Banner, 120 x 600, mit Claim

Oasis - Dig out your soul

User Beitrag
elebme
20.08.2018 - 18:32 Uhr
hört euch mal das riff von "probably all in the mind" an: das spätere "falling down" auf der letzten oasis-platte hört sich beim riff sehr ähnlich an.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 16898

Registriert seit 10.09.2013

20.08.2018 - 19:56 Uhr
Juckt. Da Falling Down der sehr viel bessere Song ist, haben sie so eine deutlich angemessenere Verwendung für das Riff gefunden :)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25366

Registriert seit 07.06.2013

22.08.2018 - 10:22 Uhr
Höre grad mal das Album und les dazu das Protokoll hier. Schade, dass ich nicht dabei war. Schon ein sehr geiles Album.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25366

Registriert seit 07.06.2013

22.08.2018 - 10:46 Uhr
Findet ihr es nicht auch komisch, dass der Bass-Stampfer "To be where there's life" vom Gitarristen Bell, der grottige Gitarrenrocker "The nature of reality" aber von Bassist Andy Bell geschrieben wurde?
Deshalb bin ich immer durcheinander gekommen, wer von beiden was geschrieben hat.

XTRMNTR

Postings: 1156

Registriert seit 08.02.2015

22.08.2018 - 11:08 Uhr
Ich glaube du meint Gem. Der hat „to be where there‘s life“ geschrieben.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25366

Registriert seit 07.06.2013

22.08.2018 - 12:13 Uhr
Ja, meinte ich ja. Aber du weisst ja, was ich meine. Finde das etwas kurios.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8670

Registriert seit 23.07.2014

22.08.2018 - 12:21 Uhr
Ja, schon etwas merkwürdig. :D Aber bei Ride saß er ja auch hinter der Gitarre und nicht am Bass, vielleicht hatte Bell einfach etwas Sehnsucht.

XTRMNTR

Postings: 1156

Registriert seit 08.02.2015

22.08.2018 - 13:59 Uhr
So kurios finde ich das nicht einmal. Bell hatte eigentlich nur „Turn Up The Sun“. Der war wirklich grandios.
Ansonsten hatte Gem die besseren Songs.
„Hung in a Bad Place“ „Eyeball Tickler“ und eben „To Be Where...“

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8670

Registriert seit 23.07.2014

16.06.2020 - 13:44 Uhr
Tolles Album, ihr bestes der 00er für mich. Schade, dass ich die Session verpasst habe.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25366

Registriert seit 07.06.2013

16.06.2020 - 13:52 Uhr
Die ist ewig her, können wir gern wiederholen.

Kann mich nicht recht entscheiden, ob die oder SOTSOG besser ist. Aber vielleicht muss ich das auch einfach nicht. :D

Nur fucking "The nature of reality" geht gar nicht.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8670

Registriert seit 23.07.2014

16.06.2020 - 13:55 Uhr
Also wiederholen fände ich schön, du hast es ja anscheinend auch nicht zur letzten geschafft.

Kann mich nicht recht entscheiden, ob die oder SOTSOG besser ist.

Jap, die ist auch verdammt gut. Die sind aber im Sound wohl unterschiedlich genug um beide auf den ersten Platz zu setzen. In den 00ern zumindest. :D

Und ja, "Nature of Reality" und "Ain't got" hängen durch, sonst ist alles auf sehr hohem Niveau, mit sogar gleich zwei Highlights von Liam.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25366

Registriert seit 07.06.2013

16.06.2020 - 13:58 Uhr
Ach stimmt, ich war ja acuch nicht dabei. na dann muss die eh wiederholt werden. :D

Tatsächlich auch irgendwie mein Sommeralbum der Band.

Oceantoolhead

Postings: 1776

Registriert seit 22.09.2014

16.06.2020 - 18:34 Uhr
Wobei Nature und Aint got nothing auch beide ihren genialen Moment haben.

fuzzmyass

Postings: 5309

Registriert seit 21.08.2019

16.06.2020 - 19:32 Uhr
SOTSOG ist eindeutig besser, aber DOYS ist natürlich trotzdem recht gut... wenn auch hier minimal überbewertet...

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8670

Registriert seit 23.07.2014

16.06.2020 - 19:55 Uhr
Ach, überbewertet finde ich das eigentlich nicht. Weitestgehend sehr hohe Qualität und riesige Highlights abseits ihres üblichen Stils ("Falling Down"!).

ZoranTosic

Postings: 302

Registriert seit 22.04.2020

25.06.2020 - 09:07 Uhr
Bag it up 8/10
the turning 9,5/10
waiting for the rapture 7,5/10
shock of the lighnting 9,5/10
im outta time 10/10
high horse 7/10
Falling Down 10/10
to be where theres life 8/10
aint got nothing 7/10
nature of reality 6/10
soldier on 8/10

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 6966

Registriert seit 26.02.2016

26.06.2020 - 23:49 Uhr
Hier ist gar nix überbewertet. Man hätte natürlich "Ain't Got Nothin'" und "Nature" durch "Boy With The Blues" und "Those Swollen Hand Blues" austauschen sollen, dann würden über was in der Region der ersten drei Alben reden.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25366

Registriert seit 07.06.2013

27.06.2020 - 02:31 Uhr
Jo an Felix. Auch wieder in der Sonne gehört und das ist schon echt top. Wären da die zwei fucking Ausfälle nicht, das wäre mit ganz oben dabei.

Takenot.tk

Postings: 1468

Registriert seit 13.06.2013

27.06.2020 - 12:59 Uhr
Für immer meine Nummer 4 der Diskographie, nach den ersten drei Großtaten 94-97.
Ein Album, mit dem ich zum Erscheinungszeitraum niemals mehr gerechnet hatte, mit einem wahnsinnig druckvollen Sound. Der Punch, der mir z.B. bei SOTSOG gefehlt hatte, ist hier in jeder Faser des Albums vorhanden.

Kojiro

Postings: 588

Registriert seit 26.12.2018

28.07.2020 - 16:38 Uhr
@Felix "Swollen Hand" gehört doch zu "Mucky Fingers"...

Weitgehend gut gealtert, die Platte. "Boy With The Blues" hätte man auf jeden Fall mit draufpacken sollen. "Shock Of The Lightning" ist und bleibt ein Monster.

"To Be Where There´s Life" war live ebenso ein Monster. Auf Platte ist er ok. Nach dem großen "Falling Down" schwächelt die Scheibe, hat dann aber noch einmal nen schönen Closer.

Takenot.tk

Postings: 1468

Registriert seit 13.06.2013

28.07.2020 - 16:53 Uhr
Lustig, Boy Withe The Blues kannte ich noch gar. Haut mich jetzt nicht so vom Hocker, aber ich finde er klingt viel mehr nach Liams letzten beiden Soloalben als nach DOYS. Klingt sogar so bekannt dass ich mich frage ob sie da nicht für die neuen Songs was wiederverwendet haben, gerade der Refrain klingt super bekannt.

Stimmt schon, wenn die Platte einen Durchhänger hat, dann im letzten Viertel. Wobei ich da To Be Where There's Life eigentlich nicht dazu zähle, den finde ich noch sehr gut (habe allerdings keine Live-Version gegen die ich ihn messen muss).
Ain't Got Nothin ist aber so ein bisschen eine Wegwerfnummer (aber immerhin auch entsprechend kurz und tut auch nicht weh).
Und The Nature Of Reality ist halt der Aussetzer des Albums, der ist wirklich schwach. Dafür dann halt Soldier On am Ende, für mich eigentlich der stärkste Song der Platte neben Falling Down.

edegeiler

Postings: 2301

Registriert seit 02.04.2014

28.07.2020 - 16:58 Uhr
Klingt sogar so bekannt dass ich mich frage ob sie da nicht für die neuen Songs was wiederverwendet haben, gerade der Refrain klingt super bekannt.

Ja, nach allen Beatles Songs klingt's.
Stimme dir aber bei "Soldier On" zu, der hat Atmosphäre zum Schneiden.

Kojiro

Postings: 588

Registriert seit 26.12.2018

01.08.2020 - 10:51 Uhr
Die Ain´t Got Nothing Demo war besser... https://www.youtube.com/watch?v=_7n8yBrU7xQ

Oceantoolhead

Postings: 1776

Registriert seit 22.09.2014

01.08.2020 - 12:16 Uhr
Jo The Boy With The Blues klingt eindeutig nach Helter Skelter, Help, Twist and Shout, Yesterday, Lucy in the Sky und natürlich Yellow Submarine... ect pp.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 6966

Registriert seit 26.02.2016

02.08.2020 - 18:42 Uhr
@Felix "Swollen Hand" gehört doch zu "Mucky Fingers"...

War B-Seite zu "Falling Down". "Mucky Fingers" war doch gar keine Single?

Kojiro

Postings: 588

Registriert seit 26.12.2018

14.08.2020 - 19:12 Uhr
@Felix

Ne, aber beide Songs gehen ja ineinander über. https://www.youtube.com/watch?v=8nFq4DWKIAE

Kojiro

Postings: 588

Registriert seit 26.12.2018

02.05.2021 - 18:02 Uhr
Ich erinnere mich noch, wie gespannt ich damals auf die "Shock Of The Lightning"-Single war, nachdem ich ein paar Wochen zuvor ein 10-sekündiges Snippet gehört hab. Kann ich auch 2021 immer noch in Dauerschleife hören. Mitunter eine der besten Singles der Band überhaupt. + großes Video.

qwertz

Postings: 666

Registriert seit 15.05.2013

02.05.2021 - 18:26 Uhr
Ich teile deine Erinnerung! Das Vorab-Snippet hab ich immer wieder laufen lassen und war so gespannt auf die Single-Premiere wie nur selten. Mag den Song auch heute noch aufgrund seines straighten, wuchtigen Sounds und dem Drum-Build-up im Zwischenteil. Und ja, das Video ist toll mit seinen Collagen und der performenden Band im Halbschatten.

Seite: « 1 ... 21 22 23 24
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: