The Cure - The Cure

User Beitrag

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3065

Registriert seit 14.05.2013

08.09.2020 - 22:03 Uhr
Ich bin für heute raus, hab jetzt noch ein Date mit Nucky Thompson und Jimmy Darmody.

Schönen Abend zusammen und wie immer besten Dank!

myx

Postings: 1214

Registriert seit 16.10.2016

08.09.2020 - 22:04 Uhr
Na dann bis nächste Woche. Danke allen und Tschüss. :)

Klaus

Postings: 1742

Registriert seit 22.08.2019

08.09.2020 - 22:04 Uhr
Wertung hier übrigens damals 8/10 mit "on" in den Highlights ;P

würde aber auch über den Schatten hinwegsehen und die 8 gerade noch so zücken.

MopedTobias

Postings: 15621

Registriert seit 10.09.2013

08.09.2020 - 22:05 Uhr
"hab jetzt noch ein Date mit Nucky Thompson und Jimmy Darmody."

Oh cool, dein erster Durchgang mit der Serie?

Bin auch eher raus. Ebenfalls schönen Abend und danke an alle, war auch in etwas kleinerer und schweigsamerer Runde als sonst wieder sehr launig :)

dieDorit

Postings: 697

Registriert seit 30.11.2015

08.09.2020 - 22:05 Uhr
Hier kommt noch ein kurzer Gruß von mir. Ich hoffe ihr hattet eine schöne Session. Ich werde das Album bei Gelegenheit nachhören und die Session nachlesen.

jo

Postings: 1844

Registriert seit 13.06.2013

08.09.2020 - 22:11 Uhr
Finde das Album übrigens trotz meiner lobenden Worte zwischendurch insgesamt auch sehr "durchwachsen" - passt hier einfach. Ich weiß noch, dass ich es nach Veröffentlichung öfter hörte, aber die anfängliche Freude doch recht schnell verging.

Zur Session: Ich fand's auch wieder schön. Euch ne gute Woche :).

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3065

Registriert seit 14.05.2013

09.09.2020 - 08:19 Uhr
"hab jetzt noch ein Date mit Nucky Thompson und Jimmy Darmody."

Oh cool, dein erster Durchgang mit der Serie?


Ja, wurde so langsam mal Zeit. :)

Schönen Urlaub @Dorit!

Autotomate

Postings: 2371

Registriert seit 25.10.2014

09.09.2020 - 10:12 Uhr
Hab's jetzt auch endlich mal gehört. Wie neulich schon bei "4:13 Dream" gefällt mir das Album wesentlich besser als erwartet (oder "befürchtet"). Aber auch hier, wie bei "Wild Mood Swings" und "4:13", stört den Gesamtgenuss diese große Spannweite zwischen richtig guten und ziemlich mittelmäßigen Songs, durch die ich mich schon beim ersten Hören genötigt fühle, im Geiste eine "bereinigte" Playlist vorzubereiten (die ich dann aber frühestens nach dem dritten Kompletthören wirklich erstelle).

Da ich grundsätzlich die "wavigen" gegenüber den "rockigen" Cure bevorzuge (youknowwhatimean), heißt mein spontaner Liebling auf diesem Album "Anniversary".

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22399

Registriert seit 07.06.2013

09.09.2020 - 11:23 Uhr
Wieso hat hier kaum jemand etwas zu "The promise" gesagt, obwohl der 10 Minuten geht? :O

MopedTobias

Postings: 15621

Registriert seit 10.09.2013

09.09.2020 - 12:07 Uhr
Sprache verschlagen :p

myx

Postings: 1214

Registriert seit 16.10.2016

09.09.2020 - 12:21 Uhr
Wenn ein Song schon mal gut ist, will man ihn auch in voller Länge geniessen.^^

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22399

Registriert seit 07.06.2013

09.09.2020 - 12:29 Uhr
Alles klar. Das wollte ich hören. :)

kingbritt

Postings: 2352

Registriert seit 31.08.2016

09.09.2020 - 13:38 Uhr

the promise . . . werde ich mal drauf achten. Werde das Album nachholen. Fand die beiden Geffen Records Alben damals zwar irgendwie als junge the Cure Coverband schon anders , aber doch doch geht schon . . . ^^

kingbritt

Postings: 2352

Registriert seit 31.08.2016

09.09.2020 - 14:50 Uhr

the promise, eigentlich you promised me, wenn Versprechungen zu Vorhaltungen werden.
Kleine Listen Aufzählung in 10Minuten. Ja und Perry Bamonte's an der Gitarre mit seinem WahWah-Distortion Geflirre dominiert den Track.
Dachte immer die anspruchsvollen Cover Illustrationen wären von Smith himself, nein, waren seine Neffen und Nichten.

Talibunny

Postings: 260

Registriert seit 14.01.2020

09.09.2020 - 22:49 Uhr
Lustig, wie sich die ein oder andere Aussage aus der Listening-Session mit meinem Post von 2004 deckt...

"ok, wollte erst nach 5 – 10 hördurchgängen etwas schreiben,
hat offensichtlich nicht geklappt…
vor 2 stunden zum ersten mal eingelegt, jetzt läuft gerade der dritte durchgang an…

lost – „i can’t find myself“, i can’t find the einstieg in diesen song, geht irgendwie noch an mir vorbei…hatte mehr erwartet…

labyrinth – if only tonight we could sleep like 39 cockatoos in a snakepit. Yeah ! KISS !!! ME !!! KISS !!! ME !!! KISS !!! ME !!! chipsfrisch oriental sind nunma’ die leckersten.

before three – guter song. dieses „yeah, yeah, yeah“ geht mir aber auf den sack. single-anwärter.

truth goodness and beauty – joa, nett. keine große melodie, hat aber dennoch was. kann sich noch entwickeln…

the end of the world – werd ich einfach (noch) nicht warm mit. auch jetzt nicht mit der studio-version. finde, dass das alles irgendwie nicht zueinander passt. patchwork-song. gab aber zuletzt auch schon wesentlich schlechtere singles. friday i’m in love gefiel mir anfangs auch überhaupt nicht….

anniversary – *dream* trancig…schön.

us or them – give me it : the shiver and shake mit ein paar umdrehungen weniger ! fehlt nur noch das sax. angry bob vs. dumb george w. ! gefällt sehr. GET MY FUCKING HEAD OUT OF YOUR WORLD !!!

alt.end. – pop ! die gute seite ! hör ich da “in your house” und bloodflowers-keys ?

(i don’t know what’s going) on – i don’t either. fängt als potenzieller hit an und bricht mit der ersten gesangslinie zusammen wie ein kartenhaus im herbststurm. man muss verliebt sein, um es gut zu finden…

taking off – simply elegant ! just like heaven II. geffen freut sich bestimmt schon auf den release. sichere single.

never – *indenmanteldesschweigenskuschelt* zum schluss wenigstens noch ein wenig „shiver and shake“, rettet aber auch nix mehr.

the promise – geil ! “watching me fall” und “forever”. for!-ever! und draussen wird es rabenschwarz und der baum vor meinem fenster windet sich hin und her, als würde er vor dem aufziehenden sturm davon laufen wollen...
leider ist dieses 10minuten-monster nur auf der us-version richtig platziert. dieser song gehört ans ende.

going nowhere – aaawwwwwwww!!!! how beautiful you are !!! bitte zwischen homesick und untitled von disintegration einordnen. nur : WARUM IST DIESER SONG SO KURZ ???!!! Verbrechen, so etwas !!!

zur produktion : hatte eh nie befürchtungen bzgl. ross robinson. trotzdem finde ich, dass der gesang zu stark in den vordergrund gemischt wurde und so die einheit bisweilen ein wenig flöten geht. kann aber gut sein, dass das nach mehrmaligem hören nicht mehr so stark ins gewicht fällt. ausserdem ist rogers keyboard nur dann und wann hörbar…
und ein manko, dass überraschenderweise bei robert smith liegt : er singt zu wenig. vielleicht liegt das doch an ross robinson, der ja immer eine „spezielle“ studioatmosphäre kreiert. man kann den eindruck gewinnen, dass herr schmitz seine songs nützt, um den herrn produzenten mal so richtig anzuschreien. noch nie ist auf einem cure-album weniger gesungen worden…

trotzdem, nicht dass ein falscher eindruck entsteht, finde ich das album sehr gelungen.
es strotzt zwar vor (selbst-)zitaten, aber wenn in diesen zeiten, wo die band unter youngstern wieder so hip ist und von diesen als inspirationsquelle genützt wird, einer das darf, dann the cure ja wohl selbst."


kann das "sehr gelungen" nicht mehr wirklich nachvollziehen.
in meiner cure-hitlist auf dem letzten platz.
die songs auf "s/t" und auch die b-seiten sind "malen nach zahlen"-songs. the cure covern the cure.
einzelne songs können zwar losgelöst vom album überzeugen, aber im kontext ist mir das zu viel selbstplagiat.

MopedTobias

Postings: 15621

Registriert seit 10.09.2013

09.09.2020 - 22:57 Uhr
Den letzten Platz hat "The top" bombensicher. Die s/t könnte trotz der Highlights den vorletzten einnehmen, je nach dem, wie sich "4:13 dream" und "Wild mood swings" beim nächsten Hören machen. Denke aber, sie bleibt auf der 10.

Talibunny

Postings: 260

Registriert seit 14.01.2020

09.09.2020 - 23:01 Uhr
the top war lange mein letzter platz.
dann kamen wms, s/t und 4:13.

und the top ist in jeder note origineller als s/t. zumindest für mich.

Seite: « 1 ... 6 7 8 9
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: