Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Dave Gahan - Hourglass

User Beitrag
KlingKlang
27.06.2007 - 18:30 Uhr
DAVE GAHAN SET TO RELEASE 'HOURGLASS,'
HIS SECOND SOLO ALBUM,
IN LATE OCTOBER

Depeche Mode front man DAVE GAHAN will release his second solo album - HOURGLASS - in late October (exact date to be announced). The Mute release is the follow-up to his 2003 solo album Paper Monsters, which marked his debut as a full-fledged songwriter. The disc earned critical acclaim worldwide (with Q magazine citing it as one of the Top 50 Albums of the Year) and spawned sold-out solo tours of the U.S. and Europe (as captured on the 2004 live DVD release Live Monsters).

Gahan's growth as a songwriter was represented on Depeche Mode's 2005 album Playing The Angel, the group's first album to feature Gahan originals; his three contributions included the single "Suffer Well." A two million worldwide seller that vaulted to Number #1 in eighteen countries, the album was accompanied by a 2005-2006 international tour reaching 2.5 million people across 30 countries.

While Depeche Mode is catching their breath, GAHAN recently returned to the studio to record an array of songs that would become HOURGLASS. Created without the pressure of a deadline, GAHAN wrote and produced all the songs in collaboration with Christian Eigner (drums) and Andrew Phillpott (guitars) of the Depeche Mode touring band. They worked at Gahan's 11th Floor Studios in his adopted hometown of NYC where he's lived for the past 10 years. Tony Hoffer, known for his work with Beck, Air, the Kooks and the Fratellis, has been tapped to mix the album in July.

Gahan says HOURGLASS is more electronic-sounding than Paper Monsters, "but we were very aware of the importance of keeping urgency in the sound and a feeling of spontaneity. We didn't want to get bogged down in trying to make everything sound perfect. You want to keep the rough edges."

Gahan adds: "Christian plays drums and Andrew can easily find his way around bass and guitar - and then we're basically cutting all this stuff up and fucking with it by using ProTools, effects and all kinds of stuff. Accidents do happen, and they're good."

With its themes of racing against - and running out of - time, the songs on HOURGLASS dig deeper into Gahan's psyche. "I'm still that teenager who's desperately trying to grow up, but in total fear of it really happening," he says.

The album's tracks include

"Saw Something," "Use You," "Endless," "21 Days," "A Little Lie," "Deeper and Deeper," "Love Will Leave," "Down," "Miracles," "Tomorrow" and "Kingdom."

Stay tuned for news on the album's first single.
Icarus Line
27.06.2007 - 21:21 Uhr
In Ordnung.
Patte
24.09.2007 - 15:30 Uhr
"Kingdom" tönt schon mal pumpig gut.
Donny
24.09.2007 - 16:23 Uhr
Das passende Video (zu sehen auf youtube) verstärkt ebenfalls enorm meine Vorfreude aufs Album .... Mal gespannt ob beim zweiten Output ein etwas mehr "roter Faden" vorhanden ist ...
acid
24.09.2007 - 17:19 Uhr
hmm verglichen mit dm sind die texte ziemlich schlecht imo
Donny
06.10.2007 - 01:22 Uhr
--- das kommende Album wird "einschlagen" ...

BrockLanders
06.10.2007 - 18:59 Uhr
Hab Sie! Und ist recht geil. Besser als die erste auf alle Fälle. Die sehr langsamen Tracks (2-3) gefallen mir nicht so, aber Saw Something, Use You und Deeper and Deeper sind sehr geil. Schon elektronisch das Album. Erinnert streckenweise aber verdammt an Marylin Manson zur Mechanical Animals Phase. Sonst am nächsten zum Exiter Album von DM.
Donny
06.10.2007 - 20:09 Uhr
Jepp, die Platte macht ungeheuer viel Spaß! Schwupps wird diese auch nun bei amazon vorbestellt! :-)
Somebody
06.10.2007 - 22:05 Uhr
Klingt wie Exciter? Ach, du Kacke! Und ich hatte insgeheim schon vermutet, dies wird das beste Depeche Mode-Album, das Martin Gore nie geschrieben hat...

BrockLanders
07.10.2007 - 13:48 Uhr
Sie ist halt schon elektronisch. Keine wirklichen Gitarren, das rückt alles sehr ins Exiter Bild. Auch keine Nummer wie Suffer Well oder so. Sondern eher getragene langsame Songs mit oftmal großen Refrain (Saw Something) oder treibende Nummern wie (Use You, Kingdom, Deeper and Deeper). Die ganz langsamen Sachen finde ich auch bei DM ziemlich langweilig. Ich denke, dass die Platte auf alle Fälle mit der letzten DM mithalten kann oder sogar besser ist. Ich persönlich liebe diese verspielte elektronic auf Exciter, die maßlos unterschätzt wird. und wenn man das so hört brauchst eigentlich keine DM mehr. Die Dave Platte ist so nah an der Hauptband, dass es gar nicht auffällt, dass die anderen Beiden gar nicht da sind. Ihr Drummer ist ja dabei :-).
Somebody
07.10.2007 - 19:21 Uhr
Die Dave Platte ist so nah an der Hauptband, dass es gar nicht auffällt, dass die anderen Beiden gar nicht da sind. Ihr Drummer ist ja dabei :-).

Im Grunde genommen sind Depeche Mode seit dem Wilder-Ausstieg keine richtige Band mehr. Die Soundschichten werden eh von anderen zusammengebastelt (besagter Schweizer Drummer u.a.). Gore segnet von seiner Eremitenwolke alsdann ab, und Fletch hat sowieso seit jeher keinen blassen Schimmer, was man mit den vielen Knöpfchen und Rädchen an den Maschinen so anstellen kann, wenn man denn könnte. Neu ist nur, dass auch Diva Dave seinen Namen unter ein paar Texte setzen darf. Ansonsten könnte aber eigentlich auch Andreas Klaws auf der Bühne stehen, die Lippen halbwegs synchron bewegen und seine D&G-Jacke zu Personal Jesus über'm Casting-Köpfchen wirbeln...

Ach ja, wer die Ohrenstöpsel für den kurzen Moment der Unruhe herausnimmt, der erkennt: Exciter ist einfach Scheisse! Auch wenn man für dieses mutige Statement auf jeder Demo-Party von den Devotees-Zombies feierlich gevierteilt und ausgeweidet wird. Let me see you stripped down to the bone! ;o)
acid
07.10.2007 - 20:02 Uhr
ich finde das album hört sich bis auf ein paar fragmente überhaupt nich wie dm an. solche melodien würde gore nicht schreiben.

@BrockLanders: aha also elektronisch, fast alle songs haben schlagzeug, "saw something" hat nen gitarrensolo und "use you" besteht komplett aus gitarre
BrockLanders
10.10.2007 - 19:23 Uhr
@acid: Alles klar. Und wie ist das Schlagzeug? Elektronisch? Und wie sind die Gitarren? Total verzerrt. Und das ganze gefiepe und so? Mit elektronisch meine ich, dass es wie zum beispiel bei use you sogar nach nine inch nails klingt. Es könnte ja auch sowas condemnation mäßiges werden.

Aber egal. Ich find sie geil.
Gemini
11.10.2007 - 17:23 Uhr
Wirklich? Das macht mich jetzt allerdings neugierig! Mal sehen...
unD?
20.10.2007 - 16:53 Uhr
Meinungen?
Tante Hugo
29.10.2007 - 17:38 Uhr
Klasse Album, besonders "Saw something" + "A little lie" sind richtig stark.
Warum man allerdings nicht die DVD-Version von "Endless" aufs Album gepackt hat (Link: http://youtube.com/watch?v=whcQPFsKDwA), bleibt für mich rätselhaft

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: