Múm - Go go smear the poison ivy

User Beitrag
Armin
17.07.2007 - 20:09 Uhr
Múm
Über drei Jahre nach „Summer Make Good“ kündigt sich ein neues Múm-Album an.
„Go Go Smear The Poison Ivy“ heisst die neue Platte, die am 21.09. erscheint. Mit „They Made Frogs
Smoke ‘Til They Exploded“ gibt es vorab eine heitere Single zum Thema Tierquälerei (17.08.).
Eine Tour ist für den späten Herbst in Planung. Nach dem Ausstieg von Sängerin Kristín Vlatýsdóttir reduziert
sich Múm offiziell auf das Gründerduo Gunnar Örn Tynes und Örvar Dóreyjarson Smárason, ist aber
mit weiteren 5 am Album und live beteiligten Musikern so zahlreich wie nie.
Flux
17.07.2007 - 23:35 Uhr
Moment, jetzt sind beide Schwestern weg? Wusste ich gar nicht.
Khanatist
20.07.2007 - 12:31 Uhr
Dito. Wie soll Múm ohne diese märchenhafte Stimme funktionieren?
Flux
20.07.2007 - 12:46 Uhr
Auf dem ersten Album kam man auch noch fast ohne "diese märchenhafte Stimme" aus, die Skepsis teile ich trotzdem mit dir.
Dän
20.07.2007 - 13:07 Uhr
Bin da etwas hin- und hergerissen. Mochte "die Schwestern" natürlich schon, fand Múm aber auf der weitgehend instrumentalen "Yesterday was dramatic, today is okay" mit Abstand am besten. Von daher könnte das auch toll werden.
Flux
20.07.2007 - 19:05 Uhr
Die war aber ebenfalls weitestgehend von "den Schwestern" geprägt.

Aber lassen wir uns doch überraschen.
rothausmaler
21.07.2007 - 09:04 Uhr
"blessed brambles" ist schonmal klasse. erinnert ein wenig an stars, nur in verschrägt. vergleiche mit vorherigen alben müssen leider entfallen da ich nada kenn.
aber das gefällt mir wirklich gut, jo.
Armin
06.08.2007 - 19:23 Uhr
Múm

„Go Go Smear The Poison Ivy“ heisst das neue Album von Múm, das am 21.09., über drei Jahre nach „Summer Make Good“, erscheint.

Mit „They Made Frogs Smoke ‘Til They Exploded“ gibt es vorab eine heitere Single zum

Thema Tierquälerei (17.08.)

Nach dem Ausstieg von Sängerin Kristín Vlatýsdóttir reduziert sich Múm offiziell auf das

Gründerduo Gunnar Örn Tynes und Örvar Dóreyjarson Smárason, ist aber mit weiteren

5 am Album und live beteiligten Musikern so zahlreich wie nie.



25.11. Hamburg – Mandarin Casino

30.11. Berlin – Volksbühne

01.12. Köln – Gebäude 9

02.12. Frankfurt – Brotfabrik

Booking: Karsten Jahnke
uczen
06.08.2007 - 22:55 Uhr
Hmm, mir haben die anderen Alben eher zugesagt. Summer make good und yesterday... sind beide grandios.
smörre
27.08.2007 - 23:44 Uhr
Wunderbares Album, wenn nicht die Vorgänger wären :/

Es läuft gerade "Moon Pulls" - was ein schöner Pianosong. Überhaupt erstaunlich unelektronisch das Album.
Lätta
16.09.2007 - 15:38 Uhr
Mir fehlt ein wenig die verträumte Atmosphäre der Vorgänger. Viele der neuen Songs klingen doch schon arg verquert und übertrieben nerdy.
Pelo
08.03.2008 - 13:58 Uhr
Gestern in Heidelberg gesehen, genial sag ich da nur.
Flux
08.03.2008 - 16:38 Uhr
Fand's auch grossartig (nicht in Heidelberg). Nach dem eher durchzogenen 'Summer make good' ein Schritt nach vorne!
Pelo
31.07.2009 - 21:27 Uhr
Dancing Behind My Eyelids taugt mir immer mehr!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: