Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Oceansize - Live DVD

User Beitrag
embele
25.09.2009 - 21:08 Uhr
Wenn man einen Fehler macht, sollte man dazu stehen. Ich schrieb vor einiger Zeit, als hier in diesem Forum die Gemüter hochzukochen begannen, man solle mal ruhig etwas den Ball flach halten, Amazon würde das schon alles zur allgemeinen Zufriedenheit hinbekommen. Nun, sie scheinen es ja auch in vielen Fällen geschafft zu haben, wie ich den vorangegangenen Einträgen schmerzlich entnehmen kann. Schmerzlich deswegen, weil sie es nun ausgerechnet bei mir nicht gebacken kriegen. Und ich halte denen noch so die Stange... habe jetzt frustriert darüber, daß Amazon mich "leider" vertrösten mußte, der Artikel sei nicht mehr lieferbar, und man würde mich benachrichtigen, wenn er wieder verfügbar wäre meine Vorbestellung storniert und bin zur Kokurrenz gegangen. War ja bei jpc zum gleichen Preis verfügbar und da hoffe ich mal, daß das dort nun reibungslos klappt!

Amazon (in diesem Fall) - Daumen runter !!!
Manus
26.09.2009 - 00:12 Uhr
Meine ist auch da. Wird allerdings ne Weile dauern bis ich sie ansehen kann.

embele, tut mir natürlich leid, dass Du diese Erfahrung machen musstest, aber sowas kann Dir auch woanders passieren. Will das natürlich nicht schönreden, wie es bei amazon gelaufen ist...
a.t.t.
26.09.2009 - 09:50 Uhr
Habe meine Bestellung stoniert und war gestern der erste im Saturn.
Ja bei amazon bestelle ich nun nichts mehr vor.
One day...5 gitarren ohh gott geil
Phaon
26.09.2009 - 10:01 Uhr
Hab das Paket gerade eben von der Poststelle abgeholt. Ersteindruck: Mein Gott, ist das Ding schwer und hoch. Wo soll ich das nur lagern? Zweiteindruck: Das Booklet ist enttäuschend, die Unterbringung der Encores-CD riecht nach Kompromisslösung. Gleich werd ich mir mal die erste DVD anschauen.
Walenta
26.09.2009 - 10:27 Uhr
Klasse, jetzt gings mir wie embele. Die Konkurrenz hat ihn aber postwendend abgeschickt, womit das Ärgerniss hoffentlich beendet ist und die Vorfreude (wieder) beginnen kann......
Elfnarzo
26.09.2009 - 15:16 Uhr
Ich habs auch storniert und bin grad im Saturn gewesen und hab das letzte (laut Mitarbeitern auch auch einzige) Exemplar in München Kaufingerstraße bekommen.

Nur falls da noch einer hin wollte ;)
The MACHINA of God
26.09.2009 - 17:09 Uhr
Im Grunde fast nur große überbelichtete weiße Flächen, macht nicht so wirklich Sinn, aber völlig egal, darauf kommt's hier ja nicht an

Find ich geil.
tzz
26.09.2009 - 17:24 Uhr
mir gefällt das auch sehr gut, verstehe die kritik nicht
volvox
26.09.2009 - 18:12 Uhr
Hab's auch gestern von amazon bekommen, und hab' bis jetzt nichts zu bemängeln!
Mich würde nur interessieren, woran ich merke, dass das eine limited edition ist.

Und wie würdet ihr "feed to feed" übersetzen?
tzz
26.09.2009 - 18:18 Uhr
daran das es weltweit nur 5000 exemplare gibt oder meinst du was anderes
Sorrki
26.09.2009 - 18:21 Uhr
Habs gestern Abend noch bekommen. Ja, das gute Stück hätten sie ruhig mal nummerieren können. ;)
Elfnarzo
26.09.2009 - 18:22 Uhr
Das warten hat sich gelohnt, ich gucke nur bis zur Sportschau in ein paar Lieder rein und es ist schon die Härte.
Tonqualität hab ich in der Form wirklich noch nie bei einer Live-DVD gesehen, nichtmal annähernd.
Manus
26.09.2009 - 19:55 Uhr
Muss man denn immer jedem beweisen können, dass etwas limitiert ist?! Dass ich es weiß, reicht mir völlig aus. Heb halt den Aufkleber auf der Einschweißfolie auf...
The MACHINA of God
26.09.2009 - 20:26 Uhr
Der Sound ist echt gut.
The MACHINA of God
26.09.2009 - 20:38 Uhr
Wow. Die "Everyone into position" macht schonmal sehr Spaß. KLingt z.T. deutlich besser als auf PLatte.
embele
26.09.2009 - 20:47 Uhr
Mein Neid ist mit Euch !
Phaon
26.09.2009 - 22:59 Uhr
So, hab gerade auch die "Frames"-DVD hinter mir und bin nach 280 Minuten Oceansize wirklich geschafft. Aber auf angenehme Art und Weise. Der Sound ist absolut umwerfend, bin mal gespannt, ob sie das auf den CDs ebenso gut hinbekommen haben.

Die "Everyone Into Position"-DVD sticht aus dem Trio aber auf jeden Fall deutlich heraus. Da haben sich die Jungs wirklich ein Denkmal gesetzt. Irgendwie seltsam, dass das Album seit diesem Jahr auch mein liebstes von ihnen ist.

Und live bestätigt sich auch noch mal, wie anstrengend die "Frames" wirklich ist. Die Kombination aus "Savant", "Only Twin" und "An Old Friend Of The Christy's" erzeugt schon eine fast unerträgliche Spannung.
toolshed
27.09.2009 - 03:05 Uhr
Den CDs hab ich nun zwei volle Tage meine Aufmerksamkeit gewidmet, alles toll, am besten gefällt auch mir der "Everyone into position"- Abend.
Die DVDs werden nun auf drei Tage verteilt, drei Konzerte hintereinander am Stück finde ich dann doch etwas mühsam.
Aber ich bin soweit sehr zufrieden, dass lange Warten hat sich definitiv ausgezahlt, für einige von uns zumindest. Die Sache mit Amazon ist für den ein oder anderen natürlich ärgerlich ausgegangen, aber so wurde auch einer etwas größeren (wenn auch immer noch viel zu wenigen) Masse offenbart, was das für unbeholfenes Pack sein kann.
Ocean
28.09.2009 - 07:23 Uhr
So habe nun am Freitag mal Effloresce Night gehabt und muss schon sagen dass es aller erste Obersahne hammer gut war:D Obwohl ich sagen muss das der Gesang bisher bei den live Konzerten wo ich dabei war immer besser gewesen ist als hier drauf, kann aber auch an der Aufnahme liegen. Und ich bin so froh endlich mal Saturday Morning Breakfest Show live gehört zu haben. Und meine Meinung bleibt dadurch erhalten es ist der beste Song der je auf eine Platte gepresst wurde. Die Riffs kommen auf der DVD gewaltig gut rüber, nur stört es mich manchmal wie gut man die Drums hört zB bei Amputee übertönen die Drums das ganze ziemlich. Aber trozdem ganz klar Daumen hoch für die erste Nacht und heute zieh ich mir vielleicht noch EIP rein mal schauen.
Phaon
28.09.2009 - 08:08 Uhr
Ocean hat schon die beiden größten Probleme von "Feed to Feed" angesprochen: Mike Vennarts Gesang und die zu lauten Drums. Letztere lassen sich leicht verschmerzen, weil Mark Heron einfach ein absolutes Tier ist, und Oceansize schon immer eine sehr drum-orientierte Band waren. Am Gesang stört mich nicht, dass er teilweise etwas schräg ist, sondern dass Mike Vennart stets in diese tiefen Mittellagen fällt, was besonders bei "Frames" auffällt. Außerdem hbe ich durch den drei-DVD-Marathon erstmals gemerkt, dass seine Stimme auch nerven kann.
Ocean
28.09.2009 - 08:35 Uhr
Ne nerven tut mich sein Gesang überhaupt nicht im Gegenteil er hat ne Geniale Stimme dass ist klar und sie gehört für mich auch zum Kernstück von Oceansize ohne seine Stimme wäre die Musik nur halb so viel Wert. Die Stimme kommt halt einfach auf der DVD zu schlecht zur Geltung leider.
Igby
28.09.2009 - 13:34 Uhr
Laut gibt nur 3/5

www.laut.de/lautstark/dvd_reviews/o/oceansize/feed_to_feed/index.htm
Rent Reznor!
28.09.2009 - 13:53 Uhr
Bin vom Sound allgemein, vom Gesang und von der grösstenteils wenig mitreissenden Darbietung doch etwas enttäuscht (live war das besser). Hoffe der erste Eindruck relativiert sich noch...
Ocean
28.09.2009 - 14:13 Uhr
Ich denke man sollte einfach nicht zu hohe Erwartungen haben, denn es ist die erste Oceansize DVD überhaupt. Die Band gibt es erst 10 Jahre. Das Roadhouse ist eine vergleichbar kleine Location für so eine Aufnahme. Deshalb muss ich gemessen an diesen Dingen doch sagen die DVD hat meine Erwartungen erfüllt. Ich finde sie zB schon besser als Porcupine Tree's Arriving somewhere, wo mir das ganze einfach zu wenig Leidenschaftlich war und auch das Publikum kam dort quasi überhaupt nicht rüber was hier anders ist.
Onesidezero
28.09.2009 - 19:57 Uhr
Muss der Rezension auf laut.de in 2 Punkten völlig Recht geben:

"Die Krux liegt darin, dass sich Oceansize mit dem Debüt "Effloresce" selbst eine bis dato unerreichte Messlatte gelegt haben..."

"...wenngleich die wirklich sehr minimalistische Inszenierung des Gesamtpakets der musikalischen Kraft nicht gerecht wird."

Obwohl Oceansize (auch live) eine meiner absoluten Libelingsbands sind, bin ich von der Feed doch etwas enttäuscht. Das ist einfach als DVD qualitativ nix halbes und nix ganzes, und das liegt net an der Location, sondern an Bildqualität, Schnitt und Kameraeinstellung. Als Beispiel sei hier nur das Ende von "Massive Bereavement" genannt. Da will ich doch sehen, wie Heron den Drumpart spielt, bei dem mir jedesmal der Mund aufklappt, und nicht die Hände vom Publikum.

Die letzte Live-Box, die ich vor der Feed gekauft hab, war die Neverender von Coheed & Cambria, und das ist qualitativ zwei Ligen höher...
The MACHINA of God
28.09.2009 - 20:10 Uhr
Das ist einfach als DVD qualitativ nix halbes und nix ganzes, und das liegt net an der Location, sondern an Bildqualität, Schnitt und Kameraeinstellung.

Dem Stimme ich zu. Optisch ist das echt nix.
keenan
28.09.2009 - 20:26 Uhr
deswegen habe ich bis jetzt auch erstmal nur die cd´s gehört um mich voll und ganz auf die musik zu konzentrieren ;-)

also ich finde das mike mit seiner stimme hier immer noch deutlicher ist als auf den live konzerten auf denenn ich war.
und die drumparts empfinde ich bis jetzt nicht zu laut, eher zu leise :-P
keenan
28.09.2009 - 20:32 Uhr
kann die kritik der laut. de nicht nachvollziehen, warum denn 3/5??? das review liest sich eher wie ne 4/5

übrigens bei der eclipsed ist sie dvd des monats mit 8/10
Elfnarzo
28.09.2009 - 20:45 Uhr
Das Roadhouse haben sie sicherlich nicht aus Verlegenheit gewählt, sondern weil sie was damit verbindet.
Man merkt durchgehend, dass der Abend für alle beteiligten eine intensive Sache war und das Hauptaugenmerk nunmal nicht auf der DVD-Produktion lag sondern auf dem Konzerterlebnis. Dann laufen auch nicht ständig Kameraheinis durchs Bild usw.
Man hätte dort sein müssen, hat jetzt aber die Gelegenheit sich im Nachhinein hineinzuversetzen wie gut diese drei Abende waren.
Die Tonqualität ist auf lange Sicht das wichtigste, weil ich mir die DVDs seltener anschaun als die CDs hören werde.
Mike Vennart's Stimme passt. Sie ist nicht überragend, aber trotzdem sehr gut, grad wenn man bedenkt, dass er ja nicht tatenlos rumsteht sondern nebenbei noch ständig mit seinen Griffen beschäftigt ist.

Wirkliche Kritikpunkte habe ich persönlich nicht, die Atmosphäre des Abends haben sie eingefangen.
9,0 - 9,5/10 würde ich vergeben und freue mich auf die nächsten Live DVDs, wo sie mit dazugewonnener Erfahrung sicherlich noch was draufsetzen werden.
Phaon
28.09.2009 - 21:16 Uhr
Onesidezero schrieb:

"Obwohl Oceansize (auch live) eine meiner absoluten Libelingsbands sind, bin ich von der Feed doch etwas enttäuscht. Das ist einfach als DVD qualitativ nix halbes und nix ganzes, und das liegt net an der Location, sondern an Bildqualität, Schnitt und Kameraeinstellung. Als Beispiel sei hier nur das Ende von "Massive Bereavement" genannt. Da will ich doch sehen, wie Heron den Drumpart spielt, bei dem mir jedesmal der Mund aufklappt, und nicht die Hände vom Publikum."

Das muss ich zu 100 Prozent unterschreiben. Teilweise kommt es mir so vor, als hätten sie nur vier oder fünf verschiedene Kameraeinstellungen. Herons Drumset sieht man immer nur aus einem Winkel. Warum nicht mal auf die Double-Bass halten? Wenn man sie nicht hören würde, würde man gar nicht glauben, dass sie da ist ^^. Und dass sie am Ende von "Massive Bereavement" Herons Drumspiel nicht zeigen, ist schon ein starkes Stück. Die Konzertatmosphäre wurde wirklich nicht gut eingefangen. Wenn ich das beispielsweise mit Coldplays "Live 2003" vergleiche... Von der Band kann man ja halten, was man will, aber Coldplay haben hier gezeigt, wie eine perfekte Live-DVD auszusehen hat.

Das Konzept, die drei Alben einfach eins zu eins zu spielen, halte ich auch für fragwürdig. Natürlich ist es toll, jeden einzelnen Song live zu haben, aber ein einzelnes Konzert mit gemischter Setlist wäre doch viel interessanter und abwechslungsreicher gewesen. Wenn man alle Alben schon so oft gehört hat, bieten auch die CDs nur ein geringfügig anderes Hörerlebnis. Am besten ist da noch die "Encores"-CD, weil sie eben einen Querschnitt durch Oceansizes Schaffen zeigt. Die restlichen CDs werden schnell einstauben, weil im Vergleich dazu die Studioalben immer noch besser sind (wie bei jeder Live-CD by the way).

Letztendlich war es vor allem mein Fanbewusstsein, das mich dazu brachte, die Box zu kaufen. Von daher ist das beste an "Feed to Feed" für mich der emotionale Wert.
Biba Butzemann
28.09.2009 - 21:30 Uhr
Ich finde es klasse, dass sie die Konzerte genau dem Album entsprechend gespielt haben, denn ich hatte sie bis dato nur in legaler mp3 Form.
Tim
29.09.2009 - 08:00 Uhr
Naja, sicher (wie immer) Geschmacksache, aber das kann ich ja mal gar nicht bestätigen (weder allgemein noch in diesem besonderen Fall):

"Die restlichen CDs werden schnell einstauben, weil im Vergleich dazu die Studioalben immer noch besser sind (wie bei jeder Live-CD by the way)."

Tim
Ocean
29.09.2009 - 09:24 Uhr
So nun hab ich mir auch die EIP reingezogen war überraschend gut vor allem Instrumental gesehen. Und was mir auch auffiel der wohl Gesanglich schwierigste Song nämlich You can't keep a bad man down hat Vennart wohl am besten rübergebracht. Mine Host und vor allem New Pin waren dafür doch sehr schlecht. Für mich ist die Effloresce Night ein Stückchen besser. Jetzt fehlt nur noch Frames.

Zum Thema die Alben live zu spielen muss ich sagen zum einen finde ich es ne grossartige Idee weil man dann auch die Songs mal live hört welche sie sonst nie spielen und da sind ja zum Teil ziemliche Kracher drunter. Anderer Seits verlieren die Alben dadurch den Reiz sie zu hören zumindest für einige Zeit.

Und nochmal zur Qualität wie gesagt man kann die DVD nicht mit Grössen wie Coldplay oder Coheed & Cambria vergleichen, denn erstens war es nicht geplant das ganze auf DVD rauszubringen und zweitens haben Oceansize noch lange nicht so viel Erfahrung wie die oben erwähnten Bands. Dennoch ist es natürlich die bessere Band, bei weitem;)
Whiskeytown
29.09.2009 - 09:33 Uhr
Wenn man hier schon über Kameraeinstellungen etc. diskutiert, so darf man nicht vergessen, dass einer Band wie Oceansize nicht die finanziellen Mittel wie Coldplay oder Coheed And Cambria vorliegen und so eine DVD/CD Box einen großen Aufwand beinhaltet.
Unter diesen Aspekt ist es schlicht und einfach ein tolles Geschenk zum 10jährigen.

(Trotzdem ist der Schnitt teilweise verbesserbar)
Manus
29.09.2009 - 09:54 Uhr
Weniger Erfahrung als Coheed and Cambria?? Die gibt es erst seit 2001... Und Coldplay auch nicht viel länger als Oceansize. Das ganze hat dann auch wenig mit Erfahrung zu tun, wenn man ne Riesenplattenfirma hinter sich hat, die einem die besten Mittel zur Verfügung stellt.

Ich hab bis jetzt nur in die Effloresce-DVD reingelunst, und fand das Gesehene und Gehörte wirklich toll. Der Surround-Sound ließ allerdings etwas zu wünschen übrig. Schade. Stereo kommt das aber echt gut und ich bin gespannt auf den Rest.
a.t.t.
29.09.2009 - 09:55 Uhr
Leute was seid ihr hier( insbesondere so leute wie Phaon oder Rent Reznor!) am rumheulen wegen Kamera einstellung und drums zu laut und bla bla bla
Das Teil hat mich 49€ gekostet und beinhaltet 3 dvd´s und 4 cd´s.
Stellt euch mal vor Radiohead würde sowas in einem solchen umfang rausbringen.Unter 100 ocken würde da gar nix laufen.
Stattdessen beschwert man sich hier nur.
Manche Leute sind einfach nur nervig, dann gebt die dvd jemandem der nicht zu den 5000 glücklichen gehört, wenn sie für euch nur "emotionalen Wert" besitzt..pffff...
The MACHINA of God
29.09.2009 - 10:01 Uhr
@a.t.t.:
Man darf doch wohl noch Kritik an Dingen äußern, oder nicht? Egal, ob jenes 2,40 oder 349 Euro kostet. Außerdem macht hier ja niemand das ganze argumentlos und vollkommen nieder.
Ich persönlich bin von der Optik auch nicht gerade begeistert.
Onesidezero
29.09.2009 - 10:58 Uhr
@t.m.o.g: da geb ich dir komplett recht.

btw: wie ich schon ein paar Posts früher gesgat hab: als Audio find ich das ganze super. Nur eben von ner Live-DVD erwart ich mehr.
Rent Reznor!
29.09.2009 - 21:01 Uhr
@ a.t.t.
Man muss ja nicht gleich Quantität mit Qualität gleichtun, nur weil es eine der Lieblingsbands betrifft.

Zum Inhalt:
Zweiter Höreindruck CD's: EIP geht instrumental soundmässig für eine Live-CD wirklich stark in Ordnung, Mike's Gesang könnte aber noch präsenter sein.

Zur Reihenfolge der CD's: Zieht euch doch einfach alle 4 CD's losless/mit hoher Resolution auf euren PC, den Shuffle im I-Tunes gedrückt und schon hat man die schönsten Kombinationen aus allen CD's.
egbert
30.09.2009 - 19:04 Uhr
Wie lächerlich ist denn der Vergleich mit der Coldplay live DVD?! Hallo? Dass die Konzerte gefilmt würden war exakt 2 (!) Tage vor dem ersten Konzert klar. Und dann dürfte wohl auch klar sein, dass hier keine high end Produktion zu realisieren war. Die Filmcrew wirkten eher wie ein paar Filmstudenten, die das nebenher machen. Und was die verschiedenen Kameraeinstellungen angeht: das Roadhouse ist mal richtig eng, so ähnlich wie im Prime Club. Ergo gab's für die Kameraleute praktisch kaum Platz sich zu bewegen.

Fazit: die DVDs dokumentieren dieses einzigartige Ereignis in eindrucksvoller Weise. Natürlich kommt das nicht an die Originalperformance ran und hier und da hätten einige Details wie z.B. Crossfades schöner gemacht werden können. Aber alles in allem halte ich das Teil schon für sehr gelungen, allerdings habe ich als einer der wenigen glücklichen Anwesenden natürlich auch einen anderen Bezug zu dem Ganzen ;-)

Btw.: Der Vorschlag mit gemischten Setlists geht ja mal GAR nicht. Die gibt's bei jeder Tour, ein komplettes Album live ist dagegen ziemlich einmalig. Mal abgesehen davon, dass die Interludes praktisch gar nicht anders plazierbar wären als an ihrer originalen Position...
embele
30.09.2009 - 19:05 Uhr
Jep, meine ist dann heute endlich auchmal eingetrudelt. Thanx an dieser Stelle an JPC (Yes you can). Amazon, Du kann st nach Hause gehen !!!

Jetzt wird ganz entspannt genossen .
Mendigo
30.09.2009 - 21:15 Uhr
ich warte noch immer und grummle dazu. grummlgrummmlgrmmml.
...
30.09.2009 - 21:21 Uhr
ich seh schon, bald fangen die ersten an die box verkaufen zu wollen ;-) in dem fall heißt es nicht lang zu zögern und sich bei ...(nennt mich einfach "dreipunkt") zu melden :-)
Mendigo
30.09.2009 - 21:22 Uhr
für 100€ ist sie dein!
Rumo
30.09.2009 - 21:43 Uhr
Tja, oder wie schonmal gesagt bei Amazon UK für 38 Pfund ordern.....und dort ist das Teil natürlich auch lieferbar.
Mendigo
30.09.2009 - 21:53 Uhr
ist ja angeblich schon letzten Freitag versandt worden das Teil nur noch nirgendwo eine Spur davon. grummelgrummelgrummel.
Rent Reznor!
30.09.2009 - 22:12 Uhr
Wow! Die Effloresce CD ist richtig gut, da stimmt auch der Gesang. Und instrumental sowieso ne Wucht. GEIL!
The MACHINA of God
30.09.2009 - 23:18 Uhr
Der Sound ist so unglaublich gut. Fuck. Selbst "One day all this could be yours" mit 6 Gitarren ist groß gemeistert. Wahnsinn! Und Wahnsinnsband eh!
invain
03.10.2009 - 22:39 Uhr
ähm sagt ma ist bei euch auch auf der EIP im 5.1 Sound der rechte hintere Kanal mit dem vorderen rechten Kanal vertauscht...hab dann mal bei FRAMES reingehört da stimmts wieder...also kanns nur an der DVD liegen...sehr eigenartig
hans
03.10.2009 - 22:45 Uhr
yepp, is bei mir auch so

Seite: « 1 ... 3 4 5 6 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: