dEUS - In a bar, under the sea

User Beitrag
Pole
03.07.2007 - 13:06 Uhr
Geiles Album. Aber ist das normal, dass Track 4 (Theme from Turnpike) am Ende (5.44 min) einfach so abrupt abbricht? Hört sich fast wie eine Fehlpressung an.
atlas
03.07.2007 - 13:11 Uhr
Dann habe ich auch eine Fehlpressung.;)
Ich war überrascht, dass es zu diesem Album wohl tatsächlich noch keinen Thread gab.
Mit ihrem bestem und quarkverzaubertstem Lied "Little Arithmetics"
10/10 Meisterwerk. Punktum.
Pole
03.07.2007 - 13:34 Uhr
Danke, hört sich aber auch echt wie ein Fehler an.

Keine Ahnung, war auch überrascht so ganz Threadlos das gute Stück ;)
captain kidd
03.07.2007 - 13:43 Uhr
bestes stück auf der platte war für mich immer for the roses oder so. habe die scheibe aber ewig nicht gehört.
hombre
03.07.2007 - 14:30 Uhr
bestes Album von DEUS, glatt die 10. Und for the Roses ist wohl ihr einziger "echter Hit", von wegen Eingängigkeit und so. Persönlich einer der besten Schnapszuführsongs der Vergangenheit.
"...she dont mind where she been,she been blind, she been mine, all this time, she been kind, she been blind" (oder so) Wenn ich nach Hause komme leg ich das Ding auf, das steht jetzt grad fest;-)
Demon Cleaner
03.07.2007 - 14:45 Uhr
Also "Disappointed In The Sun" und "Gimme The Heat" sind für mich auch äußerst eingängig.
Was auch immer, der 10/10 schließe ich mich bedenkenlos an.
Konsum
03.07.2007 - 15:27 Uhr
Viel Verrücktes, viel Experimentelles, das ist auch o.k., aber so richtig gute songs gibt es nicht sooo viele auf dem Album. Ist sogar etwas anstrengend, wenn man es am Stück anhört. Für mich ihr schwächstes. Kommt nicht ran an die anderen drei Meisterwerke.
sonic
03.07.2007 - 15:36 Uhr
mag ich sehr gerne, nur ideal crash mag ich noch lieber.

welch geile lieder:
Fell Off The Floor, Man
Theme From Turnpike
Little Arithmetics
Disappointed In The Sun

funktioniert imho als album nicht so gut.
Konsum
03.07.2007 - 15:43 Uhr
Worst case scenario - 9,5/10
In a bar under the sea - 7/10
The ideal crash - 9/10
Pocket revolution - 8/10
atlas
03.07.2007 - 15:56 Uhr
@Konsum
Da verstehe ich deine Gewichtung aber nicht, immerhin ist wcs doch ähnlich sperrig und experimentell wie iabuts? Eingängigkeit kam ja doch erst mit dem wohl zu oft als "Meisterwerk" tituliertem ideal crash...
For the roses, da gab es doch auch ein Video zu, oder vertue ich mich?
stativision
03.07.2007 - 16:54 Uhr
eigentlich schon das beste, auch wenn ich zwischendurch auch andere lieblingsalben der belgier hab.
Konsum
03.07.2007 - 17:08 Uhr
@atlas:
Bei Deiner Einschätzung gebe ich Dir Recht, allerdings habe ich ja nicht grundsätzlich was gegen experimentell oder sperrig. Ganz im Gegenteil. Aber die Meldoien müssen trotzdem gut sein.

Auf WCS sind Sachen drauf, die mich so packen wie nur wenige andere: Right as rain z.B. schnürt mir die Kehle zusammen. Wenn Let´s get lost endlich (!!) ausbricht, bekomme ich eine Gänsehaut de luxe.

Sachen wie Suds and Soda sind zwar schräg aber reissen mich total mit.

Songs wie Fell off the floor, man, Opening night oder Theme from Turnpike dagegen tun dies irgendwie nicht. Auf In a bar sind es tatsächlich die konventionelleren Sachen, die mir gefallen - das wunderbare Serpentine, Disappointed in the sun oder For the roses.
The MACHINA of God
03.07.2007 - 18:20 Uhr
Bestes Album von dEUS.
Meisterwerk. Allein "Disappointed in the sun".

Udn warum schreien alle immer gleich "Fehler", wenmn ein Song mal abrupt abbricht. Wenn man sich bei Bon Jovi über sowas wundern würde, okay, aber dEUS sind doch ideenreich genug, um auch mal sowas zu machen.
Pole
03.07.2007 - 19:40 Uhr
Stimmt, war auch nicht nagativ gemeint, eher neutral :)

Wollte halt wissen ob das ein Fehler ist wenn das sooo komisch abbricht.
Pole
03.07.2007 - 19:40 Uhr
negativ mein ich
bee
03.07.2007 - 21:34 Uhr
so ist's richtig ,-)
Worst case scenario - 9/10
In a bar under the sea - 10/10
The ideal crash - 6/10
Pocket revolution - 8/10
stativision
03.07.2007 - 22:37 Uhr
auch krass, the ideal crash. 6 von 10, ok, aber schlechter als die pocket revolution? geh heim spielen ;)
Demon Cleaner
03.07.2007 - 22:42 Uhr
Naja, einen Song abrupt enden zu lassen, würde ich ejtzt nicht "ideenreich" nennen. Zumal es für mich vielleicht die schwächste Stelle auf dem Album ist.

Ich finde bei all den unterschiedlich eingängigen Songs aber keinen Ausfall, ich mag auch gerade die Kombination aus schrägem Zeug und eingängigen Hits. Selbst das wirklich spröde "A Shocking Lack Thereof" hat mittlerweile bei mir seine Wirkung entfaltet.

Ach was solls. Wieder mal:

01. I Don't Mind Whatever Happens (8/10)
Kein großer Song, aber er gibt das Thema dieser CD vor: Einfach aus dem bauch raus möglichst cool sein.

02. Fell Off The Floor, Man (10/10)
Genau die Weiterführung. Wie man den Ausbruch so sehnsüchtig erwartet unter dem Einfluss des Stereo-Raps, das ist schon geil.

03. Opening Night (9/10)
Anfangs als nett abgetan. Bis es sich mit Widerhaken im Ohr platziert hat.

04. Theme From Turnpike (10/10)
Dunkel, böse, bedrohlich, super. Wie gesagt, ein schöneres Ende wäre noch besser, aber das tut der Genialität keinen Abbruch.

05. Little Arithmetics (9/10)
Hit, die erste.

06. Gimme The Heat (10/10)
Hit, die zweite. Dieses Streicherarragement ist zum Heulen. Im positiven Sinn.

07. Serpentine (10/10)
Hätte ich mir auch gut als Abschlusstrack vorstellen können. Großartig, weil gerade so unauffällig.

08. A Shocking Lack Thereof (7/10)
Bleibt das schwächste Stück, auch wenn ich es mittlerweile auch gut finde. Das fehtl halt aber doch der Funke.

09. Supermarketsong (10/10)
Toller Jazz-Ausflug mit Freiflächen für Bläsersoli.

10. Memory Of A Festival (8/10)
Dafür, dass er absichtlich dillenatintisch ist, immer noch verdammt gut. Und eingängig.

11. Guilty Pleasures (9/10)
Das Intro ist obergeil, der Rest ist angenehm relaxed.

12. Nine Threads (10/10)
Mein heimlicher Liebling. So was Romantisches aber auch.

13. Disappointed In The Sun (10/10)
Na, wenn das kein Pop ist, weiß ich auch nicht. Und so verdammt guter einfach nur.

14. For The Roses (10/10)
Bestimmt einer der besten Songs aller Zeiten. Mit Sicherheit.

15. Wake Me Up Before I Sleep (8/10)
Gut zum Ausklingen.

Insgesamt 10/10, Aufwertung einfach durchaus die Vielfalt und die dennoch vorhandene Grundstimmung und Harmonie zwischen den Songs.
Menikmati
03.07.2007 - 22:46 Uhr
kann mich bei dieser Band nur schwer festlegen. Wechselt je nach Stimmung, Wetter, Jahreszeit, Wechseljahr etc. Aber trotzdem, ich versuchs:

Worst Case Scenario 6/10 (ein paar grossartige Songs, konnte mich als Gesamtwerk am wenigsten begeistern)

In A Bar Under The Sea 9/10 (An Abwechslung kaum zu Toppen und so etwas wie mein persönliches dEUS-Sommeralbum. Obwohl mit Disappointed in the Sun der vielleicht traurigste, für mich aber auch beste Song der Band darauf enthalten ist)

The Ideal Crash 9/10 (One Space, Advice, Instant Street, Magdalena...brauchts noch Worte?)

Pocket Revolution 8.5/10 (Sehr kompaktes Album, das Spass macht. Die einzelnen Songs reichen vielleicht nicht an diejenigen von Ideal Crash heran.. dennoch; Pocket Revolution, Stop-Start Nature und Nothing Really Ends gehören zu ihren absolut besten Songs)

und da fällt es mir wieder einmal wie Schuppen von den Augen wie geil diese Band ist. Ich geb eine 10/10 für dEUS
Konsum
04.07.2007 - 13:06 Uhr
Mmh, A shocking lack thereof finde ich gar nicht soo schlecht. Aber wie kann man Supermarketsong 10/10 geben?? Das ist zwar sicher eine nette Idee, aber 10/10? Also auf der gleichen Stufe wie z.B. Exit music (for a film) oder Stairway to heaven???? Für einen song, der nicht mal richtig ernst zu nehmen ist?
hermit
04.07.2007 - 14:10 Uhr
Ich kann die hohen Bewertungen für dieses Album auch nicht so richtig nachvollziehen. Klar, eine handvoll Songs sind riesig (Little Arithmetics, Gimme the Heat, Serpentine, Disappointed In The Sun). Vieles ist auch einfach gut gemeint, ideenreich, aber im Endeffekt einfach kein guter Song. Da gebe ich Konsum recht, 10/10 für den "Supermarketsong" sind beinahe lächerlich, ohne da jetzt jemandem seine eigene Meinung absprechen zu wollen.

Mann kann dem Album zu Gute halten, dass es sehr vielseitig ist, kein Song ähnelt dem anderen, zum Teil klingt es als hätten völlig verschiedene Bands hier eine Compilation eingespielt. Aber alles in allem ist das auch die Schwäche von "In A Bar, Under the Sea", denn der rote Faden geht dabei völlig verloren. Gerade auch durch den riesigen Qualitätsunterschied der Songs.

Da lob ich mir "The ideal Crash", ein absolutes Meisterwerk und ein richtiges ALBUM im Gegensatz zu diesem hier.

Meine Bewertungen der Alben:

Worst Case Scenario 6.5
In A Bar, Under The Sea 7.5
The Ideal Crash 10
Pocket Revolution 8

Konsum
04.07.2007 - 14:15 Uhr
Habe das Album gerade nochmal gehört und bestätige mal meine 7/10 - mit gutem Willen.
Sicher, das Album ist voller guter Ideen, spürht vor Experimentierfreude und ist einfach extrem gut gemacht. Aber: Es geht nicht ans Herz. Und das ist nunmal entscheidend.
hermit
04.07.2007 - 14:24 Uhr
Ich höre es mir jetzt auch mal wieder an... Vielleicht hab ich gleich neue Erkenntnisse. ;-)
Konsum
04.07.2007 - 14:29 Uhr
Wiederum gar nicht verstehen kann ich, wie das Meisterwerk Worst Case Scenario hier von vielen nicht gemocht wird.
Immer wieder überraschend, wie man die gleichen Bands mögen und doch so unterschiedlicher Meinung sein kann...
hermit
04.07.2007 - 15:27 Uhr
Ich bleibe bei meiner Meinunng. Und "For The Roses" find ich gar nicht so gut wie viele meinen. Von Anfang bis Ende drei Akkorde durchgerattert, am Anfang ruhiger, später lauter. Das ist alles. Wo ist da der große Song?

Uh huh him
04.07.2007 - 15:28 Uhr
@Konsum:
Ich finde das nicht so überraschend, solange sich die Alben recht deutlich voneinander unterscheiden.
Spenderleber
04.07.2007 - 15:31 Uhr
Eines der schlechtesten Alben, dass ich in den letzten fünf Jahren gekauft habe.
Irgendwie verstehe ich keinen einzigen Song darauf. Alles viel zu kompliziert und nicht eingängig.
Und ich mag eigentlich kompliziertes: Kid A, YHF, Animal Collective, ...
The MACHINA of God
04.07.2007 - 17:30 Uhr
@Spenderleber:
Abwarten. Eines der Alben die manchmal erst nach langer Zeit klick machen. So wars bei mir.
The Ideal Crash
04.07.2007 - 17:38 Uhr
The Ideal Crash ist meiner Merinung nach das beste Deus Album, es ist einfach die perfekte mischung aus pop und experimentierfreudigkeit.
Die beiden vorgänger sind mir zu unstrukturiert und das Album danach ist einfach arschlangweilig, weil es zu glatt geraten ist.
Spenderleber
04.07.2007 - 17:40 Uhr
Erstens: das nicht dass
Zweitens @MACHINA: Wer weiß, vielleicht wenn in ein paar Jahren mal mit meinen Kindern (Schnitzelsemmel und Baguette) vor unserer CD-Sammlung sitze...
Pole
04.07.2007 - 19:08 Uhr
Ich würde würde ja Pocket Revolution 10/10 geben und Ideal Crah 8/10.

Kann echt nicht nachvollziehen, wieso Pocket Revolution hier so vergleichsweise schlecht wegkommt.
captain kidd
04.07.2007 - 20:39 Uhr
so aus dem bauch:

Worst Case Scenario 7
In A Bar, Under The Sea 7
The Ideal Crash 4
muckipup
04.07.2007 - 21:12 Uhr
Ich sehe das so:

Worst Case Scenario 8
In A Bar, Under The Sea 10
The Ideal Crash 6
modestmarc
04.07.2007 - 22:09 Uhr
Wow, zu diesem genialen Album gab es tatsaechlich bis gestern noch keinen Thread, also dies ist mein absolutes Lieblingsalbum von dEUS und sicher in meiner Top Ten der Alben der Neunziger. Fuer mich eine sichere 10/10. Ein klasse Song folgt dem anderen und das Album sprueht nur so von Ideereichtum, Abwechslung und Genialitaet. Worst Case Scenario fand ich damals schon sehr gut aber diese Album uerbertrifft alles von dieser kreativen Band, auch wenn ich die Nachfolgealben alle von gut bis sehr gut einordne. Meine Faves unter den Songs herauszusuchen faellt mir sehr schwer, man sollte dieses Album als ein Gesamtkunstwerk sehen (sehr schoenes Artwork von Rudy Trouvé)und hoeren. My philosophy: You gotta be your own dog...
stativision
05.07.2007 - 11:01 Uhr
@pole: weil's für dEUS-verhältnisse langweilig ist.
The MACHINA of God
05.07.2007 - 11:27 Uhr
WCS 6,5/10 (irgendwie komm ich da nicht so mit klar)
IABUTS (9/10)
TIC (8/10)
PR (8/10)
atlas
05.07.2007 - 17:17 Uhr
nein, nein, nein!
WCS (7/10)
IABUTS (10/10)
TIC (8.5/10)
PR (9/10)
Bewertungsfetichisten, ihr.
The MACHINA of God
15.03.2008 - 21:43 Uhr
Immer noch Hammeralbum!
Felix
16.03.2008 - 15:15 Uhr
Pocket Revolution - ich komm einfach nicht dahinter... Für mich hat das Album einfach nicht das, was die alten dEUS Sachen so großartig gemacht hat.
Die Scheiben von My Sister = my Clock bis Ideal Crash waren verrückt, genial, und hatten obendrauf noch ne ganze Menge Charme - das finde ich bei Pocket Revolution nicht.
Naja, vielleicht geb ich dem Album ja noch mal ne Chance...
The MACHINA of God
16.03.2008 - 15:21 Uhr
Gib mal, hat es nämlich verdient.
Greylight
16.03.2008 - 15:33 Uhr
Sometimes I feel like I'm over and out
stativision
16.03.2008 - 15:58 Uhr
@felix: pocket revolution hat tatsächlich nicht das, was die alten dEUS so großartig machte. da muss man drüber weg und die anderen, durchaus vorhandenen, stärken des albums suchen.
fitzcarraldo
16.03.2008 - 16:15 Uhr
Für mich liegt der hauptsächliche Unterschied zwschen "Pocket Revolution" und den Vorgängern in der "digitalen" Herangehensweise und Produktion. Die Verspieltheiten der Vorgänger wurden eher mit analogen und irgendwie schrägen Mitteln ausgestaltet, während "Pocket Revolution" einfach glatter und deshalb auch gewöhnlicher klingt. Trotzdem sind einige wirklich gute Pop-Songs im dEUS-Stil drauf, von denen man allerdings ruhig ein, zwei streichen hätte können. Da "Vantage Point" wohl ähnlich produziert sein wird, hoffe ich, dass allein durch die geringere Zahl an Songs wieder ein etwas kompakteres Album entstanden ist.
Flux
16.03.2008 - 16:18 Uhr
Für mich hat bereits auf 'Ideal Crash' etwas gefehlt...
Felix
16.03.2008 - 18:23 Uhr
Ich denke das größte Problem sind / waren die Erwartungen, mit der ich an ein neues dEUS Album rangegangen bin. Naja, ich versuch das nochmal von vorne ;)

Übrigens hat mir der Song "Slow" von der Vantage Point grade vor ein paar Tagen wieder Hoffnung gemacht, hat mir richtig gut gefallen! (Außer, dass die The Knife - Sängerin etwas untergeht :*( )
The MACHINA of God
08.01.2011 - 21:56 Uhr
Immer noch der Wahnsinn. 9,5/10
The MACHINA of God
08.01.2011 - 22:19 Uhr
"Disappointed in the sun" ab ca. 4 Minuten ist ein Truam von einem Song. Tausend von 10.
embele
23.01.2011 - 20:10 Uhr
Manchmal ist es richtig schön, wenn man beim durchforsten der Beiträge unterschiedlichster Natur auch mal wieder auf etwas stößt, das man seit Ewigkeiten nicht mehr gehört hat.
Diese Platte ist, und da stimme ich meinem Vorredner absolut zu, der totale Wahnsinn. Weil ich nach dem Lesen auch wieder angefixt war, habe ich sie auch mal wieder aufgelegt und da war es wieder...das Gefühl man steigt in eine Zeitkapsel und beamt sich mal eben nach 1996 zurück. Klasse, danke für den Beitrag, das hat mal wieder Spaß gemacht, denn das Mitsingen verlernt man ja auch nicht !
suppe
11.08.2012 - 16:36 Uhr
Geile Scheibe!
ganz
11.08.2012 - 16:44 Uhr
origineller ansatz diese öde band zu pushen.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: