Banner, 120 x 600, mit Claim

The Beatles - Revolver

User Beitrag

dieDorit

Postings: 978

Registriert seit 30.11.2015

11.11.2020 - 17:21 Uhr
Ich glaube ich stimme im wesentlichen mit der Bewertung von Old Nobody überein. Die Highlights sehe ich genauso und seine schwächer bewerteten Songs, habe ich entweder auch als schwächer oder gar nicht mehr in Erinnerung.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3451

Registriert seit 14.05.2013

11.11.2020 - 17:24 Uhr
Megan sagt ihm, er solle mit dem Song anfangen. Und sie macht sich währenddessen fertig für ihre Schauspielklasse.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23369

Registriert seit 07.06.2013

11.11.2020 - 17:26 Uhr
Aber er nimmt die Nadel runter, oder?

Will die Serie eh die Tage wieder anfangen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23369

Registriert seit 07.06.2013

11.11.2020 - 17:26 Uhr
Und nein, "She said she said" ist niemals nur eine 5/10. :/

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7808

Registriert seit 23.07.2014

11.11.2020 - 17:31 Uhr
Schade, dass ich das Album verpasst hab. Wäre bei mir wohl Platz 2 der Diskographie. Nächste Woche find ich leider eher uninteressant, da ich "Sgt. Pepper" hart überbewertet finde (bis auf 3 Songs). Nun ja.

Was wäre denn deine 1?

"Revolver" ist wohl mein Lieblingsalbum der Band. Ziemlich progressiv, aber gleichzeitig sind alle Experimente wahnsinnig songdienlich und die Melodien sind auch noch so verdammt stark. Kann den Wertungen von Old Nobody so gar nicht zustimmen.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3451

Registriert seit 14.05.2013

11.11.2020 - 17:40 Uhr
Aber er nimmt die Nadel runter, oder?

Ja, macht er. Und dann läuft er ins Schlafzimmer. Ich meine aber, dass der Song in den Credits dann weiterläuft.

Ich hab Mad Men selbst noch mal geschaut vor kurzem. Grandiose Serie.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23369

Registriert seit 07.06.2013

11.11.2020 - 18:08 Uhr
Was wäre denn deine 1?

Entweder CD2 von der Weißen oder "Abbey Road". :D Kein Plan so richtig, bei den Beatles komm ich immer etwas durcheinander im Ranking.

dreckskerl

Postings: 4090

Registriert seit 09.12.2014

11.11.2020 - 18:15 Uhr
Mein Lieblingsalbumist musikalisch "Abbey road" , musikhistorisch und auch sonst auf 2 "Revolver", danach das White Album und dann "Stg Pepper", dann Rubber soul.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23369

Registriert seit 07.06.2013

11.11.2020 - 18:16 Uhr
Ich find halt bei der Weißen CD 1 und CD 2 so krass qualitativ unterschiedlich. CD 1 wäre bei mir nicht mal Top 5, CD 2 einzeln wohl auf Platz 1 oder 2. Von daher ist das Gesamtalbum für mich quasi nicht rankbar. :D

dreckskerl

Postings: 4090

Registriert seit 09.12.2014

11.11.2020 - 18:34 Uhr
cd 1 und 2...es ist ein Doppelalbum muss man schon im Ganzen bewerten, gibt ja auch Alben mit starker Seite A und schwächerer Seite B...im Grunde is es unerheblich wo für mich persönlich die meisten Stand out Tracks drauf sind, Einigkeit besteht darüber was die Beatles damals aufgenommen haben definitiv als Beginn der modernen Popmusik zu sehen ist.

kingbritt

Postings: 2850

Registriert seit 31.08.2016

11.11.2020 - 18:34 Uhr
Old Nobody haste einen schlechten Tag?
"Taxman macht als Einstieg durchaus Bock, hat n schönen Beat 7/10"
Sehr schön, durchaus Bock nur auf was. Haa und öde ne, schieb noch 2 Pünktchen drauf, das tut auch nicht weh. ^^

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7808

Registriert seit 23.07.2014

11.11.2020 - 18:48 Uhr
Die "Abbey Road", da ist mir einfach zu viel McCartney drauf irgendwie. "Maxwell Silver Hammer" ist auch ein Ausfall. Trotzdem natürlich ein wahnsinnig gutes Album, aber für mich nicht Top 3.

Wohl eher so:
1. Revolver
2. Rubber Soul (ist mächtig gewachsen, ich liebe diese ruhige Stimmung)
3. Weißes

VelvetCell

Postings: 2877

Registriert seit 14.06.2013

11.11.2020 - 18:55 Uhr
1. Rubber Soul
2. Revolver
3. Weißes

Aber wie schon gesagt: Revolver und Rubber Soul quasi gleichauf.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7808

Registriert seit 23.07.2014

11.11.2020 - 19:13 Uhr
High Five!

Huhn vom Hof

Postings: 2829

Registriert seit 14.06.2013

11.11.2020 - 19:27 Uhr
Top 5 im Pitchie-Style:
1. Revolver 10
2. Rubber Soul 10
3. Abbey Road 10
4. White Album 9.5
5. Sgt. Pepper 9.2

dreckskerl

Postings: 4090

Registriert seit 09.12.2014

11.11.2020 - 19:34 Uhr
okay
Abbey road 10
Revolver 10
White album 9.5
Rubber soul 9
stg pepper 9

jo

Postings: 2180

Registriert seit 13.06.2013

11.11.2020 - 19:52 Uhr
Ich find' eher die selbstbetitelte und "Abbey Road" im Vergleich mit "Sgt. Pepper's" überbewertet. Aber nun ja. Ich mag die psychedelischen Beatles aber auch lieber als die bluesigen.

Ich will aber noch mal festhalten:

7) She said she said - find den ziemlich öde, auch melodisch schwach. Hätte ich drauf verzichten können 5/10
(...)
9) And your bird can sing - find den ähnlich wie she said überflüssig. Tut aber auch nicht weh 5/10
(...)
11) Doctor Robot - flotte Nummer, melodisch beschwingt, tut nicht weh 5,5/10
(...)


Dabei ist das überhaupt Johns beste Zeit gewesen...

Und ich wurde hier gestern wegen "Standardkost" geschlagen, obwohl meine Einzelsongwertung wohl nicht wirklich unter 8/10 gelandet wäre... Wo ist eigentlich Amnesty International, wenn man die Organisation braucht?

Takenot.tk

Postings: 1176

Registriert seit 13.06.2013

11.11.2020 - 19:58 Uhr
Keine Angst, Jo, bei Old Nobody hätte ich genau so zugeschlagen wenn Jennifer festgehalten hätte.
Ein bisschen fehlen mir da aber einfach die Worte bei den Bewertungen...

kingbritt

Postings: 2850

Registriert seit 31.08.2016

11.11.2020 - 20:10 Uhr
. . . also:

1. Rubber Soul 10/10
2. Revolver 9,75/10 (keine 10 wegen Yellow Submarine)

3. White Album 9,5/10
3. Abbey Road 9,5/10

5. Sgt. Pepper 9,0/10
6. Let it be 8,0/10

VelvetCell

Postings: 2877

Registriert seit 14.06.2013

11.11.2020 - 20:19 Uhr
Krass – das sehe ich ziemlich exakt so wie kingbritt. Auch der Yellow-Submarine-Einwand macht Sinn. So stört mich das U-Boot mehr auf Revolver als What goes on auf Rubber Soul. Ansonsten sind beide Alben nahezu makellos. Beide haben ihre mittelmäßigeren Song je kurz vor Schluss.

Ansonsten würde ich das so unterschreiben. Vielleicht hätte HELP noch eine Chance auf den sechsten Platz.

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2015

Registriert seit 14.03.2017

11.11.2020 - 20:31 Uhr
Uff, da hab ich hier aber ordentlich auf die Fresse bekommen :D

Ich mag halt die psychedelische Seite des Albums deutlich mehr als die poppige.Es fällt mir schwer mich im Albumkontext auf die beschwingte Seite einzulassen wenn man zuvor einen Song wie aus einer Traumwelt gehört hat um es überspitzt zu sagen. Es mag sein, dass die Wertung daher etwas strenger ausfällt.
Im übrigen ist ne 5/10 aber kein Ausfall. Ich find die 3 Songs zwar verzichtbar, aber das sind jetzt auch keine Nerv-Songs.Und ich find schon, dass die 4 Punkte,zumindest aber 3, Unterschied zwischen I'm only sleeping und She said angemessen sind


@kingbritt:
Schlechte Tage hab ich immer, hörste doch an meiner Musik :D:D
Nee, die 7 für Taxman geht schon klar,find auch hier dass 2 Punkte Differenz etwa zu Here there and everywhere angemessen sind.


@Jennifer :
Der letzte Durchlauf Mad Men ist jetzt ca zweieinhalb Jahre her, wird bald mal wieder Zeit. Ist meine Nummer 1 Serie aller Zeiten, ein Sog sondergleichen

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 1719

Registriert seit 04.02.2015

11.11.2020 - 21:22 Uhr
Das faszinierendste an „Revolver“ ist, dass es wirklich immer besser wird, je genauer man es kennt. Als ich es vor ca. 25 Jahren kennengelernt hab, war es auch nicht instant mein Favorit der Band, aber es ist in den Jahren so unglaublich gewachsen. Der Zauber liegt gar nicht unbedingt in den Einzelsongs, sondern in der von grünlichen Nebeln durchzogenen Gesamtatmosphäre des Albums. Alles passt einfach so wunderbar zusammen und in den damaligen psychedelischen Zeitgeist, dass es schon fast an ein Wunder grenzt. „Paperback Writer“ und „Rain“ gehören natürlich ganz unbedingt dazu, hab ich für mich auf Platz 2 und 3 der Tracklist, also nach „Taxman“ und vor „Eleanor Rigby“ gesetzt. In dieser Trackreihenfolge ist es für mich eins der 3 besten Alben aller Zeiten.

VelvetCell

Postings: 2877

Registriert seit 14.06.2013

11.11.2020 - 21:31 Uhr
Paperback Writer und Rain rein, Submarine und I want to tell raus. Dann ist´s ´ne glasklare 10.

Deaf

Postings: 715

Registriert seit 14.06.2013

11.11.2020 - 21:46 Uhr
@Moped"Mir fehlt btw jetzt erst auf, dass "Setting sun" von den Chemical Brothers und Noel quasi ein Cover hiervon ist..."

Also DAS ist mir schon damals aufgefallen, wobei der andere Song von den Chemical Brothers und Noel, "Let Forever Be", noch dreister bei "Tomorrow Never Knows" abgekupfert ist.

MopedTobias

Postings: 16016

Registriert seit 10.09.2013

11.11.2020 - 21:50 Uhr
Stimmt. Trotzdem ein super Song.

Für die beiden Singles würd ich neben dem U-Boot ja eher das wirklich schwache "Good morning sunshine" runternehmen...

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 1719

Registriert seit 04.02.2015

11.11.2020 - 22:00 Uhr
„Setting Sun“ ist natürlich eine ganz deutliche Hommage an „Tomorow Never Knows“. „Let Forever Be“ ist ein wenig weiter davon entfernt, bläst aber natürlich atmosphärisch ins gleiche kaleidoskopische Horn.

Deaf

Postings: 715

Registriert seit 14.06.2013

11.11.2020 - 22:08 Uhr
Der Gesangspart ist bei "Let Forever Be" aber deutlich ähnlicher. Aber ich mag auch alle drei Songs.

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 1719

Registriert seit 04.02.2015

11.11.2020 - 22:17 Uhr
Der Gesangspart ist bei "Let Forever Be" aber deutlich ähnlicher.

Da hast du recht. Find beide Hommage-Songs auch qualitativ ziemlich gleichwertig. „Setting Sun“ für mich eher der Nacht-Trip, „Let Forever Be“ eher Sonnenaufangs-Trip.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23369

Registriert seit 07.06.2013

12.11.2020 - 11:53 Uhr
noch dreister bei "Tomorrow Never Knows" abgekupfert ist

Ich würde es nicht "dreist abgekupftert" nennen, wenn es doch eine absolut offensichtliche Hommage ist. Leute die dreist abkupfern versuchen es eher zu verstecken.

Im übrigen ist ne 5/10 aber kein Ausfall.

Hui. Also wenn ich nicht gerade ein Nickelback-Album höre, ist 5/10 für mich ein Ausfall. :)

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 1719

Registriert seit 04.02.2015

15.11.2020 - 22:00 Uhr
Über das vom berühmten Klaus Voormann Designer Cover des Albums wird viel zu wenig gesprochen. Mochte ich in jüngeren Jahren nicht so gern, war mir immer ein bisschen zu sehr DIY und Kunstakademie. Aber ehrlich gesagt ist es schon ziemlich hervorragend. Allein schon, wie er es mit so wenigen Strichen in der Gesichtszeichnung schafft, dass man bei jedem der vier Gesichter auf den ersten Blick erkennt, welcher der vier Beatles damit dargestellt ist. Das ist so unglaublich gekonnt, da steckt so viel mehr dahinter als eben die paar Tuschestriche.

Seite: « 1 ... 5 6 7 8
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: