Pink Floyd

User Beitrag
Hugo
08.06.2002 - 19:42 Uhr
ich weiß es ist ein großes thema, aber was fällt euch zu denen ein.
fandet ihr sie mit barret oder gilmour besser...?
hugo
11.06.2002 - 19:59 Uhr
interessiert das keinen hier?
Oliver Ding
11.06.2002 - 20:04 Uhr
Syd Barret. Was für eine Frage!
Rolf
11.06.2002 - 20:18 Uhr
Einspruch. Ich halte die frühen PF-Werke für überschätzt. Sie kommen in meinen Augen an die wahrhaft großen 70er PF-Klassiker wie "Meddle" und "Dark Side of The Moon" nicht heran. Von daher lautet meine Antwort ganz klar: Mit Gilmour waren PF besser.
beckes
11.06.2002 - 20:34 Uhr
Ich fand beide auf ihre Art klasse , aber mit Syd Barret währen Pink Floyd meiner Meinung nach stagniert , viel mehr ging nicht . Wichtiger als Gilmour war aber Waters , was man nach seinem Weggang deutlich merkte .
ditsch
11.06.2002 - 21:44 Uhr
Syd Barret. Was für eine Frage!

Sorry, aber das mag ich nicht mehr hören. Klar war 'Piper at the gates of dawn' ein Über-Album. Klar war Syd Barret ein Genie, der nach seinesgleichen sucht. Möglich, dass Pink Floyd nie mehr die Klasse erreichten, die sie anno '65 - '67 hatten. Aber vergesst doch all die Meisterwerke nach der Barret-Aera nicht. Dabei denke ich eher an 'saucerful of secrets', 'atom heart mother', 'more' und das massiv unterschätzte 'obscured by clouds' als an 'dark side of the moon'. Aber 'animals' war nochmals riesig! You've gotta be crazy!
beckes
11.06.2002 - 22:13 Uhr
Mhm . Mit "More" konnte ich mich nie anfreunden , aber ansonsten gebe ich dir recht , besonders "Atom Heart Mother" und "Animals" sind IMHO ganz groß .
Bitar
12.08.2002 - 14:37 Uhr
Ich hab mir vorgenommen, mich jetzt mal mit original CDs einzudecken. Da wollte ich euch mal fragen welches Album von Pink Floyd ihr mir als Einstieg empfehlen könntet. Ich kenn zwar ne ganze Menge, aber Albentechnisch bin ich nicht bewandert.
beckes
12.08.2002 - 14:46 Uhr
"Wish You Were Here" ist mit Sicherheit empfehlenswert zum Einstieg . "The Piper At The Gates Of Dawn" ist der Klassiker schlechthin , auch eine Möglichkeit .
"Animals" ist zwar mein liebstes PF Album , aber man sollte erst einmal ein paar andere hören .
6of6
12.08.2002 - 15:25 Uhr
Wish... ist ein idealer Einstieg in die sanftere, mild psychedelische Pink Floyd - Phase; ebensogut ist The dark side of the moon. The Wall ist am meisten songorientiert - zumindest aus der (einzig wahren) Roger Waters - Phase.

Wer den Sprung ins kalte, psychedelische Wasser, nämlich in die Frühphase wagen will ist mit Piper..., a saucerful of secrets, oder am besten mit dem Doppelalbum Ummagumma beraten. Hier gibts eine Platte mit absolut brillianten Liveversionen von Stücken der ersten beiden Scheiben und eine Platte mit Studio-Aufnahmen - Jedes Bandmitglied hat sozusagen die Federführung für je etwa eine Viertelseite. Noch abgefahrener wird's bei Pink Floyd nicht mehr.
leash
12.08.2002 - 19:22 Uhr
du solltest mit dem Klassiker "Dark side of the moon" anfangen

welche Songs von Pink Floyd magst du denn?
ansonsten kann ich dir noch "Pulse" empfehlen,für den Einstieg
ist eine Doppel-Live-Cd mit einem guten Querschnitt an Songs

eine weitere sehr gute Pink Floyd-CD:Meddle (bißchen ruhiger und jazziger)

@beckes:
ich kann nicht verstehen wie du (b)entweder(/b) DSOTM (b)oder(/b) TPATGOD zum Einstieg empfehlen kannst-das sind doch zwei ganz unterschiedliche Cds
ich finde die TPATGOD zum Einstieg nicht geeignet,wenn er auf diese Musik stehen würde,hätte er sie schon
cow
12.08.2002 - 20:15 Uhr
ich liebe pink floyd.
ich würde auch dark side of the moon empfehlen.
wish you were here könnte doch anfangs als ziemlich schnulzig empfunden werden (wobei, wenn du über pulse oder delicate sounds of thunder zu pink floyd kamst, und trotzdem bei floyd bleiben möchtest, dann ist diese gefahr sehr gering.)
meedle hat zwei der besten lieder überhaupt (one of these days & echoes), aber sonst nur durchschnitt.
beckes
13.08.2002 - 05:23 Uhr
@ leash
DSOTM hat IMHO zu viele Gimmicks und ist unglaublich überbewertet . Klar kann man damit auch einsteigen , WYWH halte ich aber für geeigneter .
TPATGOD ist deswegen eine gute Wahl , weil man hier den ganzen pompösen Schnickschnack der späteren Alben in mehrereren kürzeren , dafür aber um so besseren Songs findet .
beckes
13.08.2002 - 05:36 Uhr
mhm , da sollte eigentlich mehreren stehen *g*
cow
13.08.2002 - 12:28 Uhr
dsotm überbewertet? zu viele gimmicks? da muß ich dir widersprechen ;=)
diese "gimmicks" sind nicht nur spielerei sondern steigern die stimung des albums ins unermessliche.
das besondere an dsotm ist meiner meinung, dass eine atmosphäre erzeugt wird die nicht so leicht zu beschreiben ist wie zB bei the wall oder auch anderen konzeptalben, aber dennoch ganz stark vorherrscht.
beckes
13.08.2002 - 13:39 Uhr
Ist nur meine Meinung . Wenn dir dieses Album wirklich so gefällt , dann ist das prima . Ich finde es nicht schlecht , es rangiert auf meiner Floyd-Skala nur etwas weiter hinten , das ist alles .
Ich kenne eine Reihe von Leuten , die "Animals" nicht ausstehen können und es als langweilig betiteln . Das schmälert meinen Hörgenuß aber nicht im Geringsten ;-)
leash
13.08.2002 - 17:39 Uhr
animals ist bei mir so durchschnitt
was ich überhaupt nicht mag ist: the final cut mir fehlt noch Atom Heart Mother,die könnt ich mir eigentlich auch mal kaufen

obwohl meine Pink Floyd-Phase eigentlich vorbei ist
das ist und war auch nicht so ne Band die ich mir ständig anhören kann/konnte,da muss(te) mir einfach nach sein
aber dann ;-)
shine on you crazy diamond ist eines meiner Lieblingslieder


@beckes und cow:
wie findet ihr denn die neuen Sachen?
und kennt ihr die Story mit DSOTM und Zuaberer von Oz-Film,dass Musik und Text zu dem Film passen sollen?
hat das mal jemand ausprobiert?
cow
13.08.2002 - 20:24 Uhr
halli

ich glaub das besondere an den floyds war (und ich meine sicherlich nicht "ist") ihre unberechenbarkeit. da klang das eien album ganz anders als das vorige.
und so ist es auch nicht weiter verwunderlich, wenn einige "floydianer" bei dem einen oder anderen album einen weniger hohen hörgenuss empfinden als bei den restlichen.

die neuen sachen (ohne roger waters) sind meiner meinung nach grauenhafte popschnulzen mit ein paar interessanten gitarrensoli.
wobei auch roger waters' radio kaos nicht sehr hoch bei mir steht.

das dsotm-oz phänomen habe ich ausprobiert, ist teilweise ganz amüsant, aber ob da nicht etwa szuviel reininterpretiert wird?
übrigens geht das gerüchterweise auch mit dem album meedle und dem film fantasia.

und noch ein wort zu atom heart mother. kaufen!
beckes
14.08.2002 - 07:26 Uhr
Atom Heart Mother muß man eigentlich besitzen , das Titelstück ist großartig .
Die neuen Sachen gefallen mir auch nicht besonders , als ich die AMLOR das erste Mal hörte , war ich unglaublich gelangweilt . Langeweile bei PF ? Vorher undenkbar . TFC ist Durchschnitt und auch kein PF Album mehr , Waters hat praktisch alles alleine gemacht und Gilmore 1x eingeladen , damit er die Gitarrenparts einspielen konnte . Bei "The Wall" finde ich besonders die ruhigeren Stücke gelungen , wie z.B. 'Is There Anybody Out There?' und 'Don't Leave Me Now' . Für mich das letzte gute Floyd-Album .

Ach so ...






Konzeptalben fetzen !
leash
14.08.2002 - 09:38 Uhr
weiß auch nicht warum ich AHM nicht hab,
bezüglich der Meinung dass The Wall eigentlich das letzte richtige Ponk Floyd-Album ist,stimme ich dir zu
ich mag allerdings auch die neueren Sachen,wobei sie nichts mehr mit den "anderen/älteren" Pink Floyd Sachen zu tun haben

glaubt ihr dass PF nochmal eine CD raus bringen?
ditsch
14.08.2002 - 09:36 Uhr
'Atom heart mother' ist für mich das Überalbum von Pink Floyd. Der Titelsong ist einfach grandios. Und auch die anderen Songs sind ganz gut. Was man beispielsweise bei 'meddle' nicht behaupten kann. 'echoes', der Übersong, 'one of these days' mit der absolut geilen Bass-Line, aber die restlichen Songs sind doch eher schwach.

'dark side of the moon' ist meiner Meinung nach, das schlechteste und ganz klar überbewerteste Album von Pink Floyd. 'wish you were here' und 'the wall' sind ganz gut, kommen aber nicht annähernd an 'animals' ran.

'the final cut', 'a momentary lapse of reason' und 'division bell' zähle ich nicht mehr zu Pink Floyd. Das sind drei Solo-Alben.

'dark side of the moon' und 'the wizards of oz' passt imho nicht sehr gut zueinander. Klar, gibt es ein paar nette Übereinstimmungen, mehr aber nicht. Was aber definitiv extrem gut zueinander passt ist 'space odyssee 2001' und 'echoes'. wenn der Titelscreen gegen Schluss des Filmes 'beyond jupiter' (oder so ähnlich) erscheint, muss der Song beginnen. Wenn dann Dave Bowman auf die Reise geht, untermalt mit 'echoes'... einfach gross. Das kann kein Zufall mehr sein.
ditsch
14.08.2002 - 11:06 Uhr
'Division bell' ist ganz gut, hat mit beispielsweise 'wearing the inside out' oder 'keep talking' sogar einige sehr gute Songs drauf. Nur hat es halt nicht mehr viel mit Pink Floyd zu tun. Für mich ziehe ich einfach einen Strich nach 'the wall', was aber nicht heissen soll, dass die darauf folgenden Alben schlecht sind.

Ja, ich glaube, es wird noch ein Album von Pink Floyd geben. Und sicherlich noch ein paar von Roger Waters. Und die darauf folgende Tour wird wohl alle Rekorde brechen... naja.
beckes
14.08.2002 - 11:22 Uhr
Ich möchte es mal so sagen - ich würde Luftsprünge machen , wenn die alten Herren ihre Egos mal beiseite schieben könnten und gemeinsam (also mit Waters) ein allerletztes , würdiges Pink Floyd Album aufnehmen täten .
Dazu noch eine 'Back To The Roots' Tournee , wo man statt einer millionenteuren Lasershow eine spielfreudige Band (im wahrsten Sinne des Wortes) erlebt .
Alles andere wäre für mich nicht wirklich interessant .
cow
14.08.2002 - 11:39 Uhr
ich mag ein paar teile von the fnal cut :-P

warum mag hie rniemand dsotm?
vielleicht nur ein drogenalbum?

pink floyd werden meine rmeinung nie wieder ein neues albumr ausbringen und erst recht nicht groß touren (wollen sie laut eigenen aussagen auch nicht)
gilmour macht hin und wieder solo auf unplugged und bringt auch eine dvd von einem seiner konzerte raus
roger waters wird sicherlich noch weitermachen, der hat wieder freud eam musizieren
nick mason wird ein paar gastauftritte bei beiden hinlegen und sonst autos fahren
und richard wright kokst sich ein

wobei es wie jedes jahr jetzt gerade wieder gerüchte um eine wiedervereinigung gibt (mason und waters sind wieder freunde)
Santos L. Helper
20.08.2002 - 11:12 Uhr
Um das nochmal zu unterstreichen: Als Einstieg eignen sich "The Dark Side Of The Moon" und "Wish You Were Here", aber auch "The Wall" ist grossartig, aber anders. Alles was nach "The Final Cut" kam ist Schrott oder Abzocke.
6of6
22.08.2002 - 10:38 Uhr
Atom heart mother: kaufen
Ummagumma: sofort kaufen
Pink
16.12.2002 - 21:11 Uhr
Wer liebt The Real PINK FLOYD genauso wie ich, bzw. hasst sie?
Das wären beides interessante Diskussionsgrundlagen in einer mehr und mehr qualitativ stagnierenden Musikszene...
Abgesehen von kleinen Lichtblicken, wie Dredg, Tool oder Godspeed!...
rosaroter Panther
16.12.2002 - 21:17 Uhr
ich finde Pink Floyd großartig
mehr habe ich da nicht hinzuzufügen
the dark one
16.12.2002 - 21:29 Uhr
es gibt kaum eine band, die so monumentale, großartige musik gemacht hat/macht!
ditsch
17.12.2002 - 00:03 Uhr
Ich liebe sie nach wie vor und habe mich inzwischen auch an die fliegenden Steine - nach solch einem Statement - gewöhnt.

@Johnny Rotten
Rotzlöffel! ;-)
little baby elephant
17.12.2002 - 16:47 Uhr
pink floyd is echt der wahnsinn..... phil collins......geil....
Hans
17.12.2002 - 18:37 Uhr
Pink Floyd ....eine der grösten Bands aller Zeiten..zumindest bis 1980...
stefan
17.12.2002 - 18:45 Uhr
auch darüber hinaus. stücke wie "high hopes" sind vielleicht weniger monumental, aber trotz allem großartig.
Wäs?
17.12.2002 - 19:31 Uhr
Phil Collins?
Ihm
17.12.2002 - 19:36 Uhr
Also "The Wall" is geil...
the dark one
17.12.2002 - 19:54 Uhr
@stefan
high hopes ist wirklich genial, auch ´vom text her.
aber in den 80ern hatten sie schon eine kleine "dursstrecke" wie ich finde, nicht schlecht, aber auch nicht so großartig.
ditsch
18.12.2002 - 10:57 Uhr
'High hopes' ist für mich eher ein misslungener Versuch, an die Epen früherer Tage anzuschliessen. Aber mit 'Wearing the inside out' oder 'Keep talking' sind auch auf 'Division bell' sehr hörenswerte Stücke drauf.

Ausserdem soll ja von Roger Waters ebenfalls mal wieder etwas neues kommen, oder?
Skeleton
18.12.2002 - 22:17 Uhr
Der Sound von Pink Floyd ist schon einzigartig.
Allerdings muss ich auch hinzufügen, dass mir bei Stücken wie "Money" das Instrumentalsolo doch zu lang geraten ist. Wenn Pink Floyd sich in ihren Soundsphären verlieren kann das wunderschön sein, allerdings ist es manchmal doch etwas zuviel des Guten.
Gleiches gilt übrigens auch für Tool, besonders für das letzte Album.
Ich finde "High Hopes" übrigens ziemlich monumental.
elly
21.12.2002 - 18:35 Uhr
stimmt, der sound ist echt einzigartig, mit Syd Barrett einzigartig großartig, danach aber (meiner meinung nach) einzigartig scheiße. sorry, aber da merkt man echt den unterschied zwischen kunst- und architekturstudenten
suit
13.08.2003 - 13:42 Uhr
Ich kenn jetzt nicht so wirklich viel von Pink Floyd, nur so ein paar ganz bekannte Stücke. Und da Pink Floyd ja so wahnsinnig gut gewesen soll, würde ich mich freuen, wenn ihr mir ein paar Songtipps geben würdet.
Arnold Layne gefällt mir z.B. total guzt von ihnen.
Lukas
13.08.2003 - 14:03 Uhr
Pink Floyd hört man besser nicht songweise, sondern als ganzes Album. Und da führt IMHO kein Weg an "The dark side of the moon" vorbei...
Auf der "The wall" ist zwar ihr bekanntestes Lied ("Another brick in the wall, Part 2"), aber das Album ist doch eher nervig.
A.Z.
13.08.2003 - 14:20 Uhr
also ich hab die Best of........find ich auch ganz gut, aber wahrscheinlich bin jetzt diqualifiziert, weil man sich von so einer Band keine Best of kaufen darf!
Hans
13.08.2003 - 15:15 Uhr
So´n quatsch, es ist doch schön dass die leute heutzutage überhaupt noch so großartige bands wie pink floyd hören !! und mit echoes hast du ohnenhi ein album dass ein ziemlich weites songspektrum bedient. schade nu dass da von animal snur ein song drauf ist ( animals= bestes PF-Album)
ditsch
17.08.2003 - 13:22 Uhr
Ja, 'Animals' ist das beste Pink Floyd Album.

Aber wenn dir 'Arnold Layne' gefällt, dann unbedingt in die Syd Barret-Phase reinhören: 'The piper at the gates of dawn' und 'Relics' könnten dir gefallen.
Crazy Diamond
03.11.2003 - 22:17 Uhr
Ich bin 16 Jahre alt und höre Pink Flyod seit meinen 6 Lebensjahr.
Für mich sind es die besten Musiker der Welt.
Mit Meddle,Childhoods End, Dark Side, Wish you were here, Animals sind ihnen Werke gelungen die kein anderer Musiker der Welt überetreffen kann.
Mein Favourit bei Pink Flyod ist nicht Roger Waters sondern David Gilmour.
Der betse Musiker, Sänger und Songwriter.
Er schrieb einfach die beste Musik.
Die wirklich genisalen Songs stammen fast nur von ihn(andere Mitglieder sind zwar auch aus Autoren angegeben aber die meisten musikalischen Ideen stammen von ihn - Shine on, Dogs, Breathe, Wish you were here, Echoes, Time, Childhoods End....
Was denkt ihr über Pink Floyd?
golgarin
04.11.2003 - 00:38 Uhr
Atom Heart Mother ist für mich das beste.

Umma Gumma ist auch wirklich gut, aber nichts für schwache Nerven.

Pink Floyd sind in der pop. Musik imho genau so wichtig wie die Beatles.
child_in_time
04.11.2003 - 00:52 Uhr
Gehören zu meinen Lieblingsbands. Und die Lieder "Wish you were here" und "High Hopes" zu meinen absoluten Lieblingssongs...
frog
04.11.2003 - 01:04 Uhr
Paar Lieder die mir gefallen, ansonsten aber nicht meine Baustelle.
loesilette
04.11.2003 - 08:38 Uhr
oh Mann danke, geiles thema, die beste band der welt für mich seit 10 Jahren!, meine favoriten "A Momentary Lapse Of Reason", "The Final Cut" und "The Division Bell", natürlich sind auch die anderen wunderschön, tiefgreifende zeitlose musik, phantasievoll und kreativ, einfach klasse
weiß jemand ob die momentan an was neuem arbeiten oder ob die auch mal wieder auf tour gehen?
loesilette
05.11.2003 - 10:05 Uhr
hat denn wirklich keiner mal 'n tip?

Seite: 1 2 3 ... 9 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: