Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

The Doors

User Beitrag
Informatic
04.08.2002 - 19:48 Uhr
Bin eben durch diverse Online Musikzeitschriften gesurft und dabei auf folgende Meldung gestoßen:

Die verbleibenden Mitglieder der DOORS werden voraussichtlich zusammen mit Scott Stapp (Creed), Ian Astbury (The Cult) und Scott Weiland (Stone Temple Pilots) ein neues Doors-Album aufnehmen. Zuvor will die Band das Zusammenspiel mit ihren Gastsängern live erproben.

Ist zwar vom Inhalt etwas dürftig und die Quelle ist mir auch nicht mehr geläufig, ich halte die Info aber trotzdem für wahr.

Schade eigentlich! Ich dachte mit dem sehr dürftigen Tribute Album vor 2 Jahren wäre das finanzielle und kommerzielle Ausschlachten eines Toten Sängers vorbei. Habe da wohl falsche Schlüsse gezogen...
23
04.08.2002 - 21:05 Uhr
Schade eigentlich! Ich dachte mit dem sehr dürftigen Tribute Album vor 2 Jahren wäre das finanzielle und kommerzielle Ausschlachten eines Toten Sängers vorbei. Habe da wohl falsche Schlüsse gezogen...

was machen die denn schlimmes .... die mitglieder haben ja alle genug geld... und was mit ausbeuten.... das soll doch wohl ein neues album werden .... quasi mit neuen liedern also wird niemand ausgebeutet... sie haben wohl einfach mal wieder lust musik zu machen
Mimi
24.01.2004 - 15:51 Uhr
Es gibt sie zwar schon lnge nicht mehr. Aber habt ihr ein Lieblingslied? wenn ja, dann welches? Würde mich ma interessieren.
puri
24.01.2004 - 16:42 Uhr
also, ich mag so gut wie jedes lied... die besten sind meiner meinung nach auf "the doors"... aber sonst hab ich kein lieblingslied...
zany
24.01.2004 - 16:56 Uhr
gibts da nicht zwei von diesen "the doors"-alben? ich mag auch fast jedes lied...(fast)
puri
24.01.2004 - 17:36 Uhr
@zany: vielleicht meinst du ja ein best of (von denen gibts ja genug)
zany
24.01.2004 - 17:37 Uhr
klar, sorry...(ich hab nur zwei)
puri
24.01.2004 - 17:40 Uhr
2 was? 2 doors-alben oder 2 best of?
zany
24.01.2004 - 17:42 Uhr
2 best of *lol*... ich dachte, es gibt nur ein "the doors"?
Mimi
24.01.2004 - 17:43 Uhr
Es gibt jawohl mehr als 2 Doors Alben. ins ist schon ma L.A.Woman- das hab ich auch und dann noch son best Of, aber mit 2Cds drin
puri
24.01.2004 - 17:45 Uhr
mit "2 doors-alben" meinte ich die alben insgesamt... also nicht das album "the doors"... gott, wie verwirrend... auf jeden fall gibts nur ein album, das "the doors" heißt, das debut-album
Mimi
24.01.2004 - 17:49 Uhr
ach so, das ist ja dann auch nur logisch. also zum Thema Lieblingslied. Meins ist: Love Her Madly. Ist allerdings nicht eines ihrer bekanntesten
zany
24.01.2004 - 17:50 Uhr
achso, jetzt hab ichs kapiert...ich glaub aber, ich hab sowieso nur die zwei...muss mal ein bisschen rumkramen, vielleicht taucht irgendwo noch eins auf...
puri
24.01.2004 - 17:58 Uhr
*lol*
@mimi: jepp, das is auch ziemlich cool
Kackbollen
29.01.2004 - 18:42 Uhr
Jim Morrison war ein kleiner, angeberischer Wichtigtuer, der das Glück hatte, im richtigen Moment die Aufmerksamkeit der Hippie-Welle auf sich gezogen zu haben. Ein Poet? Dann eher noch Eko Fresh.
puri
29.01.2004 - 22:17 Uhr
*lol* du trittst aber auch in alle möglichen fettnäpfchen, was?
alexi lalas
29.01.2004 - 22:25 Uhr
oh nein, das ist nur polarisation. gut so.
puri
30.01.2004 - 13:44 Uhr
ich bin mir sicher, dass es bei ihm nix mit polarisation zu tun hat...
Kackbollen
30.01.2004 - 14:10 Uhr
The Doors sind die Analogie (schönes Wort übrigens) des Hypes in bezug auf die Subkultur. Sie hatten eine große erste Platte, die eigentlich nur interessant war, nicht wirklich gut (Solo bei Light my fire - kotz). Die Texte waren absichtlich unverständlich formuliert, um Interpretationen freien Raum zu lassen. Und jede Platte klang wie die vorherige.
Dazu war es Morrison um die Kunst scheißegal, er wollte das, was jeder deutsche bierbäuchige Spießer zuhause vor dem Fernseher auch will: fressen, ficken, fernsehen.
Dani
30.01.2004 - 14:58 Uhr
Die Doors sind die Analogie (schönes Wort übrigens) des Hypes in bezug auf die Subkultur

Schon lange nicht mehr derartigen Mist gehört.
puri
30.01.2004 - 16:14 Uhr
oh mann, wer hat denn je gesagt, light my fire wäre gut... ich find das lied auch zum kotzen, daran sollte man sich nicht festhalten... und ich finde es gerade gut, wenn man noch selber etwas in die lyrics interpretieren kann...
alexi lalas
30.01.2004 - 21:40 Uhr
the doors wurden gehypt, das stimmt schon. hype muss ja nicht negativ sein. die folgenden platten waren aber wirklich langweilig, nur die letzten beiden konnten wieder überzeugen.
puri
30.01.2004 - 23:02 Uhr
klar war das n hype, aber irgendwie auch verdient... heutzutage würde man sie als kommerz bezeichnen (damals wahrscheinlich auch schon)...
blume
06.06.2004 - 03:33 Uhr
interessiere mich für jim morrison.
kann mir jemand was über ihn erzählen, was waren die besten songs, die er gemacht hat?
loshombres
06.06.2004 - 10:12 Uhr
Bester Song ist schwierig,gibt echt viele gute,am besten glaub ich gefällt mir doch eher ein Klassiker"Break on through".
Wenn Du mehr über ihn wissen willst guck Dir den Film The Doors an,der ist echt klasse.
blume
06.06.2004 - 11:31 Uhr
bist du sicher, daß ich in diesem film etwas über das tatsächliche leben des jim morrisons erfahre?
Meistens sind diese filme doch sehr skandalös angelegt und der wahrheitsgehalt bleibt auf der strecke.
trotzdem danke!
puri
06.06.2004 - 12:27 Uhr
der film is aber wirklich gut... und auch nich sooo bekannt...
Greylight
06.06.2004 - 12:32 Uhr
Finde den Film auch ganz gut, mit Val Kilmer in der Hauptrolle.
Philal
06.06.2004 - 13:32 Uhr
Kann die Dialoge des Films auswendig ;)
Doors ohne Jim, niemals!
Das wäre wie Katholizismus ohne Papst.
sadcaper
06.06.2004 - 17:57 Uhr
Der Film ist recht glaubhaft, weil alle Bandmitglieder und viele ehemalige Freunde von Jim daran mitarbeiteten.
redeagle
06.06.2004 - 19:19 Uhr
Val Kilmer spielt perfekt,ich glaube er singt sogar selber in dem Film.Ich denke der film vermittelt einen guten Eindruck des damaligen lebensgefühls der Jugendlichen.Auch die Entstehung der Band und der Werdegang werden sehr anschaulich dargestellt.Lohnt sich auf jeden Fall sich den Film reinzuziehen.
huck finn
06.06.2004 - 21:50 Uhr
ich kann nur jedem, der etwas über die doors und speziell über jim morrison erfahren möchte, davon abraten, sich als erstes den film anzuschauen.
filme verzerren immer die wirklichkeit!!
der film ist für sich gut gemacht - im grunde ein guter kifferfilm: theatralisch psychedelische bildfolgen untermalt mit der hypnotisierenden musik der doors. auch schauspielerisch gut umgesetzt.aber mit dem leben der echten doors hat der film nun wirklich nichts zu tun. jim wird viel zu cool, machohaft und agressiv dargestellt -und das war nur eine seite von ihm. wie in mehreren biografien geschildert, war jim zumeist ein herzlicher verträumter einfach netter mensch, was natürlich niemand in einem film sehen möchte.
ich denke aber, daß faszinierende an morrison war seine ausstrahlung: er war in allen belangen ein höchst ungewöhnlicher mensch. die art, wie er sich bewegte und speziell seine gesichtsmimik aber auch seine art zu sprechen, sorgte dafür, daß viele menschen in seinen bann gezogen wurden. natürlich speziell frauen.
so gibt es einige konzert und privat aufnahmen, die man sich unbedingt zu allererst anschauen sollte - und wenn man dann diesen verzauberten menschen mit val kilmer vergleicht, dann möchte man sich den film unter der vorstellung, daß das jetzt jim morrison sein soll gar nicht mehr angucken. jim war ein hübscher mann, mit einer unglaublichen aura, was man von val kilmer nun wirklich nicht behaupten kann.
gutes spiel liefert v.kilmer natürlich in tombstone als doc. hollyday ab
jim morrison biografie tipp: strange days von patricia kennealy,die mit jim durch eine hexenzeremonie vermählt war. dieses ist die erste bio, in der jim ausführlich von einer seiner freundinnen beschrieben wird - dementsprechend persönlich und glaubhaft erscheint diese. diese biografie hatte natürlich auch viel weniger erfolg als die vergleichlich skandalöser aufgezogene bio " no one here gets out alive" von jerry hopkins, an die sich der film warscheinlich auch lehnt.
beste songs der doors:
riders on the storm, when the musics over oder yes the river knows
achtung! schwer verdauliche kost
Jonas
07.06.2004 - 01:30 Uhr
Alben "The Doors" und "Morrison Hotel" jeweils durchgängig traumhaft!

Zum Film lässt sich sagen, dass Jims bester Freund und Doors-Organist Ray Manzarek in seinem Buch "Die Doors, Jim Morrison und ich" (keine Ahnung, wie es im Original heißt) erzählt, wie beschissen er den Film findet und wie sehr er Oliver Stone (der war's doch?) dafür hasst, diesen Streifen gemacht zu haben. Die Darstellung der Doors und von Jim Morrison im Speziellen sei sehr misslungen.
raffa
07.06.2004 - 19:50 Uhr
habe ray manzarek live in paris 2001 getroffen, bei einer pressekonferenz im theater les bouffet du nord. was für n spinner. er und jimbo waren wohl nicht wirklich auf einer wellenlänge
Ralf
10.06.2004 - 18:23 Uhr
Hi Leute, ich hab mal ne Frage, bin kein übermäßiger Doors Fan habe mir aber mal die "The Doors" 2nd hand auf vinyl gekauft und gemerkt dass es eine Fehlpressung ist, auf der B Seite sind die titel der Strange Days B Seite!
Kann mir jemand mehr info zu dieser Platte geben oder mir einen Tip geben wo ich mich erkundigen kann? meine e-mail ist ralf_hoecker @gmx.de
Vielen Dank
boxer
10.06.2004 - 22:59 Uhr
kennt jemand von euch 'uns verbrennt die nacht' (ein buch von craig kee strete)? ist eine fiktive story u.a. auch mit jim morrison!
huck finn
11.06.2004 - 14:08 Uhr
@boxer

"das buch" meiner teenagerzeit. hab es wohl 5x gelesen. absolut abgedriftet - verdreht dir das hirn.
morrisons name wird hier mißbraucht- die story erstunken und erlogen.
morrison wird als blut und sexdürstender wüstling charikatiert.
Hat mit den doors rein gar nichts zu tun - eher ein höllentrip in die dunkelsten ecken der drogenszene im los angeles der 60er (ohne rückfahrtschein)
lesenswert!!!!!!!!!
boxer
12.06.2004 - 09:55 Uhr
@huck finn: ich habs in der zwischenzeit auch schon 3x mal gelesen! das buch ist genial, wenn es auch die dunkelsten seiten dieser zeit aufzeigt! nicht für jederman, aber absolut empfehlenswert! morrisons name wird schon durch den dreck gezogen, aber auch nicht schlimmer als im film 'the doors'!
jim der indianer
15.06.2004 - 16:30 Uhr
deine mudder junge!
Mekonian
06.07.2004 - 11:14 Uhr
ride the snake...to the lake...
the ancient lake...
the snake is long...seven miles...
its cold....and its skin is old....

Pennälerlyrik....
Norman Bates
06.07.2004 - 11:41 Uhr
When I was back there in seminary school
There was a person there
Who put forth the proposition
That you can petition the Lord with prayer
Petition the Lord with prayer
Petition the Lord with prayer

You cannot petition the Lord with prayer!
Mekonian
06.07.2004 - 12:11 Uhr
Who wants to petition the Lord with
prayer anyway....
smaug
09.07.2004 - 21:03 Uhr
yeah, thats right

but before i sink into the big sleep
i want to hear
the scream of the butterfly....

cause we´re getting tired
of hangin around, waitin around with our heads
down to the ground

but where´s the gentle sound?

huck finn
09.07.2004 - 21:09 Uhr
what have they done to our fair sister?!?

huckleberry
09.07.2004 - 21:15 Uhr
so what..


prog-maus
10.11.2004 - 20:39 Uhr
Ich denke mir dass es hier sicher schon mal so ein Thema gegeben hat.
Aber bitte nochmal, Leute was habt ihr über diesen Mann (Jim) zu sagen.
Bin sehr gespannt!
klostein
10.11.2004 - 20:53 Uhr
Die Doors brauchst du hier nicht erwähnen, Morrison genügt.
Toni
12.11.2004 - 11:55 Uhr
Die geilste Band überhaupt! Riders On The Storm... yeah! Fande den Film sehr ergreifend!
Andreas
09.01.2005 - 23:48 Uhr
wer mal nach Paris kommt,sollte sich mal auf den weg zum Friedhof machen,und das Grab von Jim besuchen.Dort ist eigentlich immer etwas los,und Musik gibt es auch.Neben Althippies findet man auch viele Teenies die mit traurigen Blicken auf das Grab starren,Rotwein trinken und auch so mancher Joint kreist herum!Aber ist eher was für die Sommermonate.
Andre
31.03.2005 - 23:49 Uhr
der film ist unauthentisch

würde mal gern an sein grab aber jim hätte sicher nicht gewollt das sein grab beschmiert wird und das irgendwelche leute sich da zudröhnen. er wollte immer ein grab mit rosen.

THIS IS THE END

Seite: 1 2 3 ... 5 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: