Film: Cloverfield

User Beitrag
@harald
04.06.2009 - 01:31 Uhr
"man" redet hier sehr wohl von der story. lesen scheint nicht deine stärke zu sein.
Harald
04.06.2009 - 10:24 Uhr
...und "denken" ist wohl nicht die deinige!

Man kann den Film sehr wohl auch mit Filmen vergleichen, in denen kein grosses Monster durch die Gegend tappst! Stilistische Merkmale in der Inszenierung wahrzunehmen liegt eben nicht jedem...Manche merken gar nix, sehen nur das grosse Monster
LOL
Magge
04.06.2009 - 12:20 Uhr
also ich fand das gewackel nur nervig,mag sein dass es im kino anders wirkt,aber zuhause am fernseher? nicht anzuschaun.
Nils
04.06.2009 - 13:40 Uhr
Im Kino wars noch viel nerviger!
Das alles war viel zu gewollt und aufgesetzt!
The MACHINA of God
05.06.2009 - 20:39 Uhr
http://www.filmstarts.de/kritiken/75271-Cloverfield.html

Trifft es perfekt. Genau so (nahezu) sehe ich den FIlm. Schön aber auch dieser Satz:


So prima der Realismusaspekt auch durch die Digitalkamera der Protagonisten gefällt, es stellt sich zumindest die Frage, warum gerade der zweitschlechteste Hobbyfilmer (nach dem Freak in Open Water 2) der Welt die Digicam führen muss.
Ernst Neger
26.01.2010 - 20:40 Uhr
Grad mal wieder ein Video auf youtube angeschaut und schon wieder musste ich total mitfiebern. Ein wirklich sehr spannender und hautnaher Film.
Dan Trachtenberg
07.05.2016 - 03:15 Uhr
10 Cloverfield Lane - Was für ein absurder Quatsch!
John Goodman
07.05.2016 - 09:12 Uhr
Bitte was?! *Fass hol*
crispin1
12.08.2016 - 10:08 Uhr
Gestern endlich "10 Cloverfield Lane" gesehen und für großartig befunden!

Spannend, hintergründig, überraschend und toll gespielt!

Klare Guck-Empfehlung!
immer wieder geil
12.08.2016 - 11:15 Uhr
Zivilist: Was ist das?
Soldat: Keine Ahnung, aber es gewinnt!

Dialog des Films!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 9106

Registriert seit 07.06.2013

12.08.2016 - 14:10 Uhr
Toller Film. Muss ich fast mal wieder schauen.
Bruhler
05.02.2018 - 03:49 Uhr
Netflix will launch the Cloverfield movie as a surprise after this year’s Super Bowl.

https://www.theguardian.com/film/2018/feb/04/netflix-cloverfield-super-bowl-surprise
Frägerich
05.02.2018 - 06:32 Uhr
Was halten die aktuell hier versammelten Cineasten von diesem Film?

MopedTobias

Postings: 8754

Registriert seit 10.09.2013

05.02.2018 - 10:54 Uhr
Ist gut.
HatmeistensRecht
05.02.2018 - 11:14 Uhr
Ziemlicher Gurken Film und das "Thema" Cloverfield wurde 1000× liebloser draufgeklatscht wie noch in 10 Cloverfield Lane. Hat Brühl das wirklich nötig?
Sehr konfuse Story mit Szenen die absolut lächerlich wirken. Sollten das die Filme sein die Netflix in Zukunft dem Kino "klauen" wird. Dann ist das Kino nicht "arm dran". Nur die "Reihe" Cloverfield ist "arm dran".

Tja vll. wächst in einem guten "4.Teil" der Arm wieder nach. Oder er zeigt uns den Stinkefinger.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 9106

Registriert seit 07.06.2013

05.02.2018 - 11:54 Uhr
Wie? Es gibt jetzt ne Wiederauflage oder wie`?
Frägerich
05.02.2018 - 11:57 Uhr
Sorry, meine Frage war, wie ich gerade sehe, unpräzise: Ich meine den originalen Film "Cloverfield", nicht die Neuauflage, die in dem Posting vor meiner Frage thematisiert wurde.

MopedTobias

Postings: 8754

Registriert seit 10.09.2013

05.02.2018 - 16:57 Uhr
Mein "ist gut" war auch auf das Original bezogen, den Neuen hab ich noch nicht gesehen.
Maisfield
05.02.2018 - 20:02 Uhr
Hab den Film nie im Originalton gesehen. Möglicherweise gefällt er mir dann etwas besser, denn die deutsche Synchronisation ist schon nicht mehr lustig.
Erinnere mich nicht mehr so ganz genau, aber waren das nicht irgendwie so Stimmen aus drittklassigen Teenie-College--Filmen oder so in der Art?
Als die Hauptfigur der Mutter erzählt, dass sein Bruder tot ist und der Kameramann danach versucht zu trösten, ist einer der Tiefpunkte diesbezüglich erreicht...
Maisfield
05.02.2018 - 20:25 Uhr
Ganz schön merkwürdig die Kommentare von damals zu lesen und zu sehen, dass der Film hier bei fast allen so dermaßen gut ankam.
Neben der bereits angesprochenen miesen Synchro sind die komplett sinnbefreiten ersten 20 Minuten oder die gesichtslosen Charaktere doch ein derber Runterzieher?!
Vorne wird auch kurz diskutiert, dass der Film Transformers-Fans wohl überfordere. Lol, Cloverfield hatte natürlich sehr tiefschürfende und verborgene Ebenen zu bieten.

MopedTobias

Postings: 8754

Registriert seit 10.09.2013

06.02.2018 - 01:55 Uhr
Es ist halt einfach ein erfrischend unkonventioneller Monsterfilm, der seine tolle Prämisse technisch einwandfrei ausführt und damit für eine durchweg spannende, atemlose und packende Atmosphäre sorgt. Nicht mehr und nicht weniger. Ein bisschen mehr Profil hätten die Charaktere tatsächlich vertragen.
hos
06.02.2018 - 02:16 Uhr
"Vorne wird auch kurz diskutiert, dass der Film Transformers-Fans wohl überfordere. Lol, Cloverfield hatte natürlich sehr tiefschürfende und verborgene Ebenen zu bieten."

Das war wohl mehr in Bezug auf Spannung und Atmosphäre gemünzt, weniger auf Acting und Story.

___

dieses Cloverfield Prequel.. werd's wohl schauen müssen. Trailer hatte ja einen Hauch von Addams Family, lol..
Musik Filme Bücher
07.02.2018 - 01:25 Uhr
Diese Machart von Filmen (Horror aus der Ich-Perspektive) ist eigentlich doch eher billig und hat mich bisher noch nie so gepackt. Mit "Blair Witch Project" hat es ja wohl angefangen. Neulich mit "JeruZalem" (die Monsterapokalypse findet in Jerusalem statt) auch unfreiwillig so einen erwischt, wobei der wenigstens noch teilweise lustig war und man da den Trash-Faktor absichtlich eingebaut hat.
Flowerchild
07.02.2018 - 09:44 Uhr
sind die komplett sinnbefreiten ersten 20 Minuten oder die gesichtslosen Charaktere doch ein derber Runterzieher?!

Das ist doch reines Effektkino. Sicher anstrengend zu schauen, und die ersten 20 Minuten sind auch sehr dröge, sie haben aber ihren Grund, insbesondere wenn man keine Vorkenntnisse zum Film hat.
Achim Fan
08.02.2018 - 15:59 Uhr
cloverfield paradox war grottig. bloß die finger von lassen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 9106

Registriert seit 07.06.2013

08.02.2018 - 16:01 Uhr
Worum geht es denn da?

hubschrauberpilot

Postings: 3556

Registriert seit 13.06.2013

08.02.2018 - 18:26 Uhr
Der Erde gehen die Rohstoffe aus, deshalb wird versucht, im All auf einer Raumstation eine nie versiegende Energiequelle zu installieren. Und dann geht SPOILER mal wieder alles schief, lol.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 9106

Registriert seit 07.06.2013

08.02.2018 - 20:27 Uhr
Und das soll dann der Ursprung des Clovrefield-Monsters sein? Naja, kein Interesse.

Obrac

Postings: 865

Registriert seit 13.06.2013

20.02.2018 - 08:58 Uhr
War wirklich schwach, dieser dritte Film.

XTRMNTR

Postings: 357

Registriert seit 08.02.2015

20.02.2018 - 09:04 Uhr
Ja, war echt nichts besonderes. "Event Horizon" bleibt mit mein Lieblingsfilm aus der Reihe Space-Horror.
"Life" war auch stark.
Ich hoffe Netflix liefert jetzt nicht nur B-Movies ab. "Bright" ging ja auch in die Richtung.

Plattenbeau

Postings: 377

Registriert seit 10.02.2014

20.02.2018 - 12:42 Uhr
Netflix' eigene Serien liefern meistens gute Ergebnisse ab. Bei Filmen haben sie dagegen selten ein gutes Händchen. Zumindest "Okja" war gelungen.

Obrac

Postings: 865

Registriert seit 13.06.2013

20.02.2018 - 13:38 Uhr
Ist leider so. Die Filme haben eher Fernsehfilmniveau.
...
20.02.2018 - 15:00 Uhr
""Life" war auch stark."
Lol, nee.

Seite: « 1 ... 4 5 6 7
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: