Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Pearl Jam - Riot act

User Beitrag
PearlFighter86
12.11.2002 - 16:00 Uhr
also ich bin das album einfach genial!
viel eingängiger als binaural.
vorallem rockt es mehr als der vorgänger obwohl die auch nicht schlecht war, nur halt etwas gewöhnungsbedürftig.
aber ich bin echt positiv überrascht hätt ich echt nicht gedacht
PearlFighter86
12.11.2002 - 16:06 Uhr
das einzige was ich an dem album zu kritisieren habe is der schreckliche track "arc" wahrscheinlich wiedern albumfüller
MindRiot
13.11.2002 - 22:55 Uhr
Also ich finde das Album genial...Love Boat Captain ist der beste und emotionalste PJ-Song ever. Das Album ist wunderbar komplkett und ohne aussetzer. Ich liebe es
eddie
14.11.2002 - 12:13 Uhr
i am mine,1/2 full,all or none,bushleager,love boat captain find ich super klasse.une diese album ist viel besser als binaural
miro
15.11.2002 - 10:58 Uhr
Riot Act ist nicht besser als Binaural. Aber auch nicht schlechter. Es ist wie immer anständig.4-5 gute Songs und der Rest: Na ja.
Pearl Jam sind seit Yield total berechenbar geworden. Immer das gleiche, aber immer anständig.
An die Zeit von Vitalogy und No Code kommen sie nicht mehr heran.
Wenn sie nur alle 5 Jahre ein Album rausbringen würden, hätten sie sich wohl eher einen Gefallen getan.
GivenToFly
15.11.2002 - 19:37 Uhr
Meiner Meinung nach waren Vitalogy und No Code schon eher schlecht - im Vergleich zu Ten und VS.
D.h. PJ wurden leider leider immer schlechter. Verwunderlich bleibt dabei nur, dass ihre schlechte Alben immer noch besser sind als vieles was heut zu Tag neu released wird.
DixieSearcher
15.11.2002 - 20:38 Uhr
Ein geniales Werk von Pearl Jam. Das Album muss nur am Stück gehört werden und schon entfaltet es seinen zauberhaften Charme.

Beim ersten Hinhören war ich schon etwas enttäuscht, aber seit dem zweiten versuch läuft das Album fast 24 Std. non-stop...
Mr. Epp
16.11.2002 - 13:05 Uhr
mir ging es bei allen pj- alben so : beim ersten reinhören - bäääh... aber je öfter man sie sich anhört desto besser werden sie ! father love bone hat gesagt pj- alben sind wie wein- je älter desto besser !
genauso isses !! pj ist meine absolute favourite band und riot act is verdammmt gut ! ob sie wirklich an meinen liebling yield rankommt weiß ich noch net, aber songs wie you are, i am mine, all or none oder
love boat captain haben sich jetzt schon in mein hirn eingebrannt !!
long live pearl jam !!!
Troubadix
17.11.2002 - 16:03 Uhr
Es gibt Leute, die Ten/V.S. immer noch als die ultimativen PJ-Alben betrachten. Dabei "mussten" sie zu diesem Zeitpunkt ja auf der Seattle-Grunge-Welle mitschwimmen. Ich denke, dass sie seit Vitalogy einfach das machen, wonach ihnen der Sinn steht. "Yield" ist für mich das beste PJ-Album bis jetzt, da es die ganzen Qualitäten dieser Band in voller Bandbreite präsentiert, denn PJ sind nicht Grunge, sondern Rock und auch Folk. Während bei "Binaural" das Pendel ein wenig zurück zu Vitalogy schlug, ist "Riot Act" wieder wie Yield. Mir gefällt es sehr gut, weil sie auch wieder zeigen, dass sie ihre Instrumente beherrschen (Soli!). Außerdem zeigt die Single "I am mine", dass man auch ohne Pathos mit dem Thema 9/11 umgehen kann...
miro
17.11.2002 - 16:43 Uhr
Was hat I am mine mit 9/11 zu tun?
GivenToFly
17.11.2002 - 19:44 Uhr
@Troubadix
Das ist eine, wie ich finde, ganz schön gewagte Behauptung.
Ich denke wohl eher weniger, dass sie "mitschwammen" wenn du die Songs von Mother Love Bone kennst, weist du, dass es ihr Stil war.
Meiner Meinung nach sind PJ einfach älter geworden und haben andere Einflüsse. Das PJ noch heute zu ihren Ursprüngen stehen merkst mann wenn ein mal auf einem Konzert war. Da sind die Hymnen pflicht.

GreeZ
GivenToFly
Rrakli
17.11.2002 - 23:15 Uhr
Also spontan fallen mir jetzt folgende songs ein:
Garden (Ten) (eher psychedelic)
Black (Ten) (Ballade?)
Rearviewmirror (VS.) (Rocker)
WMA (VS) (ohne Kategorie, geiles Schlagzeug)
Indifference (VS) (einfach nur schön, keine Ballade, aber beim besten Willen auch kein Rocker, sehr melancholisch)
Spin The Black Circle (Vitalogy)(DER Rocker)
Immortality (Vitalogy)(Halb-Ballade)
Present Tense (No Code) (2-geteilt, zuerst ganz ruhig, dann rockiger)
In My Tree (No Code) (irgendwas in der Mitte)
I Got Shit (Merkinball EP)(Psychedelic Hymne)
Parting Ways (Binaural) (Ballade mit Streichern)
Insignificance (Binaural) (Rocker)
I Am Mine (Riot Act) (eher Ballade)
Green Desease (Riot Act) (Rocker?)

Hoffe Dir etwas geholfen zu haben.
Rrakli
17.11.2002 - 23:25 Uhr
Mist, falscher Thread.
k.
18.11.2002 - 16:39 Uhr
cool ist die scheibe auf jeden fall. ich denke, dass sich das ding erstmal ein wenig setzen muss.
electrolight
19.11.2002 - 13:37 Uhr
zuerst war ich auch enttäuscht, vor allem weil das Album noch weniger aggressiv ist als Binaural. Vor allem von den Drums her. Sie sind mir in meisten Songs zu dezent im Hintergrund. Eddie singt noch ruhiger von ein paar Emotionsausbrüchen abgesehen.

Inzwischen (nach ca. 15 Mal anhören) mag ich die balladen. Die Rocker wie "Save you" oder "get right" wirken weiterhin etwas müde.

Trotzdem gehört das Album zu den Top 5 dieses Jahr.
The MACHINA of God
21.11.2002 - 16:29 Uhr
@electrolight:
Finde auch die ruhigeren Sachen besser. Aber ich finde das schon seit YIELD eigentlich so.
glorified g
23.11.2002 - 22:11 Uhr
@miro

"All the innocence lost at one time"
Dän
24.11.2002 - 00:57 Uhr
So richtig mitreißen will mich die Platte bisher nicht. "Love boat captain" und "I am mine" sind zwar wirklich sehr schön und auch der vertrackte Groove von "You are" gefällt mir ganz gut, aber insgesamt wirkt "Riot act" irgendwie arg bemüht und steif. Gar nicht so einfach zu beschreiben...
Noader
24.11.2002 - 10:55 Uhr
Mir geällt das neue Album sehr gut.Und wie Machina und electrolight finde ich die ruhigeren Songs besser.Genau wie bei Binaural.Da waren es nicht die Rocker wie "Breakerfall" die mich begeistert haben sondern die Songs wie "Light Years","Thin air" oder "Of the Girl".

Beim neuen Album gefällt mir vor allem "Thumbing my way".
Dude
25.11.2002 - 16:05 Uhr
Habe Riot Act jetzt zum wiederholten male gehört und kann mich von mal zu mal mehr dafür begeistern. Ich finde es im Vergleich zu Binaural nicht besser oder schlechter, sondern es sind schlichtweg andere lieder. Wenn man mich fragt, ob Binaural oder Riot Act den Vorzug von mir bekäme, dann muß ich sagen, Binaural geht mir mehr ins Ohr. Aber das NonPlusUltra ist immer noch Vitalogy!!!!! Vorallem Immortality (nur live) mit seinem beeindruckenden Schlagzeugsolo am Ende von (please insert name here).

ciao leute
der jochen
26.11.2002 - 08:26 Uhr
Das beste PJ Album seit "Ten"...
lydia
26.11.2002 - 14:09 Uhr
Mag das neue Album sehr gerne.
Lodi
26.11.2002 - 22:37 Uhr
Mag´s mittlerweile auch sehr. Lässt eindeutig "Binaural" und "Yield" hinter sich.
electrolight
28.11.2002 - 08:22 Uhr
Ich bin wirklich erstaunt, dass die Leute uns immer noch hören wollen," ließ Pearl Jam-Gitarrist Mike McCready kürzlich verlauten. Er sei überrascht, dass der Band auch mehr als ein Jahrzehnt nach ihrem Debüt "Ten" noch eine treue Fanschar folgt und "man uns noch immer als eine relevante Band betrachtet". Das Geheimnis für ein harmonisches Bandgefüge über all die Jahre gab McCready auch gleich preis: "Wenn wir nicht gerade gemeinsam arbeiten, versuchen wir, getrennte Leben zu führen. Wir treffen unterschiedliche Freunde und halten uns voneinander fern". Das Resultat genossen die Bandmitglieder denn auch bei den Aufnahmen zum jüngsten Werk "Riot Act", als sie in alter Frische zusammenkamen: "Als wir uns dieses Mal wieder im Studio trafen, fühlten wir uns, als seien wir heimgekehrt." +++
Freeheater
03.12.2002 - 22:21 Uhr
Kann mir jemand sagen, an was mich der refrain von Pearl Jam's I am mine erinnert... da ist irgendein Song, der eine ähnliche Gesangslinie vorweist. Kann mir jemand helfen?
Mike
04.12.2002 - 08:16 Uhr
Ich weiss auch nur, dass es mich an einen REM-Song erinnert...
huibuh
04.12.2002 - 09:49 Uhr
man on the moon, daysleeper???

könnte es nicht auch ein song von Live sein?
Natalie
04.12.2002 - 12:40 Uhr
@Mike,
ja, gebe ich dir recht. erinnert mich auch an ein lied von REM. aber an welches? fällt mir momentan nicht ein, kann vielleicht mal jemand einen titel von REM nennen?
Lukas
04.12.2002 - 14:02 Uhr
Star me kitten
Mike
04.12.2002 - 14:03 Uhr
@Lukas

Haha, wohl eher nicht...
Schweizerländer
04.12.2002 - 16:17 Uhr
jaja, schliess mich exakt an huibuh an.
The MACHINA of God
05.12.2002 - 15:08 Uhr
Ich würde sagen, irgendwas hat dieser Refrain mit "Daysleeper" gemeinsam. Irgendwie aber mehr den Swing als die Melodie, oder?
Natalie
05.12.2002 - 18:03 Uhr
sceiße, ich fidne das lied von pearl jam total geil, aber jetzt isses nur n halbwegs billiger abklatsch oder wie.
das eine robbie williams lied "supreme" hat auch ist aber auch irgendeine geklaute melodie
huibuh
06.12.2002 - 09:48 Uhr
daysleeper ist auch nicht! Aber ich kann mich wieder genau dran
erinnern, daß sie diesen Song, den wir bestimmt alle meinen, bei MTV Unplugged gespielt haben.
Da bin mir jetzt zu 100% sicher. Und es stimmt: Die neue PJ-Single wäre in diesem fall fast wirklich eine
1:1 Kopie! Wenn mir doch nur der verdammte Titel einfallen würde..hmmpf!


Aber nochmal zu dem Song:
Ist ein langsames und melancholisches, verträumtes Lied. Müsste aus der "Automatic
oder "Out of Time"-Phase stammen ?!? Evtl. "Monster"
Horst Motor
06.12.2002 - 16:44 Uhr
Find The River?
Rrakli
06.12.2002 - 16:47 Uhr
Als ich das erste mal I Am mine gehört habe, war mein erster Gedanke auch REM, aber ich glaube mal das ist halt eher von der Grundstimmung her REM-typisch und nicht zu irgendeinem bestimmten Lied ähnlich. Falls jemand aber ein ähnliches REM-Lied findet wüßt ichs gern.
Natalie
06.12.2002 - 17:02 Uhr
@huibuh,
scheiße man, ich kann total nachvollziehen wie du dich fühlst. habe ebenfalls das unplugged konzert gesehen und weiß, dass es dort gespielt wurde.
bin schon seit gestern am überlegen.
mist ...
jens
25.12.2002 - 22:29 Uhr
wie kriege ich raus ob mein white album eins derer ist das wert haben sollte
wisser
25.12.2002 - 23:13 Uhr
JEDES white album hat WERT! Unbeschreiblichen sogar!
jens
26.12.2002 - 00:47 Uhr
bei ebay kriege ich die teilweise für 15 euro
da war nur eine sonderauflage mit weißem vinyl
die mehr wert war
jens
26.12.2002 - 00:47 Uhr
bei ebay kriege ich die teilweise für 15 euro
da war nur eine sonderauflage mit weißem vinyl
die mehr wert war
loshombres
27.12.2002 - 16:32 Uhr
Hab mich deswegen auch schon schlau gemacht ,mein Dad hat nämlich auch eins(hab aber net vor es zu verkaufen )!
Irgens so ein Leiter eines Beatles FC´S den ich im Netz ausfindig gemacht hab,meinte das nur die ersten 1000 wirklich nen´hohen Wert haben ,der Rest ist soviel Wert wie normals Vinyl eben!
Mein Dad seine ist über 3000,also zwar nicht wertlos aber Geld kriegt man dafür auch net viel!
Oliver Ding
27.12.2002 - 18:11 Uhr
AFAIK ist auf der wertvolleren Vinyl-Ausgabe eine Laufnummer abgedruckt.
loshombres
28.12.2002 - 08:57 Uhr
Was ja bei dem Album in unsrem Familienbesitz der Fall wäre,nur dieser Beatles"Experte" meint das wirklich nur die ersten 1000 nen´hohen Wert haben!
sadcaper
05.01.2003 - 14:44 Uhr
Die Musik macht ein Album wertvoll, nicht die Stückzahl.
loshombres
05.01.2003 - 14:49 Uhr
Ja klar bin ich da deiner Meinung,nur gibt es halt Raritäten die materialistisch gesehn mehr Wert sind!
So gesehen ist jedes Beatles Album imens wertvoll!!;-)
Pirk
06.01.2003 - 22:27 Uhr
auf jeden Fall! ich höre es gerade........
hugo
18.01.2003 - 09:43 Uhr
wenn eine nummer draufsteht ist es wertvoll
electrolite
20.02.2003 - 19:40 Uhr
abwechslungsreichste PJ-Platte seit No Code
Bei rockigeren Songs sind die Drums sehr verwaschen. Das geht besser

1. Can't keep: toller Opener eigenwillige Baßlinie / neuer Sound-Stil
2. Save you: klassischer PJ-Rocker das Riff hört sich aber ziemlich nach "Brain of J"
3. LoveBoatCaptain: Eddies ganze Emotion auf vier Minuten verdichtet
4.+5. Cropduster+Ghost: PJ-Standard-Rocker
6. I am mine: himmlisches Riff und dieses Gitarrensolo
7. Thumbing my way: herrliche Ballade, wunderbarer Text
8. You are: Neuer Sound/neuer Rythmus
9. Get right: endlich ein PJ-Knaller mit einem Solo wie zu "Even flow"-Zeiten
10. Green Disease: starke Basslinie und Drums
11. HelpHelp: schräg
12. Bushleageuer: perfekter Politsong; auch musikalisch
13. 1/2 Full: RetroBlues der Höhepunkt des Albums
14. Arc: fernöstliche Klänge vor
15. All or None: der nachdenklichen und BRILLIANTEN Schlußballade

Einen Punkt abzug für die Abmischung der Drums und den überflüssigen 4.+5.
Nach 50 Mal anhören wächst es weiter. PJ bleiben unerreicht.

9/10
Rrakli
21.02.2003 - 01:38 Uhr
Schön zu hören, daß die Platte ihre Liebhaber findet.
Aber in einem Punkt muß ich widersprechen:
Cropduster ist bei weitem kein Standardrocker, sondern eher komplex und einfach der béste Song auf dem Album.

Seite: « 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: