Jens Lekman - Night falls over Kortedala

User Beitrag
captain kidd
29.06.2007 - 13:09 Uhr
na ja, noch nicht viel bekannt. er hatte ja irgendwie ärger wegen samples, musste das album neu aufnehmen oder so. vielleicht wirklich eher oder so.

aber es gibt einen neuen track hier


http://www.srvice.com/mp3/SERV030a.mp3
berserker
29.06.2007 - 13:32 Uhr
lek, mann!
Scoundrel
29.06.2007 - 15:03 Uhr
Mann, muss mal wieder meine Brille putzen: dachte schon, neben der Torhüterei würde der Jens jetzt auch noch singen...
Janne
29.06.2007 - 15:19 Uhr
Ja, putz mal deine Brille. Trotzdem lustig ;)
Soup Dragon
29.06.2007 - 15:23 Uhr
Der Witz ist alt!
Blub
29.06.2007 - 16:27 Uhr
tolles lied!
markus w.
27.07.2007 - 11:56 Uhr
Das Album wird "Night falls over Kortedala" heißen. Freude groß.

Das wunderschöne Cover kann man sich hier anschauen:
http://www.jenslekman.com/records/SC160.jpg

Erscheint am 5. September in Skandinavien. Der Rest der Welt ist dann ab dem 9. Oktober dran.
Soup Dragon
27.07.2007 - 17:17 Uhr
Bin wahnsinnig gespannt!
SpuddBencer
28.07.2007 - 18:10 Uhr
Friday Night at the Drive-In Bingo ist super! ich freu mich...
Pascal
29.07.2007 - 03:59 Uhr
Zweifle noch an einer vernünftigen Fortsetzung, lasse mich aber gern eines besseren belehren. Potnetial ist zweifellos da.
Lena
24.08.2007 - 10:12 Uhr
friday night at the drive in bingo... hm, die schweden sind sehr seltsame menschen mit noch viel seltsameren erfindungen, nicht? ich versuche mir das gerade bildlich vorzustellen, aber das album ist dabei großartig zu werden.
captain kidd
26.08.2007 - 14:07 Uhr
ach du scheiße. wie geil ist das denn? zitiert sich zwar öfter selbst... aber wie sehr toll sind denn Your Arms Around Me und vor allem Shirin? verdammt. ist der großartig. shirin, shirin, shirin, shirin...
sebastian
26.08.2007 - 14:12 Uhr
Jens Lehman - Fear of a goalie towards penalties
friday night
26.08.2007 - 14:14 Uhr
Lek mich am Arsch ist das Album gut geworden
Armin
03.09.2007 - 19:33 Uhr
Seit seinem Auftritt bei Sarah Kuttner am 11. Mai 2006 liebt ihn nicht nur die ehemalige MTV Moderatorin heiß und innig, sein Song "You Are The Light" galt allenthalben als bester Indie-Singer/Songwriter Track des Jahres und die Szene liegt ihm seither zu Füßen. Die schwedische Elle wählte ihn gar in der Kategorie "Sexiest Man of Sweden“ auf Platz 15, doch entscheidend für die Liebe seiner Fans zu JENS LEKMAN war und ist seine unvergleichliche Musik: "Was solls, in ein paar Tagen wird sein neues Album veröffentlicht: “Night Falls Over Kortedala”. Und spätestens dann weiß jedes Indie-Pop-Kid, dass man in Jens Lekman nur verliebt sein kann!" - Hamburg-rockt.de

Fein beobachtet. Denn tatsächlich veröffentlicht JENS LEKMAN am 12.10.2007 sein neues Album "Night Falls Over Kortedala" und alle Vorschusslorbeeren, Lobeshymnen etc. werden in 12 Songs pulverisiert, bestätigt, übertroffen und wiederum bestätigt. "Night Falls Over Kortedala" setzt alle Kritikerstimmen auf "Reset" und es darf wieder von vorne angefangen werden. Pitchfork Media weiß schon jetzt, dass "our affection can blossom even further, with the announcement of the new Lekman album" und Streaming sei Dank, "We already know that at least three songs on the record are great." Wohlgemerkt, es sind die einzigen drei Songs, die Pitchfork kennt... In Foren wie Rollingstone.de ist die Vorfreude auf das neue Album allgegenwärtig, und soviel sei verraten: Niemand von ihnen wird enttäuscht werden.

"Night Falls Over Kortedala" ist eine Hommage an LEKMANS Heimatstadt Kortedala, ganz in der Nähe von Göteborg. "What a depressing suburban hell this place is. Everyone goes to bed at nine, after that you can't see one single window lit up. You can walk for hours without meeting one single person. I used to like that, 'cause it meant I could go for endless walks and pretend the world was my own and I was the only one in it. But after a while I found out the hard way that there were others who couldn't sleep at night."


JENS LEKMAN
"Night Falls Over Kortedala"
(Secretly Canadian/Cargo Records)
Vö: 12.10.2007
Soup Dragon
04.09.2007 - 17:21 Uhr
Wieder wahnsinnig gut, unglaublich der Lekman.
mr.pink
05.09.2007 - 12:29 Uhr
pitchfork zückt einfach mal ganz locker die 9.0.
heia, da freut man sich aufs update.
Soup Dragon
05.09.2007 - 14:51 Uhr
Das dann aber mal völlig zurecht, eins der besten dieses Jahr, mindestens Top 5 oder so...
Paul Paul
05.09.2007 - 15:14 Uhr
Ist schon gut, bisschen optimistisch.
Soup Dragon
05.09.2007 - 17:05 Uhr
Wieso optimistisch?
Rincewind
07.09.2007 - 18:27 Uhr
Alle Vorschußlorbeeren sind 100% gerechtfertigt. Brilliant, das schönste, harmonischste und teilweise lustigste Popalbum seit langem. Der Suppendrache hatb recht, eher sogar Top3. Wird am 12.10. sofort gekauft.
uczen
07.09.2007 - 20:40 Uhr
Hmm, finde es nicht überragend, bin jetzt beim dritten Durchgang, war aber auch noch nie großer Lekmanliebhaber. Aber das er Sandmann-Fan zu sein scheint, ist ja ganz nett... :)
Soup Dragon
08.09.2007 - 12:26 Uhr
Bei Drive-In Bingo fühl ich mich immer an die alte Fernsehserie Liebling Kreuzberg mit Manfred Krug erinnert. Bin mir da aber nicht ganz so sicher. Kann sich daran noch jemand erinnern, lief so Anfang der 90er?
Patte
09.09.2007 - 16:19 Uhr
@Soup Dragon:
http://www.plattentests.de/forum.php?topic=28677&seite=1 ;)
Soup Dragon
09.09.2007 - 16:37 Uhr
Ja gut, Danke.
Dän
09.10.2007 - 00:33 Uhr
"A postcard to Nina" könnte den Refrain des Jahres haben. Ansonsten packt mich noch nicht alles auf dem Album, aber dafür das, was mich packt, schon sehr fest. Unheimlich schöne Gitarrenmelodie in "Your arms around me", zu der sogar der superkitschige Text prima passt.

"Optimistisch" kann ich an dem Album aber nicht viel finden, Paul.
Blub
09.10.2007 - 12:35 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=ZOqc4B1GaN4

tolle liveversion von "a postcard to nina". kann man den typen eigentlich nicht mögen? wundert mich, dass sich in diesem thread hier so wenig tut. bislang das beste popalbum in diesem jahr.
noplacespecial
09.10.2007 - 13:28 Uhr
eine rezension, bei der "friday night..." gänzlich unerwähnt bleibt. so was darf man doch einem lekman-nicht-kenner nicht vorenthalten *kopfschüttel*

album kann mich nicht durchgängig begeistern, wird gegen ende hin aber besser.
captain kidd
09.10.2007 - 22:30 Uhr
wirklich ein ganz ganz großes popalbum. bitte lieben.
Soup Dragon
09.10.2007 - 22:39 Uhr
Wird schon heiß geliebt, keine Sorge.
klostein
10.10.2007 - 00:28 Uhr
Irgendwie kann ich mir dieses übersüßten, sterilen Zuckerklumpen nicht anhören...
Platoon
18.10.2007 - 07:18 Uhr
Wahnsinn, kann gar nicht genug davon bekommen... Mit Abstand DAS Good-Feeling-Album des Jahres, macht das Riesenfreude :-)))
Pascal
18.10.2007 - 14:50 Uhr
So, habs jetzt auch endlich mal geschafft. Platte gefällt mir sogar noch besser als der Vorgänger, wurde also eines Besseren belehrt;)
smörre
19.10.2007 - 12:33 Uhr
Fantastisches Album! Hat ein paar Durchgänge mehr gebraucht, als es der offensichtliche Charakter andeutet. Absolut homogen und mit Nischen zum Glücklichwerden. „Kanske Är Jag Kar I Dig“ („Vielleicht bin ich verliebt in dich“) finde ich gerade mit am besten. Vielleicht auch, weil es gar keinen anderen sinnstiftenden Satz zu diesem Song oder Album hätte geben können...
Sick
02.11.2007 - 17:23 Uhr
Also, irgendwie zu dick aufgetragen, zu süßlich das Ganze. Beim ersten Durchlauf auf jeden Fall.
Aber da ich nicht so schnell aufgebe, nochmal und nochmal und auf einmal ertappe ich mich dabei wie ich mir die eine oder andere Melodie ein Lächeln ins Gesicht zaubert.
Irgendwie doch gut. Hat was.
Sachen gibt es...
Pole
27.11.2007 - 16:41 Uhr
Ich habe irgendwie das Gefühl, das meine Platte einen Pressfehler hat:

Ist das normal, dass Track 11 (Kanske är jag kär Idag) bei 2.15 min kurz "hängt"?
markus w.
27.11.2007 - 18:34 Uhr
Jepp!
MAR
03.12.2007 - 14:46 Uhr
so. hab sie mir mal schnell besorgt, bevor ich in 1h nach B fuer ne woche in den konzerturlaub fahre. hatte ich das jahr irgendwie vergessen :)

also klingt schon mal toll wie immer. sollte auch noch mal touren, der jens.
Armin
07.12.2007 - 16:35 Uhr
Macht er:

"Gemeingefährlicher Pomp. Grandioser Schmalz. Ja, Showboat-Grandezza mit
Festbeleuchtung." - Frank Sawatzki, Musikexpress (5 ½ von 6 Punkten)



"Er schafft es so schön, unser aller Alltags-Melange aus gelebter Poesie,
60s-Romantik und nüchternem Jetzt zu besingen. () .entstand ein Album, das,
mehr noch als die vorherigen, das Ich als blassen Autisten zelebriert, ohne
peinlich zu sein. Danke Jens. Dass wir nur noch Play drücken müssen, um dran
teilzuhaben." Amelie Schneider, Intro (Platz 1 "Intros liebste neue
Platten")



Sein neues Album "Night Falls Over Kortedala" ließ eigentlich niemanden
unberührt. Jens Lekman, der laut Intro auch ".immer schön auf der Seite der
Mädchen" ist, sei "nun ein Meisterwerk gelungen." So wie die Kulturnews
sehen es viele Medien, doch die wahre Reifeprüfung in Deutschland steht dem
26jährigen Göteborger nun im Februar und März bevor. Dann wird Jens, "der es
in Zukunft sogar mit Morrissey aufnehmen" (Kulturnews) könne, fünf
Gastspiele auf deutschen Bühnen absolvieren.



JENS LEKMAN on Tour:

16.02. Berlin, Lido

23.02. München, Atomic Cafe

24.02. Frankfurt, Mousonturm

01.03. Köln, Gebäude 9

02.03. Hamburg, Molotow

Booking Agentur: Karsten Jahnke Konzertdirektion



Aktuelles Album:

JENS LEKMAN

Night Falls Over Kortedala

Secretly Canadian/Cargo Records

asdasdasasda
15.12.2007 - 14:46 Uhr
Hab vorhin das ertse mal das Lied "Maple Leaves" gehört. Das hat mir sehr gut gefallen. Ist das sein bestes?
asdadasdsasadsad
15.12.2007 - 15:12 Uhr
Gut, Danke. Dann weiß ich was ich auf die Liste setzen sollte.
Udo
23.01.2008 - 22:44 Uhr
endlich wird stammhirnrindenmaessig pink floyd, jetho tull, kraftwerk abgelöst durch arcade fire ach nee ...jens? zum glück hatte ich 2005 ne OP durch die mein Hörvermögen um 90% wiederhergestellt wurde.
someone
24.02.2008 - 13:04 Uhr
War jemand gestern Abend im Atomic (München)? Ich fands große Klasse, nur die Vorband (Kim Ki O) hat nicht wirklich gepasst. Sein Auftritt hat aber für alles entschädigt: super Setlist (u.a. Black Cab, Pocketful Of Money, A Sweet Summer's Night..., Opposite Of Hallelujah, Postcard To Nina, Friday Night At The Drive-In Bingo, u.v.m.), nettes Publikum, tolle Stimmung und ein gesprächiger, lustiger und unglaublich sympathischer Jens Lekman. Wunderbarer Auftritt, große Empfehlung!
Kampfbrot
24.02.2008 - 14:19 Uhr
Ich war gester auch. Das Atomic war nur leider vollkommen überfüllt, was den großartigen, sehr sympathischen Auftritt meiner Meinung nach etwas getrübt hat.
SpuddBencer
25.02.2008 - 00:46 Uhr
alleine oder mit band?
Der mit dem C im Namen
25.02.2008 - 01:49 Uhr
Also in Frankfurt wars nicht überfüllt... dafür aber großartig!!
someone
25.02.2008 - 15:28 Uhr
Band war dabei, die Zugaben hat er allerdings solo gespielt. Rundherum wunderbar!
Oh you're so silent Jens
29.03.2008 - 09:20 Uhr
Das Album beim alleine betrinken hören macht schon riesen Spaß. Der ist aber schlagartig weg, wenn das Album aus ist, dann möchte man nur noch weinen.
Oh you're so silent Jens
29.03.2008 - 17:45 Uhr
So, nun wird mal wieder Oh you're so silent Jens gehört. Heute früh nur die Erinnerung an das letzte mal, jetzt schon wieder Wirklichkeit. Zu Gast: eine halbe Flasche Wodka. Prost.
Alex
04.11.2008 - 21:22 Uhr
Hoch Damit! super Album!

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: