen sind Albummaterial aber kein Singlematerial in meinen Ohren.

Bin mir nicht sicher ob sie meine Ewartungen an Dancing on my own erfüllen kann - With every Heartbeat war Popperfektion!
Michael
07.04.2010 - 19:11 Uhr
Oh ja, "With every heartbeat" wird schwer zu toppen sein. Ein Meisterwerk. "Fembot" finde ich schonmal klasse, "Dance Hall Queen" eher mittelmäßig. Nachdem das "Robyn"-Album hier skandalöserweise nie bewertet wurde (hätte in meinen Augen locker ´ne 8/10 geben können), darf man aber auf eine "Body Talk"- Rezension hoffen, oder ?
Suse
08.04.2010 - 08:11 Uhr
Robyns letztem Album würd ich persönlich auch 8/10 geben.

Keine Ahnung wie die hier ein Album bewerten wollen das aus drei Teilen besteht?!

Am 12.Mai hat sie nach langem ihren ersten Auftritt - ich glaube in Berlin... schätze das wir spätestens dann neues Material zu hören bekommen.
Google
08.04.2010 - 14:54 Uhr
The more we hear of Robyn's 'Body Talk PT 1', the more it starts to make sense.

Things come further into focus with brooding Royksopp collaboration 'None Of Dem', a distant but more minimal relation of 'The Girl And The Robot' which sounds not much like Royksopp but quite a lot like Robyn.

The track opens with Robyn opining that "none of these boys can dance, not a single one of them stand a chance, all of them girls a mess, I've seen it all before I'm not impressed. None of them get my sex, none of them move my intellect, none of them work for me, none of them make me feel anything". By the time the chorus swings around, she's had enough. "I'm so bored in this town, take me away from here, play me some kind of new sound, something true and sincere, I've got a little girl singing on repeat in my head (oh oh), take me far away from here".

The song is five minutes and thirteen seconds in length.

Quelle: http://www.popjustice.com/index.php?option=com_content&task=view&id=4627&Itemid=9
Robotboy
12.04.2010 - 08:26 Uhr
http://www.amazon.com/None-Of-Dem-Featuring-R%C3%B6yksopp/dp/B003G873LC/ref=dm_ap_alb8

So wie es aussieht werden "Fembot", "Dancehall Queen" & "None of dem" morgen am 13 April auf Amazon veröffentlicht - eine Art Buzz-Singles schätze ich um das Album zu hypen.

Etwas früh oder? Das Album erscheint doch erst Anfang Juni!
Zer0
12.04.2010 - 08:55 Uhr
Mir wurscht obs zu früh ist - Fembot & Dancehall Queen haben wir bereits gehört ich freu mich auf None of them, gefällt mir von der kurzen Hörprobe auf Youtube am Besten!
Michael
12.04.2010 - 09:15 Uhr
...aber leider nicht in Deutschland. Mpf.
Butch
12.04.2010 - 12:14 Uhr
Leider nicht - aber dank www wird es ab morgen zumindest im Netz verfügbar sein.
B-O-Y-T-O-Y
12.04.2010 - 20:18 Uhr
http://thecsperspective.com/2010/04/12/robyn-premieres-royksopp-produced-none-of-dem/

minimal, urban, underground
Michael
13.04.2010 - 00:58 Uhr
Klingt interessant, ist mir aber vielleicht eine Spur zu, ähm, "urban". Da freu ich mich doch lieber weiter auf "Dancing on my own", der youtube-Ausschnitt verspricht ja Großes.
Jose
13.04.2010 - 07:50 Uhr
Popjustice (englisches Reviewforum) hat das Album bereits gehört und vergibt 8/10 in einer kurzen Beschreibung heißt es wie folgt:

I'd say Dancing On my Own, Cry When You Get Older, Dancehall Queen and Hang With Me are 'songy' songs while Don't Fucking Tell Me What To Do, Fembot and None Of Dem are the 'attitudey' songs, and 'Jag Bet En Dejlig Rosa' sounds like a spooky folk song I guess.

Fembot, None Of Dem and Hang With Me have all been serviced as, essentially, buzz singles for slightly different markets, while Dancing My Own is very much the 'proper' single. I suppose the campaign is fairly conventional in that sense.

Read more: http://www.popjustice.com/forum/index.php?topic=22370.90#ixzz0kxMpalFd
Google
13.04.2010 - 09:41 Uhr
http://www.popjustice.com/index.php?option=com_content&task=view&id=4637&Itemid=9

Aktuelles Interview: Robyn spricht übers die anstehenden Alben!
Robyn
16.04.2010 - 08:12 Uhr
I´ve got - some news for you - fembots - have feelings too
HIGH-Tech
18.04.2010 - 10:31 Uhr
Erster Live-Auftritt von Fembots:

http://www.youtube.com/watch?v=f5lIJT9sTRI
Butch
19.04.2010 - 19:49 Uhr
Offizielle Erste Single aus der Body Talk Reihe:

http://sashafrerejones.tumblr.com/post/529844817/robyn-dancing-on-my-own-from-body-talk-pt


Großartig! Gänsehaut pur!
PMS
19.04.2010 - 21:06 Uhr
Erwartungen erfüllt - das Lied ist der wahnsinnig emotional. Eine 2010er Mischung aus Be Mine & With every Heartbeat!

Beste Wahl für die erste Single von den Songs die bisher bekannt waren.
Euro
19.04.2010 - 21:09 Uhr
Love it ganz große Freude auf das Abum nach diesem Lied, danke Robyn.
Michael
20.04.2010 - 03:35 Uhr
Tatsächlich - großartig !
Gear
20.04.2010 - 14:45 Uhr
Dachte Kleerup ist der Produzent, weil es stark nach seinem Sound klingt, aber es ist Patrik Berger.

Dann bin ich neugierig was Kleerup zum Album beigesteuert hat.

Bester Song 2010 bisher für mich!
B-O-Y-T-O-Y
20.04.2010 - 19:42 Uhr
Dancing on my own ist huge!
groovie
20.04.2010 - 19:49 Uhr
Super single! Bisher haben mir alle Tracks vom neuen Album gefallen...aber Dancing in my own is großartig...freu mich schon aufs album :)
cip
21.04.2010 - 09:57 Uhr
Wenn Lady Gaga so klingen würde, könnte man den Hype um sie verstehen. Großartig.
Google
22.04.2010 - 15:57 Uhr
Das komplette Album ist einundhalb Monate vor dem Release GELEAKED!!!
B-O-Y-T-O-Y
22.04.2010 - 19:06 Uhr
Body Talk Pt. 1

1. “Don’t Fucking Tell Me What To Do” (8/10)
2. “Fembot” (9/10)
3. “Dancing On My Own” (10/10)
4. “Cry When You Get Older” (7/10)
5. “Dance Hall Queen” (7/10)
6. “None Of Dem” (9/10)
7. “Hang With Me (acoustic)” (8/10)
8. “Jag Vet En Dejlig Rosa” (3/10)

8/10

Im Vergleich ihr Vorgänger Album "Robyn"

1. Curriculum Vitae - Intro zählt nicht
2. Konichiwa Bitches (7/10)
3. Cobrastyle (8/10)
4. Handle Me (10/10)
5. Bum Like You (9/10)
6. Be Mine! (10/10)
7. With Every Heartbeat (10/10)
8. Who`s That Girl (8/10)
9. Bionic Woman - Intro zählt nicht
10. Crash And Burn Girl (7/10)
11. Robotboy (6/10)
12. Eclipse (8/10)
13. Should Have Known (7/10)
14. Anytime You Like (7/10)

8/10 wobei das Konzept einen besseren "flow" hatte und die Singles verdammt stark waren.

Bin auf Pt. 2 & 3 gespannt und bis dahin genieß ich Pt. 1

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: