Culcha Candela

User Beitrag
Armin
21.08.2007 - 19:34 Uhr

CULCHA CANDELA | entern die deutschen Singlecharts auf #1!










Die Sensation ist perfekt: \\\\\\\"HAMMA!\\\\\\\" geht von 0 auf #1 der deutschen Singlecharts. So überwältigend dieser Erfolg auch ist, kommt er doch für diejenigen, die den Werdegang des Berliner Septetts in den letzten Jahren verfolgt haben, keineswegs völlig überraschend. Mit bereits zwei Alben im Gepäck, von denen das zweite schon bis in die Top20 der Albumcharts kletterte, haben sich CULCHA CANDELA insbesondere mit ihrer mitreißenden Liveshow und einem proppevollen Tourkalender eine immer größere Fanbase erspielt. Da kommt nun der perfekte Sommerhit \\\\\\\"HAMMA!\\\\\\\" gerade recht - und lenkt die öffentliche Aufmerksamkeit auf eine höchst außergewöhnliche Berliner Band, die sich nicht nur durch den multikulturellen Background ihrer Mitglieder aus dem deutschen Pop-Einerlei hervorhebt. Mit ihrer energetischen Mixtur aus HipHop, Dancehall-Reggae und Latin-Einflüssen verkörpern CULCHA CANDELA einen völlig neuen, eigenen Sound, der noch nie so frisch klang wie auf ihrem dritten Album \\\\\\\"Culcha Candela\\\\\\\" (VÖ 31.08.).

So haben sich Culcha Candela auch in Sachen Produktion neuen Schwung an Bord geholt. Mit den Produzenten Andreas \\\\\\\"Boogieman\\\\\\\" Herbig (Ich&Ich, Reamonn, u.v.m) und Kraans de Lutin (Martin Jondo, Tiger Hifi), nicht zuletzt aber auch durch mehr eigenen Input verschiedener Bandmitglieder als Co-Produzenten, gibt es eine höchst kreative und produktive Kernzelle. Zusammen mit dem Feuer, dass Culcha Candela ohnehin mitbringen, dürften die zu recht hohen Erwartungen an dieses Album spielend erfüllt werden!

Aber bis dahin: einfach \\\\\\\"HAMMA!\\\\\\\" hören!




Von 0 auf 1? Wundert mich. So bekannt sind die doch gar nicht.

Gehen klar eigentlich.
Tschengis
21.08.2007 - 19:44 Uhr
Hammer! Doppel-Emm Eh Err! Außer dir und Mama gibt es keine andere mehr.

Ich werde bestimmt dafür geschlagen, und weiß auch, dass es die schon länger gibt, aber irgendwie kommen die nur als Seeed mit höherem Prollanteil rüber.
DrunkenBond
21.08.2007 - 20:41 Uhr
Also ich mag sie sehr gerne.
Next Generation und Union Verdadera fand ich jedenfalls toll, Hamma hab ich ehrlich gesagt noch nicht gehört (MTV- und Radio-loser Mensch ... ^^).

Konnte mit denen auf alle Fälle schon immer mehr anfangen als mit Seeed.
Dän
21.08.2007 - 20:48 Uhr
Die gehen klar????
U.R.ban
21.08.2007 - 20:52 Uhr
Platz 1? Wie kann denn sowas passieren?
Proleten mit Dauergrinsen
lüdgenbrecht
21.08.2007 - 20:55 Uhr
Platz 1? Wie kann denn sowas passieren?
Proleten mit Dauergrinsen


Schon mitgekriegt, dass DJ Ötzi Nr.1-Stammgast in den deutschen Single Charts ist?
Armin
21.08.2007 - 21:37 Uhr
Die gehen klar????

Ich kannte von denen zuvor nur "In da city" und "Next generation" vom einmal Durchhören, fand ich durchaus okay. Was ich von der neuen Nummer 1 halten soll, weiß ich noch nicht.

Aber unklar gehen sie schon mal nicht.
rainy april day
21.08.2007 - 21:38 Uhr
ich finde die einfach unbegründet doof...
Mixtape
21.08.2007 - 21:46 Uhr
Ich kannte die Band bislang nur vom Namen, habe dann nebenbei auf MTV öfters "Hamma" gehört und erst nach zwei Wochen gerafft, dass das nicht Seeed sind. Selbst von der Optik haben die identische Typen.

Ein Song, den ich mir nie kaufen würde und dennoch gerne mitträller. Könnte am Ende des Jahres ganz vorne in der Rubrik "Peinlichstes Lieblingslied" stehen.
qwertz
21.08.2007 - 22:08 Uhr
als ich das das erste mal hörte, dachte ich schon dieser bescheuerte "buddy vs dj the wave" wäre zurückgekehrt. der hatte doch vor vier fünf jahren mal so nen sommerhit (ab in den süden) und genauso (!!!) hört sich "hamma" auch an.
Bonzo
21.08.2007 - 22:17 Uhr
Das kann ich gar nicht hören, naja vielleicht nach ein paar bierchen zu viel.
Tschengis
21.08.2007 - 23:58 Uhr
Meine Freundin bemerkte eben so ganz nebenbei, dass das (neben dem blöden Shaggy-Sample gegen Ende) wohl der frechste Ripoff von einem anderen Mainstream-Chartklassiker der letzten Jahre war. Stichwort: Black Eyed Peas - Hey Mama.
Dän
24.08.2007 - 13:11 Uhr
Finde es auch ganz fürchterlich. Klingen, als könnten sie sich nicht mal alleine den Polohemd-Kragen hochkrempeln.
Brandon Flowers
24.08.2007 - 14:57 Uhr
dän bringt es auf den punkt.
für mich anwärter auf den grausigsten song des jahres. ist mir unbegreiflich, wie man sich so etwas freiwillig anhören kann.
Daharka
24.08.2007 - 15:11 Uhr
der song ist so penetrant auf charts getrimmt das es wehtut, mag den überhaupt nicht auch wenn ich mich inner disko scho alkoholisiert dazu tanzen sehe...
Patte
24.08.2007 - 15:12 Uhr
Deppensingle.
Armin
24.08.2007 - 23:40 Uhr
Culcha Candela
Festivals

24.08.07 Leipzig Jump Club @ Buddha Art Gallery
01.09.07 Berlin RTL Stars For Free @ Wuhlheide
01.09.07 Braunschweig Reggae Nation Benefiz Festival
28.09.07 Pforzheim Campus Festival
29.09.07 Wismar Campus Open Air
___________________________________________________________________

Riddim - Juice - Piranha - Laut.de - Rap.de präsentieren

Hamma! Tour 2007

16.10.07 Kiel Pumpe
17.10.07 Hamburg Grünspan
18.10.07 Hannover Capitol
19.10.07 Bremen Modernes
20.10.07 Bielefeld Ringlokschuppen
22.10.07 Essen Weststadthalle
23.10.07 Köln Live Music Hall
24.10.07 Mannheim Alte Feuerwache
25.10.07 CH-Luzern Schüür
26.10.07 CH-Solothurn Kulturfabrik Kofmehl
27.10.07 CH-Winterthur Salzhaus
30.10.07 Freiburg Jazzhaus
31.10.07 Lindau Club Vaudeville
01.11.07 Stuttgart Zapata
02.11.07 München Muffathalle
03.11.07 Ulm Roxy
05.11.07 A-Salzburg Rockhouse
06.11.07 A-Graz PPC
07.11.07 A-Wien WUK
08.11.07 Nürnberg Löwensaal
09.11.07 Leipzig Conne Island
10.11.07 Berlin Huxley's


Tickethotline: Tel: 01805 - 570020 (14 Cent / Minute)
___________________________________________________________________
Armin
29.08.2007 - 20:03 Uhr
CULCHA CANDELA: Culcha Candela | VÖ: 31.08.2007 (CD Album)










CULCHA CANDELA - DAS ALBUM!
Culcha Candela liefern mit der ersten Singleauskopplung "Hamma" aus ihrem Album "Culcha Candela" den Sommerhit des Jahres - der Tune wird in den Radiosendern und Fernsehsendern hoch und runter gespielt und wummert aus den Boxen der Clubs. Natürlich stehen nun auch die Zeichen für das am 31.08. erscheinende Album "Culcha Candela" auf Hit, denn eins ist völlig klar: Da wo "Hamma!" herkommt, gibt´s definitiv noch mehr von dem heißen Zeug...
Diese Band vollzieht ihren Reifeprozess im Zeitraffer. Eben noch haben sie mit einem verspielt-ungestümen Debütalbum die Herzen im Sturm erobert, dann mit einem deutlich erweiterten Zweitwerk ihren musikalischen Anspruch untermauert und schon stehen sie mit ihrem dritten Album vor den Toren der Stadt. Willkommen, CULCHA CANDELA!
Diese Band besitzt durch den vielfältigen kulturellen Background ihrer Mitglieder eine solche vitale Kraft, dass ein ständiger Erneuerungsprozess nicht nur möglich, sondern sogar völlig unvermeidlich ist. Und so klingen Culcha Candela im Jahre 2007 anders als erwartet - vielleicht sogar für sie selber!
Für ausgedehnte Selbstbetrachtungen bleibt den sieben jungen, inzwischen aber deutlich erfahreneren Musikern aus Berlin bei ihrem Programm kaum Zeit. Denn nachdem man mit „Union Verdadera“ (2004) und „Next Generation“ (2005) innerhalb von zwei Jahren zwei Longplayer auf den Markt (und in die Top20) gebracht hatte, stand erst einmal vornehmlich das an, was diese Band zu dem gemacht hat, was sie ist: Liveshows. Und nicht zu knapp!
Eine ganz besondere Energie zeichnet die Auftritte von Culcha Candela aus - und hat Zuschauer von Wroclaw bis Bogota, von Amsterdam bis Venedig, von Paris bis Berlin mitgerissen. Einmal quer durch die Welt und zurück - das funktioniert nur dann, wenn man die Bühne als echtes Zuhause empfindet...
Zurück in Berlin begann Ende 2006 die Arbeit am dritten Album - schöner, besser, größer sollte alles werden, mehr Konzept stand bis dato nicht auf dem Zettel. Doch schon bald begann sich ein Bild zu formen, die Umrisse des gemeinsamen Projektes zeichneten sich in vielen gemeinsamen Sessions immer klarer ab. Der Sound trug der gewachsenen Erfahrung Rechnung, wurde cooler, stylesicherer, druckvoller und gleichzeitig entspannter. Die Beats entwickelten sich dabei wieder mehr in Richtung HipHop und weg vom Reggae, mit einer noch organischeren Integration von Latino-Elementen. Lyrisch-thematisch empfanden alle Bandmitglieder unabhängig voneinander den Drang, sich statt großen, weltpolitischen Belangen eher persönlichen Erfahrungen und Gefühlen widmen zu wollen. Alleine durch ihre Existenz ist diese bunte Truppe ein lebendiges, starkes Symbol für das respektvolle Miteinander der Kulturen, warum das also nach zwei Alben noch in jedem Song thematisieren? Diese Erkenntnis ermöglichte der Band, sich beim Schreiben auf die spannende Suche nach sich selber zu machen, etwas, das im Trubel des ständigen on-the-road-seins schwerer fällt, als den Überblick zu behalten, in welcher Stadt man morgens aufwacht. Und so finden sich auf dem Album einige Songs, die ein neues Kapitel in der Culcha-Story aufschlagen, wie zum Beispiel „Ein besonderer Tag“ oder das berührende „Tara“. Gleichzeitig war es aber auch erklärtes Ziel der Band, sich auf ihre Wurzeln zu besinnen, das ursprüngliche Culcha-Credo des „Verändere die Welt durch gute Vibes!“. Und so ist es neben dem persönlichen Touch insbesondere eine handvoll extrem souveräner Party-Tracks wie „Chica“ oder „HAMMA!“, die diese Platte auf ein neues Level heben. Zusammen ergibt sich ein rundes, homogenes Bild, das in sich geschlossen wirkt wie keines der Alben zuvor. Und durch die Abkehr von allzu wohlfeilen gesellschaftskritischen Forderungen ist der Band die Quadratur des Kreises gelungen - denn ohne Zeigefinger transportiert sich die politische Message der Band eleganter, leichter und letztendlich erfolgreicher.
Diese Platte ist sozusagen der offzielle Party-Soundtrack für eine bessere Welt! Für 2007 haben sich Itchyban, Mr. Reedoo, Larsito, Don Cali, Lafrotino, Johnny Strange und DJ Chino eine Menge vorgenommen. Man bemerkt eine neue Fokussierung, eine gehörige Portion Reife und Professionalität - und doch hat man das Gefühl, dass den Jungs da Musikmachen Spaß macht wie selten zuvor.
Auch in Sachen Produktion haben Culcha Candela neuen Schwung an Bord. Mit den Produzenten Kraans de Lutin (Martin Jondo, Tiger Hifi) und Andreas „Boogieman“ Herbig (Ich&Ich, Reamonn, u.v.m), nicht zuletzt aber auch durch mehr eigenen Input verschiedener Bandmitglieder als Co-Produzenten, gibt es eine höchst kreative und produktive Kernzelle. Zusammen mit dem Feuer, dass Culcha Candela ohnehin mitbringen, dürften die zu recht hohen Erwartungen an dieses Album spielend erfüllt werden!

Julián Carax
01.09.2007 - 18:32 Uhr
Wem der Song "Hamma" irgendwie bekannt vorkommt, der sollte sich mal die Songs "Hey Mama" von den Blackeyed Peas und "It Wasn't Me" von Shaggy anhören.

Ich fands ganz schrecklich. Solche Gruppen sollte man schlachten.
Dabbisch Mode
17.09.2007 - 12:41 Uhr
Wer findet noch dass "HAMMA" eines der schrecklichsten Lieder diesen Jahres ist?

Ich find das noch tausend Mal schlimmer als Rapsoul mit "du und ich" und "Die Eine" von DieFirma -.-
7th Seeker
17.09.2007 - 12:45 Uhr
Wenn ich mir schon den Titel des Songs anseh, fällt es schwer, Vorurteile abzubauen
vheissu1
17.09.2007 - 12:56 Uhr
So ziemlich das billigste was ich mir vorstellen kann. Wie beschissen kann "Musik" sein!
--
17.09.2007 - 16:31 Uhr
cc zeigen es vor ^^

sehr unnötig, wie damals schon das original von atc, ist auch diese neue coverversion von befour, diese magic melody.. la la la lala

nur ätzend.
Soup Dragon
18.09.2007 - 11:24 Uhr
Seeed für ganz Doofe. Nicht nur, dass die Musik so völlig stumpf und banal ist, die Typen sind in Interviews bisher auch immer unglaublich bieder und unsympathisch rübergekommen. Normalerweise kann ich sowas ja ganz gut ignorieren, aber da kriegt man echt Hass.
--
18.09.2007 - 11:29 Uhr
tatsächlich ein fieser hey mama-abklatsch.
hm
18.09.2007 - 13:41 Uhr
am gemeinsten ist noch der text...


hauptsache, es reimt sich
Ignition
18.09.2007 - 16:12 Uhr
indiskutable Ansammlung von Vollhonks. Thread und Gruppe bitte löschen...! Danke!
Mom, Dad, I´m Gay
18.09.2007 - 16:16 Uhr
Nur Müll wird in D-Chartz No. 1

HAMMA
Dan
18.09.2007 - 18:12 Uhr

Nervig...
Armin
26.09.2007 - 22:54 Uhr


Culcha Candela verlegen Konzerte der "HAMMA! Tour" in grössere Hallen!

2007 ist eindeutig das Jahr von Itchyban, Mr. Reedoo, Larsito, Don Cali, Lafrotino, Johnny Strange und DJ Chino alias CULCHA CANDELA. Ihre erste Single "HAMMA!" stieg von #0 auf #1 in die Deutschen Media Control Charts ein und hält sich dort seit numehr fünf Wochen.
Aufgrund der großen Ticketnachfrage wurden vier Konzerte der HAMMA! TOUR 2007, in größere Venues verlegt!

Hamburg - Grosse Freiheit
Bremen - Pier 2
Köln - E-Werk
München - Elserhalle

Doch damit nicht genug - Stefan Raab wurde auf die sieben Wahlberliner aufmerksam und bat sie kurzerhand am 20.10.2007 die kommende "TV Total - Stockcar Challenge" musikalisch aufzumischen. Damit die Bielefelder Fans trotzdem in den Genuss der "HAMMA" - Show kommen, wird das Konzert auf den nächsten Tag (Sonntag den 21.10.) verlegt.

HAMMA! TOUR 2007 - Aktuelle Daten und Venues

16.10.2007: Kiel, Pumpe
17.10.2007: Hamburg, Große Freiheit
18.10.2007: Hannover, Capitol
19.10.2007: Bremen, Pier 2
21.10.2007: Bielefeld, Ringlokschuppen
22.10.2007: Essen, Weststadthalle
23.10.2007: Köln, E-Werk
24.10.2007: Mannheim, Alte Feuerwache
25.10.2007: CH-Luzern, Schüür
26.10.2007: CH-Solothurn, Kulturfabrik Kofmehl
27.10.2007: CH-Winterthur, Salzhaus
30.10.2007: Freiburg, Jazzhaus
31.10.2007: Lindau, Club Vaudeville
01.11.2007: Stuttgart, Zapata
02.11.2007: München, Elserhalle
03.11.2007: Ulm, Roxy
05.11.2007: A-Salzburg, Rockhouse
06.11.2007: A-Graz, PPC
07.11.2007: A-Wien, WUK
08.11.2007: Nürnberg, Löwensaal
09.11.2007: Leipzig, Conne Island
10.11.2007: Berlin, Huxley's
Sidekick
26.09.2007 - 23:55 Uhr
Furchtbarer Track, ohne Zweifel, aber man kann prima dazu tanzen, das ist doch schon genug.
Demon Cleaner
27.09.2007 - 00:09 Uhr
Kannte die vorher nicht und hab mich vielleicht deshalb stark gewundert, warum die am Anfang des Threads so (verhältnismäßig) hochgepriesen wurden.
"Hamma" ist wie schon geschrieben ein dreister und schlechter Mischmasch aus Seeed, Shaggy und "Hey Mama". Dann doch noch lieber genau diese anstatt Culcha Candela hören.
Duffman
27.09.2007 - 00:19 Uhr
ätzend das Lied, schon nach einmaligem kurzzeitigen Hören ein Fall für die Müllkippe
Armin
02.11.2007 - 16:58 Uhr
Riddim | Juice | Piranha | Laut.de | Rap.de
präsentieren:

Culcha Candela

Hamma! Tour 2007

02.11.07 München Elserhalle
03.11.07 Ulm Roxy
05.11.07 A-Salzburg Rockhouse
06.11.07 A-Graz PPC
07.11.07 A-Wien WUK
08.11.07 Nürnberg Löwensaal
09.11.07 Leipzig Conne Island
10.11.07 Berlin Huxley's
16.02.08 Cottbus Gladhouse
17.02.08 Flensburg Max
19.02.08 Oldenburg Kulturetage
20.02.08 Osnabrück Rosenhof
21.02.08 Schmallenberg Stadthalle
22.02.08 Krefeld Kulturfabrik
23.02.08 Montabaur MonsTaRock 2008 @ Stadthalle
25.02.08 Darmstadt Centralstation
26.02.08 Stuttgart Longhorn
27.02.08 CH-Bern Bierhübli
28.02.08 Tuttlingen Alte Festhalle
29.02.08 CH-Zürich tba
01.03.08 Karlsruhe Festhalle Durlach
03.03.08 Augsburg Ostwerk
04.03.08 A-Dornbirn Conrad Sohm
05.03.08 A-Linz Posthof
06.03.08 Erlangen E-Werk
07.03.08 Würzburg Soundpark Ost
08.03.08 Erfurt Stadtgarten
11.03.08 Magdeburg Factory
12.03.08 Braunschweig Jolly Joker
13.03.08 Rostock Mau Club
14.03.08 Berlin Columbiahalle

Tickethotline: Tel: 01805 - 570020 (14 Cent / Minute, Mobilfunkpreise können abweichen)
_________________________________________________________________________
granad
05.11.2007 - 19:34 Uhr
also wenn hier noch irgendeiner ist der culcha toll findet und nicht nur die ganze zeit über sie herzieht dann könnt mir vielleicht mal jemand erklären warum man für alle hammer tour daten karten kaufen kann außer für augsburg ostwerk am 3.3.08??? ich würd wahnsinnig gern nochmal hingehn weil die show in stuttgart winfach nur hammergeil war!!! also wenn jemand was darüber weiss dann bitte schreibt mir doch.
Piepi
05.11.2007 - 19:57 Uhr
Diese schönste Arsch der Weltnummer ist gruseliger.
DrunkenBond
05.11.2007 - 20:20 Uhr
So, mittlerweile hab ich Hamma des öfteren hören müssen ... oje :(
Wie gesagt, die beiden Alben davor fand ich äußerst nett. Das Neue trau ich mich jetzt nicht zu hören. Schade drum.
CCiK
06.11.2007 - 12:16 Uhr
Culchaa is kagge !
Tama
06.11.2007 - 13:37 Uhr
Die stinken. Das ist so dumme Musik, dat tut schon weh. Belanglos und beliebig ersetzbar.
granad
07.11.2007 - 21:45 Uhr
blablabla... auch jemand anders da??
dj drama
08.11.2007 - 13:20 Uhr
ich spiel den song nicht, obwohl er hin und wieder gefordert wird, kacke lied, und die neue single ist noch 10x schlimmer!
Culcha fan
10.11.2007 - 14:51 Uhr
haltet mal alle eure fresssen culcha candela ist das beste man figgt euch doch ihr kenn die geilsten lieder niht hört mal auf zu lästern nur weil ein oder zwei lieder scheize sind hört mal alle auf rumzuheulen man das konzert heute ist ausverkauft
neutral
02.01.2008 - 19:01 Uhr
ich kenn von culcha candela nur die songs, zu denen sie ein video haben und die musik gefällt mir schon, man kann echt super dazu tanzen. was die texte angeht: bisschen primitiv sind sie schon - muss ich leider sagen. Und dieser Culcha fan (haltet mal eure fressen ...) soll erst mal deutsch lernen, bevor er seine culcha candela verteidigt, weil er sonst echt ned ernst zunehmen ist.
Daharka
02.01.2008 - 20:16 Uhr
das die neue single den beat von gravel pit (wu tang clan) klaut macht die band nur noch unsympathischer...
jojo
01.06.2008 - 23:17 Uhr
also ich finde die ersten 2 alben von culcha candela ( union verdadera und next generation) voll geil. Leider muss ich sagen das mir das dritte album auch nich gefällt. irgendwie haben sie durch hamma ihren alten, besseren style zurückgelassen...
T_BERNER
30.07.2008 - 19:02 Uhr

Stimmt! Ist mir gar nicht aufgefallen, dass die 2te (erfolgreiche) Single auch gesampelt wurde.....ist ja wohl eindeutig "Gravel Pit" xD
lol Die können ja echt keine eigene Erfolgssingle rausbringen ohne bereits vorhandene Melodien zu sampeln!!
Ich denk nur daran, wie dieser "Itchiban" oder wie auch immer beim Stockcar-Fahrn bei Pro7 ausgerastet is...Lachnummer ^^

Aber viel schlimmer finde ich, dass so ein Sondermül wie "Alex Christensen feat. Y-Ass" auf Platz 1 kommt!!!!!

Das beweißt, dass man wirklich mit der abgrundtief primitivsten schlechtesten Musik und Texten, wo Titten und Arsch vorkommt so einen erfolg haben kann.....
Und jetzt ratet mal, wer sich solche Singles (überhaupt noch) kauft --> 10-14Jährige!!!
toolshed
30.07.2008 - 19:04 Uhr
Verachtenswerte Musik.
Greylight
30.07.2008 - 19:38 Uhr
Ja, ganz schlimm.

Ich find's Hamma, dass du nich so viel Scheiße laberst wie die andern

Das impliziert, dass die Angesprochene auch jede Menge Scheiße labert, nur eben nicht ganz so viel wie die anderen.
VLC-Download
30.07.2009 - 13:23 Uhr
Interessanter Artikel
omg
12.11.2010 - 18:39 Uhr
was wollt ihr eigentlich alle !!!!
wenn euch seeed oder irgend ein anderer scheiß besser gefällt hört das doch ihr lappen.
ihr heult doch nur rum, weil die musik die ihr hört nicht so derbe geil ist.
nur weil culcha candela erfolgreicher ist als alle andren??
ihr habt doch keine ahnung :D

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: