Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Josh Ritter - The historical conquests of Josh Ritter

User Beitrag
Patte
09.06.2007 - 11:36 Uhr
"ter" hat nicht mehr hingepasst.

Neues Album im August/September. Dän wird wieder Obrac in die Rezi schmeißen.
Loam Gallligulla
09.06.2007 - 11:45 Uhr
Sein letzter Output war fabulös. Das Zeug davor war nicht so meins. Zu sehr Standard. Es freut natürlich einen das nur ein Jahr später schon wieder was neues kommt. Hoffentlich verschluderts er nicht.
Armin
17.07.2007 - 20:07 Uhr
Josh Ritter `The Historical Conquest of...´
(28.09.2007)

Josh Ritters Album `The Animal Years´, das im Maerz 2006 erschien, riss Kritiker allerortens regelrecht vom Hocker. Die London Times schrieb damals:...he sets out to carry a world of ideas on a few basic chords..there is no limit to the depth and ambition of his songs, whether he is confessing a simple crush or following his thoughts on a long, Whitmanesque incantation…”
Waehrend es Josh Ritter auf `The Animal Years´ um die kritische Betrachtung der amerikanischen Nation ging, fuehrt ihn sein Weg auf seinem neuen Album `The Historical Conquests of Josh Ritter´ zu Joan of Arc, Calamity Jane und Florence Nightingale, er verliert sogar bewundernde Worte ueber Damenunterwaesche - Josh Ritter, das ist zu hoeren, hat eindeutig Spass und folgte wie er es nennt `2 a.m. voices:Those voices can be pretty confusing, but there is no doubt that if you follow your two a.m. voices you’ll end up someplace fairly extraordinary.´
Bei den Aufnahmen schrieb Josh die Songs zudem nicht auf der Gitarre, sondern griff auf ein altes Klavier zurueck, das ihm Verwandte einst geschenkt hatten - ein Instrument, das wie er zugibt, nicht sein Favorit ist. Die Aufnahmen mit Produzent Sam Kassirer entstanden in einem Farmhaus in Maine
`You should have seen it up there. It was January and twenty below. We had horns in the attic, we had strings in the barn, we had a gaggle of people shooting targets with bb guns in the woods. It was a full house and everyone was there to throw themselves at the music. There was no holding back.´ Das Ergebnis ist ein wunderbares Album, voller Ueberraschungen und einer Leichtigkeit, die ebenso befreiend wie auch zerbrechlich wirkt.

Loam Galligulla
04.08.2007 - 13:22 Uhr
http://209.62.17.5/page/forkcast/44531-josh-ritter-rumors-stream
Loam Galligulla
04.08.2007 - 20:00 Uhr
Was denn, is' doch stark!
xyz
26.08.2007 - 19:47 Uhr
wenn das mal kein schnäppchen ist...

http://www.amazon.de/Historical-Conquests-Josh-Ritter/dp/B000SSET6U/ref=sr_1_2/303-3773694-3256200?ie=UTF8&s=music&qid=1188150353&sr=1-2
gähn
26.08.2007 - 19:48 Uhr
ziemlich langweilige scheibe bisher..
xyz
26.08.2007 - 19:51 Uhr
Ich hab auf seiner homepage mal reingehört und finde es hört sich mal wieder sehr gut an. Außerdem für 2,99€..
Pure_Massacre
26.08.2007 - 20:31 Uhr
Bestellt. Aber das ist doch garantiert ein Fehler Seitens Amazon, oder?
Pure_Massacre
26.08.2007 - 20:47 Uhr
Die Streams auf der Homepage klingen toll. Sehr toll sogar.
Fox
12.09.2007 - 16:46 Uhr
Meine Wertung :
---------------

To the dogs or whoever : 9/10
Mind's Eye : 9/10
Right Moves : 8/10
The Temptation of Adam : 10/10
Open Doors : 8/10
Rumors : 10/10
Edge of the World : -- (instrumental)
Wait for Love : 7/10
Real long distance : 9/10
Next to the last romantic : 7/10
Moons : -- (kurz)
Still Beating : 7/10
Empty Hearts : 9/10
Wait For Love (you know you will) : 7/10
BonusCD - Wildfires : 7/10
BonusCD - Spot in my heart : -- (kurz)
BonusCD - Naked as a window : 9/10
BonusCD - Labelship down : 8/10

Ergibt ne gute 8/10 fürs Album ohne die Bonustracks. Obs noch wächst kann ich noch nicht sagen. Mal abwarten !

P.S. : Und bevor wieder die Fragen kommen - nein, ich habs mir nicht runtergeladen, sondern direkt in Irland vorbestellt gehabt. Kam am Montag an, inklusive BonusCD und Pin.
oliver
25.09.2007 - 14:39 Uhr
komm mit seinem neuen Stil so gar nicht zu redcht ein paar schöne Lieder, aber der Grossteil ist mir zu 60ger Lastig.
Pure_Massacre
11.10.2007 - 00:07 Uhr
Wow, schon 12 Einträge. Gigantisch.
captain kidd
11.10.2007 - 00:12 Uhr
leider sein schwächstes album. wenn auch der opener einer seiner stärksten songs ist.
Pure_Massacre
10.11.2007 - 14:28 Uhr
Ist tatsächlich für 2,99 Euro bei mir eingetrudelt! :)
The Triumph of Our Tired Eyes
23.02.2010 - 13:33 Uhr
Sein schwächstes Album, stimmt. Aber mit "The Temptation of Adam" einer seiner besten Songs mit drauf.
Beefy
23.02.2010 - 15:13 Uhr
Würde es nicht unbedingt als sein Schwächstes bezeichnen. Finde es doch ziemlich abwechslungsreich und mir gefallen auch die Bonustracks. "The Animal Years" bleibt aber ungeschlagen.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: