Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Prince - Planet Earth

User Beitrag
Armin
12.06.2007 - 19:42 Uhr
PRINCE: NEUES ALBUM "PLANET EARTH" ERSCHEINT AM 13. JULI

BEI COLUMBIA RECORDS



Rückkehr zu Columbia Records: Mit seinem neuen Album „Planet Earth”

kehrt der vielfache Grammy-Preisträger Prince zum SONY-BMG-Label zu-

rück, bei dem er 2004 sein Comeback-Album „Musicology“ veröffentlicht

hatte. Der Longplayer, das 24. Studioalbum seiner Karriere, wird hierzu-

lande am 13. Juli erscheinen. Bei den Aufnahmen wirkten u.a. die lang-

jährigen Prince-Protegés Wendy & Lisa mit. Die erste Single-Auskopp-

lung aus „Planet Earth“ trägt den Titel „Guitar“ und ist seit vergangenen

Freitag, den 8. Juni, im MPN (www.musik-promotion.net) verfügbar.



Vor kurzem gab der 49-jährige die ersten Daten seiner bevorstehenden

Welttour bekannt, die am 1. August in der „O2 Arena“ in London beginnt.

Nachdem die ersten fünfzehn Konzerte in Rekordzeit ausverkauft waren,

wurden sechs weitere Zusatztermine anberaumt (der Vorverkauf für diese

Konzerte startet in der kommenden Woche).



„’Planet Earth’ ist ein fantastisches Album und verspricht, ein musikali-

scher Meilenstein für Prince zu werden“, erklärte Rob Stringer, Chairman

Sony Music Label Group (SONY BMG). „Das Columbia Label ist begeistert,

mit einer Ikone wie Prince in dieser faszinierenden Phase seiner Karriere

zu arbeiten.“



„Planet Earth" ist der Follow-Up zu „3121", das im vergangenen Jahr er-

schien und Platz vier der deutschen Albumcharts erreichte. Es ist das mitt-

lerweile dritte Album, dass Prince seit der Rückkehr zu seinem ursprüngli-

chen Künstlernamen im Jahre 2004 veröffentlicht. Nach einigen Jahren, in

denen diverse Alben unter verschiedenen Pseudonymen erschienen waren,

gelang ihm mit dem US-Doppelplatin-Erfolg "Musicology" die Rückkehr in

die Spitzengruppe der internationalen Charts (US und UK: Platz drei,

Deutschland: Platz vier). Mit "3121" schaffte er dann erstmals seit dem

"Batman"-Album 1989 den Sprung auf Platz eins der US Billboard Charts.



Armin
22.06.2007 - 19:39 Uhr
Hallo zusammen,

seit seinem rasanten Aufstieg zu Beginn der 80er Jahre ist Prince eine absolute Ausnahmeerscheinung im Musikbusiness. Er hat ohne Zweifel unzählige Musiker weltweit musikalisch beeinflusst, seine Songs wurden von den verschiedensten Sängern und Bands gecovert, er war einer der ersten schwarzen Künstler, dessen Clips im Programm von MTV liefen, und seine oft freizügigen Texte stellten u.a. einen Grund für die Einführung der "Parental Advisory"-Sticker dar. Jetzt meldet sich die Musiklegende zurück mit seinem neuen Studioalbum "Planet Earth".

"Planet Earth" ist der Follow-Up zu "3121", das im vergangenen Jahr erschien und Platz vier der deutschen Albumcharts erreichte. Es ist das mittlerweile dritte Album, das Prince seit der Rückkehr zu seinem ursprünglichen Künstlernamen veröffentlicht. Nach einigen Jahren, in denen diverse Alben unter verschiedenen Pseudonymen erschienen waren, gelang ihm 2004 mit dem US-Doppelplatin-Erfolg "Musicology" die Rückkehr in die Spitzengruppe der internationalen Charts (US und UK: Platz drei, Deutschland: Platz vier). Mit "3121" schaffte er dann erstmals seit dem "Batman"-Album 1989 den Sprung auf Platz eins der US Billboard Charts.

Bei den Aufnahmen zum neuen Album "Planet Earth", auf dem sich Prince u.a. mit dem Problem des Klimawandels auseinandersetzt, wirkten auch die langjährigen Prince-Protegés Sheila E. (Percussions, Schlagzeug) sowie Wendy (Melvoin) & Lisa (Coleman) mit, die in den Achtziger Jahren zu Princes legendärer Begleitband "The Revolution" zählten. Produziert, arrangiert und eingespielt wurden die zehn neuen Songs ohne Ausnahme von Prince & The New Power Generation. Die erste Single-Auskopplung heißt "Guitar" und erscheint bereits am 6. Juli digital. Der Song macht seinem Titel alle Ehre: die Stromgitarre brennt sich sofort ein ins Ohr und man schenkt dem schillernden Megastar sofort Glauben, wenn er singt:
"I love you baby, but not like I love my guitar"

Das Jahr 2007 hat für Prince gleich mit einer spektakulären Performance in der Halbzeitpause des diesjährigen "Super Bowls" in Miami begonnen, wo er vor 140 Millionen Fernsehzuschauern u.a. drei Songs seines "Purple Rain"-Albums zum Besten gab. Kurze Zeit später wurde die ersten Daten seiner bevorstehenden Tour bekannt gegeben, die am 1. August in der "O2 Arena" in London beginnt. Nachdem die ersten fünfzehn Konzerte in der britischen Hauptstadt in Rekordzeit ausverkauft waren, wurden schnell sechs weitere anberaumt. Die ersten 140.000 Tickets für die nunmehr insgesamt 21 Konzerte in London waren innerhalb von nur 20 Minuten weg - ein Rekord für die Ewigkeit. Für die Shows bereitete Prince 150 Songs für den Live-Einsatz vor, die er aus den über tausend Kompositionen auswählte, die er in seiner Karriere veröffentlichte.

Seit Beginn seiner Karriere mit dem Debütalbum "For You" (1978) hat Prince weltweit mehr als 100 Millionen Alben verkauft, wurde gleich mehrfach mit dem Grammy ausgezeichnet und erhielt einen "Oscar". Im Januar 2007 gewann er den ersten Golden Globe seiner Karriere in der Kategorie "Best Original Song / Motion Picture", für den Titelsong des Animations-Blockbusters "Happy Feet" (allerdings verpasste er die Preisverleihung, weil er im Stau stand). Seine bislang größten Hits in Deutschland gelangen Prince mit "Purple Rain" (Platz 5, 1984), "Kiss" (Platz 4, 1985) und "The Most Beautiful Girl In The World" (Platz 9, 1994).

Ab dem 13. Juli im Handel



Prince - "Planet Earth"
VÖ: 13.07.




Dazu passend wird es lebensgroße Prince-Figuren für den Schlüsselanhänger geben.
nicht wichtig
25.06.2007 - 22:08 Uhr
*rofl*
bobgeorge
25.06.2007 - 22:14 Uhr
"Dazu passend wird es lebensgroße Prince-Figuren für den Schlüsselanhänger geben."

Die Figur will ich haben ! *lol*

nicht wichtig
25.06.2007 - 22:15 Uhr
Ich hoffe er bewegt seinen sexy Hintern, bald wieder nach Germany! Aber solange bin ich in London:)


Prince, wir kommen! Die Show wird mega!!!
bobgeorge
25.06.2007 - 22:21 Uhr
imagine holding planet earth in the palm of ur hand with no regard 4 ur place of birth or claim 2 any land...
nicht wichtig
25.06.2007 - 22:27 Uhr
Imagine. Imagine holding the planet Earth in the palm of your hand
with no regard for your place of birth or your claim to any land.
The only thing between us is now the truth we all understand
If planet earth was in the palm of our hand.

50 years from now what will they say about us here
did we care for the water and the fragile atmosphere
there's only two kinds of people and the difference they make
the ones that give, and the ones that take
....
bobgeorge
25.06.2007 - 22:56 Uhr
Just like the countless bodies that revolve around the sun
Planet Earth must now come into balance with the one that caused it all to be
Then we'll see kingdom come, so shall it be written, so shall it be sung
Imagine you could rid the Earth of anyone you choose
Which ones would you need the most and which ones would you lose?
Do you want to judge another lest we be judged too?
Careful now... the next one might be you
Imagine sending your first born off to fight a war with no good reason
How it started and what they are fighting for
And if they're blessed to make it home will they still be poor?
Pray for peace right now and forever more
Imagine
logan
02.07.2007 - 23:27 Uhr
Hippieske Schwurbeltexte hin oder her, die entscheidende Frage ist doch: Hat Prince den Funk noch, oder hat er ihn verloren?
Armin
05.07.2007 - 20:11 Uhr
Hallo zusammen

alle Prince- Fans müssen sich noch eine Woche länger gedulden, bis das neue Album "Planet Earth" endlich in den Handel kommt. Statt am 13.07. erscheint der Longplayer am 20.07.
Hier noch einmal das offizielle Tracklisting, das auf dem physischen Album nicht zu sehen sein wird:
1. Planet Earth
2. Guitar
3. Somewhere Here On Earth
4. The One U Wanna C
5. Future Baby Mama
6. Mr. Goodnight
7. All The Midnights In The World
8. Chelsea Rodgers
9. Lion Of Judah
10. Resolution
afromme
05.07.2007 - 20:14 Uhr
@logan
Schön zusammengefasst. :-)
...
10.07.2007 - 13:23 Uhr
Prince verärgert UK-Branche mit Zeitungskooperation


Sorgt für Ärger: Prince

In Großbritannien sorgt sich Prince nach dem rekordverdächtigen Ausverkauf seiner 28 London-Konzerte wohl nur noch herzlich wenig um die Beziehung zum Tonträgerhandel. Sein neues Album "Planet Earth" soll nämlich von der "Mail on Sunday" als kostenloses Covermount unters Volk gebracht werden.

Stephen Miron, Managing Director des Sonntagsblatts, erklärte dem "Guardian", bei dieser Aktion handle es sich um "die größte Innovation in der Zeitungs-Promotion" seit Langem. An welchem der kommenden Sonntage "Planet Earth" der "Mail" beiliegen soll, ist noch nicht bekannt. Doch es gilt als sicher, dass der Verlag Associated Newspapers seine Auflage für diese Aktion massiv aufstocken wird. Zwei Mio. Exemplare der CD will die Zeitung als kostenlose Beilage in Umlauf bringen.

Offiziell sollte das Album in Großbritannien am 16. Juli in den Handel kommen. Nun ist dieser Termin aber mehr als fraglich: Die britische Niederlassung von Sony BMG - der Major hatte sich die weltweiten Vertriebsrechte für "Planet Earth" gesichert - zog schon Konsequenzen: Die UK-Filiale des deutsch-japanischen Konzerns habe sich aus dem Deal mit Prince zurückgezogen, ließ ein Unternehmenssprecher wissen. Sony BMG UK werde das Album nicht an den britischen Handel ausliefern.

"Wir halten dies für den richtigen Schritt in einem schwierigen Handelsmarkt", sagte ein Sony-BMG-Sprecher. "Wir freuen uns, dass Prince wieder bei einem Majorlabel gelandet ist, aber so ergibt das in Großbritannien keinen Sinn." Bei Sony BMG sei man bei Abschluss des Vertrags zwar über die Kostenlos-CDs informiert gewesen, die Prince den Londoner Konzertbesuchern mit nach Hause geben wird. Aber vom Deal mit der "Mail" wusste die Plattenfirma bis vor wenigen Tagen nichts. "Wir wollen unsere Partner im Handel schließlich nicht an der Nase herumführen. Aus Rücksicht auf unsere Händler werden wir die Platte hier nicht veröffentlichen."

Im Einzelhandel findet man das Vorgehen des Künstlers ebenfalls nicht berauschend. Simon Fox, CEO von HMV, wird mit den Worten zitiert: "Ich kann nicht glauben, dass sich die Musikbranche so etwas selbst antut. Das wäre doch völlig idiotisch." Und Paul Quirk, Chairman der Händlervereinigung ERA, fürchtet durch die CD-Beilage eine weitere Entwertung des Kulturguts Musik. Quirk bezeichnete die Verschenkaktion als "Beleidigung für all jene Plattenläden, die Prince während seiner gesamten Karriere unterstützt haben." Er ergänzte: "Der Artist formerly known as Prince sollte sich darüber im Klaren sein, dass er mit dieser Vorgehensweise sehr bald der Artist formerly available in Record Stores sein wird."

Bei der "Mail on Sunday" versteht man die ganze Aufregung indes nicht und behauptet, dass Covermount-CDs das allgemeine Interesse an Musik steigern würden. Geschäftsführer Miron lud den Handel zum Dialog und möglichen Partnerschaften ein. "Schließlich ist die 'Mail on Sunday' der größte Vertrieb für Alben im ganzen Land."

musikwoche.de
afromme
10.07.2007 - 14:22 Uhr
Promo-CDs und meinetwegen kostenlose CDs für Konzertbesucher sind - besonders bei Prince's Eintrittspreisen - okay und fair und darüber würde ich als Plattenfirma auch keinen Terror machen. Aber das volle Album als Umsonst-Beileger bei einer Sonntagszeitung ist schon - äh - albern. Einerseits entwertet man damit tatsächlich das Album als Format, wenn man die bewusste Entscheidung für ein Werk überflüssig macht (zumal: was mit einem guten Teil der Zeitungsbeileger so passiert, dürfte auch jedem klar sein); dazu kommt, dass hierzulande wohl viele wenig Lust drauf haben, das Album zu kaufen wenn man's andernorts quasi umsonst bekommt. Andererseits kann man statt solcher Aktionen das Album auch gleich zum Umsonst-Download ins Netz stellen.
Ohne ein Freund der Major-Label zu sein (Kopierschutz, Uhrheberrechtslobbyismus, all das), aber in dem Fall kann ich die Entscheidung gut verstehen, das Album in Großbritannien gar nicht erst regulär zu veröffentlichen.
@logan
21.07.2007 - 12:32 Uhr
Er hat ihn noch.

Kein Musicology aber sehr solide das Ganze. Die Produktion ist auch nicht so veraltet wie auf 3121, klingt sehr live das ganze.

Nur ein Kracher wie Black Sweat fehlt leider.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: