Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Interpol live

User Beitrag
Einzelkind
27.09.2010 - 18:10 Uhr
Manche Bands scheinen sich grundsätzlich Städte auszusuchen, die so weit wie möglich von der entfernt sind, in der ich wohne.
nerdseb
27.09.2010 - 22:36 Uhr
Wieviel gehen ins Kesselhaus rein? Kann man sich da schon Karten bestellen?
Oliver Ding
27.09.2010 - 22:37 Uhr
Ich ärgere mich immer wieder, dass ich damals keine Kohle hatte, um zum 2004er-Konzert zu gehen. Vorgruppe damals: Bloc Party. Uff.
Garp
27.09.2010 - 23:42 Uhr
Hm, nur Hamburg nächstes Jahr oder Berlin und Hamburg? Docks gefällt mir weitaus besser als das Tempodrom. Wobei das Konzert bestimmt noch verlegt wird bis März.
mette
28.09.2010 - 00:01 Uhr
berlin ist bereits ausverkauft, falls dir das bei deiner entscheidung hilft.
nerdseb
28.09.2010 - 06:42 Uhr
noch einmal: Wieviel gehen ins Kesselhaus rein? Kann man sich da schon Karten bestellen?
GRAU
28.09.2010 - 12:39 Uhr
Wie viele Leute ins Kesselhaus passen, weiß ich nicht genau, dürften aber so zwischen 1500 und 2000 sein (Schätzung).
Karten hab ich bis jetzt noch nicht entdeckt, denke aber im Laufe der Woche gibt es die! Bleib mal am Ball...
Und 2004 in der Muffathalle war großartig, da waren Bloc Party noch ne echte Entdeckung!
Visions.de
28.09.2010 - 18:18 Uhr
03.03. Hamburg - Docks
04.03. Hamburg - Docks
10.03. Leipzig - Haus Auensee
12.03. München - Tonhalle
Garp
28.09.2010 - 19:23 Uhr
04.03. ist ein Freitag, prima, wird ja immer besser.

@mette: Danke für den Hinweis, eine Karte für Berlin habe ich schon, aber dann wäre der Verkauf ja auch kein Problem ;-)
nerdseb
29.10.2010 - 13:51 Uhr
Wie groß ist das Kesselhaus?
Carlo
29.10.2010 - 19:54 Uhr
Sehe sie nächste Woche in NYC. :-) Soll ich berichten?
Eurodance Commando
30.10.2010 - 00:05 Uhr
Nein ^^
Gunther
31.10.2010 - 12:52 Uhr
viel spass dort ymca!!!!
Objektivität
16.11.2010 - 22:59 Uhr
Bin Fan von Interpol, besitze alle Alben (haben sich von Album zu Album verschlechtert nur mal so nebenbei), aber Live würde ich sie mir nicht ansehen wollen. Das ganze Live-Material, was ich bis jetzt auf Original-DVD's, aber auch youtube etc. gesehen habe ist doch eine Enttäuschung für mich. Banks stimme ist Live doch etwas sehr dünn wie ich finde. Viel Genuschel beim Singen und wenig Power! Da gibt es auf diesen Planeten weit aus bessere Sänger. Als Studioband JA, aber auf Konzerte verzichte ich dann lieber!
8hor0
19.11.2010 - 11:21 Uhr
Sehr genial in Wien!

Setlist
Laser
19.11.2010 - 16:59 Uhr
Ist aber eine etwas kurze Setlist
The MACHINA of God
20.11.2010 - 16:39 Uhr
Und keine wirklich gute...
Tiptop-Johnny
20.11.2010 - 16:59 Uhr
Hippe Band, aber leider ziemlich kacke.
Einzelkind
20.11.2010 - 17:26 Uhr
Was das neue Album angeht, sieht die Setlist ja eher mau aus, aber immerhin nur drei Songs von OLTA. Hätten sie The Heinrich Maneuver durch Pioneer to the Falls ersetzt, wären es sogar meine Top 3 vom Album gewesen. Stella, Leif und The New wegzulassen, geht aber überhaupt nicht.
Dan
20.11.2010 - 19:46 Uhr

fand das Set eigentlich recht ausgewogen & gut ;)

der Sound war 1A, wirklich sensationell druckvoll und klar, die Lightshow entsprechend reduziert...

war ein schönes Konzert in Wien
qwertz
20.11.2010 - 22:09 Uhr
Wie ist die Band (insbes. Paul) denn so ansagentechnisch drauf?
jomann
21.11.2010 - 20:42 Uhr
ansagen wer braucht das denn, sind wir hier bei 9live oder was is los..
Nieöls
21.11.2010 - 22:59 Uhr
War auch in Wien und fand die Setlist etwas enttäuschen. Ab und an hat Paul mal was gesagt, aber nichts von Relevanz. Finde seine Stimme live alles andere als dünn.
ummagumma
23.11.2010 - 09:59 Uhr
gestern in Dortmund fast (oder sogar genau?)die gleiche Setlist,die ich mir vorher nicht angeschaut habe.Ich bin furchtbar enttäuscht weil ich auf das neue Album ziemlich abfahre.
Von dieser schwermütigen Stimmung des Albums war gestern gar nichts zu spüren.
Ich hatte ja das Gefühl,die spielen die komplette Antics,die mir noch nie wirklich gefallen hat allen versuchen sie mir schön zu hören zum Trotz.

lights,PDA und not even Jail waren so die Highlights für mich.Davon gab es für mich ansonsten nicht viele.
Für ca. 90 % des Publikums aber schon.
Genau bei den Stücken,die ich gar nicht abkann,sind alle am abgehen.Das kann daran liegen,dass:
90% Antics geil finden und
90% das neue Album eher mau finden
während ich Antics öde find und das neue Album größtenteils fantastisch

Jedenfalls hatte ich irgendwann das Gefühl,dass ich auf dem falschen Konzert bin.


Der Banks sah übrigens 1:1 wie Joko von MTV aus :-)
Zurück zum Beton
23.11.2010 - 10:18 Uhr
Ich war in Berlin - und glaube, dass sie auch dort abgesehen vom opener und dem letzten stück die komplette antics runtergespielt haben.
dass stücke wie pioneer to the falls und leif erikson fehlen, ist richtig schade;
allerdings finde ich es andererseits großartig, dass sie Lieder wie "rest my chemistry" mit reinnehmen, welches ich überragend fand.
ansonsten: ja, das Schwermütige ist das, was Interpol ausmachen (the lighthouse, lights und das alles überstrahlende NYC), aber dass 90 min. Musik von der Sorte evtl. auch zu sehr an der stimmung zerren.
Auflockerungen wie slow hands, pda etc. fand ich da schon sehr passend.
bbm
23.11.2010 - 10:22 Uhr
wie PERFEKT ein schlagzeug klingen kann... *schwärm*
The MACHINA of God
23.11.2010 - 11:50 Uhr
gestern in Dortmund fast (oder sogar genau?)die gleiche Setlist,die ich mir vorher nicht angeschaut habe.Ich bin furchtbar enttäuscht weil ich auf das neue Album ziemlich abfahre.
Von dieser schwermütigen Stimmung des Albums war gestern gar nichts zu spüren.
Ich hatte ja das Gefühl,die spielen die komplette Antics,die mir noch nie wirklich gefallen hat allen versuchen sie mir schön zu hören zum Trotz.

lights,PDA und not even Jail waren so die Highlights für mich.Davon gab es für mich ansonsten nicht viele.
Für ca. 90 % des Publikums aber schon.
Genau bei den Stücken,die ich gar nicht abkann,sind alle am abgehen.Das kann daran liegen,dass:
90% Antics geil finden und
90% das neue Album eher mau finden
während ich Antics öde find und das neue Album größtenteils fantastisch


So hätte wohl mein Posting nach einem Konzertbesuch auch ausgesehen. Ich mag die Antics schon, sie gibt mir aber ingesamt auch am wenigstens. Und die Setlists die ich sah sahen mir auch zuviel nach den INdiehits aus. "Slow hands", "C'mere" und all das. Ich hätte auch lieber etwas mehr dunkles a la neues Album.
Der kleine Klaus
23.11.2010 - 12:56 Uhr
Ich hätte mir mehr Stücke von "Our love to admire" und weniger vom aktuellen Album (find ich nur so mittel). Aber insgesamt ein sehr schönes Konzert in sehr hässlichen Halle. Hab irgendwo gelesen, dass nur 2000 Leute da waren, kam mir irgendwie mehr vor.
on/off
23.11.2010 - 13:42 Uhr
War gestern ebenfalls in Dortmund.
Zur Halle: mistig.
Hatte mich eh gefragt, warum sie nicht nach Köln gelotst wurden, da hätte man eine große Auswahl an Orten gehabt und hätte zur Not umschwenken können. In die Halle 2 hätte sicher noch 800 Leute mehr reingepasst.

Die Setlist fand ich sehr gut, auch wenn "Antics" das Album ist, das ich am wenigsten gehört habe.
Der Dreier "The New/Lights/PDA" war großartig.

Ich fand es äußerst gelungen, vielleicht auch, weil ich nichts erwartet hatte.
An Setlisten kann man eh rumnörgeln, da trifft man ja eh nie den Geschmack aller, ich persönlich fand sie gut durchgemischt und das neue Album kam in meinen Augen auch nicht zu kurz.

Die Band selbst schien auch motiviert zu sein. Eine gesunde Portion Arroganz, die aber zu keinem Zeitpunkt überzogen war.
reinvan
23.11.2010 - 19:10 Uhr
Ich habe sie nun zum vierten Mal gesehen und ich finde, dass das gestrige Konzert das Beste war.

Vor allem das bereits angesprochene Schlagzeug stach auch für mich heraus.

Die Setlist war für mich als Fan der ersten beiden Platten eigentlich perfekt, wirklich vermisst habe ich nur "Obstacle 1".

Was ich aber überhaupt nicht nachvollziehen kann ist das reflexartige Westfalenhallen-"Bashing".

Ich halte sie neben der genau so verhassten Philipshalle in Düsseldorf für die beste Location in NRW um "Mittelgroße" Bands zu sehen.

In beiden Hallen hat man nahezu von jedem Platz noch eine gute bis annehmbare Sicht!

Geht mir weg mit Köln!

Die Stadt steht zwar auf dem Tourplan von nahezu allen Künstlern, aber es gibt dort mit Ausnahme des E-Werks nur völlig beschi... Locations!
Blabla
23.11.2010 - 19:24 Uhr
Hat jmd. nen guten Live - Link? Bis jetzt hat mich Paul Banks Stimme Live auf ganzer Linie enttäuscht......
ummagumma
23.11.2010 - 19:38 Uhr
Wie hieß eigentlich die erste Vorband?
Surfers Blood fand ich bis auf 1 Stück kacke.

Jo,die Halle an sich hat zwar den Charme und Fußboden eines Supermarkts,dafür irgendwie mehr Breite und Ausweichmöglichkeiten.
Die Garderoben/Klo-Lösung ist etwas besser als z.B. im E-Werk,wo das da unten schon verdammt eng ist.


Etwas offtopic:Grundsätzlich will ich mal was anderes bzgl.Weg zum Konzert-ort loswerden:

ich komme aus Wuppertal.(kein Student)
Wenn ich nach Köln fahren muss um mir ne Band anzuschauen,werde ich an Fahrtkosten mit der Bahn fast nochmal genausoviel Kohle los wie für die Karte.Dafür komme ich aber nachts auch wieder nach Hause weil bis 1 Uhr ein Zug nach Wuppertal fährt.

Wenn ich mir in Dortmund ein Konzert ansehen will,brauche ich nur ein Zusatzticket,laufe aber Gefahr,das Konzert nicht bis zum Ende schauen zu können,weil da der letzte Zug in Richtung Westen um 23:41 fährt
Rätsel Bahn).Das ist mir schon öfters so gegangen.Können die Veranstalter das denn nicht mal berücksichtigen und mal um 21 Uhr pünktlich anfangen mit der Hauptband?
Gestern hat Interpol(zum Glück ?!) nicht mal 90 Minuten gespielt,daher hat das hingehauen.
Ich meine,dass müsste doch einigen so gehen oder bin ich hier der einzige Bahnfahrer?


reinvan
23.11.2010 - 19:55 Uhr
Ich wohne in Gelsenkirchen und habe da natürlich mit dem "Monopol2 der Kölner Standortes zu kämpfen. Von Konzerten in Köln, bei denen von vornherein feststeht, dass der Support erst um 21:00 beginnen wird, nehme ich schon lange Abstand aufgrund der Zugproblematik (Gerade werktags als Berufstätiger!).

Ich finde es ein Unding, egal an welchem Ort, einen Hauptact mitten in der Woche zwischen 22:00 und 22:30 erst auf die Bühne zu schicken (Was ja in kleineren Kölner Locations wie Gebäude 9 oder Luxor ja leider allzu häufig der Fall ist).

Je älter ich werde, desto häufiger spar ich mir aufgrund dessen mittlerweile viele Konzerte.
XY
23.11.2010 - 20:01 Uhr
Geht mir weg mit Köln!

Die Stadt steht zwar auf dem Tourplan von nahezu allen Künstlern, aber es gibt dort mit Ausnahme des E-Werks nur völlig beschi... Locations!


Häh? Was für 'n Quark! Schon mal von solchen Orten wie Gloria, Gebäude 9 oder der Kulturkirche gehört?
Interpol in der Kulturkirche vor ein paar Jahren fand ich - abgesehen vom etwas schlechten Sound *g - z.B. genial. Der absolut passende Ort für diese Band.
XY
23.11.2010 - 20:03 Uhr
P.S.
Aber es stimmt natürlich, dass Konzertveranstalter insgesamt nicht besonders Zugfahrer- und Berufstätigen-freundlich sind.
on/off
23.11.2010 - 20:23 Uhr
@reinvan:

Ich fand die Westfalenhalle jetzt klanglich nicht schlecht, allerdings hatte ich das Gefühl in der Vorhalle eines Kaufhofs aus den 80ern zu stehen.
Da sie dann auch nicht ausverkauft war, sah von der Bühne aus sicherlich etwas erbärmlich aus.

Also: da sich für mich Köln anbietet, da fast alle Bands, die ich sehen möchte dorthin kommen und 'ne Vielzahl von Möglichkeiten bietet.
Klanglich finde ich das Gebäude 9 gut, aber auch die Akustik im Luxor finde ich, gerade wegen der geringen Größe, auch nicht schlecht und im Gloria, war ich bisher nur einmal gewesen, da gab's aber auch gut was auf die Ohren.
ergänzend
23.11.2010 - 20:28 Uhr
ich muss im übrigen auch 90km bis nach köln brezeln... aber ich habe da einen der wenigen vorteile des schichtdienstes...
@ummagumma
23.11.2010 - 21:27 Uhr
Die Vorband hieß the Blue Angel Lounge.
Ich persönlich finde kleinere Locations auch geeigneter für Interpol. Das Konzert in Dortmund fand ich ansich ziemlich passabel, allerdings ist die Atmosphäre für mich etwas auf der Strecke geblieben.
sugar ray robinson
03.02.2011 - 17:47 Uhr
Sehr geehrter Kunde,



Sie haben bei uns Tickets für Interpol 12.03.2011, das ursprünglich im Kesselhaus vorgesehen war, erworben.

Der Veranstalter hat das Konzert ins Zenith verlegt.

Datum und Uhrzeit bleiben gleich.

Bereits gekaufte Karten behalten natürlich ihre Gültigkeit.


Ich kotze! Bitte nicht.

Johnny Park
03.02.2011 - 17:57 Uhr
Ist da der Sound wirklich so schlecht, wie man immer hört?
sugar ray robinson
03.02.2011 - 18:28 Uhr
kommt darauf an wo man sich befindet, da wo der mixer steht ist der sound ok, aber da sieht man nicht toll. ausserdem bedeutet ein einigermaßen volles kesselhaus ein halbvolles zenith...
GRAU
03.02.2011 - 18:50 Uhr
...bin auch gerade ziemlich angepisst! Das Zenith ist die denkbar schlimmste Location in MÜnchen, der Sound fast immer mittelmäßig bis schlecht (oder man sieht eben nix vorm Mischer und bisher scheint das Kesselhaus auch nicht ausverkauft gewesen zu sein?! Hmmm....
Harold
04.03.2011 - 01:02 Uhr
Heute in Hamburg waren sie super. War jemand da?
@Harold
04.03.2011 - 09:36 Uhr
Wie war denn der (erste) Auftritt mit dem neuen Bassisten?
der name
04.03.2011 - 10:31 Uhr
ich hab erst heut abend das vergnügen ^^
qwertz
04.03.2011 - 10:45 Uhr
Ich war dabei, fands aber nur so mittelgut. Die Setlist beinhaltete leider vier Songs, die ich so gar nicht mag und ließ gleichzeitig vier meiner Lieblingssongs vermissen.
Paul Banks war für seine Verhältnisse wohl ganz gut drauf, hat viel gelächelt und sich nach jedem Song artig auf deutsch bedankt. Der neue Bassist hat seine Sache auf jeden Fall gut gemacht und fiel höchstens durch seine langen Haare auf. Überhaupt sind - und das kam live so richtig gut rüber - die Basslinien echt so mit das beste an der Band.

Insgesamt bin ich zufrieden, war aber für mich nicht die erhoffte Offenbarung. 7-7.5/10
@quertz
04.03.2011 - 11:10 Uhr
Welche 4 Songs aus der Setlist magst Du nicht?
Welche 4 Songs hast Du vermisst?
Harold
04.03.2011 - 11:21 Uhr
Der Bassist war gut, leider war er zu laut abgemischt, so dass man die Gitarre von Kessler, der sehr schön Tanzschritte mit seiner Gitarre macht, nicht hörte.

Die Songauswahl fand ich gut. Try it on und Leif Erikesen haben vielleicht gefehlt, jedoch ist es bei vier Alben zu erwarten, dass man nicht vollkommen zufriedengestellt wird.

Paul Banks war erschreckend gut drauf.

qwertz
04.03.2011 - 11:45 Uhr
Welche 4 Songs aus der Setlist magst Du nicht?

Hands away, Say hello to the angels, Summer well, Memory serves

Welche 4 Songs hast Du vermisst?

PDA, Untitled, Pioneer, Mammoth

Zumindest die ersten beiden, dachte ich, sind bei jedem Interpol-Konzert so sicher dabei wie das Amen in der Kirche.
Klar kann man es nie allen recht machen, besonders bei Interpol gehen ja die Meinungen zu Lieblingsalbum und Songs relativ weit auseinander. Meine Traumsetlist hätte jedenfalls zur Hälfte anders ausgesehen.

@Harold: Kessler fand ich auch zu leise.
High
04.03.2011 - 11:49 Uhr
Interpol ist keine sehr gute Liveband. Und Banks ist gesanglich auch nicht eine Offenbarung.

Seite: « 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: