Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Max Goldt

User Beitrag
The MACHINA of God
30.04.2007 - 16:47 Uhr
Diesem Gott muss auch mal gehuldigt werden.
Hier darf dies nun getan werden.
spacko
30.04.2007 - 17:11 Uhr
Hubschraubereinsatz!
Ole
30.04.2007 - 17:40 Uhr
Gott kommt allmählich ein wenig außer Form. Ich liebe die Goldt-Bücher der mittleren/späten Neunziger (Die Kugeln in unseren Köpfen, Ä, Mind-Boggling und Der Krapfen auf dem Sims) ganz gewaltig und habe sie fledderig geblättert in Jahren kaum abflachender Begeisterung. Doch habe ich mich allmählich ein wenig sattgelesen an den feingedrechselten Formulierungen, und spätestens seit "Wenn man einen weißen Anzug anhat" finde ich auch, lässt Onkel Max allmählich nach. Gelesen habe ich alle seiner Werke, "Gott" (ich selbst würde trotz aller Begeisterung nicht so weit gehen, ihn so zu nennen) kommt aber ein wenig aus der Puste. Lustloser, routinierter, weniger spritzig sind die Texte geworden, matter die Ideen. Noch lange nicht schlecht und immer noch weit über dem Durchschnitt, aber schon allmählich müder. So wirkte er auch auf der Lesung im vergangenen Herbst. Schade. Einer der Großen bleibt er trotzdem.
Slajan
15.02.2008 - 17:12 Uhr
Stimme Ole da zu. Weiter auf ganz großem Niveau aber auf jeden fall die Comics von Katz + Goldt. Und erst die tollen Rumpfkluft-Shirts..."Wenn eines auf der Welt kein Jazz ist, dann Pilze" - Herrlich!
afromme
15.02.2008 - 17:19 Uhr
Was Ole gesagt hat.
Die Comics und T-Shirts gefallen mir inzwischen besser als die neueren Texte.
morethanink
15.02.2008 - 18:50 Uhr
bin inzw, gar nicht mehr so aufm laufenden bei dem..aber der besuch einer lesung (2002 oder 03) war der hammer!..gehe eigentlich weniger/gar nicht zu solchen veranstaltungen (kommt viellecht mit dem alter noch :))
..."privat sollen die stars eher frostig sein"
LIlITH
27.04.2008 - 17:08 Uhr
ich muss gestehen, dass ich von Max Goldt bisher nur manche Texte und Comicstrips aus der Titanic kenne. Aber langsam wächst das Interesse an seinen Büchern.
Welches wäre denn als Einstieg für einen interessierten Leser geeignet?
Sheriff_Lobo
27.04.2008 - 17:54 Uhr
Auch wenn es "nur" Zusammenstellungen aus seinen Titanic-Essays (zum Teil kommentiert / ergänzt) sind:

- Die Kugeln in unseren Köpfen
- Quitten für die Menschen zwischen Emden und Zittau
- Der Krapfen auf dem Sims
saraswati
28.04.2008 - 11:14 Uhr
Die neuen Sachen sind definitiv zahmer... wird halt älter, der gute Onkel Max...aber ich liebe ihn trotzdem!
Für "Üble Beläge" (siehe CD-Reklame von Amazon: Für Nächte am offenen Fenster) sollte man ihm den Pulitzer- sowie den Nobelpreis verleihen. Für Einsteiger finde ich "Ä" ganz eingängig.
LIlITH
28.04.2008 - 13:43 Uhr
Hab mir jetzt "Die Kugel in unseren Köpfen" bestellt. Wenns mir gefällt, arbeite ich mich weiter durch eure Vorschläge ; )

Danke erstmal
Menikmati
28.04.2008 - 13:47 Uhr
als nächstes wär dann "Ä" angebracht. bin ich auch mit eingestiegen und sofort der sucht gefallen. die kugel in unseren köpfen gefiel mir ein tick weniger gut..

mittlerweile habe ich es unterbunden max goldt in der öffentlichkeit zu lesen. jedesmal wenn ich in u-bahn, zug, strassenbahn sass und vor mich hin kicherte, erntete ich irritierte blicke..
saraswati
28.04.2008 - 14:18 Uhr
Na und? Ich schau mir lieber kichernde Leute an als misepetrige Stinkstiefel...
Menikmati
28.04.2008 - 14:33 Uhr
da haste auch wieder recht
LIlITH
28.04.2008 - 14:52 Uhr
Ich freue mich jedesmal, wenn ich in der U-Bahn ein Kichern vernehme, dass von einem Buch ausgelöst wurde und nicht von pubertären Songzeilen irgendwelcher Handy-Rapper.
Daniela
28.04.2008 - 18:53 Uhr

@Menikmati:

Geht mir genauso. Die Titanic, Asterix oder Max Goldt in Reinform: da gibt es kein halten.

Ich frage mich langsam, ob sie prinzipiell keine Veranstaltungen in Berlin machen. Jemand "Vergesst Berlin!" gelesen? Den Text haben wir uns in Auszügen an unsre Flurwand geschrieben.
Khanatist
05.12.2008 - 15:45 Uhr
Weiß jetzt nicht, welche Motive neu sind, aber hier noch mal für alle der Link zur Rumpfkluft.
Ich müsste schon behämmert sein, um irgendwas davon zu tragen, aber manche dieser Aufdrucke sind einfach nur genial. Aktueller Favorit: Elend
Sheriff_Lobo
05.12.2008 - 17:02 Uhr
Vorhin nochmal "Ich beeindruckte durch ein seltenes KZ" gelesen. Jetzt gebt ihm doch endlich den schon damals von But Alive geforderten Nobelpreis!
II©h┼ (p.b.m.), anerkanntes Schätzle™
05.12.2008 - 17:08 Uhr

Hehe, der gute Goldt hatte Mitte so Ende der 80er mal für einen kleinen Skandal gesorgt, als er mit seiner Band Foyer des Arts die Single Pe*is Vag*na herausbrachte. ^^
calamares
06.12.2008 - 16:12 Uhr
Foyer des Arts waren wirklich eine der angenehmsten erscheinungen in der geschichte der deutschen, tja "pop"-musik.

ich warte schon ewig auf die wiederauflage von "Die Unfähigkeit zu frühstücken".
schließlich sind goldt´s frühe solosachen auch kürzlich erst wiederveröffentlicht worden.
Nicole
23.04.2019 - 00:32 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=-uzKu9J9FL8

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: