Sum 41 - Underclass hero

User Beitrag
Daharka
02.05.2007 - 09:35 Uhr
Neue Songs auf myspace, gehen wieder in Richtung poppunk..., okaye songs aber die poppunk metal mischung vom letzen album war wesentlich besser und das dreisteste der refrain von underclass heroes ist geklaut aus nem bonustrack der chuck... weiß jez net genau den titel!
Daharka
02.05.2007 - 09:37 Uhr
sorry albumtitel steht schon fest: underclass hero
freak
05.05.2007 - 22:41 Uhr
subject to change war ne b-seite für asien! sie haben scho damals gesagt das sie den song fürs nächste album nehmen werden. ihn aber abändern! das ist der grund! am anfang hat er mir auch nicht gefallen, umso öfter man ihn ört ums so besser ist er ,).
Armin
09.05.2007 - 19:37 Uhr
Sum 41 / Underclass Hero / 20.07.07
dandelion
09.05.2007 - 19:45 Uhr
hey leutz ;-)
ja sum 41 rocken ja mal ordentlich!
hm vielleicht hören sich die songs etwas anders an aber dennoch wird die band ihren ruf als rockende punkband nicht wegbekommn & das is gut so!
ach ja...derycks ehefrau rockt ja auch ganz schön nicht? xD naja vielleicht rockt sie in richtung GIRLYLIKE aber sie rockt^^ (ich fnd girlfriend trotzdem scheiße^^) so ne kleine punktussi ey ;-) aba ich mag sie...auch nur weil sie mit deryck verheiratet is aba ich bin froh das sich sum 41 oder besser gesagt deryck niht soo stark verändert hat seit der hochzeit wie avril...
zote
09.05.2007 - 19:57 Uhr
Was ich bis jetzt gehört habe, klang wie die all killer...sachen/hits zusammengewürfelt.Hab kein Problem damit wenn sie wieder die PopPunkschiehne fahren,aber das wirkt leider sehr kopiert.Mal sehen was da noch kommt.

@dandelion:

war schön dich kennen zu lernen, aber nun geh bitte wieder in das andere Forum wo du hergekommen bist..Danke.
Freak
09.05.2007 - 20:19 Uhr
es klingt auf jeden fall wieder eher nach den ersten platten! aber ist um einiges besser, hat mehr power und ist lang net so poppig wie aknf!
für mich ist es eher melodischer "punk"-rock.
Armin
16.05.2007 - 20:13 Uhr
Sum 41 | Melden sich mit "Underclass Hero" zurück










Als Sum 41 die Arbeit an ihrem neuen Album begangen, war sich Deryck Whibley (Sänger, Songwriter, Gitarist) nicht sicher, ob es überhaupt noch eine Band gab. Schließlich hat Gründungsmitglied und Gitarist Dave Brownsound die Band verlassen und auch mit dem Management ging man fortan getrennte Wege.

“Wir standen allein da”, erzählt Whibley, der das neue Album selbst produziert hat. „Die Leute sagten, dass wir uns von den ganzen Veränderungen nicht erholen könnten.” Wie falsch diese Leute lagen zeigt „Underclass Hero“. Das Album ist so persönlich wie es nur geht: Die Abwesenheit seines Vaters (“Dear Father (Complete Unknown)”), Daves Verlassen der Band (“So Long Goodbye”), der Kampf mit seinen inneren Dämonen (“Speak of the Devil”) sowie die politisch angehauchten und kritischen Songs “Still Waiting” (Does This Look Infected)“ und “Confusion and Frustration in Modern Times”.

Sum 41 sind eine Band, die sagt was sie denkt. Davon und von ihrem explosiven Punkrock können wir uns ab dem 20. Juli überzeugen, wenn "Underclass Hero" veröffentlicht wird.
Armin
05.07.2007 - 20:10 Uhr
Zwei der drei Hallen-Shows der US-amerikanischen SUM 41 (mit den special
guests Ichty Poopzkid )sind nun bereits im Vorfeld ausverkauft! Sowohl für
das Konzert am 10. Juli in Hamburg als auch für das am 12. Juli in Köln gibt
es keine Karten mehr!

Für das Konzert in Berlin (Kesselhaus, 11. Juli) gibt es bislang noch Karten
im Vorverkauf.



SUM 41
Special Guests: ITCHY POOPZKID (10.-12.07.)


So 08.07.2007 Gewerbepark Ilseder Hütte (bei Hannover)-Sommertraum Open
Air
Di 10.07.2007 Hamburg-Markthalle ausverkauft!!!!
Mi 11.07.2007 Berlin-Kesselhaus EUR 20,00
Do 12.07.2007 Köln-Live Music Hall EUR 20,00

Vorverkauf Berlin über www.kartenhaus.de oder
01805-969 0000/14 ct pro Minute

Sommertraum Open Air über www.ticketonline.de ,
Tel-Hotline National 01805-44 70 111 14c7/Min., International +49-3871-21 16
12 0

Daharka
08.07.2007 - 17:17 Uhr
neues lied auf myspace, ganz fetziger song aber irgendwie klingen alle neuen songs wie schonmal gehört... gehen aber dennoch gut ins ohr!
Daharka
15.07.2007 - 14:37 Uhr
hörs grad...
Daharka
15.07.2007 - 18:42 Uhr
besser als ich erwartet habe... so 6-7/10, noch 1,2ma durchhörn...
sum41-freak
15.07.2007 - 19:32 Uhr
habs nun au paar mal gehört mir gefällts auch sehr gut! hätte ich net so erwartet.
punk
15.07.2007 - 20:48 Uhr
langsam langweilen sie mich, immer das gleiche, exakt das gleiche
Daharka
20.07.2007 - 13:07 Uhr
kann es sein das einige teile des albums stark nach blink 182 klingen ? also mein so instrumentaltechnisch... vlt. mag ich die platte deswegen auch???
sum41-freak
22.07.2007 - 16:05 Uhr
jo ein paar teile klingen schon ein wenig blink ähnlich.
zote
22.07.2007 - 16:56 Uhr
Die klangen doch schon immer wie Green Day, Blink 182 usw. Das war auch bei der All Killer No Filler so.Ich höre sie trotzdem gerne.Die Platte finde ich auch ziemlich gelungen.Aber wie gesagt wirkt das öfters auf mich als würden sie sich teilweise schon selbst kopieren.Ist aber trotzdem guter PopPunk.March of The Dogs gefällt mir bis jetzt am besten.
sum41-freak
25.07.2007 - 13:49 Uhr
Ich versuche mal ein Review über das Album zu schreiben. Ich mochte zwar den härteren Sound von DTLI? und Chuck mehr und DTLI? wird auch mein persönliches Lieblingsalbum bleiben. Trotzdem finde ich das neue Album geil und denke auch, dass es musikalisch, textlich und von der Kreativität ihr bestes Album ist. Vor allem ist es auch ein sehr persönliches Album geworden das hauptsächlich Deryck betrifft und somit von allen Alben am meisten Bedeutung hat.

1.Underclass Hero 7,5/10 Punkte.

Der Eröffnungstrack und 1. Single von UH ist praktisch ein Remake der B-Seite „Subject to Change“ vom Chuck Album von dem der Refrain übernommen wurde. Der Song erinnert ein wenig an den Sum Hit „Fat Lip“ von der Struktur her. Die Strophen werden von Deryck mit Backroundgesang gesungen. Der Refrain ist sehr geil und geht gut ab, ist aber ein wenig softer als der von StC. Am Schluss wird der Song von einem coolen Solo abgerundet.

2. Walking Disaster 8/10 Punkten.

WD wird vermutlich auch die 2. Single des Albums sein. Er beginnt mit ruhigen Gesang und Piano was sehr gut klingt. Danach geht er in eine typische Upbeat Nummer wie man es von Sum 41 kennt über. Der Song klingt dann wieder mit Piano aus. Einer der besten Songs von Underclass Hero.

3. Speak of the Devil 9/10 Punkten.

Das Stück wird mit einem akapella artigen Gesang eröffnet und auch wieder beendet. Dann setzten Gitarre und Schlagzeug ein. Die Strophen sind ruhig und zurückhaltend, der Refrain ist dann wieder typisch Sum 41 und rockt gut.

4. Dear Father (Complete Unknown) 6/10 Punkten.

Wahrscheinlich eines der persönlichsten Lieder der Platte wo Deryck geschrieben hat, über seinen Vater den er nicht kennt. Denke auch deshalb ist es ein sehr ruhiger und zurückhaltender Song geworden. Der Song ist mit Sicherheit nicht schlecht, mir gefällt Er nicht so gut vom Sound her für zwischendurch ganz OK.

5. Count Your Last Blessings 8/10 Punkten.

Eins meiner Lieblingslieder vom Album, erinnert mich ein wenig vom Sound her an DTLI?
CYLB beginnt mit Pianoklängen und wird auch so beendet. Der Rest des Songs geht wieder gut nach vorne und hat einen coolen Mittelteil.

6. Ma Poubelle 4/10 Punkten.

Einer von 2 Songs die Steve geschrieben hat. Zu dem Lied kann ich nur sagen das es auf Französisch ist und nur 55 Sekunden geht. Es soll eher ein Joke-Track sein als ein ernsthaftes Lied, hätte man sich auch sparen können.

7. March of the Dogs 7/10 Punkten

MOTD war der 1.Track von UH den wir zu hören bekommen haben. Ist einer von den 3 politischen Songs von UH. Von der Struktur her erinnert er an Walking Disaster, ist aber ein typischer Song für das Album. Er enthält ein gutes Gitarrenspiel gegen Ende und wird mit einem Zirkusartigem „lalalala“ Gesang beendet.

8. The Jester 8,5/10 Punkten.

The Jester, ein geiles Punk-Rock Stück das wieder im Refrain voll nach vorne geht. Kann man gut ab gehen zu dem Song. Mit Jester ist G.W. Bush gemeint darum vielleicht auch das hämische, aber coole „lalalalala“ Gesinge und Gitarrensolo von Deryck. Er endet dann in einer längeren Leere.


9. With Me 9/10 Punkten.

Eines der langsameren Stücke der Platte, mit ruhigen Strophen und einem geilen rockigen Refrain der allerdings ein wenig an Yellowcards „Only One“ erinnert. Das macht mir allerdings nichts aus, weil alles absolut Top rüberkommt und nicht so kopiert klingt wie z.B. bei „Best of Me“. Beendet wird der Song wieder mit ruhigen Piano klängen. Gehört für mich zu den besten Songs der Platte.

10. Pull the Curtain 8,5/10 Punkten.

Pull the Curtain beginnt auch wieder mit melodischer Gitarre, der Gesang der ersten Strophen ist dann sehr Pop-Punk mäßig. Der Song nimmt dann erst ab 1,40 min richtig fahrt auf, als der Refrain beginnt der sehr gut ist. Darauf folgt ein geiles Gitarrensolo und wieder typischer Sum Gesang. Beendet wird der Song von Deryck mit Piano und ruhigem Gesang. Toller Song muss ich sagen.

11. King of Condratiction 8/10 Punkten.

Der 2. Song den Steve geschrieben hat. Es ist ein sehr schneller Song und ein wenig härter als andere der Platte. Es ist auch der zweitkürzeste Track des Albums, was ihm aber nichts abtut. Er klingt dann mit coolem Metal - Sound aus.

12. Best of Me 5/10 Punkten.

Irgendwie will mir der Song überhaupt nicht gefallen. Ist mir viel zu ruhig und erinnert/ ähnelt zu stark an den Song „The Reason“ von Hoobastank. Absolut nicht mein Ding.

13. Confusion and Frustration in Modern Times 9/10 Punkten.

Dieser Song ist für mich auch einer der besten des Albums. Ist eine richtig geile Punk-Rock Hymne geworden. Nettes Gitarrenintro, dann geht es sehr melodisch weiter wie man es schon kennt. Der Hymenartige Gesang gegen Schluss hat es mir angetan, einfach nur geil.

14. So Long Goodbye 8/10 Punkten.

So Long Goodbye ist ein geiles Akustikstück das Dave gewidmet ist nach seinem Ausstieg aus der Band. Ich mag so Songs sehr gerne und in der Mitte des Liedes setzten dann Streicher ein die dann auch das „Solo“ der Albumversion übernehmen. Insgesamt dient das Stück sehr gut zum Ausklang des Albums.

Bonustracks:

15. Look at Me 6,5/10 Punkten.

Look at Me ist ein Bonussong für die europäische CD. Der Song ist ein nettes Akustikstück das den ganzen Song über von einem Fingerschnippen begleitet wird, was mal ein bisschen was anderes ist. Sonst kann man Deryck`s liebe zu den Beatles heraushören. Vielleicht ist dies einer der Akustiksongs die noch nicht ganz fertig sind und man wird ihn auf einer der kommenden Alben wieder hören.

16. No Apologies 7/10 Punkten.

Bonustrack der asiatischen CD Version. Das Intro/Outro haben sie von ihrem Misfits Coversong „Attitude“ übernommen. Sonst ist es ein typischer Sum 41 Song, der noch ein nettes Solo beinhaltet. Wegen mir hätte man den Song ruhig aufs Album packen können anstatt eines der langsameren Lieder.


17. This is Goodbye 4/10

This is Goodbye findet man auf der Single Underclass Hero. Es ist anscheinend eine andere Variante über Dave`s Ausstieg aus der Band. Mir gefällt der Song weder musikalisch noch gesanglich. Außerdem hört er sich nach Blink 182 an.

18. Take a Look at Yourself 7/10 Punkten.

Auch wieder eher ein typischer Sum 41 Song. Weiß nicht was ich da groß schreiben soll. Mir gefällt er gut.



Insgesamt gebe ich der CD eine Bewertung von 7,5/10 Punkten.


Beefy
25.07.2007 - 14:22 Uhr
Klingt schon sehr nach Blink 182 zu ihren "Enema Of The States" Zeiten. Und das ist ja für diese Art von Musik eigentlich ein Kompliment...
noel
28.07.2007 - 04:16 Uhr
der typ von sum 41 kann aus gold scheiße machen:
http://youtube.com/watch?v=cyJb2paiwSU
man sollte den bruder für seine talentfreiheit und seine hässlichkeit einbuchten.
freak
28.07.2007 - 14:32 Uhr
und du solltest erst mal lesen lernen. das hat mit dem thema hier 0,0 was zu tun...........
Naddy
31.07.2007 - 20:52 Uhr
Das erste Album das ich von Sum 41 besitze. Und es ist einfach spitze. Wobei dieses Mal einige "ruhigere" Songs auftauchen als sonst.
+ dieses Album ist das persönlichste von allen
Daharka
07.07.2010 - 13:46 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=bTvFxt14JTM neuer song vom neuen album, klingt etwas wie muse...
van gogh
07.07.2010 - 14:44 Uhr
cooles bild
Bonanza
08.07.2010 - 14:50 Uhr
@Daharka:
alles ich gelesen habe,dass sum41 etwas nach muse klingen sollen, hab ich erst gedacht, du verarscht uns hier^^
jetz hab ichs gehört...du hast recht.
netter song übrigens.
ease
08.07.2010 - 14:55 Uhr
klingt teilweise voll nach Muse oder My Chemical Romance.
aber irgendwie find ichs cool :)
nur mal so!
13.07.2010 - 15:45 Uhr
Wann kommt denn die neue raus?

14.07.2010 - 11:44 Uhr
Laut Wikipedia 31.8.
Nur zur lnfo
14.07.2010 - 19:01 Uhr
Den neuen Song "Scumf*ck" gibt's übrigens hier zum Download.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: